Zum Bereich für Franchisegeber

Crêpeaffaire Franchise: leckere Crêpes in hoher Qualität

Eigenkapital
50.000 EUR
Eintrittsgebühr
25.000 EUR
Lizenzgebühr
6% monatlich
Crêpeaffaire
Gründung: 2004
Lizenzart: Franchise-System
Geschäftsart: Café & Creperie

Wettbewerbsstärke:

Die folgenden Elemente machen uns attraktiv für unseren Zielmarkt: Geschwindigkeit: Unsere Maschine produziert bis zu 130 Crêpes pro Stunde. Weiterverarbeitung per Hand vor den Augen des Kunden. Ungefähre Wartezeit für den Kunden – 50 Sekunden. Qualität: ständige Kontrollen lassen keine Toleranz zu. Bequemlichkeit: Essen vor Ort oder Mitnahme aller Produkte in besonders geeigneten und eigens entwickelten Crêpes-Tüten. Crêpes-Theater: Erlebnisgastronomie, bei der der Kunde die Zubereitung mitverfolgen kann. Gesundheit: natürliche und frische Zutaten ohne künstliche Zusätze im Einklang mit gesunder Ernährung und naturbewusstem Lebensstil. Hygiene: kein direkter Kontakt mit Lebensmitteln, kein unangenehmer Geruch, kein Bedarf für Abzugshauben. Flexibilität leicht adaptierbare Produkte, anzupassen auf den örtlichen Geschmack.

Partnerprofil:

Verkäuferische Begabung, Teamgeist, Unternehmergeist, Kontaktfreude, Organisationstalent

Crêpeaffaire Franchise-System

Das aus Großbritannien stammende Franchise-System Crêpeaffaire verführt und begeistert seine Kunden mit hauchdünnen und leckeren Crêpes. Die Füllungen und Beläge lassen keine Wünsche offen: süße Varianten mit frischen Früchten, Zimtzucker oder Nougatcreme und herzhafte mit Schinken, Käse oder einer Thaifüllung sind möglich. Abgerundet wird das Angebot mit Fairtrade-Kaffeespezialitäten, Eis, Säften und Shakes. Crêpeaffaire hat sich seit der Gründung 2004 sehr stark in Großbritannien und vor allem in London etabliert.

Crêpeaffaire-Kunden können ihre erworbenen Leckereien direkt mitnehmen und unterwegs verzehren, da das Verpackungsmaterial genau darauf ausgelegt ist. Das Crêpeaffaire-Lokal selbst lädt darüber hinaus zum Verweilen ein. Trotz der offenen Küche und der Zubereitung der Crêpes direkt vor den Augen der Kunden, entstehen keine unangenehmen Gerüche.

Das Crêpeaffaire-Konzept hat großes Potential auch in Deutschland erfolgreich zu sein. Das Produkt ist hier bekannt und beliebt, trotzdem gibt es derzeit keinen Anbieter, der einheitlich am Markt auftritt und gleichbleibend hohe Qualität garantiert. Egal ob Groß oder Klein, welche Nationalität oder Religion, Alt oder Jung: Crêpeaffaire spricht alle an. Zudem handelt es sich um ein natürliches Produkt, das zu einem kleinen Preis angeboten werden kann.

Crêpeaffaire bietet seinen Franchise-Partnern unter anderem:

  • Geprüfte Abläufe und Systemstandards
  • hohe Qualität in der Lieferantenkette
  • Unterstützung im Marketing mit ausgefeilten Werbemitteln
  • Unterstützung durch ein erfahrenes Management-Team

Crêpeaffaire kann an fast jeden Standort angepasst werden. Shopping Center, Bahnhöfe, Fußgängerzonen oder auch ein mobiler Stand sind nur ein paar mögliche Standorte. Wer gerne mit Crêpeaffaire durchstarten möchte kann sowohl eine Einzelperson oder eine Firma sein, vorausgesetzt sind ein entsprechender Background und Erfahrung. Der Franchise-Nehmer sollte bereit sein, in einer Stadt oder engeren Region mindestens 5 Geschäfte in 5 Jahren zu eröffnen.

Wenn Sie sich vorstellen können mit Crêpeaffaire in Deutschland zu starten, dann nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf – Wir freuen uns schon auf Ihre Nachricht!

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • FiltaFry
    FiltaFry

    FiltaFry

    Fritteusen Management - Ölfiltrierung - Fritteusenreinigung - Ölverkauf - Entsorgung
    Mobiler Full-Service für die Fritteuse: Reinigung, Speiseöl-Filterung, Ölverkauf u.v.m.. In Deutschland neu, in vielen Ländern etabliert.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Coffee Fellows
    Coffee Fellows

    Coffee Fellows

    Coffee Shop
    Werden Sie Teil eines starken Teams! Wir bieten Ihnen das Coffee-Shop-Konzept der Zukunft und eine bewährte Geschäftsidee für Ihre Existenzgründung.
    Benötigtes Eigenkapital: keine Angabe
    Vorschau
    Details
  • Yoko Sushi
    Yoko Sushi

    Yoko Sushi

    Sushi Bar und Lieferservice
    Sushi, Suppen & Salate – Gründen Sie mit dem Franchise-System von Yoko Sushi Ihren eigenen Sushi-Lieferdienst für Nigri, Makri und Inside Outside Rolls.
    Benötigtes Eigenkapital: 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Nur Hier
    Nur Hier

    Nur Hier

    Bäckerei
    Eigener Chef werden? NUR HIER! Die beliebte Holzofenbrot-Bäckerei der Region Hamburg sucht Sie – als Partner in Norddeutschland!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • BURGERISTA
    BURGERISTA

    BURGERISTA

    Systemgastronomie
    BURGERISTA eröffnen – das Premium-Burger-Restaurant mit dem höchsten Wachstums-Potenzial. Jetzt Lizenz sichern. Erfolgsgeschichte mitschreiben!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 100.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Kamps Bäckereien und Backstuben
    Kamps Bäckereien und Backstuben

    Kamps Bäckereien und Backstuben

    Kamps Bäckerei und Kamps Backstube
    Selbstständig machen – mit Deutschlands Bäckerei Marke Nummer eins. Jetzt Kamps Bäckerei oder Backstube eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Swing Kitchen
    Swing Kitchen

    Swing Kitchen

    Veganes Fast Food Burger Restaurant
    Eröffnen Sie Swing Kitchen! Die gesunde Küche von heute. Das Restaurant der veganen und klimafreundlichen Burger-Spezialitäten.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 300.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Ice and Roll  +  Cake and Roll
    Ice and Roll  +  Cake and Roll

    Ice and Roll + Cake and Roll

    Streetfood - Eisdiele
    Eisdiele & Anhänger: stylisch mit Streetfood, Spiraleis, Waffeln & Slush. Das erste schlüsselfertige Eis-Franchise. Let it roll!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • MAD about Juice
    MAD about Juice

    MAD about Juice

    Healthy Fastfood
    Spread the MAD-ness: Eröffnen Sie Ihren Store für vegane Smoothies, Healthy Fastfood & urban Lifestyle. Jetzt Lizenz sichern, Kunden begeistern!
    Benötigtes Eigenkapital: 25.000 - 50.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • HOL'AB! Getränkemarkt
    HOL'AB! Getränkemarkt

    HOL'AB! Getränkemarkt

    Getränkefachmärkte
    Wollen Sie einen bereits etablierten Getränkefachmarkt mit Know-how und Unterstützung des führenden Anbieters im Nord-Westen Deutschlands übernehmen?
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 - 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Extrawurst
    Extrawurst

    Extrawurst

    Schnellimbiß, Kiosk
    Machen Sie sich selbstständig mit Deutschlands beliebtestem Snack! Der Unterschied zu den üblichen „Pommes-Buden“ zahlt sich in klingender Münze aus.
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 - 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • PowerSlim
    PowerSlim

    PowerSlim

    Ernährungsberatung - Abnehmkonzept
    PowerSlim, die Abnehm-Sensation ist weiterhin auf Erfolgskurs. Sichere dir deinen Standort und profitiere von unserem erfolgreichen Businessmodell.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Vorschau
    Details

Beiträge über Crêpeaffaire

Franchise-System Crêpeaffaire: Schmackhaft, flexibel und erfolgreich

Franchise-System Crêpeaffaire: Schmackhaft, flexibel und erfolgreich

Ob süß, herzhaft oder vollwertig, ob zum Frühstück, Mittagessen oder als Snack zwischendurch – Crêpes schmecken fast jedem und bieten viele Variationsmöglichkeiten. Der britische Unternehmer Daniel Spinath hat aus dem beliebten Crêpe-Stand ein Franchise-System gemacht. Nach sieben erfolgreichen Jahren in Großbritannien soll Crêpeaffaire nun auch nach Deutschland kommen. Ein Gespräch mit dem Gründer.


FranchisePORTAL: Mit regionalen Master-Franchise-Nehmern wollen Sie Crêpeaffaire aus Großbritannien auch nach Deutschland bringen. Was unterscheidet Ihr Konzept vom sonst üblichen Crêpe-Stand?

Daniel Spinath: Der klassische Crêpe-Stand ist meist mit Geruch und längerer Wartezeit verbunden. Durch eine speziell für uns entwickeltes Crêpe-Maschine fällt bei uns die offene Flamme weg, und die Crêpes werden sehr schnell fertig – und sehr lecker! Das Gerät macht uns auch räumlich flexibel, denn so können wir auch an Standorten ohne Abzug Crêpes backen, etwa in Flughafen-Hallen oder großen Einkaufszentren. In Großbritannien sind wir bereits an solchen Top-Standorten vertreten.
 
Ein weiterer wichtiger Vorteil ist unser gemeinsamer Auftritt: eine wiedererkennbare und sehr schön gestaltete Marke. Nicht zu vernachlässigen ist auch die große Vielfalt an Crêpe-Variationen, die wir anbieten. Durch die eigens entwickelte Verpackung eignen sich die Crêpeaffaire-Angebote sowohl zum Vor-Ort-Verzehr als auch zum Mitnehmen. Bei uns gibt es Genuss ohne Wartezeit: Wir haben aus dem Crêpe ein neues Fast-Food-Produkt gemacht, das noch dazu nicht ungesund ist.


FranchisePORTAL: Wie kam es zur Entwicklung von Crêpeaffaire?

Daniel Spinath: Ich war viele Jahre im Management tätig, unter anderem in der Konsumgüter-Industrie und im Hotelwesen. Crêpes mochte ich schon immer sehr gern und ich habe mich immer wieder gefragt, warum es kein professionelles Gastronomie-Konzept mit Crêpes gab. So kam ich auf die Idee, es selbst zu entwickeln.


FranchisePORTAL: Gastronomie-Konzepte, die auf gesundes Essen setzen, liegen derzeit im Trend. Wie passen Ihre Crêpes dazu?

Daniel Spinath: Wer bei Crêpes nur an Süßes denkt, täuscht sich. Ein Crêpe mit Spinat und einer Salatbeilage ist auch für gesundheitsbewusste Genießer attraktiv – gemäß unserem Motto „Genuss ohne Reue“. Wir verwenden zudem nur frische und natürliche Zutaten sowie Mehl aus biologischem Anbau.


FranchisePORTAL: Was spricht aus Ihrer Sicht noch dafür, dass Crêpeaffaire auch in Deutschland Erfolg haben wird?

Daniel Spinath: Crêpes sind in Deutschland sehr beliebt und passen zu den deutschen Essgewohnheiten. Und unser Konzept ist sehr professionell aufgesetzt und verbindet beste Qualität mit einem fairen Preis. Interessant für die Betreiber ist die sehr positive Gewinnspanne. Man braucht wenig Platz, kann flexibel sein und benötigt daher keine große Investitionssumme. Das Personal muss nicht vom Fach sein, sondern kann gut angelernt werden – dabei können die künftigen Franchise-Nehmer auf unsere Erfahrung zurückgreifen.


FranchisePORTAL: Wie unterstützen Sie Ihre Master-Partner denn noch?

Daniel Spinath: Zum einen natürlich mit dem Markenkonzept, dem fertigen Corporate Design bis hin zu den Bauplänen für den Stand oder auch einen ganzen Shop. Dazu kommen Schulungen nicht nur für den Franchise-Partner, sondern für sein ganzes Team. Zudem liefern wir ein fertiges Handbuch, zahlreiche Dokumentationen und weitere Hilfen.


FranchisePORTAL: Wen suchen Sie denn als Master-Franchise-Nehmer?

Daniel Spinath: Wir suchen Menschen, die wirklich begeistert von unserem Konzept sind und mit anpacken wollen – selbst wenn sie eher die Rolle eines Investors übernehmen wollen. Ein kaufmännischer Hintergrund und entsprechende Finanzierungsmöglichkeiten sind natürlich auch wichtig. Es müssen keine Gastronomen sein.


FranchisePORTAL: Vielen Dank für das Gespräch.

28.09.2011 ©opyright FranchisePORTAL (apw)

Crêpeaffaire
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.