Zum Bereich für Franchisegeber
Häagen-Dazs Shops

Häagen-Dazs Shops: Premium Eiscreme in 3 Franchise Shop-Konzepten

  • Gründung: 1976
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Premium-Eiscreme Shops
Eigenkapital
30.000 - 90.000 EUR
Eintrittsgebühr
25.000 EUR
Lizenzgebühr
Keine Lizenzgebühr

Häagen-Dazs Shops sind mit ihrer klaren Fokussierung auf Premium-Eiscreme die Dessert-Heimat der Gastro-Kultur. Es handelt sich um eine Marke, deren Umsatz weltweit bei über einer Milliarde Euro liegt. Häagen-Dazs steht nicht in Konkurrenz zu Coffeshops, Bakery-Systemen, klassischen Restaurants oder Fastfood Stores. Der Eiscreme in höchster Qualität mit passenden Toppings, exklusiven Patisserie-Produkten sowie Kaffeespezialitäten wird in drei Shop-Konzepten angeboten: Take-out Shop, Classic Shop und Flagship Shop.

Häagen-Dazs Shops Franchise-System

Das Franchisesystem Häagen-Dazs Shops und seine Marktstellung

Eine Existenzgründung, die jeder kennt? „Dazs“ geht! Mit Häagen-Dazs Shops eröffnen Franchisenehmer/-innen eine Eiscreme-Boutique unter einem der bekanntesten Markennamen der Welt. Häagen-Dazs ist exklusiv und exquisit und versprüht an den absoluten Toplagen einen Hauch von Luxus

Die ganze Welt liebt Häagen-Dazs

Häagen-Dazs ist eine amerikanische Erfolgsgeschichte wie aus dem Bilderbuch. 1921 als Familienbetrieb in New York gegründet, nahm das Unternehmen in den Sechzigerjahren den Namen Häagen-Dazs an. Ein Kunstwort, das dem Eis ein nobles, skandinavisches Image mit einem dänisch erscheinenden Namen verleiht. 

Eiscreme wie aus der Sterneküche

Ob mit Vanille oder Karamell, knusprigen Nüssen, belgischer Schokolade oder exotischen Früchten, nur die besten Zutaten sind gut genug. Häagen-Dazs-Eiscreme besteht ausschließlich aus hochwertigen Zutaten wie frischer Sahne, bester Milch, Eigelb, Zucker, keine künstlichen Aromen*, keine Emulgatoren und keine Farbstoffe.
*ausgenommen Baileys 

Die ganze Welt dreht sich im (Kr)Eis

Neben dem Einzelhandel bieten über 900 Shops in mehr als 52 Ländern die gefragten Premium-Eissorten an. Hinzu kommen edle Patisserie-Produkte und Kaffeespezialitäten. Gut 80 Prozent der Häagen-Dazs Shops befinden sich in der Hand von Franchisenehmer/-innen.

Jeder Shop „liegt“ top: Die Häagen-Dazs Shops befinden sich ausschließlich in 1A-Lagen in der Nähe von Sehenswürdigkeiten und Marktplätzen von Großstädten, an Hotspots wie Flughäfen und Bahnhöfen oder in prominenten Urlaubsorten. Die Umsätze der Marke liegen bei weltweit über einer Milliarde Euro pro Jahr

  • Wohlfühl-Oasen statt Eisdielen

    Die Shops spiegeln das Image der Premium-Marke im weltweit einheitlichen Look wider. Mit Design- und Architekturpreisen ausgezeichnet, reflektieren sie das Lebensgefühl der Marke und machen das Produkt emotional erlebbar. 

  • Von kleinen Räumen und großen Träumen

    Häagen-Dazs-Partner/-innen haben die Wahl zwischen 3 attraktiven Shop-Konzepten:

    • Take-out Shop (ab 25 m2)
    • Classic Shop (bis zu 49 Sitzplätze)
    • Flagship Shop (ab 50 Sitzplätzen, bis 120 m2)

    Je nach Shopgröße und Standort beträgt die Investitionssumme zwischen ca. 80.000 und 250.000 Euro. Mindestens 30 Prozent der Summe sollte der Franchise-Nehmer als Eigenkapital aufbringen können.

  • System-Vorteile und Partner-Support:

    • Starkes internationales Vertriebsnetz mit Milliardenumsatz
    • Exzellente Produktqualität
    • Finanzplanungshilfen für Aufbau, Geschäftseröffnung und Betrieb
    • Unterstützung bei Standortsuche und -analyse sowie Einrichtungsplanung
    • Umfangreiches Systemhandbuch
    • Ausführliche Schulungen
    • Personalberatung und Mitarbeiter-Trainings
    • Individuelle Beratung im Tagesgeschäft
    • Hilfe bei der betriebswirtschaftlichen Planung
    • Umsatzförderung durch internationale Marketingkampagnen der Zentrale
    • Betreuung in Marketing und Werbung vor Ort (Sales Promotion, regionale Werbung)
    • Warenwirtschaftssystem
    • Gebietsschutz
    • u.v.m.

    Voraussetzungen für eine Partnerschaft sind betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Orientierung nach absolut erstklassiger Servicequalität. Denn Häagen-Dazs Franchisenehmer/-innen sind mehr als nur Partner. Sie sind Botschafter der Premium-Marke. 

  • Werden Sie Teil der Häagen-Dazs Welt!

    Wer Leidenschaft sucht, kommt an uns nicht vorbei. Sind Sie an dieser einmaligen Chance interessiert? Dann zögern Sie nicht und starten mit uns in eine erfolgreiche Zukunft!

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • Yoko Sushi
    Yoko Sushi

    Yoko Sushi

    Sushi Bar und Lieferservice
    Sushi, Suppen & Salate – Gründen Sie mit dem Franchise-System von Yoko Sushi Ihren eigenen Sushi-Lieferdienst für Nigri, Makri und Inside Outside Rolls.
    Benötigtes Eigenkapital: 30.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • YOMARO Frozen Yogurt
    YOMARO Frozen Yogurt

    YOMARO Frozen Yogurt

    Frozen Yogurt Geschäft
    Natürlich, gesund und äußerst kalorienarm: Das ist die Frozen Yogurt-Revolution. YOMARO-Stores bieten Genuss und pure Freude.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 17.500 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Kamps Bäckereien und Backstuben
    Kamps Bäckereien und Backstuben

    Kamps Bäckereien und Backstuben

    Kamps Bäckerei und Kamps Backstube
    Selbstständig machen – mit Deutschlands Bäckerei Marke Nummer eins. Jetzt Kamps Bäckerei oder Backstube eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Ice and Roll  +  Cake and Roll
    Ice and Roll  +  Cake and Roll

    Ice and Roll + Cake and Roll

    Streetfood - Eisdiele
    Eisdiele & Anhänger: stylisch mit Streetfood, Spiraleis, Waffeln & Slush. Das erste schlüsselfertige Eis-Franchise. Let it roll!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • burgerme
    burgerme

    burgerme

    Burger Delivery
    Wachsen Sie jetzt mit dem Marktführer und liefern frisch gegrillte und individuell zubereitete Burger und knackfrische Salate an Ihre Kunden!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Nur Hier
    Nur Hier

    Nur Hier

    Bäckerei
    Eigener Chef werden? NUR HIER! Die beliebte Holzofenbrot-Bäckerei der Region Hamburg sucht Sie – als Partner in Norddeutschland!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Tiroler Bauernstandl
    Tiroler Bauernstandl

    Tiroler Bauernstandl

    Spezialisierter Lebensmitteleinzelhandel
    Wir suchen freundliche, kommunikative Partner zum mobilen Verkauf bester bäuerlich-handwerklich erzeugter Schmankerln aus der Europaregion Tirol.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Morgengold Frühstücksdienste
    Morgengold Frühstücksdienste

    Morgengold Frühstücksdienste

    Frische Backwaren an die Haustür geliefert
    Werden Sie mit dem Morgengold Frühstücksdienst zum erfolgreichen Existenzgründer und verwöhnen Sie andere mit frischen Backwaren an der eigenen Haustür.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Fladerei
    Fladerei

    Fladerei

    Systemgastronomie mit gemütlicher Atmosphäre, Bedienung und Steinofen
    Ihr Erfolgskonzept: die Restaurant-Bar – urgemütlich. Die frischen Fladen aus dem Steinofen – so einfach wie beliebt. Werden Sie jetzt Franchise-Partner der FLADEREI!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Schnellansicht
    Details

Beiträge über Häagen-Dazs Shops

Häagen-Dazs eröffnet Shop auf Sylt / In 1a-Lage in Westerland

Im Herzen der Fußgängerzone in Westerland eröffnete am 26. März ein neuer Häagen-Dazs Shop auf der beliebten Ferieninsel Sylt. Am ehemaligen „kleinen Gosch“-Standort in der Friedrichstrasse 26 lädt in Zukunft die Super Premium Eiscrememarke zum Genießen ein. Der Shop liegt damit zentral auf der Hauptachse zwischen Bahnhof und Strand, die täglich rund 25.000 Menschen passieren.

Der Häagen-Dazs Shop auf Sylt ist nach Berlin am Hackeschen Markt der zweite in Deutschland, der nach dem neuen Designkonzept gestaltet ist und bietet das komplette Dine-in and Take-out Programm. Die Präsentation der Häagen-Dazs Produktvielfalt ist Verführung in ihrer reinsten Form. Herzstück des neuen Shops ist die fünf Meter lange Glastheke, in der die rund 18 Häagen-Dazs Flavors die Auswahl schwer machen. Sie können pur, mit klassischen Toppings oder in den raffinierten Kreationen verfeinert mit frischen Früchten, hausgemachter Patisserie und Saucen wie Belgium Dark Chocolate oder Butterscotch Caramel genossen werden. Darüber hinaus finden die Kunden auch auf Sylt die exklusive Signature Collection mit innovativen Patisserie Produkten, Frozen Yoghurt Drinks, Cocktail Variationen sowie alkoholfreien und alkoholischen Getränken.

Das Ambiente des kleinen, aber sehr feinen Shops ist gemütlich und einladend. Warme Farben, dunkler Holzfußboden, sanfte Beleuchtung sowie hochwertige Designmöbel machen den Raum mit zehn Sitzplätzen zu einem Refugium für Eiscreme Connaisseure. Zusätzlich lädt die sonnige Außenterrasse mit rund 24 Sitzplätzen bei schönem Wetter zum entspannten Genießen mit Blick auf das geschäftige Treiben in Westerland ein.

Franchisenehmer und Betreiber des Häagen-Dazs Shops auf  Sylt sind Jan Fleißig und Ronny Rux - beide sehr erfahrene Unternehmer in der System- und Topgastronomie. Jan Fleißig führt das erfolgreiche Familienunternehmen „Konditorei Kreipe“ und betreibt bereits seit 2003 mehrere Häagen-Dazs Shops, unter anderem an den Hamburger Landungsbrücken. Ronny Rux ist Gastronom aus Leidenschaft und lebt seit 2007 auf Sylt. Er war Betriebsleiter bei Gosch im Lister Fischhaus sowie in der Sturmhaube in Kampen und ist das Gesicht und der Gastgeber des neuen Häagen-Dazs Shops in Westerland.

Facts & Figures: Häagen-Dazs Shop Friedrichstraße 26, 25980 Westerland/Sylt

Öffnungszeiten: Montag – Sonntag 10:00 – 22:00 Uhr

Fläche: 36 qm Gastraum, Sitzplätze innen: 10, Sitzplätze außen: 24

Architekt: STORIES WITHIN ARCHITECTURE, Viktoria Wille, Berlin

Über Häagen-Dazs: Häagen-Dazs gehört zum Markenportfolio von General Mills, einem der führenden Lebensmittelkonzerne weltweit. Sitz der General Mills GmbH Deutschland ist Hamburg.

Das Geschäftskonzept von Häagen-Dazs Shops

Häagen-Dazs ist der Hersteller der weltbekannten Eismarke und steht auch hinter der gleichnamigen Eisdielen-Kette, die als Franchise-System aufgestellt ist. Heute gibt es mehr als 900 Häagen-Dazs Shops in über 52 Ländern. In Deutschland ist Häagen-Dazs aktuell mit gut einem Dutzend Shops aktiv. Mit der Präsentation des Geschäftskonzepts in der Virtuellen Messe möchte das Unternehmen nun weitere Gründer für eine Franchise-Partnerschaft mit Häagen-Dazs gewinnen.

Beim Markennamen Häagen-Dazs handelt es sich um ein Kunstwort, das Reuben Mattus in den 1960er Jahren erdacht hatte, um seiner Firma das Image eines dänischen Unternehmens zu verleihen. Mattus Eltern waren als polnische Einwanderer in die USA gekommen und hatten bereits 1921 mit einer kleinen Eisproduktion in New York begonnen. Der erste Häagen-Dazs Shop eröffnete im Jahr 1976. Neben 24 Premium-Eissorten bieten Häagen-Dazs Shops ihren Gästen heute auch Patisserie-Produkte und Kaffeespezialitäten. Die Häagen-Dazs-Eiscreme besteht laut Unternehmen "ausschließlich aus erlesensten und rein natürlichen Zutaten".

Häagen-Dazs Shops befinden sich ausschließlich in 1A-Lagen, zum Beispiel in der Nähe von Sehenswürdigkeiten oder an Hotspots wie Flughäfen und Bahnhöfen. Wer sich mit Häagen-Dazs selbstständig machen möchte, hat die Wahl zwischen drei Shop-Konzepten: Ein Take-out Shop kann bereits ab 25 Quadratmetern Ladenfläche realisiert werden, der Classic Shop bietet bis zu 49 Sitzplätze und ein Flagship Shop ist bis zu 120 Quadratmeter groß. Als Leistungen für seine Franchise-Partner nennt Häagen-Dazs zum Beispiel Finanzplanungshilfen, Unterstützung bei Standortwahl und Einrichtungsplanung, Schulungen und individuelle Beratung im Tagesgeschäft. Auch von Hilfen bei der betriebswirtschaftlichen Planung und beim Marketingkampagnen sollen die Franchise-Nehmer profitieren. (apw)

Gastronomie-Franchise-System Häagen-Dazs: Jetzt sechsmal in Berlin

Die weltbekannte Eismarke Häagen-Dazs gehört heute zum Lebensmittelkonzern General Mills, der zuletzt einen weltweiten Jahresumsatz von über 17 Milliarden US-Dollar verzeichnete. Der erste Häagen-Dazs-Shop eröffnete 1976 in den USA, in Deutschland ging der erste Standort 1987 in Köln an den Start. Jetzt meldet die Hamburger General Mills GmbH, die für das Häagen-Dazs-Geschäft in Deutschland verantwortlich zeichnet, die Eröffnung eines neuen Eis-Shops in Berlin.

Der insgesamt sechste Shop in der Hauptstadt machte am 2. September 2015 am Kurfürstendamm 35 auf - in an das 4-Sterne-Hotel California angrenzenden Räumlichkeiten. Betrieben wird der Franchise-Standort von den geschäftsführenden Gesellschaftern Bernhard Staudenmeir und Sohn Nikolai Staudenmeir der Hotel California GmbH. Wie die Berliner Shops am Hackeschen Markt und am Potsdamer Platz wurde auch der neue Standort nach dem neuen Häagen-Dazs-Designkonzept gestaltet.

In Deutschland ist Häagen-Dazs aktuell mit 15 Shops vertreten, davon werden 13 von insgesamt neun Franchise-Partnern betrieben. Weltweit gibt es über 900 Häagen-Dazs-Shops in rund 50 Ländern. Beim Markenamen handelt es sich um ein Kunstwort, das Unternehmensgründer Reuben Mattus erdacht hatte, um seiner Firma das Image eines dänischen Unternehmens zu geben. Mattus Eltern waren als polnische Einwanderer in die USA gekommen und hatten bereits 1921 mit einer kleinen Eisproduktion in New York begonnen. (apw)

Franchise-System Häagen-Dazs: weniger Standorte trotz Neueröffnung

Häagen-Dazs ist der Hersteller der weltbekannten Eismarke und steht auch hinter der gleichnamigen Eisdielen-Kette. Der erste deutsche Häagen-Dazs-Shop ging bereits 1987 in Köln an den Start. Doch seit einigen Jahren ist die Zahl der Häagen-Dazs-Shops in Deutschland rückläufig.

Aktuell meldet Häagen-Dazs zwar die Neueröffnung eines Franchise-Standorts auf Sylt. Doch die Gesamtzahl der Shops in Deutschland liegt laut dem Shopfinder des Unternehmens momentan bei 15. Vor rund einem Jahr wurden hier noch 16 Standorte aufgelistet. 2012 hatte das Unternehmen zudem angekündigt, mit neuen Franchise-Partnern expandieren zu wollen. 2012 gab es noch rund 20 Standorte in Deutschland.

Der erste Häagen-Dazs-Shop eröffnete 1976. Heute zählt das Unternehmen nach eigenen Angaben mehr als 900 Standorte in rund 50 Ländern. Seit 2002 gehört Häagen-Dazs zu General Mills, einem der größten Nahrungsmittelkonzerne der Welt. Beim Markenamen handelt es sich um ein Kunstwort, das Reuben Mattus in den 1960er Jahren erdacht hatte, um seiner Firma das Image eines dänischen Unternehmens zu verpassen. Mattus Eltern waren als polnische Einwanderer in die USA gekommen und hatten bereits 1921 mit einer kleinen Eisproduktion in New York begonnen. (apw)

Franchise-Geber Häagen-Dazs präsentiert neues Shopkonzept

Franchise-Geber Häagen-Dazs präsentiert neues Shopkonzept

Mit einem nach umfassender Renovierung wiedereröffneten Shop in Berlin-Mitte (siehe Bild) hat die bekannte Eismarke Häagen-Dazs ihr neues Designkonzept und zugleich eine neue Produkt-Kollektion vorgestellt. Der Store am Hackeschen Markt soll dem Franchise-Unternehmen zufolge als Vorbild für die Häagen-Dazs Shops in aller Welt dienen.

Die neue Shopgestaltung setzt auf warme Farben und eine sanfte Beleuchtung, kombiniert mit besonderen Designelementen und einer durchdachten Raumgestaltung. So trennt ein halbtransparenter Vorhang aus goldenen Ketten den 40 Sitzplätze fassenden Lounge-Bereich von der Theke. In einer mehr als fünf Meter langen Glas-Vitrine finden die Kunden über 20 verschiedene Eissorten, am Kopf der Vitrine ist die neue "Signature Collection" platziert: Dazu gehören Spezialitäten wie der Belgian Chocolate Ice-Cream Cake auf einem Kuchenboden aus Chocolate Macadamia Brownie Stückchen, Ice-Cream Macaroons in fünf Farben oder Mini Ice-Cream Cakes. Ebenfalls neu sind drei Frozen Yoghurt Drink-Variationen sowie drei Cocktails.

Häagen-Dazs stammt aus den USA und ist seit 1987 auch in Deutschland vertreten, derzeit mit 16 Standorten. Weltweit gibt es der Unternehmenswebsite zufolge rund 900 Häagen-Dazs-Shops in über 50 Ländern. Seit 2002 gehört Häagen-Dazs zu General Mills,  einem der größten Nahrungsmittelkonzerne der Welt. (apw)

Eisdielen-Franchise-System Häagen-Dazs verfehlt Expansionsziel in Deutschland

Häagen-Dazs ist eine heute weltweit bekannte Eismarke. Die erste Eisdiele der Marke Häagen-Dazs wurde 1976 in den USA eröffnet. Der erste deutsche Häagen-Dazs Shop ging 1987 in Köln an den Start. Mitte 2012 hatte das Unternehmen angekündigt, in Deutschland mit neuen Franchise-Partnern expandieren zu wollen. Der Plan ging bisher nicht auf.

Bereits von 2009 bis 2012 sank die Zahl der Häagen-Dazs-Shops in Deutschland von über 30 auf etwa 20. Aktuell listet Häagen-Dazs noch 16 Standorte auf seiner Website . Geschlossen wurde scheinbar vor Kurzem auch der Shop in München Tal - der Standort wird nicht mehr auf der Firmenwebsite gelistet. Weltweit gibt es heute der internationalen Unternehmenswebsite zufolge rund 900 Häagen-Dazs-Shops in über 50 Ländern.

Die Konzerne hinter Häagen-Dazs

Seit der Übernahme durch den amerikanischen Konzern Pillsbury im Jahr 1983 ist Häagen-Dazs kein eigenständiges Unternehmen mehr. Seit 2002 gehört Häagen-Dazs zu General Mills, einem der größten Nahrungsmittelkonzerne der Welt. 16,7 Milliarden US-Dollar setzt General Mills 2012 um. Für den deutschen Markt ist eine Konzerntochter, die General Mills GmbH mit Sitz in Hamburg, verantwortlich. Die Rechte am Vertrieb und an der Marke Häagen-Dazs für die USA liegen heute beim Nestlé-Konzern.

Kunstwort für ein dänisches Image

Beim Namen handelt es sich um ein Kunstwort, das sich Reuben Mattus in den 1960er Jahren ersonnen hatte, um seiner Firma das Image eines dänischen Unternehmens zu verpassen. Mattus Eltern, polnische Einwanderer, hatten bereits 1921 mit einer kleinen Eisproduktion in New York begonnen.

Drei Shop-Varianten für Franchise-Gründungen

Häagen-Dazs bietet Franchise-Gründern drei unterschiedliche Shop-Modelle: eines zur Eröffnung eines Flagship-Stores im Stile einer Lounge mit mindestens 120 Quadratmetern und rund 50 Sitzgelegenheiten im Innen- und Außenbereich. Eine kleinere Variante, den Classic Shop, ab etwa 60 Quadratmetern sowie den Take-Out-Shop ohne Sitzgelegenheiten. (apw)

Gastronomie-System Häagen-Dazs plant neue Franchise-Standorte in Deutschland

Gastronomie-System Häagen-Dazs plant neue Franchise-Standorte in Deutschland

Die Marke Häagen-Dazs ist vor allem für seine Eiscreme-Kreationen bekannt. Zum Unternehmen zählt auch eine Shop-Kette, die ihren Kunden nicht nur Eis, sondern auch Patisserie-Produkte, amerikanische Gebäckspezialitäten, Kaffee, Teesorten und Softdrinks bietet. Weltweit gibt es rund 800 Häagen-Dazs Shops, die meisten werden von Franchise-Partnern geführt. Für Deutschland listet das Unternehmen aktuell rund 20 Shops auf seiner Website. Jetzt plant Häagen-Dazs die Eröffnung weiterer Franchise-Stores.

Wie Häagen-Dazs mitteilt, plant die Hamburger Zentrale derzeit neue Franchise-Standorte in Stuttgart, Köln, München, Düsseldorf und Frankfurt. "Wir suchen Unternehmer-Persönlichkeiten mit kaufmännischer Erfahrung und Erfolgswillen", so Peter Kaller, Business Development und Operation Manager der Häagen-Dazs Shops für Central und Eastern Europe. Häagen-Dazs bietet Franchise-Gründern drei unterschiedliche Shopsysteme: eines zur Eröffnung eines Flagship-Stores im Stile einer Lounge mit mindestens 120 Quadratmetern und rund 50 Sitzgelegenheiten im Innen- und Außenbereich. Eine kleinere Alternative, ab etwa 60 Quadratmetern, ist der Classic-Shop. Die kleinste Shop-Variante ist der ab 25 Quadratmeter große Take-Out-Shop ohne Sitzgelegenheiten. (apw)

Häagen-Dazs Shops
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2021" finden einen Überblick der vielfältigen Franchise- und Lizenzsysteme, die in Deutschland, Österreich oder der Schweiz aktiv sind.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.