Zum Bereich für Franchisegeber
La Maison du Pain

La Maison du Pain: Bäckerei Café, Baguettes, Croissants

  • Gründung: 2007
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Französisches Patisserie- und Bistro-Konzept
Eigenkapital
35.000 - 70.000 EUR
Eintrittsgebühr
ab 19.500 EUR
Lizenzgebühr
5% monatlich
La Maison du Pain: das Brothaus. Die Marke steht für Bäckereien und Konditorei-Cafés mit französischem Charme. Es duftet nach frischen Baguettes und Croissants aus der Backstube. Aber auch Süßigkeiten, Suppen, Quiches und Salate werden angeboten. Wer ein Stück Frankreich in seiner Stadt eröffnen möchte, bewirbt sich hier um eine Franchise-Lizenz.

La Maison du Pain Franchise-System

Das Franchisesystem La Maison du Pain und seine Marktstellung

Croissants, Tartes, Macarons, Pain au Chocolat und natürlich Baguettes, knusprig und pur – oder herrlich belegt. Dazu der verführerische Duft aus der Backstube. Wer das La Maison du Pain betritt, fühlt sich wie auf einem Urlaubstrip im Nachbarland. Jede Stadt in Deutschland hat ein Stück Frankreich verdient. Deshalb sucht das La Maison du Pain Franchise-NehmerInnen.

La Maison du Pain: Genießen wie Gott in Frankreich

Im La Maison du Pain ist alles frisch. Alle Back- und Konditoreiwaren sind erlesene Premium-Produkte und werden im Haus oder exklusiv dafür hergestellt. Ebenso die leckeren Quiches, Suppen und Salate. Im Hintergrund erklingen dezent Chansons. Und weil es in den provenzalisch-rustikal eingerichteten Maisons du Pain südfranzösisch-leger zugeht, genießt der Gast zum Beispiel selbst nachmittags noch sein Frühstück oder Mittagsmenü.

Boulangerie, Pâtisserie, Brasserie, Café …

Der Geburtsort des La Maison du Pain liegt an Rhein und Main: Rings um Frankfurt, Mainz und Wiesbaden hat das Konzept binnen weniger Jahre so erfolgreich eingeschlagen, dass jetzt ganz Deutschland in den Genuss kommen kann. Das Franchise-System ist top professionalisiert, die Marke international geschützt, die Abläufe sind effizient ausgestaltet und das Know-how ist kopiersicher. Zudem wird das System permanent weiterentwickelt und ist zwischenzeitlich Zertifiziertes Vollmitglied im Deutschen Franchiseverband.

Im La Maison du Pain verschmilzt Systemgastronomie mit dem Gefühl des absoluten Unikats. Denn eine eigene „echte“ Bäckerei, die noch selbst backt, ist eine Seltenheit geworden.

… ein Stück Savoir Vivre in der Stadt

Welche Franchise-PartnerInnen wünscht sich das La Maison du Pain? Es sind Menschen mit starker Motivation und Affinität zur Marke. Unternehmergeist zeichnet sie ebenso aus wie hohe Sozialkompetenz, kaufmännische Erfahrung und die Fähigkeit, Mitarbeiter zu führen. Im Idealfall bringen sie Gastronomie- oder Catering-Erfahrung mit.

  • Unterstützung für die Franchise-PartnerInnen:

    • Umfangreiche Finanzplanungshilfen
    • Vereinfachte Finanzierungsverfahren mit Banken und Bürgschaftsbanken
    • Suche und Analyse hochfrequentierter Standorte erfolgt auf Wunsch durch den Franchise-Geber
    • Profunde Marktanalysen
    • Ausführliches Systemhandbuch
    • Schulungen und Trainings in den bestehenden Stores
    • Einarbeitung und ständige Begleitung vor Ort durch den Franchise-Geber
    • Marketingkonzepte und überregionale Maßnahmen
    • Zentraler/gemeinsamer Einkauf
    • Gebiets-/Konkurrenzschutz
    • u.v.m.
  • Ein Stück Frankreich auch in Ihrer Stadt?

    Gründen Sie mit unserer Unterstützung Ihr eigenes La Maison du Pain und setzen Sie gemeinsam mit uns auf einen stark wachsenden Markt!

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • Janny's Eis
    Janny's Eis

    Janny's Eis

    Quickservice Systemgastronomie
    Rund 130 Eis-Shops: Die FranchEIS Nummer eins in Deutschland. Der Spezialist für Eis, Kaffee und Snacks. Jetzt Lizenz sichern, Standort eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • FiltaFry
    FiltaFry

    FiltaFry

    Fritteusen Management - Ölfiltrierung - Fritteusenreinigung - Ölverkauf - Entsorgung
    Mobiler Full-Service für die Fritteuse: Reinigung, Speiseöl-Filterung, Ölverkauf u.v.m.. In Deutschland neu, in vielen Ländern etabliert.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • my Indigo
    my Indigo

    my Indigo

    Marken-Gastronomie "Fresh - Fast - Fit"
    my Indigo – your passion: Eröffnen Sie Ihr Healthy Fast Food & Feelgood-Restaurant! Schreiben Sie die Erfolgsgeschichte fort!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 17.500 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • MERK Automaten
    MERK Automaten

    MERK Automaten

    Aufstellung von Popcornautomaten bei flexibler Zeitarbeit
    Merk Popcorn-Automaten: Garanten für tägliches passives Einkommen mit wenig Arbeitsaufwand. Die Lizenz zum automatischen Geldverdienen!
    Benötigtes Eigenkapital: keine Angabe
    Schnellansicht
    Details
  • Swing Kitchen
    Swing Kitchen

    Swing Kitchen

    Veganes Fast Food Burger Restaurant
    Eröffnen Sie Swing Kitchen! Die gesunde Küche von heute. Das Restaurant der veganen und klimafreundlichen Burger-Spezialitäten.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 300.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Kochlöffel
    Kochlöffel

    Kochlöffel

    Schnell-Restaurants
    Träumen Sie von einem eigenen Restaurant? Mit Unternehmergeist und starkem Partner können Sie im Wachstumsmarkt der Schnellgastronomie erfolgreich sein.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • burgerme
    burgerme

    burgerme

    Burger Delivery
    Wachsen Sie jetzt mit dem Marktführer und liefern frisch gegrillte und individuell zubereitete Burger und knackfrische Salate an Ihre Kunden!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • YOMARO Frozen Yogurt
    YOMARO Frozen Yogurt

    YOMARO Frozen Yogurt

    Frozen Yogurt Geschäft
    Natürlich, gesund und äußerst kalorienarm: Das ist die Frozen Yogurt-Revolution. YOMARO-Stores bieten Genuss und pure Freude.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 17.500 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Amorino
    Amorino

    Amorino

    Boutiquen mit hausgemachtem Eis, "Caffè" und anderen italienischen Produkten
    Keine Eiscafés: Eis-Boutiquen. Exklusives Ambiente. Erstklassiges Bio-Eis aus zentraler Herstellung. In der ganzen Welt zuhause – bald auch bei Ihnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Schnellansicht
    Details

Beiträge über La Maison du Pain

Vierter Standort, zweiter in neuem Look: Franchise-System La Maison du Pain eröffnet in Wiesbaden

Ob Croissants, Quiches oder belegte Baguettes: Das Franchisekonzept La Maison du Pain setzt auf französische Backkunst und die Atmosphäre eines südfranzösischen Bistros. Das 2007 gegründete Unternehmen vergibt seit 2014 Franchise-Lizenzen und hat im vergangenen Jahr die Gestaltung der Ladenlokale überarbeitet. In Wiesbaden hat nun ein Partner den vierten Standort der Kette eröffnet. Es ist der zweite im neuen Look.

Wie das Unternehmen mitteilt, sollen auch alle künftigen „Maisons“ dem betont schlichten, urbanen und kosmopolitisch ausgerichteten Design folgen. So ist für April der Start eines Flagship-Stors in Frankfurt am Main geplant. 2019 sollen zudem weitere Eröffnungen in ganz Deutschland folgen, ab 2020 will La Maison du Pain auch in Österreich und der Schweiz Franchise-Nehmer gewinnen. Seit Dezember 2018 hat sich das Unternehmen hierfür auch personell neu aufgestellt: Die operative Leitung des Konzepts liegt nun beim Systemgastronomen Mario Barduhn. In Wiesbaden hatte es einem Bericht des Fachportals Food-service.de zufolge bis Juni 2017 bereits einen La Maison du Pain-Standort gegeben, der nach Unstimmigkeiten mit dem Franchisenehmer jedoch nicht weitergeführt wurde. (red.)

Interview mit der Systemzentrale von La Maison du Pain auf der FranchiseExpo 2018

Gastronomie-Franchise-Konzept La Maison du Pain: Neueröffnungen und neuer Flagship-Store

Gastronomie-Franchise-Konzept La Maison du Pain: Neueröffnungen und neuer Flagship-Store

2007 in Frankfurt gegründet, kündigte La Maison du Pain im Jahr 2010 an, binnen fünf Jahren auf rund 80 Franchise-Standorte wachsen zu wollen. Doch daraus wurde bisher nichts: Aktuell gibt es La Maison du Pain dreimal in Deutschland. Eine „kompletten Neuausrichtung in verändertem Look“ soll nun für „das weitere Wachstum und die deutschlandweite Expansion“ sorgen.

Das Gastronomie-Konzept La Maison du Pain setzt auf eine Kombination von Boulangerie (Bäckerei), Patisserie (Konditorei) und südfranzösischem Bistro. Das kulinarische Angebot von La Maison du Pain reicht von Pain au Chocolat und Brioches über Flammkuchen, Tartines und Baguettes bis zu Suppen, Quiches und Salaten. Dazu kommen Kaffeespezialitäten sowie Getränke wie frisch gepresster Orangensaft, hausgemachter Eistee, Limonaden, Cidre und Wein. In den vergangenen Jahren konnte das Gastronomie-System zwischenzeitlich auf sechs Standorte wachsen. Im vergangenen Jahr kam es laut Merkurist.de zu der Trennung von einem Franchise-Nehmer. Im Januar 2018 meldete La Maison du Pain die Eröffnung eines neuen Franchise-Stores in Darmstadt. Es war der erste Franchise-Standort im neuen Design nach der Neuausrichtung.

Franchise-Standorte auch in Österreich und in der Schweiz

Nun kündigt La Maison du Pain für die erste Hälfe des Jahres 2019 die Eröffnung eines neuen Flagship-Stores im Frankfurter Shopping-Center Myzeil an. Der neue rund 300 Quadratmeter große Standort wird auch eine 180 Quadratmeter große Terrasse bieten. Zudem wird erstmals auch ein kulinarisches Angebot für den Abend entwickelt. Das neue Design beschriebt das Unternehmen als „urbanes Interieur, gepaart mit südfranzösischem, kosmopolitischem Ambiente“. Der Flagship-Store wird auch als Ausbildungs- und Trainingsstätte für Franchisepartner dienen. Darüber hinaus sollen noch bis zum Jahresende neue Standorte in Wiesbaden und Hamburg an den Start gehen. Im kommenden Jahr möchte  La Maison du Pain dann nicht nur den Flagship-Store, sondern auch weitere Standorte im gesamten Bundesgebiet sowie in Österreich und in der Schweiz aufmachen. (red.)

Gastronomie-Franchise-Konzept La Maison du Pain eröffnet ersten Standort in neuem Design

Gastronomie-Franchise-Konzept La Maison du Pain eröffnet ersten Standort in neuem Design

Das Gastronomie-Konzept La Maison du Pain setzt auf die Kombination von Boulangerie (Bäckerei), Patisserie (Konditorei) und südfranzösischem Bistro. 2007 in Frankfurt gegründet, ist das Unternehmen aktuell mit je einem Standort in Frankfurt am Main und in Sulzbach im Taunus aktiv. In wenigen Tagen wird ein weiterer hinzukommen.

Das kulinarische Angebot von La Maison du Pain reicht von Pain au Chocolat und Brioches über Flammkuchen, Tartines und Baguettes bis zu Suppen, Quiches und Salaten. Dazu kommen Kaffeespezialitäten sowie Getränke wie frisch gepresster Orangensaft, hausgemachter Eistee, Limonaden, Cidre und Wein.

Neuer Look: Schlicht, urban, südfranzösisch

Wie das Unternehmen nun mitteilt, wird das insgesamt dritte Restaurant am 26. Januar 2018 in der Darmstädter Innenstadt eröffnen. Am neuen Standort in der Wilhelminenpassage können Kundinnen und Kunden dann ganztägig Backwaren und Speisen nach französischer Art genießen. Geführt wird die Maison du Pain in Darmstadt von einem Franchise-Partner. Es ist zugleich das erste Restaurant, das im Zuge einer kompletten Neuausrichtung des Unternehmens mit einem neuen Design-Konzept aufwartet. Das Interieur beschreibt das Unternehmen als „betont schlicht, urban, gepaart mit südfranzösischem, kosmopolitischem Ambiente“. Auch das Herzstück von La Maison du Pain, die offenen Küche, wurde neu konzipiert.

Franchise-Konzepte auch für kleinere Standorte

2017 hatte das Gastronomie-System zwei zusätzliche Konzepte für Gründungen an kleineren Standorten ins Franchise-Angebot aufgenommen. Für 2018 kündigt La Maison du Pain neben dem Standort in Wiesbaden auch Neueröffnungen in Frankfurt Westend und Essen an. Als Wettbewerbsvorteil seines Franchise-Systems nennt das Unternehmen unter anderem das umfangreiche Frühstückskonzept, gepaart mit Patisserie und südfranzösischen Backwaren. Auch von Finanzierungshilfen, Schulungen in den bestehenden Stores, standardisierten Vertriebs- und Arbeitsprozessen, zentral gesteuertem Marketing und zentralem Einkauf sollen Franchise-Partner von La Maison du Pain profitieren. (red.)

Neues Format für kleinere Standorte: La Maison du Pain erweitert Franchise-Angebot

Das Gastronomie-Konzept La Maison du Pain, 2007 in Frankfurt gegründet, versteht sich als Mischung aus Boulangerie, Patisserie und südfranzösischem Bistro. Aktuell gibt es außer zwei Restaurants in Frankfurt noch einen Standort in Sulzbach im Taunus. Weitere Eröffnungen in Darmstadt und Wiesbaden sind noch für dieses Jahr geplant. Für das künftige Wachstum hat La Maison du Pain nun sein Innendesign verändert und zudem zwei zusätzliche Konzepte für Gründungen an kleineren Standorten entwickelt.

Wie das Unternehmen mitteilt, bietet es neben dem bestehenden Konzept „Grande“ nun auch die kleineren Versionen „L`art de vivre“ und „Petite“ an. Sie sollen es Franchise-Partnern auch mit geringerem Eigenkapital ermöglichen, sich mit einem La Maison du Pain selbständig zu machen, und eignen sich beispielsweise für hochfrequentierte Orte wie Bahnhöfe und Flughäfen.

Bei der geplanten Neueröffnung im Oktober in Darmstadt wird das neue Innendesign der Kette erstmals zu sehen sein: Mit bodentiefen Fensterfronten, einer schlichten, modernen Einrichtung mit lockerer Bestuhlung sollen die Räume ein südfranzösisches, kosmopolitisches und warmes Ambiente schaffen. Das kulinarische Angebot von La Maison du Pain reicht von Pain au Chocolat und Brioches über Flammkuchen, Tartines und Baguettes bis zu Suppen, Quiches und Salaten. Dazu kommen Kaffeespezialitäten sowie Getränke wie frisch gepresster Orangensaft, hausgemachter Eistee, Limonaden, Cidre und Wein. (red.)

Franchise-System mit französischem Flair: Testmagazin kürt La Maison du Pain zum „besten Coffee-Shop Frankfurts“

Das Franchise-System La Maison du Pain setzt auf französisches Lebensgefühl, französische Speisen und frische Backwaren im Brasserie-Ambiente. Vier Standorte gehören laut Unternehmenswebsite mittlerweile zur Kette, zwei weitere sollen in Kürze eröffnen. Das Frankfurter Café ist nun in einem Test des Magazins Bildtest zum „besten Coffee-Shop“ in Frankfurt gewählt worden.

Wie das Unternehmen mitteilt, war die Auszeichnung Teil eines bundesweiten Tests. Weitere Testsieger in Frankfurt waren die Cafés Wacker und Café Bohne. La Maison du Pain bietet seinen Gästen unter anderem Pain au Chocolat und Brioches, Flammkuchen, Tartines und Baguettes, aber auch Suppen, Quiches und Salate. (red.)

La Maison du Pain: Neue Standorte, erweitertes Führungsteam

La Maison du Pain: Neue Standorte, erweitertes Führungsteam

La Maison du Pain wurde vor rund zehn Jahren gegründet. Aktuell zählt das Gastronomie-System zwei Standorte in Frankfurt am Main und je einen in Sulzbach und Wiesbaden.  La Maison du Pain will seinen Gästen ein authentisches französisches Lebensgefühl vermitteln. Dafür bietet das Konzept unter anderem französisches Essen und frische Backwaren im Brasserie-Ambiente. In Kürze werden zwei neue Standorte eingeweiht.

Das kulinarische Angebot reicht von Pain au Chocolat und Brioches über Flammkuchen, Tartines und Baguettes bis zu Suppen, Quiches und Salaten. Natürlich stehen auch Kaffeespezialitäten auf der Speisekarte. Hinzu kommen Getränke wie frisch gepresster Orangensaft, hausgemachter Eistee und hausgemachte Zitronen-Limonade, Limonaden der traditionsreichen Marke La Mortuacienne, Cidre und Wein. In den kommenden Wochen wird La Maison du Pain nun zwei neue Standorte eröffnen: einen in Darmstadt und einen in München. Insgesamt wird es das Gastronomie-Franchise-System dann sechsmal in Deutschland geben.

Darüber hinaus hat das Unternehmen Anfang April 2017 sein Führungsteam mit Gaby Reich verstärkt, die nun den Bereich Franchise-Development leitet. Gaby Reich war zuletzt für den Strukturaufbau und die Franchisepartner-Gewinnung beim Franchise-System Hans im Glück zuständig. La Maison du Pain ist ein Unternehmen der Schweizer Momentum LMPDP AG und wird in Deutschland durch die Momentum LMDP Deutschland GmbH mit Sitz in Waldshut-Tiengen vertreten. (red.)

La Maison du Pain gehört zu den schönsten Cafes im Raum Frankfurt - wir sagen merci beaucoup !

La Maison du Pain gehört zu den schönsten Cafes im Raum Frankfurt - wir sagen merci beaucoup !

Blasting News Panorama 04/2017

Die schönsten Cafés in Frankfurt Ruheoasen in Mitten einer Großstadt sind eine tolle Chance in eine andere Welt einzutauchen und sich vom Zauber gefangen nehmen zu lassen.

La Maison du Pain

Wie kein anderes Café in Frankfurt verkörpert das La Maison du Pain die französische Lebensart. Das La Maison du Pain versteht sich als echtes Living-Bakery-Konzept, das sich authentischen französischen Produkten verschrieben hat. Die Basis bilden original in Südfrankreich produzierte Produkte.
Ausschließlich die Brote und Brötchen werden nach Rezepten des La Maison du Pain von deutschen Bäckereien produziert. Doch seit einem Jahr gibt es ein neues Konzept, das der Inhaber demnächst in Darmstadt und München einführt, nämlich das „Haus des Brotes“.

Aber auch der Stammbetrieb nimmt Neuerungen in sein Sortiment auf. Seien es die Bärentatze (eine Blätterteigspezialität mit Nougatschokolade) oder die Hummer Bisque..

Für Herbst sind auch besondere Events im La Maison du Pain geplant.

Zitat: „Wir möchten den gestressten Gast oder Kunden auf eine kurze Urlaubsreise nach Frankreich mitnehmen - und zwar nicht nur kulinarisch.“ - Bernd Steiner, CEO

Französischer Genuss: Franchisesystem La Maison du Pain plant zwei neue Standorte

Einen Inhaberwechsel in Frankfurt sowie zwei Standorte, die noch 2016 sowie Anfang kommenden Jahres eröffnen sollen, meldet das Franchisesystem La Maison du Pain.

Das Back- und Bistrokonzept setzt auf eine Kombination aus Boulangerie, Pâtisserie und Brasserie, die den Gästen französisches Ambiente und den Charme einer provenzalisch eingerichteten Backstube bieten soll. Zum Angebot zählen unter anderem Spezialitäten wie Croissants, Pain au Chocolat, Petits Fours, warme und kalte Tartines, belegte Baguettes und Salate, aber auch Suppen, herzhafte Quiches und Flammkuchen.

Zum 1. September hat der Standort an der Bockenheimer Landstraße in Frankfurt am Main mit den Franchise-Partnern Philip Ricken und Kamal Abassi neue Inhaber. Zudem kündigt das System auf seiner Website eine Eröffnung in München noch für dieses Jahr sowie eine weitere in Köln für Anfang 2017 an. Insgesamt wird es La Maison du Pain dann sechsmal in Deutschlalnd geben. (apw)

Geschäftsidee gesucht? La Maison du Pain

La Maison du Pain setzt auf eine Mischung aus Boulangerie, Pâtisserie und Brasserie. 2007 eröffnete das Unternehmen seinen ersten Standort in Frankfurt am Main. Heute gibt es La Maison du Pain dreimal in der Mainmetropole. Hinzu kommen Standorte in Mainz, Sulzbach und Wiesbaden. Mit der Präsentation des Geschäftskonzepts in der Virtuellen Messe will das Franchise-System nun neue Unternehmensgründer gewinnen, die sich mit ihrer eignen "Maison du Pain" selbstständig machen.

Französische Sandwiches, Tartines, Flammkuchen, Suppen, Eintöpfe, Salate und natürlich ein breites Angebot an französischen Back- und Konditoreiwaren - das erwartet Kunden bei La Maison du Pain in französischem Ambiente. Die Spezialitäten werden dabei nach original französischen Rezepturen den ganzen Tag über frisch hergestellt.

Seinen Franchise-Nehmern bietet das Unternehmen unter anderem Unterstützung bei der Finanzplanung, der Standortsuche und -analyse und beim Marketing. Auch Schulungen, Trainings an bestehenden Standorten, zentralen Einkauf und die Begleitung vor Ort nennt La Maison du Pain als Leistungen der Systemzentrale. Erwartet werden Unternehmergeist, Sozial- und Führungskompetenz, kaufmännisches Know-how und - im Idealfall - Gastronomie- oder Catering-Erfahrung. Weitere Informationen über das Existenzgründungsangebot La Maison du Pain stehen in der Virtuellen Messe des Franchiseportals bereit - abrufbar durch Klick auf das Firmenlogo rechts. (apw)

La Maison du Pain
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2021" finden einen Überblick der vielfältigen Franchise- und Lizenzsysteme, die in Deutschland, Österreich oder der Schweiz aktiv sind.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.