0
Geschäftsidee finden
Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Finde und vergleiche gratis Geschäftsideen und finde die richtige Gründungschance für deine Selbstständigkeit!
Geschäftsidee finden
Finde deine Geschäftsidee
Branchen:Alle
Branchen
Um passende Geschäftsideen zu finden, treffe eine Auswahl unter folgenden Branchen
(Mehrfachauswahl möglich)
Löschen
Anwenden
Eigenkapital:Keine Angabe
Eigenkapital
Wie viel Eigenkapital (Guthaben, Besitz, Werte, etc.) kannst du maximal für die Finanzierung deiner Gründung aufbringen?
Meistens wird 25% der Gesamt-Investitionssumme als ausreichend angesehen. Der Rest muss als Fremdkapital aufgenommen werden.
max. 10.000€
Löschen
Anwenden
Mehr Filter
Eintrittsgebühr
max. 1.000€
Löschen
Anwenden
Investitionssumme
max. 1.000€
Löschen
Anwenden
Expansionsform
Löschen
Anwenden
Haupttätigkeit als Partner
Löschen
Anwenden
Zielgruppe als Partner
Löschen
Anwenden
Start im Homeoffice
Löschen
Anwenden
Zeiteinsatz
Löschen
Anwenden
Start als Quereinsteiger
Löschen
Anwenden
Start als Kleinbetrieb (0-2 Mitarbeiter)
Löschen
Anwenden
Löschen
Anwenden
X Filter löschen

Kochlöffel

Seit 1961 lecker

Kochlöffel Kochlöffel
Für Vergleich merken Teilen
Jetzt Infopaket Anfordern
Eigenkapital
ab 20.000 EUR
Eintrittsgebühr
15.000 EUR
Lizenzgebühr
5% monatlich
Kochlöffel ist ein Filial- und Franchise-System für Schnellrestaurants. Seit der Gründung 1961 steht die Marke Kochlöffel vor allem für Imbiss-Klassiker von Hähnchen bis Currywurst. Eine nahezu dreistellige Anzahl an Standorten in Deutschland verdeutlicht den Erfolg des Geschäftskonzeptes. Zur Eröffnung weiterer Betriebe sucht Kochlöffel neue Franchisepartner!

Jetzt Infopaket anfordern

Lennart Prickaarts
Dein Ansprechpartner:
Lennart Prickaarts
Infopaket und Kontakt anfordern

Dein Infopaket über Kochlöffel enthält:

  • Details zum Geschäftskonzept
  • Infos zu Konditionen / Gebühren
  • Infos zur Tätigkeit als Partner
  • Auflistung der Unterstützungsleistungen
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • ... und vieles mehr!

Kochlöffel Franchise-System

Kochlöffel ist das Schnellrestaurant für die ganze Familie. Unter dem Slogan "Seit 1961 lecker!" erwartet die Gäste ein breit gefächertes Produktangebot - von den Imbiss-Klassikern wie der Currywurst über eine Auswahl saftiger Burger bis hin zu knackigen Salaten und dem berühmten Kochlöffel-Grill-Hähnchen. An sieben Tagen die Woche bietet Kochlöffel einen überzeugenden Service zu einem stimmigen Preis-Leistungsverhältnis. Kochlöffel ist seit über 50 Jahren am Markt aktiv. Das Familienunternehmen betreibt an rund 90 Standorten in Deutschland eigene sowie Lizenz-Betriebe in zentralen Innenstadtlagen und Einkaufszentren.

  • Das Unternehmen im Detail

    Kochlöffel - ein Familienunternehmen durch und durch. Wir kennen unsere Gäste und verwöhnen sie in knapp 90 Schnellrestaurants in ganz Deutschland mit gutem Essen. Seit nunmehr fünf Jahrzehnten bieten wir in unseren Schnellrestaurants qualitativ hochwertige Produkte für alle Altersgruppen an: vom Grill-Hähnchen über Hamburger bis hin zu frischen Salaten. Mehr als 1.000 Mitarbeitende sind in Deutschland pro Jahr für unsere knapp 12 Millionen Gäste da. Unsere Heimatstadt ist Lingen.
  • Das bieten wir Ihnen

    Durch ein ausgereiftes, inzwischen vielfach erprobtes Konzept, ein erfahrenes Systemmanagement und ein erklassiges Marketing ermöglichen wir engagierten Personen den abgefederten Sprung in die Selbstständigkeit.

    Mit Kochlöffel starten Sie zukunftssicher durch: Auf Grund von moderner Lebensart und damit einhergehenden geänderten Verzehrgewohnheiten wird die Branche des "schnellen Essens und Trinkens" eine Wachtstumsbranche bleiben.

  • Chancen für den Franchisenehmer

    Mit Kochlöffel haben Sie eine bundesweite starke Marke, jahrzehntelange Erfahrungen und gute Produkte als ständige Begleiter für Ihren Erfolg.
  • Das sollten Sie mitbringen

    • Sie sind eine Unternehmerpersönlichkeit, die mit eigenen Mitteln einen Kochlöffel eröffnen und führen will.
    • Sie wollen vollen Einsatz geben, sich vor Ort engagieren und haben den Wunsch große Erfolge zu erzielen.
    • Sie sind bereit örtliche Marktchancen wahrzunehmen und den Verkauf wo es geht zu forcieren.
    • Sie begeistern sich für das Kochlöffel-Konzept.
    • Sie können team- und markenorientiert arbeiten.
    • Sie sind uneingeschränkt mobil - wir suchen Partner für ausgesuchte Städte in ganz Deutschland.
  • Informationen zum Franchisekonzept

    Wir sorgen dafür, dass Sie das notwendige Werkzeug und Know-how an die Hand bekommen, um Ihren eigenen Betrieb erfolgreich zu führen und stellen Ihnen unser erfolgreiches Marketing-Geschäftskonzept zur Verfügung. Auch später werden wir Sie durch intensive Begleitung vor Ort unterstützen. Kochlöffel sorgt mit ständigen Innovationen, hoher Qualität, bestem Service und aktuellen Restaurant-Einrichtungen für die nötige Sicherheit, die Sie von einem zuverlässigen Franchise-Geber erwarten dürfen.

Erfahrungen unserer Kochlöffel-Partner:

Jens Ulrich

"Ich war von Anfang an vom Kochlöffel-Konzept und der hohen Produktqualität fest überzeugt. Als Franchisepartner erlebe ich den Umgang mit den Mitarbeitenden der Zentrale und den Franchisekollegen in einer engen Verbundenheit, wie in einer Familie. Durch intensive Betreuung und Unterstützung durch den Franchisegeber wird mir die Konzentration auf das Tagesgeschäft ermöglicht. Heute habe ich zwei Kochlöffel-Restaurants - dank meines starken Willens zum Erfolg, vollen Einsatzes, meiner Begeisterung und Spaß an der Arbeit."

, Standort Köln
Maria Krokos

"Nach fast 10 Jahren Tätigkeit als Kochlöffel-Leiterin habe ich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Ich sehe Kochlöffel, meine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen als meine Familie, mit der ich jeden Tag neue Herausforderungen bewältige. Mit einem starken, kompetenten Partner lässt sich vieles einfacher bewältigen. Ich freue mich und bin stolz darauf, aus den Erfahrungen der vielen Jahre zur Stabilität und positiven Entwicklung am Markt beizutragen. Ich wünsche mir weiterhin eine erfolgreiche Partnerschaft mit Kochlöffel."

, Standort Coesfeld
Ersan Türk

"In der Gastronomie kommt es auf Qualität, Sauberkeit, Freundlichkeit – kurz: Gastorientierung an. Der Gast steht bei uns im Mittelpunkt. Das Geschäftskonzept ist durchdacht und bewährt sich seit über 50 Jahren. Die Erfahrung und Kompetenz des Unternehmens Kochlöffel trägt nicht nur zum Geschäftsalltag bei, sondern gibt mir auch viel Sicherheit. Ich kann in Ruhe das Tagesgeschäft absolvieren, während die Zentrale sich um Marke, Marketing und Produktentwicklung kümmert."

, Standort Konstanz

Franchise-Pionier Kochlöffel: Neue Standorte für den Dino unter den Fastfood-Systemen

Franchise-Pionier Kochlöffel: Neue Standorte für den Dino unter den Fastfood-Systemen

Die Fastfood-Kette Kochlöffel ist einer der Pioniere unter den Gastronomie-Franchise-Systemen in Deutschland: Schon 1961 machte in Lingen der erste Kochlöffel auf. McDonald's ging hierzulande erst zehn, Burger King 15 Jahre später an den Start. In diesem Jahr konnte Kochlöffel bereits drei neue Standorte eröffnen.

Die Zahl der Kochlöffel-Standorte blieb in den vergangenen Jahren relativ konstant. Auch beim Blick auf die letzten zwei Jahrzehnte zeigt sich, dass sich das Gastronomie-Konzept gegenüber der scheinbar übermächtigen Konkurrenz wie McDonald's, Burger King oder Subway behaupten konnte. Zwar gab es um das Jahr 2000 noch rund 100 Kochlöffel-Restaurants, doch insgesamt konnte das Unternehmen seine Marktpräsenz bewahren. Kochlöffel ist damit eines der wenigen originär deutschen Gastronomie-Franchise-Systeme, die Geschichte geschrieben haben. In diesem Jahr konnte Kochlöffel wieder wachsen. Im Juli eröffnete ein neues Restaurant in Steinfurt. Im September ging zwei weitere Standorte an den Start: im ostfriesischen Leer und in Weiden in der Oberpfalz. Der Weidener Kochlöffel wird von einem Franchisepartner betrieben, Steinfurt und Leer werden vom Unternehmen selbst geführt. Insgesamt listet Kochlöffel aktuell 86 Schnellrestaurants auf seiner Website. Ein Drittel davon wird von Franchisepartnern betrieben.

Franchise-Gründern verspricht Kochlöffel umfangreiche Unterstützung, unter anderem bei der Finanzierung, der Standortwahl, beim Einkauf, der Ausbildung und beim Marketing. Erwartet werden neben Leidenschaft und Verlässlichkeit auch Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und im Idealfall Erfahrungen in der Gastronomie. (red.)

Kochlöffel: Franchising mit familiären Werten

Kochlöffel: Franchising mit familiären Werten

Lennart Prickaarts stellt sich vor. Er ist verantwortlich für Franchise und Expansion bei Kochlöffel, einem der führenden Systemgastronomie-Franchise-Unternehmen Deutschlands. Auf der Franchise-Expo 2018 in Frankfurt stand er dem Kamerateam von FranchisePORTAL Rede und Antwort in diesem Video-Interview. Das Geschäftsmodell beschreibt Lennart Prickaarts wie folgt. Kochlöffel ist ein deutscher Systemgastronom, der bereits seit 1961 besteht. Die Marke Kochlöffel bringt deutsche Imbissklassiker zurück in die Innenstädte, wie der Franchise-Verantwortliche erklärt. Er nennt Grillhähnchen, Currywurst und Bratwurst als Beispiele. Nach den Besonderheiten seines Systems gefragt, entgegnet er: Kochlöffel ist und bleibt ein Familienunternehmen. Es wird heute in der zweiten Generation geführt. Darauf ist man stolz. Die familiären Werte lebt man weiter. Lennart Prickaarts umschreibt sie mit den Worten Coming-Home-Gefühl. Franchise-Nehmer des Systems müssen eine Affinität zur Gastronomie und zum Umgang mit dem Gast mitbringen. Dafür profitieren sie von der langjährigen Erfahrung des Netzwerkes und des Franchisegebers. Und mehr noch: Der Leiter Expansion sieht den Systemkopf als Service-Zentrale an, der seinen Partnern alles aus einer Hand bietet. Als zwei konkrete Leistungen nennt er den zentralen Einkauf und was Warenwirtschaftssystem. Auf weitere Betreuungsleistungen angesprochen, verweist Lennart Prickaarts darauf, dass die Zentrale immer erreichbar ist. Jeder findet jederzeit einen Ansprechpartner. Außerdem leben die 55 eigenen Betriebe, die der Franchisegeber selbst besitzt, die Werte des Systems vor. Sie beziehen die Ware selbst von der Zentrale und nehmen deren Leistungen ebenso wie die Partner in Anspruch. Somit bestehen seitens des Franchisegebers eigene Erfahrungen im Filialbetrieb. Das FranchisePORTAL-Video-Interview beschließt der Expansions-Manager mit der Aufforderung am potenzielle Partner, sich bei ihm zu melden. Wenn sie angesprochene Gastronomie- und Service-Affinität mitbringen, seien sie „bei uns richtig“.

Jetzt zweimal in Rheine: Gastronomie-Franchisesystem Kochlöffel mit neuem Standort

Jetzt zweimal in Rheine: Gastronomie-Franchisesystem Kochlöffel mit neuem Standort

Bereits 1961 eröffnete das erste Kochlöffel-Restaurant, seit 1995 vergibt der Pionier der System-Gastronomie in Deutschland auch Franchise-Lizenzen. Aktuelle meldet Kochlöffel eine Neueröffnung.

Wie das Unternehmen mitteilt, startete der neue Standort am 22. September 2016 in der „Emsgalerie" in Rheine - es ist das zweite Kochlöffel-Restaurant in der Stadt. Gefeiert wurde die Eröffnung mit drei Aktionstagen mit Gutscheinen und weiteren Überraschungen für die Gäste. Kochlöffel-Restaurants bieten ihren Gästen u. a. Schnellgerichte wie Grillhähnchen, Chicken Wings, Burger, Brat- und Currywurst, Pommes Frites und Salate. Die Produkte wurden bereits mehrfach mit Gold- und Silbermedaillen beim Lebensmittel-Test der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) ausgezeichnet.

Heute steuern Julia Hessler, ihr Ehemann Torsten Hessler sowie ihre Mutter Martha van den Berg, Mitbegründerin und Pionierin deutscher Imbisskultur, gemeinsam das Familienunternehmen. Insgesamt ist Kochlöffel nun 84-mal in Deutschland vertreten; rund ein Drittel der Standorte werden von Franchise-Partnern geführt. Unter dem Namen „Conieco" ist das Unternehmen auch in Polen aktiv. Im vergangenen Jahr verzeichnete das System nach eigener Aussage mehr als 11,4 Millionen Gäste. (apw)

Gastronomie-Franchise-System Kochlöffel eröffnet ersten Standort in Hamburg

Gastronomie-Franchise-System Kochlöffel eröffnet ersten Standort in Hamburg

Kochlöffel zählt zu den traditionsreichen Schnellrestaurantketten in Deutschland: Das Unternehmen wurde bereits 1961 in Lingen gegründet. Als Franchise-Geber ist Kochlöffel seit 1995 aktiv. Jetzt hat in Hamburg ein neues Kochlöffel-Restaurant aufgemacht.

Kochlöffel-Standorte bieten ihren Gästen unter anderem Schnellgerichte wie Grillhähnchen, Chicken Wings, Burger, Brat- und Currywurst, Pommes Frites und Salate. Wie Kochlöffel mitteilt, feierte der erste Standort in der Hansestadt am 30. Juni 2016 in einer neuen Einkaufspassage Eröffnung. Insgesamt listet Kochlöffel zurzeit 83 Restaurants in Deutschland auf seiner Website.

Franchise-Gründern verspricht Kochlöffel ein ausgereiftes, faires Partner-Konzept mit einem erfahrenen Systemmanagement und langfristigem Marketing. Ausführliche Informationen über das Gastronomie-Franchise-System Kochlöffel stehen in der Virtuellen Messe des Franchiseportals bereit - abrufbar durch Klick auf das Firmenlogo. (apw)

Gastronomie-Franchise-System Kochlöffel feiert Jubiläum

Gastronomie-Franchise-System Kochlöffel feiert Jubiläum

Die Fastfood-Kette Kochlöffel gehört zu den Pionieren der System-Gastronomie in Deutschland. Bereits 1961 machte in Lingen der erste Kochlöffel auf. Zum Vergleich: McDonald's startete erst zehn Jahre später, Burger King 1976 in Deutschland. Unter dem Motto "Seit 1961 lecker - Feier' mit uns" startet das Gastronomie-Franchise-System nun verschiedene Jubiläumsaktionen.

Franchise-Lizenzen vergibt Kochlöffel seit 1995. Heute wird rund ein Drittel der aktuell 82 Schnellrestaurants von Franchise-Nehmern geführt. Unter dem Namen „Conieco" ist das Unternehmen auch in Polen aktiv. Neben den Gründern Martha und Clemens van den Berg sind inzwischen auch Tochter Julia und ihr Ehemann Torsten Hessler geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens. "Unseren 55. Geburtstag möchten wir in diesem Jahr mit unseren Gästen und unseren Mitarbeitenden feiern", so Torsten Hessler. Für die Gäste lief in den vergangenen Wochen ein bundesweites Gewinnspiel mit Preisen im Gesamtwert von über 20.000 Euro. Und auch die rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zum Mitfeiern eingeladen: Sie haben die Möglichkeit, mit ihrer Familie gratis bei Kochlöffel zu essen. "Bisher wurden über 6.000 Gäste mit ihren Familien bundesweit eingeladen, die Zeit bei uns am gedeckten Familien-Tisch gratis zu genießen. Im Jubiläumsjahr möchten wir uns nun bei unseren Mitarbeitenden für ein gutes Miteinander und ihr Engagement im Team herzlich bedanken", betont Torsten Hessler.

In kulinarischer Hinsicht bietet Kochlöffel heute neben Klassikern wie Currywurst oder Grill-Hähnchen zum Beispiel auch Burger, Fingerfood und vegetarische Alternativen. Bei der Unternehmensführung stehen bis heute familiäre Werte wie klare Strukturen, miteinander Reden und füreinander Sorgen hoch im Kurs: "So war es bei uns in der Familie. Damit bin ich groß geworden. All dies prägt unsere Unternehmenskultur", sagt Julia Hessler.

Für 2016 plant Kochlöffel unter anderem die Eröffnung des ersten Standortes in Hamburg. Vor allem 1A-Lauflagen in Innenstädten und in attraktiven Einkaufszentren sollen künftig für neue Kochlöffel-Restaurants ausgewählt werden. Franchise-Gründern verspricht Kochlöffel ein ausgereiftes, faires Partner-Konzept mit einem erfahrenen Systemmanagement und langfristigem Marketing. Erwartet werden unter anderem Einsatzbereitschaft, hohes Engagement vor Ort und Erfahrung in der Verkaufsförderung. (apw)

Da steckt viel Herzblut drin: Ersan Türk führt zwei Kochlöffel-Restaurants am Bodensee

Da steckt viel Herzblut drin: Ersan Türk führt zwei Kochlöffel-Restaurants am Bodensee

Mit 29 Jahren hat er sein erstes Kochlöffel-Restaurant eröffnet: Ersan Türk, gebürtiger Allgäuer, ist Franchisepartner des Schnellgastronomen Kochlöffel. Nach seinem Start in Friedrichshafen hat er ein zweites Kochlöffel-Restaurant in Konstanz eröffnet.

Seinen Franchisegeber hat der erfahrene Gastronom sich gezielt ausgesucht: Das Kochlöffel-Restaurant in seiner Heimatstadt Kempten machte ihn mit der Marke bekannt, weitere Informationen fand er im Internet.

Was hat ihn überzeugt? „Das gute Essen“, sagt Ersan Türk spontan. Aber auch die Idee, in Ruhe das Tagesgeschäft absolvieren zu können, während der Franchisegeber sich um Marke, Marketing oder Produktentwicklung kümmert. „Und so kam es dann auch“, sagt Türk als erfolgreicher Unternehmer heute: „Die Systemzentrale ist Hauptansprechpartner bei Problemen. Und ich muss mir für viele Fragen nicht selbst den Kopf zerbrechen.“

Ersan Türk kann sich voll und ganz auf das Tagesgeschäft konzentrieren. Und das so erfolgreich, dass er seit Beginn seiner Selbstständigkeit nahezu jährlich eine Umsatzsteigerung von fünf Prozent erzielen konnte. Das Restaurant in Friedrichshafen hat er vor neun Jahren übernommen und steil nach oben geführt. Und den zweiten Betrieb in Konstanz hat er von Beginn an selbst mit aufgebaut: In Kooperation mit der Franchise-Zentrale in Lingen hat er den Standort in der 1A-Lage ausgewählt, die Immobilie gefunden, angemietet, umgebaut und Ende 2009 schließlich eröffnet. Inzwischen läuft es „wie geschmiert“, so Ersan Türk.
 
Was ist sein Erfolgsgeheimnis? „In meiner Branche kommt es auf Qualität, Sauberkeit, Freundlichkeit – kurz: Gastorientierung an. Der Gast steht bei uns im Mittelpunkt, das ist bei Kochlöffel das A und O“, erklärt der 41-Jährige. Das Geschäftskonzept ist durchdacht und bewährt sich seit über 50 Jahren, im In- wie im Ausland. Die Erfahrung und Kompetenz des Familienunternehmens Kochlöffel trägt nicht nur zum reibungslosen Geschäftsalltag bei, sondern gibt dem Unternehmer auch viel Sicherheit. „Auf den Franchise-Geber kann man sich immer verlassen – so wie man sich auf seine Familie verlassen kann“, erklärt Ersan Türk, der selbst Vater von zwei Töchtern ist.

Die Systemzentrale in Lingen sorgt für die Rahmenbedingungen und das Konzept – und das Tüpfelchen auf dem i sei das persönliche Engagement: „In meinen beiden Restaurants steckt viel Arbeit, viel Einsatz, viel Herzblut. Jeder Standort war auf seine Art eine große Herausforderung für mich. Ich würde die beiden Restaurants nicht einmal für viel Geld hergeben.“
Stattdessen kann er sich vorstellen, langfristig noch ein drittes zu eröffnen.

Was fasziniert ihn so an der Arbeit als Kochlöffel-Chef?
„Zum einen natürlich, dass es so gut läuft“, lacht Ersan Türk. „Dies liegt sicher auch daran, dass die Kommunikation mit dem Franchise-Geber sehr unkompliziert und vertraut ist. Dass man dort sehr flexibel mit Herausforderungen umgeht und lösungsorientiert denkt.“ Und zum anderen sei es die abwechselnde Arbeit selbst: Der Unternehmer ist gerne unterwegs, bewegt sich täglich zwischen seinen zwei Einsatzorten am Bodensee. Auch mache es ihm Spaß, viele unterschiedliche Aufgaben wahrzunehmen: von der Buchhaltung über den Einkauf bis hin zum Kundenkontakt. Und schließlich: „Vor allem arbeite ich gerne mit meinem Team zusammen.“

Seine Ziele in den nächsten Jahren: Die Standorte in Friedrichshafen und Konstanz weiterentwickeln und die Marke Kochlöffel in der Region stärken, ihren Bekanntheitsgrad erhöhen. Die als schwierig angekündigten Jahre 2009 und 2010 seien gut überstanden, man habe die Planzahlen deutlich übertroffen, freut sich Ersan Türk. In den kommenden Jahren möchte er den Umsatz konstant steigern, nicht zuletzt auch deshalb, um seiner angestrebten Nummer drei gute Wachstumsbedingungen zu ermöglichen.

Gegründet 1961 in Lingen, gehören heute zu Kochlöffel rund 90 Schnellrestaurants in Deutschland, davon werden über ein Drittel von Franchise-Nehmern geführt. Bundesweit sind rund 1.000 Menschen bei Kochlöffel beschäftigt, vier Fünftel davon sind Frauen. Jährlich besuchen rund 12 Millionen Gäste die Restaurants in Deutschland.

Lingen, Juni 2014

Kann man bestehende Franchise-Standorte von Kochlöffel übernehmen?

Kann man bestehende Franchise-Standorte von Kochlöffel übernehmen?

Herr Torsten Hessler ist Geschäftsführer des Franchise-Systems Kochlöffel und ist in diesem Video-Interview mit dem FranchisePORTAL zu sehen. Da es Kochlöffel bereits seit 55 Jahren in Deutschland gibt, gehen bereits die ersten Franchise-Nehmer in Rente – bestehende Franchise-Standorte können also übernommen werden. Ein Vorteil bei einer Kochlöffel-Standortübernahme seien die geringeren Investitionskosten, so Hessler im Interview.

Das Gastronomie-Franchisekonzept von Kochlöffel

Das Gastronomie-Franchisekonzept von Kochlöffel

In diesem Video kommt der Geschäftsführer des Franchise-Systems Kochlöffel, Herr Torsten Hessler, zu Wort. Er erläutert unter anderem das Geschäftskonzept des Familienunternehmens, das sich auf Imbissklassiker, wie Brathähnchen und Currywurst, spezialisiert hat. Im Gespräch mit dem FranchisePORTAL erklärt Hessler, welche Leistungen sein Franchise-System den Partnern bietet und welche Qualifikationen er von (zukünftigen) Franchise-Partnern erwartet.

"

KONTAKTIERE Kochlöffel FÜR WEITERE INFOS:

Dein Ansprechpartner:
Lennart Prickaarts
Lennart Prickaarts
Kochlöffel

Deine Kontaktdaten:

Keine Angabe
Keine Angabe 100.000€
Das verfügbare Eigenkapital muss mindestens 0€ betragen

Dein Infopaket enthält:

  • Details zum Geschäftskonzept
  • Infos zu Konditionen / Gebühren
  • Infos zur Tätigkeit als Partner
  • Auflistung der Unterstützungsleistungen
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • ... und vieles mehr!