Branche
Eigenkapital
Weitere Filter
Systeme Filtern
Branche:Alle
Eigenkapital:Keine Angabe
Eigenkapital
Wie viel Eigenkapital (Guthaben, Besitz, Werte, etc.) kannst du maximal für die Finanzierung deiner Gründung aufbringen?
Meistens wird 25% der Gesamt-Investitionssumme als ausreichend angesehen. Der Rest muss als Fremdkapital aufgenommen werden.
keine Angabe
Löschen
Anwenden
Weitere Filter
Eintrittsgebühr
max. 1.000€
Löschen
Anwenden
Investitionssumme
max. 1.000€
Löschen
Anwenden
Expansionsform
Löschen
Anwenden
Haupttätigkeit als Partner
Löschen
Anwenden
Zielgruppe als Partner
Löschen
Anwenden
Start im Homeoffice
Löschen
Anwenden
Zeiteinsatz
Löschen
Anwenden
Start als Quereinsteiger
Löschen
Anwenden
Start als Kleinbetrieb (0-2 Mitarbeiter)
Löschen
Anwenden
Alle Filter löschen
Alle Filter löschen

Eröffnung mehrerer Standorte durch einen Franchisenehmer

Auf dieser Seite präsentieren wir Angebote aus dem Multi-Unit-Franchising, die sich vorrangig an Führungskräfte, Manager und besonders qualifizierte Quereinsteiger zur Eröffnung mehrerer Standorte wenden. 
Die Franchise-Partner konzentrieren sich im Rahmen des Multi-Unit-Franchising auf die Betriebsführung und treten nicht selbst als Verkäufer oder Dienstleister beim Kunden auf. Für das Tagesgeschäft setzen sie auf fachlich ausgebildetes Personal.
Bei der Wahl der Franchise-Partner stehen deshalb nicht Fachkenntnisse, sondern Managementwissen, Organisationstalent, Vertriebskompetenz, Erfahrung in Personalführung und weiteres betriebswirtschaftliches Know-how im Vordergrund. Grundlegende Branchenkenntnisse und fachliche Kompetenzen werden oft vor dem Start in Schulungen den künftigen Multi-Unit-Partnern vermittelt.
Fordere unverbindlich konkrete Angebote zu Multi-Unit-Konzepten aus dem Franchising an, um zielstrebig dein eigenes Unternehmen aufzubauen.

Ausgewählte Top-Gründungschancen: Eröffnung mehrerer Standorte

  • Pommes Freunde
    Pommes Freunde

    Pommes Freunde

    Systemgastronomie mit Imbiss-Klassikern
    Das Premium-Imbiss Restaurantkonzept der Enchilada Gruppe. Der Marktführer der Freizeitgastronomie sucht Franchise-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • fitbox®
    fitbox®

    fitbox®

    "One-Stop" EMS-Mikrofitnessstudios mit Personal-Trainer
    DIE FITNESSREVOLUTION. Das Premium Mikrofitnessstudio mit EMS, Personaltraining und Ernährungscoaching.
    Benötigtes Eigenkapital: ab Keine Angabe
    Schnellansicht
    Details
  • bazuba
    bazuba

    bazuba

    Handwerk & Management kombiniert – intelligente Badsanierung
    Innovative Lösungen von der Reparatur und Beschichtung von Sanitäroberflächen bis zur hochwertigen Badezimmersanierung im Bestand.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Schnellansicht
    Details

Weitere Gründungsangebote: Eröffnung mehrerer Standorte

  • EIS-Zauberei
    EIS-Zauberei

    EIS-Zauberei

    Verkauf von Speiseeisprodukten aus der kleinsten EiZ-Manufaktur der Welt im Innen- und Außenbereich
    Mit dem EiZ-Speiseeis besetzt Du eine absolute Marktnische. Unsere Mixmaschine stellt mit wenigen Handgriffen das Wunscheis Deines Kunden zusammen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Expense Reduction Analysts
    Expense Reduction Analysts

    Expense Reduction Analysts

    Mittelstandsberatung im Bereich Prozess- und Kostenmanagement
    Jedes Unternehmen will sparen – und Sie wissen wie! Werden Sie Unternehmensberater für Kostenmanagement in einem global führenden Netzwerk!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Chopp&Roll
    Chopp&Roll

    Chopp&Roll

    Gastronomie Franchisesystem
    Hier wird Eiscreme zum Erlebnis. Starten Sie jetzt mit einer unserer mobilen oder stationären Eisstationen. Beg-EIS-tern Sie!
    Benötigtes Eigenkapital: ab Keine Angabe
    Schnellansicht
    Details
  • Fugenmann.de
    Fugenmann.de

    Fugenmann.de

    Austausch von Silikonfugen
    Fugenprofi werden und in den großen Sanierungsmarkt einsteigen. Nutze jetzt die cleveren Verfahren von fugenmann.de und werde FranchisenehmerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 4.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • actioVITA
    actioVITA

    actioVITA

    Seniorenbetreuung und -pflege im eigenen Heim
    Der Markt wächst wie kein anderer. Wachsen Sie mit! Eröffnen Sie Ihre actioVITA-Agentur für Seniorenbetreuung & Pflege!
    Benötigtes Eigenkapital: 6.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Guinot
    Guinot

    Guinot

    Guinot Exklusiv Institut
    Pionier der medizinischen Wirk-Kosmetik. Mit 11.000 Kosmetik-Instituten in über 84 Ländern. Ein Franchisesystem mit weltweitem Erfolg durch Schönheit.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • iad Deutschland
    iad Deutschland

    iad Deutschland

    Vermittlung privater Wohnimmobilien über ein digitales Maklerbüro
    Eröffne mithilfe des innovativen Konzeptes von iad Deutschland dein eigenes digitales Maklerbüro. Schlage jetzt ein neues Kapitel in deinem Leben auf.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 1.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • VIOLAS' Gewürze und Delikatessen
    VIOLAS' Gewürze und Delikatessen

    VIOLAS' Gewürze und Delikatessen

    Vertrieb von Gewürzen, Reis- & Risottomischungen, Ölen, Pasta- und Polenta-Variationen
    Köstlichkeiten für Gourmets und Feinschmecker – Eröffnen Sie mit dem Franchise-System von VIOLAS' Gewürze und Delikatessen Ihren eigenen Feinkostladen.
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • bueroboss.de
    bueroboss.de

    bueroboss.de

    Büroausstatter rund um das gewerbliche Büro inkl. umfangreichem Dienstleistungsangebot
    Bei Produkten und Dienstleistungen für den Arbeitsplatz, ist bueroboss.de die erste Adresse für anspruchsvolle Kunden. Jetzt LizenznehmerIn werden!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • mediaconcepts
    mediaconcepts

    mediaconcepts

    Marketing-Agentur
    Werden Sie zum Experten in Sachen Internet, Marketing und Unternehmensberatungen: Eröffnen Sie mit mediaconcepts Ihre eigene Marketing-Agentur!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 3.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • bauSpezi Baumarkt
    bauSpezi Baumarkt

    bauSpezi Baumarkt

    Bau- und Heimwerkermärkte ( regionale Nahversorger, Fachmärkte ), Discountbaumärkte
    Die große Marke für Bau- und Heimwerkermärkte an kleineren und mittleren Standorten. Jetzt Lizenz sichern und eigenen Baumarkt eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • BERK Immobilien
    BERK Immobilien

    BERK Immobilien

    Vermittlung von Wohnimmobilien
    Bau jetzt dein Team aus freien Maklern auf. Sichere dir deine exklusive Standort-Lizenz. Werde Franchise-Partner von BERK Immobilien!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • ImmobilienMAX24
    ImmobilienMAX24

    ImmobilienMAX24

    Vermittlung von Immobilien
    ImmobilienMAX24 bietet hochqualitative Maklerdienstleistungen. Vier Partnerschaftsmodelle, passend zu jedem einzelnen Partner garantieren den Erfolg.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Barrique - The Famous Art of Spirit
    Barrique - The Famous Art of Spirit

    Barrique - The Famous Art of Spirit

    Einzelhandel stationär und Online-Shop mit Wein, losen Destillaten und Feinkost
    Barrique eröffnen: Hier ist deine Chance! Erwerbe jetzt die Franchise-Lizenz für dein Wein- und Feinkost-Fachgeschäft mit Multichannel-Konzept!
    Benötigtes Eigenkapital: 30.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • MyAppCafé
    MyAppCafé

    MyAppCafé

    Coffee-to-go aus Roboterhand: schnell, hochwertig, nachhaltig
    Der innovative Barista-Roboter benötigt eine tägliche Wartung durch den FranchisenehmerIn und bedient die Kunden bis zu 23h lang personalfrei.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • il Solè Gelateria - Eiscafe
    il Solè Gelateria - Eiscafe

    il Solè Gelateria - Eiscafe

    il Solè Franchise Gelateria Eiscafe mit besten originalem italienischen Eis
    Die Gelateria mit köstlichen italienischen Eiscreme-Spezialitäten. Erprobtes Konzept, günstigste Startkonditionen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • KÜCHE 3000
    KÜCHE 3000

    KÜCHE 3000

    Einzelhandel für Einbauküchen, Geräte und Zubehör
    Die Chance für Gründer: Jetzt Lizenz sichern und Küchenzentrum eröffnen – mit der führenden Verbundgruppe für Küchen-Fachgeschäfte.
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • pizza bulls - burger bulls
    pizza bulls - burger bulls

    pizza bulls - burger bulls

    Pizza-/Burgerlieferservice
    pizza bulls und burger bulls - köstliche Pizza und Burger Variationen nach amerikanischem Vorbild. Gründe deine Existenz in der Systemgastronomie.
    Benötigtes Eigenkapital: 40.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • vomFASS
    vomFASS

    vomFASS

    Einzelhandelsfachgeschäft mit flüssigen Delikatessen
    Sie sind Genießer und träumen vom eigenen Geschäft mit flüssigen Köstlichkeiten für die feine Küche? Mit uns machen Sie Ihre Leidenschaft zum Beruf!
    Benötigtes Eigenkapital: 25.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • European Art School
    European Art School

    European Art School

    Betrieb vom Heimbüro – Ausgezeichnetes Gewinnpotential
    Das Franchise-System European Art School bietet Kunstkurse für Erwachsene, die Spaß machen. Eröffne als Franchise-NehmerIn deine Showcase-Filiale!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 39.995 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Kenkoh
    Kenkoh

    Kenkoh

    A daily reflexology treat with Kenkoh Japanese Massage footwear.
    Eröffne deinen eigenen Kenkoh Franchise Shop für Massage-Schuhe für Reflexzonenbehandlungen! Klicke hier und nimm Kontakt zum kompetenten Team auf!
    Benötigtes Eigenkapital: 55.000 EUR
    Schnellansicht
    Details

In Zeiten einer florierenden Weltwirtschaft tun sich wechselwillige Arbeitnehmer leicht, eine attraktivere Anstellung auf dem Arbeitsmarkt zu finden. Die erträumte Selbstständigkeit wird nach Abwägung von Chancen und Risiken immer wieder verschoben. 

Internes Wachstum durch Multi-Unit-Franchise

Obwohl im Franchising ein Mittelweg zwischen der auf sich allein gestellten Selbstständigkeit und einer abhängigen Beschäftigung eingeschlagen wird, geht die Nachfrage nach Einzelfranchisen in kontinuierlich zurück. Viele Franchisegeber reagieren darauf, indem sie auf internes Wachstum mit bestehenden Partnern setzen. So bieten sie ihren erfolgreichsten Franchisenehmern die Eröffnung weiterer Betriebe vorwiegend in benachbarten Gebieten an. 

Sind intern keine geeigneten Partner zu finden, so suchen sie extern nach Multi-Unit-Betreibern mit entsprechenden finanziellen Ressourcen und unternehmerischen Kompetenzen. Die Aufgabe kann den Aufbau eines eigenen Filialnetzes durch den Multi-Unit-Partner beinhalten. Vertraglich wird meist ein Gebiet oder in eine größere Region über einen bestimmten Zeitraum für ihn reserviert. Im Unterschied zu Master-Franchising dürfen Multi-Unit-Franchisenehmer keine Sub-Franchisen an eigene Partner vergeben, sondern müssen ihr Netzwerk selber ausbauen. 

Vorteile des Multi-Unit-Franchise für Franchisenehmer

Inhaber einer Einzelfranchise können durch Umsatzerhöhung und Effizienzsteigerung ihres Geschäftsbetriebs wachsen. Darüber hinaus können Multi-Unit-Betreiber wie Franchisegeber den Skalierungseffekt nutzen, wenn sie mit ihren Erfahrungen identische Betriebe aufbauen. Je mehr Standorte er besetzt, desto wertvoller wird sein Unternehmen. Verfügt er über mehrere Einzelbetriebe, kann er u.a. in Marketing, Personalwesen oder Logistik zusätzliche Synergien in seinem Netzwerk erschließen.

Franchisenehmer im Multi-Unit-Franchising reizt oft die Aussicht auf höhere Gewinne. Durch die neuen Aufgabenbereiche übernehmen sie zusätzliche Verantwortung, die sie mit Kompetenz und Autorität auf einer neuen Karrierestufe ausstattet. Als Arbeitgeber können Multi-Unit-Betriebe qualifizierteres Personal ansprechen und an sich binden.

Gleichzeitig wächst der Einfluss von Multi-Unit-Partnern gegenüber der Franchise-Systemzentrale und anderen Franchisenehmern. So können sie aufgrund der erhöhten Verkaufsvolumina oft bessere Konditionen mit dem Franchisegeber oder den Lieferanten aushandeln. Zudem bieten Franchisegeber ihren Multi-Unit-Partnern oft reduzierte Gebühren und Lizenzpauschalen für mehrere Einheiten an.

Gerät ein Partnerbetrieb durch einen leistungsschwachen Franchisenehmer in die Verlustzone, so bewerben sich mitunter gleich mehrere Kollegen um seine Nachfolge. Aufgrund ihrer Erfahrung und ihres Know-hows aus vergleichbaren Betrieben befinden sie sich in einer guten Ausgangsposition für eine Sanierung.

In Europa sind Multi-Unit-Netzwerke mit geografischer Diversifizierung noch in der Minderheit. Mit Erlaubnis der Franchisegeber eröffnen die Betreiber an ihren Standorten Partnerbetriebe unter weiteren Franchisemarken bzw. ergänzen damit bestehende Betrieb (z.B. Shop-in-Shop.) Auf diese Weise können die entstehenden Kosten auf mehrere Marken verteilt und Personal effizienter eingesetzt werden. Sie sind unabhängiger von der Entwicklung einzelner Standorte und Franchisemarken, andererseits kann aber auch ein wirtschaftlicher Misserfolg größere Kreis ziehen.

Vorteile des Multi-Unit-Franchise für Franchisegeber

Franchisegeber setzen häufig auf Multi-Unit-Franchise, weil sie damit schneller expandieren können und das für die Geschäftstätigkeit erforderliche Know-how nur einmal vermitteln müssen. Da der Multi-Unit-Partner die Ausbildung seiner Filialleiter in der Regel selbst übernimmt, kann die Systemzentrale ihren Aufwand für Schulung und Betreuung neuer Partner deutlich verringern. Die beschleunigte Expansion sorgt für steigenden Absatz, günstigere Konditionen und geringere Kosten.

Aus Sicht der Franchisegeber ist die Zusammenarbeit mit Einzelpersonen, die mehrere Standorte eröffnen wollen, aus weiteren Gründen attraktiv: Die Eröffnung des ersten Standorts ist sowohl für Franchisenehmer als auch für Franchisegeber besonders arbeitsintensiv. Die Franchisenehmer müssen bei der Standortsuche und Immobilienauswahl intensiv unterstützt werden. Es folgen Verhandlungen mit Vermietern oder Verkäufern, die Einrichtung von Geschäftsräumen und Lager, die Zusammenstellung des Sortiments u.v.m. Die gesamte Lernkurve muss von neuen Franchisenehmern mit Unterstützung der Systemzentrale durchlaufen werden, bis sie ihren ersten Standort eröffnen können.

Mit jedem zusätzlichen Standort wird es aufgrund der vom Franchisenehmer gesammelten Erfahrung und erzielten Erfolge für beide Seiten einfacher. Der Franchisegeber weiß diese Standorte in guten Händen und kann sich auf den Netzausbau in anderen Regionen konzentrieren. So können die Franchisesysteme schneller expandieren sowie über die Gebührenzahlung zusätzlicher Partner ihre Einnahmen und Gewinne steigern.

Eine solche Erfolgsgeschichte setzt voraus, dass der Franchisegeber nachvollziehbare Kriterien für Auswahl von Multi-Unit-Partnern festlegt. Er sollte gegenüber bestehenden Franchisenehmern und Mitarbeitern offen kommunizieren, unter welchen Bedingungen sie Partner für die Eröffnung weiterer Standorte qualifizieren können. Sie schaffen damit einen offenen Wettbewerb sowie zusätzliche Erfolgsanreize, ohne schädliche Neiddebatten führen zu müssen.

Finde Gründungschancen in deiner Region!