3/25/2019

Coffee-Shop-Franchise-System San Francisco Coffee Company: Neues Wachstum nach Übernahme

Vor 20 Jahren eröffnete die San Francisco Coffee Company (SFCC) in München ihren ersten Standort. Zehn Jahre später begann das Unternehmen, als Franchise-System zu expandieren, und wuchs auf zwischenzeitlich über 20 Standorte. Es folgten wechselhafte Jahre. Seit 2018 steht SFCC erneut unter neuer Führung und scheint wieder auf Wachstum ausgerichtet zu sein.

Im Herbst 2012 gab es bei der San Francisco Coffee Company erstmals einen Eigentümerwechsel. Laut Süddeutscher Zeitung stand das Unternehmen damals kurz vor der Insolvenz. Es übernahmen die Münchner Gastronomen Michael Dörrenberg und Uli Springer für einen symbolischen Preis von einem Euro. Trotz Neuausrichtung der Coffee-Shop-Kette blieb das große Wachstum aus. Seit 2018 steht SFCC nun unter Leitung der Münchner Gastronomen Christian Arz, Bekir Demirel, Serkan Kaygisiz und Yusuf Altiman. Christian Arz ist dabei schon länger als Franchise-Nehmer mit von der Partie gewesen und zeichnet für mehrere SFCC-Standorte verantwortlich.

Laut Facebook-Seite des Unternehmens wurden in diesem Jahr bereist zwei neue SFCC-Coffee-Shops eröffnet. Ende Februar 2019 ging ein neuer Store in der Münchner Türkenstraße an den Start. Und auch in Nähe des Hauptbahnhofs der Landeshauptstadt wurde ein neuer Standort aufgemacht. Insgesamt gibt es die San Francisco Coffee Company damit achtmal in München, zweimal in Regensburg, einmal am Flughafen Stuttgart und einmal in einem Outlet-Center bei Berlin. Zudem ist SFCC in Abu Dhabi aktiv. (red.)

Bild: Pixabay

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar