SAMOCCA

  • Gründung: 2003
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Cafés
Eigenkapital
Keine Angabe
Eintrittsgebühr
Keine Angabe
Lizenzgebühr
Keine Lizenzgebühr

Beiträge über SAMOCCA

  • Social-Franchise-System Samocca jetzt auch in Heilbronn

    Social-Franchise-System Samocca jetzt auch in Heilbronn

    Social-Franchise-System Samocca jetzt auch in Heilbronn

    Der erste Coffee-Shop namens Samocca wurde 2003 inklusive einer Rösterei als Projekt des Samariterstifts Neresheim eröffnet. Seit 2006 expandiert das Gastronomie-Konzept als Social-Franchise-System. Das Besondere: In Samocca Coffee-Shops arbeiten Menschen mit und ohne Handicaps gemeinsam. Aktuell hat ein weiteres Samocca eröffnet.

    Zuletzt hatte im Herbst 2018 ein neues Samocca-Café aufgemacht: in Heidenheim, im Foyer der neu gebauten Stadtbibliothek. Neu hinzu gekommen ist nun ein Samocca in Heilbronn. Franchise-Nehmer ist die Evangelische Stiftung Lichtenstern. Der neue Standort ist dabei in das Projekt „Lichtenstern Wohnkonzepte Neckarbogen“ eingebunden, das neben Wohnflächen auch die Tagesförderung, einen Waschsalon und Urban Gardening umfasst. Insgesamt gibt es aktuell 17 Samocca-Cafés.

    Neben Kaffeespezialitäten und Getränken bietet Samocca seinen Gästen auch leichte Gerichte und Frühstücksvarianten. Franchise-Lizenzen vergibt Samocca ausschließlich an Werkstätten für Menschen mit Behinderungen. Viele Samocca Cafés sind zusätzlich mit einer Rösterei ausgestattet. Samocca wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, zum Beispiel 2013 als "Ausgezeichneter Ort" beim Bundeswettbewerb "Land der Ideen" und 2014 mit der Goldmedaille der Deutschen Röstergilde. (red.)

  • Social-Franchise-System Samocca: Neuer Coffee Shop in Heidenheim

    Social-Franchise-System Samocca: Neuer Coffee Shop in Heidenheim

    Social-Franchise-System Samocca: Neuer Coffee Shop in Heidenheim

    Die Kaffeehauskette Samocca ist als Social-Franchise-System aufgestellt. Das Besondere an diesem Coffeeshop-Franchise-Konzept: Bei Samocca arbeiten Menschen mit und ohne Handicaps gemeinsam. Jetzt hat in Heidenheim ein neuer Samocca-Standort aufgemacht.

    Das erste Samocca wurde 2003 inklusive einer eigenen Rösterei als Projekt des Samariterstifts Neresheim eröffnet. 2006 ging in Quedlinburg der erste Franchise-Standort an den Start. Das neue Café in Heidenheim befindet sich an einem speziellen Standort: im Foyer der neu gebauten Stadtbibliothek. Insgesamt gibt es damit 17 Samocca-Cafés in Deutschland. Für 2018 ist in Heilbronn bereits eine weitere Eröffnung geplant.

    Neben Kaffeespezialitäten und Getränken bietet Samocca seinen Gästen auch leichte Gerichte und Frühstücksvarianten. In vielen Samocca-Cafés gibt es zudem eine eigene Kaffee-Rösterei. Samocca wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, zum Beispiel 2013 als "Ausgezeichneter Ort" beim Bundeswettbewerb "Land der Ideen" und 2014 mit der Goldmedaille der Deutschen Röstergilde. (red.)

  • Social-Franchise-System Samocca eröffnet ersten Shop-in-Shop

    Social-Franchise-System Samocca eröffnet ersten Shop-in-Shop

    Social-Franchise-System Samocca eröffnet ersten Shop-in-Shop

    In den Samocca-Coffeeshops arbeiten Menschen mit und ohne Handicaps gemeinsam. Das erste Samocca wurde 2003 inklusive einer Rösterei als Projekt des Samariterstifts Neresheim eröffnet. Seit 2006 expandiert Samocca als Social-Franchise-System. Jetzt hat das vom Samariterstift Neresheim entwickelte Coffeeshop-Konzept erstmals eine Shop-in-Shop-Lösung realisiert.

    Wie Samocca auf seiner Facebook-Seite mitteilt, eröffnete der neue Standort als Stehcafé im Schongauer "Mühlenmarkt" - einem Marktkonzept der  Herzogsägmühle, das neben Lebensmittel auch einen Imbiss und Eigenprodukte aus den eigenen Werkstätten bietet. Die Herzogsägmühle wurde 1894 als Arbeiterkolonie gegründet und ist heute eine soziale Einrichtung der Diakonie in Bayern. Insgesamt gibt es aktuell knapp 20 Samocca-Cafés in Deutschland. Franchise-Lizenzen vergibt Samocca ausschließlich an Werkstätten für Menschen mit Behinderungen. Viele Samocca Cafés sind zusätzlich mit einer Rösterei ausgestattet. Weitere Informationen über das Social-Franchise-System finden sich unter www.samocca.de. (apw)

  • Inklusion am Arbeitsplatz: Social-Franchise-System Samocca eröffnet 17. Café

    Inklusion am Arbeitsplatz: Social-Franchise-System Samocca eröffnet 17. Café

    Inklusion am Arbeitsplatz: Social-Franchise-System Samocca eröffnet 17. Café

    In Samocca Cafés arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam. Das Social-Franchise-Konzept, das von der Samariterstiftung Neresheim entwickelt wurde, vergibt Franchise-Lizenzen an Werkstätten für Menschen mit Behinderungen vergeben. In Ibbenbüren hat nun der 17. Standort eröffnet.

    Das neue Café, das Ende November an den Start ging, wird von der Ledder Werkstätten gemeinnützigen GmbH betrieben, einer diakonischen Einrichtung, die bereits seit 2006 in Lengerich und seit 2011 in Saerbeck Samocca Cafés führt. Das Café sei ein „wichtiger Treffpunkt, um Gemeinschaft zu erleben. Sie begegnen hier Menschen mit Behinderungen, ohne dass es kompliziert wird“, sagte Ledder Werkstätten-Geschäftsführer Ralf Hagemeier bei der Eröffnung.
    Acht Mitarbeiter mit geistigen und psychischen Behinderungen arbeiten nun im zentral gelegenen Café, weitere Beschäftigte sollen folgen.

    Neben Kaffeespezialitäten und Getränken bietet Samocca seinen Gästen auch leichte Gerichte und Frühstücksvarianten. In vielen Samocca-Cafés gibt es zudem eine eigene Kaffee-Rösterei. Samocca wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, zum Beispiel 2013 als "Ausgezeichneter Ort" beim Bundeswettbewerb "Land der Ideen" und 2014 mit der Goldmedaille der Deutschen Röstergilde. (apw)

  • Social-Franchise-System Samocca: Neues Café in Fürth eröffnet

    Social-Franchise-System Samocca: Neues Café in Fürth eröffnet

    Social-Franchise-System Samocca: Neues Café in Fürth eröffnet

    In Samocca Cafés arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam. Entwickelt wurde das Social-Franchise-Konzept vom Samariterstift Neresheim. Franchise-Lizenzen werden ausschließlich an Werkstätten mit Menschen mit Behinderungen vergeben. Vor Kurzem hat ein weiteres Samocca Café eröffnet.

    Den ersten Franchise-Standort eröffnete die 2003 gegründete Kaffeehauskette im Jahr 2006. Das neue Café ging im Frühjahr 2015 in Fürth an den Start. Insgesamt ist das Social-Franchise-System damit bereits an über 15 Standorten in Deutschland aktiv. Neben Kaffeespezialitäten und Getränken bietet Samocca seinen Gästen auch leichte Gerichte und Frühstücksvarianten. In vielen Samocca-Cafés gibt es zudem eine eigene Kaffee-Rösterei. Samocca wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, zum Beispeil 2013 als "Ausgezeichneter Ort" beim Bundeswettbewerb "Land der Ideen" und 2014 mit der Goldmedaille der Deutschen Röstergilde. (apw)

  • Social-Franchise-System Samocca eröffnet 16. Standort

    Social-Franchise-System Samocca eröffnet 16. Standort

    Social-Franchise-System Samocca eröffnet 16. Standort

    Social-Franchise-System Samocca eröffnet 16. Standort

    Franchise-Geber des Coffeeshop-Konzepts Samocca ist die Aalener Behindertenhilfe Ostalb (Samariterstiftung). Den ersten im Franchising geführten Standort eröffnete das Social-Franchise-System im Jahr 2006. Jetzt meldet Samocca die Eröffnung des 16. Standortes.

    In Samocca-Cafés arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. In vielen Samocca-Cafés gibt es zudem eine eigene Kaffee-Rösterei. Ende September 2014 wurde nun im Alten Rathaus in Uelzen das 16. Café Samocca eröffnet. Insgesamt wurden am neuen Standort neun Arbeitsplätze für Mitarbeiter mit Handicap aus den Werkstätten der Lebenshilfe Uelzen geschaffen. Seinen Gästen bietet das Café neben Spezialitäten aus frisch geröstetem Kaffee auch diverse Speisen und weitere Getränke. Franchise-Nehmer von Samocca können ausschließlich Werkstätten mit Menschen mit Behinderungen werden. Weitere Informationen über das Social-Franchise-System unter www.samocca.de/franchise. (apw)

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • actioVITA
    actioVITA

    actioVITA

    Seniorenbetreuung und -pflege im eigenen Heim
    Der Markt wächst wie kein anderer. Wachsen Sie mit! Eröffnen Sie Ihre actioVITA-Agentur für Seniorenbetreuung & Pflege!
    Benötigtes Eigenkapital: 6.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Betreuungswelt
    Betreuungswelt

    Betreuungswelt

    Vermittlung von häuslicher Betreuung für hilfs- oder betreuungsbedürftige Senioren
    Ihre Zukunft liegt im Wachstumsmarkt Nr. 1: Häusliche Pflege. Gründen Sie jetzt Ihre Betreuungswelt-Agentur!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Brinkmann Pflegevermittlung
    Brinkmann Pflegevermittlung

    Brinkmann Pflegevermittlung

    Häusliche Pflege- und Betreuungsdienstleistung für hilfebedürftige Menschen
    Erfolgreich Menschen helfen. Vermittle Betreuungskräfte in der häuslichen Pflege. Brinkmann Pflegevermittlung - Dein Weg in die Selbstständigkeit!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 4.300 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Curegia Franchise - Pflege & Physiotherapie
    Curegia Franchise - Pflege & Physiotherapie

    Curegia Franchise - Pflege & Physiotherapie

    Curegia Franchise - Pflege & Physiotherapie
    Curegia ist ein Franchisesystem, das ambulanten Pflegedienst und Physiotherapie in besonderer Weise miteinander vereint. Werde FranchisepartnerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: 25.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • dean&david
    dean&david

    dean&david

    Systemgastronomie
    Das Trend-Konzept im Wachstumsmarkt gesundes Fast Food. Das stylisch-urbane Restaurant-Konzept. Jetzt Franchise-Partner werden!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Eli die Fee Seniorendienst
    Eli die Fee Seniorendienst

    Eli die Fee Seniorendienst

    Ambulante Seniorenbetreuung
    Eli die Fee Seniorendienst ist ein Franchisekonzept für die Unterstützung von Senior*innen im Alltag. Eröffnen Sie Ihre eigene Eli die Fee-Betreuung.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Haferkater
    Haferkater

    Haferkater

    Porridge - die gesunde Take Away-Frühstücksalternative
    Haferkater – die Frühstücksalternative. Gesunde Take-Aways, die in Sekunden servierfertig sind. Jetzt Franchise-PartnerIn werden.
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • HOMECARE - die Alltagshelfer
    HOMECARE - die Alltagshelfer

    HOMECARE - die Alltagshelfer

    Ambulanter Pflege- und Betreuungsdienst
    HOMECARE - die Alltagshelfer: Vom Manager zum erfolgreichen Unternehmer. Ihr eigener Pflege- und Betreuungsdienst mit großem Potenzial!
    Benötigtes Eigenkapital: 50.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • immergrün
    immergrün

    immergrün

    Gesunde, grüne Systemgastronomie
    Bei immergrün gibt es frische, gesunde und nachhaltige Leckereien – im Restaurant, per Lieferservice oder im Catering. Werde Franchisenehmer*in!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Details
    Schnellansicht

Alle ähnlichen Franchise-Unternehmen

Social Franchise

Aktuell sind keine Lizenz-/Franchise-Unternehmen über FranchisePORTAL auf Partnersuche
Weitere Lizenz- und FranchiseUnternehmen:
Gesamte Unterkategorie anzeigen
Zu den Filtern
Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.