SONNENTOR

SONNENTOR: Biofachgeschäfte mit über 800 Biobauern-Produkten

  • Gründung: 2011
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Lebensmitteleinzelhandel - Biofachhandel
Eigenkapital
ab 40.000 EUR
Eintrittsgebühr
10.000 EUR
Lizenzgebühr
4% monatlich (Details)

Anmerkung zur Lizenzgebühr:


Es gibt keine weiteren Gebühren.

Beim erfolgreichen Franchiseunternehmen SONNENTOR wird Nachhaltigkeit gelebt. Denn hier erhalten Kunden ein rein ökologisch und biologisch angebautes Sortiment aus Bio-Nahrungsmitteln. SONNENTOR ist mit seinem Erfolgskonzept inzwischen die Top 3 Marke unter den führenden Bio-Fachhändlern. Das nachhaltige Konzept spiegelt sich auch in der Zusammenarbeit mit der SONNENTOR-Zentrale: Hier wird auf Langfristigkeit gesetzt und die SONNENTOR-Partner-/innen nicht allein gelassen. Aufbauschulungen und ein Onboarding-Programm werden außerdem bei diesem Franchisesystem geboten.

SONNENTOR Franchise-System

Das Franchise-System SONNENTOR und sein Angebot

Bio-Pionier sucht Franchise-Partner - "Wenn die Sonne für dich strahlt, dann lass' sie auch für andere scheinen!“ Existenzgründung mit einem SONNENTOR Bio-Fachhandel – das ist zweierlei: ein Start unter einem guten Stern und eine Geschäftsidee mit Nachhaltigkeit in allen Aspekten. SONNENTOR gehört zu den führenden Marken der Branche und sucht Franchise-PartnerInnen in Österreich und Deutschland.

Biologisch, nachhaltig, erfolgreich

SONNENTOR gehört zu den Top-3-Marken im Biofachhandel mit Tees und Gewürzen im deutschsprachigen Raum. In Österreich ist SONNENTOR Marktführer. Das Geschäftskonzept wurde im Jahr 2014 mit dem „Green Franchise Award“ in Deutschland ausgezeichnet.

Zum Sortiment der „grünen“ Geschäfte zählen rund 900 Produkte. Sie reichen von Tees und Kaffee über Kräuter und Gewürze, Bio-Süßigkeiten, Hildegard-Produkten bis hin zu Geschenkartikeln, Kinderprodukten und Fachliteratur.

  • Mehr als ein Bioladen. Eine Philosophie …

    SONNENTOR-Geschäfte sind wahre grüne Wohlfühl-Oasen. Das Ladenbaukonzept vereint traditionelle mit modernen Elementen und schafft – neben den Düften – eine Atmosphäre zum Verweilen. Die Kunden riechen, probieren und schmecken die Produkte und genießen mit allen Sinnen.

    In SONNENTOR-Geschäften spiegelt sich auch die traditionelle bäuerliche Lebensweise wieder. Zu den Prinzipien zählen der Kreislaufgedanke, das Motto „Leben und leben lassen“ sowie die gegenseitige Wertschätzung. Partnerschaft bedeutet dreierlei: der nächsten Generation eine gesunde Umwelt zu hinterlassen, eng mit den Produzenten zu kooperieren und sich im Netzwerk auf Augenhöhe zu begegnen.  Als Franchisegeber legt SONNENTOR vollstes Vertrauen in die Selbstständigkeit und die individuellen Fähigkeiten, mit denen sich jede/r Partner-/in und Franchise-Gründer-/in einbringt. 

  • Franchise-Paket für die Partnerschaft

    SONNENTOR bietet als Leistungen u.a.:

    • Finanzplanungshilfen
    • Bankkontakte und Unterstützung für Fördermittel
    • Möglichkeit der Ratenzahlung
    • Unterstützung bei Standortanalyse und Einrichtungsplanung
    • Detailliertes Systemhandbuch
    • Marketingkonzepte und überregionale Maßnahmen
    • Zentrale Leistungen wie Warenwirtschaftssystem, Buchführung, gemeinsamer Einkauf etc.
    • Franchisenehmer-Beirat
    • Gebietsschutz
    • u.v.m.
  • Ihr Tor in eine sonnige Zukunft

    Die SONNENTOR-Wohlfühloasen können in City- oder Altstadtlagen, aber auch in bevorzugten Lagen von Einkaufszentren eröffnet werden. Erforderlich sind eine Geschäftsfläche von 70 bis 120 m2 sowie eine Investition von mindestens 140.000 Euro inkl. Ladenbau und Ausstattung (Gesamthöhe je nach Größe und Zustand des Ladenlokals). Mindestens 30 % der Investitionssumme sollten als Eigenkapital bereitgestellt werden, um die Startphase überbrücken zu können.

    SONNENTOR-Franchise-Partner-/innen …

    • arbeiten operativ im Verkauf ihres Ladens mit
    • begeistern sich für den Kontakt mit ihren Kunden
    • identifizieren sich vollkommen mit der Marke, der Philosophie und den Werten von SONNENTOR
    • zeichnen sich durch hohe Motivation und Einsatzfreude aus
    • besitzen Teamgeist, Organisationstalent und Führungsqualität

    Möchten Sie gemeinsam mit uns wachsen? Machen Sie jetzt den ersten Schritt. 

    Bewerben Sie sich um eine unserer exklusiven Franchise-Lizenzen!

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • SchlafTEQ
    SchlafTEQ

    SchlafTEQ

    Sinnvoll arbeiten. Glückliche Kunden. Erfolgreiche Unternehmer.
    SchlafTEQ bietet seinen Kunden die optimale Matratze gegen Schlafbeschwerden – die Innovation für erholsamen Schlaf.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Wilma Wunder
    Wilma Wunder

    Wilma Wunder

    Innovatives Ganztages-Gastronomiekonzept
    Wilma Wunder: Das innovative Ganztags-Gastronomiekonzept der Enchilada-Gruppe. Jetzt Franchisepartner werden!
    Benötigtes Eigenkapital: 50.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Barrique - The Famous Art of Spirit
    Barrique - The Famous Art of Spirit

    Barrique - The Famous Art of Spirit

    Einzelhandel stationär und Online-Shop mit Wein, losen Destillaten und Feinkost
    Barrique eröffnen: Hier ist deine Chance! Erwerbe jetzt die Franchise-Lizenz für dein Wein- und Feinkost-Fachgeschäft mit Multichannel-Konzept!
    Benötigtes Eigenkapital: 30.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • EIS-Zauberei
    EIS-Zauberei

    EIS-Zauberei

    Verkauf von Speiseeisprodukten aus der kleinsten EiZ-Manufaktur der Welt im Innen- und Außenbereich
    Mit dem EiZ-Speiseeis besetzt Du eine absolute Marktnische. Unsere Mixmaschine stellt mit wenigen Handgriffen das Wunscheis Deines Kunden zusammen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Sonderpreis Baumarkt
    Sonderpreis Baumarkt

    Sonderpreis Baumarkt

    Baumarkt / Nahversorger
    Sind Sie Handwerker oder Kaufmann? Unsere Franchise-Nehmer verkaufen die gängigsten Verbrauchs- und Baumarktartikel zu unschlagbaren Discountpreisen.
    Benötigtes Eigenkapital: 45.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Kvik
    Kvik

    Kvik

    Küchenstudio - Küche, Bad und Schranklösungen in dänischem Design, eigene Produktion
    Kvik- Interieur für Küche Bad und Schranklösungen im Dänischen Design. Jetzt Franchise-PartnerIn werden und das Trendthema aufgreifen
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Cotidiano
    Cotidiano

    Cotidiano

    Konzept-Gastronomie
    Eröffnen Sie Cotidiano. Das Morgens-bis-Abends-Restaurant für jeden Tag und alle Kundenwünsche. Ihr Umsatzgarant!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 100.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • RUFF'S BURGER
    RUFF'S BURGER

    RUFF'S BURGER

    Handgemachte Burger mit besten Zutaten, frisch vom Grill – für ein urbanes Publikum und al
    Bringe mit Ruff's Burger handgemachte Burger frisch vom Grill und mit frischen Zutaten zubereitet in deine Region. Werde jetzt FranchisepartnerIn.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 75.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Yoko Sushi
    Yoko Sushi

    Yoko Sushi

    Sushi Bar und Lieferservice
    Sushi, Suppen & Salate – Gründen Sie mit dem Franchise-System von Yoko Sushi Ihren eigenen Sushi-Lieferdienst für Nigri, Makri und Inside Outside Rolls.
    Benötigtes Eigenkapital: 35.000 EUR
    Details
    Schnellansicht

Beiträge über SONNENTOR

Bio-Spezialitäten-Konzept Sonnentor: Erster Franchise-Partner eröffnet vierten Standort

Im vergangenen Jahr feierte Sonnentor das 30-jährige Firmenjubiläum. Im Mittelpunkt des Geschäftskonzepts stehen bis heute die Vermarktung bäuerlicher Bio-Spezialitäten - überregional und international - und ethisches Wirtschaften im Sinne einer gemeinwohlorientierten Unternehmensführung. Der Vertrieb erfolgt über den Fachhandel, übers Internet und - seit 2008 - auch über Sonnentor-Geschäfte, die von Franchise-Partnern geführt werden. Zum Jahresende wird Sonnentor einen weiteren Store eröffnen.

Zum Sonnentor-Angebot zählen Bio-Produkte wie Tee, Kaffee, Gewürze und regionale Spezialitäten. Im Dezember 2019 wird der Kräuter- und Gewürzspezialist aus dem Waldviertel nun ein neues Geschäft im Einkaufszentrum „Shopping City Süd“ (SCS) bei Wien an den Start bringen. Am neuen Standort wird erstmals ein neues Ladenbaukonzept realisiert. Insgesamt gibt es dann 32 Sonnentor-Geschäfte in Österreich, Tschechien und Deutschland. Geführt wird der Store von Franchise-Partner Günter Gradwohl, der bereits 2008 sein erstes Sonnentor-Geschäft in St. Pölten hatte. „Als damals erster Franchise-Partner war ich in die Entwicklung des Konzepts eingebunden und konnte meine langjährige Erfahrung aus dem Handel einbringen. Die Eröffnung in der SCS ist ein weiterer bedeutender Schritt für uns und ein Zeichen für die überaus erfolgreiche Zusammenarbeit mit Sonnentor“, so Gradwohl, der nun für insgesamt vier Sonnentor-Geschäfte verantwortlich zeichnet.

Franchise-Nehmer, die sich mit Sonnentor selbstständig machen, sind in der Regel auch operativ im Verkauf ihres Ladens tätig. Sie sollen sich zudem voll mit der Marke und den Werten des Unternehmens identifizieren. Als Leistungen für seine Franchise-Nehmer nennt das Unternehmen zum Beispiel Hilfe bei der Finanzierung, bei der Standortwahl und Einrichtungsplanung sowie Unterstützung beim Marketing. (red.)

Bio-Franchise-System Sonnentor hat neue Geschäftsführer

Bio-Franchise-System Sonnentor hat neue Geschäftsführer

Sonnentor gibt es seit 1988. Unternehmensgründer Johannes Gutmann verschrieb sich damals der Aufgabe, Kräuter-Spezialitäten von Bio-Bauern im niederösterreichischen Waldviertel zu vermarkten, um so kleinbäuerliche Strukturen zu erhalten. Heute gehören 300 Bio-Bäuerinnen und Bauern in Österreich und Deutschland zur Sonnentor-Familie. Verkauft wird international - online, über den Fachhandel und in rund 30 Sonnentor-Geschäften. Jetzt wurde die Geschäftsführung neu aufgestellt.

Johannes Gutmann wird zwar weiterhin Teil der Geschäftsführung bleiben. Er will sich jedoch vermehrt aus dem Tagesgeschäft zurückziehen, um mehr Zeit mit seiner Familie verbringen und neue Projekte starten zu können. Dazu zählt auch die Unterstützung des „Klimavolksbegehrens “ in Österreich.

Auch neue Leitung des Bereichs Franchise

Teil der neuen Sonnentor-Geschäftsführung sind nun auch die bisherigen Prokuristen Manuela Raidl-Zeller, Gerhard Leutgeb und Klaus Doppler. Manuela Raidl-Zeller befasste sich bisher mit Werteentwicklung bei Sonnentor, Klaus Doppler mit Personalfragen und Gerhard Leutgeb ist seit bald 20 Jahren für die Finanzen verantwortlich. Als Geschäftsführerin wird sich Manuela Raidl-Zeller nun um die Bereiche Marketing, Produktentwicklung, Vertrieb, Tourismus und Franchise kümmern. Klaus Doppler übernimmt die Aufgaben Standortentwicklung, Personalmanagement, Produktion, Produktionsplanung, Qualitätsmanagement, Verpackung und Betriebstechnik. Gerhard Leutgeb zeichnet als Geschäftsführer für Buchhaltung, Controlling, Einkauf, IT, Logistik und die Auslandstöchter verantwortlich.

Am Sonnentor-Hauptsitz in Sprögnitz im österreichischen Waldviertel arbeiten aktuell rund 330 Menschen. 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Schwesterbetrieb in Tschechien tätig. Auch in Rumänien und Albanien hat Sonnentor Niederlassungen. Etwa zwei Drittel der Produkte werden exportiert - in über 50 Länder weltweit. (red.)

Bild: Sonnentor
Bio-Franchise-System Sonnentor wächst auf mehr als 30 Standorte

Bio-Franchise-System Sonnentor wächst auf mehr als 30 Standorte

Sonnentor wurde 1988 gegründet. Ziel des Unternehmers Johannes Gutmann war und ist es, Kräuter-Spezialitäten der Bio-Bauern im niederösterreichischen Waldviertel zu vermarkten und die kleinen bäuerlichen Strukturen zu erhalten. Heute gehören rund 300 Bio-Bauern zu den Lieferanten. Im vergangenen Geschäftsjahr konnte das Franchise-System erneut wachsen. Sein Firmenjubiläum feiert Sonnentor am 15. August 2018.

Sonnentor verkauft Bio-Produkte wie Tee, Kaffee und Gewürze, regionale Spezialitäten und Kosmetika in über 50 Ländern - der Exportanteil liegt bei fast 80 Prozent. Außer auf Fachhändler und den Online-Shop setzt das Unternehmen seit rund zehn Jahren auf Sonnentor-Geschäfte, die von Franchise-Partnern geführt werden. Auch mit diesem Franchise-Konzept konnte Sonnentor kräftig wachsen. Inzwischen gibt es über 30 Sonnentor-Stores. Die meisten davon befinden sich Österreich. Hinzu kommen vier Geschäfte in Deutschland und drei in Tschechien. Der jüngste Sonnentor-Store feierte erst vor wenige Wochen im Grazer Murpark Eröffnung. Knapp 20 Stores werden von Franchise-Partnern geführt.

Umsatz innerhalb von zehn Jahren verdreifacht

Rund 900 Produkte hat der Kräuter- und Gewürzspezialist im Angebot. Die Exportquote liegt bei 68 Prozent. Im vergangenen Geschäftsjahr 2017/2018 steigerte die Sonnentor Kräuterhandelsgesellschaft mbH ihren Umsatz von 40,2 auf 44,5 Millionen Euro. In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Umsatz von Sonnentor beinahe verdreifacht. Als Schlüsselfaktoren des Erfolgs nennt das Unternehmen gemeinwohlorientiertes Wachstum, Investitionen in die Zukunft, langfristige Partnerschaften und ein stabiles Vertriebssystem.

Große Jubiläumsfeier mit Buchvorstellung

Sein Firmenjubiläum feiert Sonnentor am 15. August 2018 mit einem großen Kräuterfest am Hauptsitz in Sprögnitz. Hier kann nicht nur die Sonnentor-Produktion erkundet werden, sondern auch der Bio-Bauernhof "Frei-Hof" und das Bio-Gasthaus Leibspeis'. Das Jubliäumsfest selbst bietet viel Musik, kulinarische Köstlichkeiten und weitere Jubiläums-Highlights. Sonnentor-Gründer Johannes Gutmann wird zudem sein Buch „Wer spinnt, gewinnt!“ vorstellen. Darin erzählt er unter anderem von Menschen und Ideen, die ihn begleiten, vom Lernen und von Stolpersteinen auf seinem Weg.

Franchise-Partner müssen hinter Marke und Werten stehen

Wer einen Sonnentor-Franchise-Store aufmachen möchte, sollte sich mit den Werten des Unternehmens identifizieren und selbst im Geschäft mitarbeiten wollen. Erwartet werden auch Teamgeist, Organisationstalent und Führungsqualitäten. Als Leistungen für seine Franchise-Nehmer nennt Sonnentor zum Beispiel Hilfe bei der Finanzierung, bei der Standortwahl und Einrichtungsplanung sowie Unterstützung beim Marketing. (red.)

 

30 Jahre Sonnentor, zehn Jahre Sonnentor-Franchising

Sonnentor wurde 1988 vom damals erst 23-jährigen Johannes Gutmann aus der Arbeitslosigkeit heraus gegründet. Sein Ziel war es, die Kräuter-Spezialitäten der Bio-Bauern im niederösterreichischen Waldviertel überregional und international zu vermarkten. In diesem Jahr kann Gutmann auf eine bereits 30 Jahre währende Erfolgsgeschichte zurückblicken - und das zehnjährige Jubliäum als Franchise-Geber feiern.

Zum Sortiment des Bio-Fachhändlers Sonnentor zählen unter anderem Tees, Kaffee, Gewürze, Kakao, Getränke und Körperpflegeprodukte. Insgesamt umfasst das Sortiment rund 900 Artikel. In Österreich sind rund 320 Mitarbeiter für das Unternehmen tätig, weitere 120 arbeiten im 1992 gegründeten tschechischen Tochterunternehmen. Hinzu kommen Beschäftigte in Albanien und Rumänien. Das Unternehmen arbeitet zudem mit rund 300 Bauern zusammen. Die drei Bauern, die von Anfang an mit dabei waren, sind immer noch Teil der Sonnentor-Familie und produzieren mittlerweile in zweiter oder dritter Generation Bio-Kräuter und -Gewürze.

Zu kaufen gibt es Sonnentorprodukte in über 50 Ländern weltweit. Der Vertrieb erfolgt über den Fachhandel, den Online-Shop und - seit 1988 - auch über Sonnentor-Geschäfte, die von Franchise-Partnern geführt werden. Aktuell gibt es über 20 solcher Geschäfte in Österreich, vier in Deutschland und drei in Tschechien.

Wer einen Sonnentor-Franchise-Store aufmachen möchte, sollte bereit sein, selbst im Geschäft bzw. im Verkauf mitzuarbeiten. Franchise-Gründer sollen sich zudem voll mit der Marke und den Werten des Unternehmens identifizieren. Als Leistungen für seine Franchise-Nehmer nennt Sonnentor zum Beispiel Hilfe bei der Finanzierung, bei der Standortwahl und Einrichtungsplanung sowie Unterstützung beim Marketing. (red.)

Eröffnungen in Aachen und Prag: Franchise-System Sonnentor jetzt mit fast 30 Geschäften

Der Bioprodukte-Anbieter Sonnentor wurde 1988 gegründet: Damals wollte Johannes Gutmann vor allem die Kräuter-Spezialitäten der Bio-Bauern im niederösterreichischen Waldviertel vermarkten und sie dabei unterstützen, die kleinbäuerlichen Strukturen zu erhalten. Angeboten werden mittlerweile über den Fachhandel, online und seit 2008 auch über eigene Geschäfte ein großes Sortiment an Tee, Kaffee und Gewürzen sowie regionale Spezialitäten und Kosmetika. Nun sind zwei neue Standorte hinzu gekommen.

Wie Sonnentor mitteilt, eröffnete im Sommer in Aachen der vierten Store in Deutschland. Das Geschäft mit einer Fläche von rund 90 Quadratmetern wird vom neuen Franchise-Nehmer Horst Recker geführt. In Prag eröffnete das Unternehmen ein eigenes Geschäft: "Mit dem Sonnentor-Geschäft im Zentrum von Prag ist ein Traum, den ich seit langem mit meinen tschechischen Mitunternehmern teile, in Erfüllung gegangen“, so Johannes Gutmann. Insgesamt ist das Unternehmen nun fast 30-mal in Österreich, Tschechien und Deutschland vertreten und arbeitet mit mehr als 300 Bio-Bauern zusammen. (red.)

Sonnentor: Dickes Umsatzplus, Exportpreis und neue Franchise-Stores

Sonnentor: Dickes Umsatzplus, Exportpreis und neue Franchise-Stores

Sonnentor wurde 1988 gegründet und bietet seinen Kunden Bio-Produkte wie Tee, Kaffee und Gewürze sowie regionale Spezialitäten und Kosmetika. Der Vertrieb erfolgt über den Fachhandel, übers Internet und - seit 2008 - auch über Sonnentor-Geschäfte, die von Franchise-Partnern geführt werden. Aktuell meldet Sonnentor weiteres Wachstum.

Im vergangenen Geschäftsjahr setzte Sonnentor 40,2 Millionen Euro um - rund 12 Prozent mehr als im Vorjahr. Durch das Wachstum konnten laut Unternehmen auch 42 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Der Exportanteil lag bei 66 Prozent. Sonnentor verkauft seine Produkte in über 50 Länder weltweit. Für seine Exportstärke wurde das Unternehmen erst vor wenigen Tagen von der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) ausgezeichnet: mit dem Österreichischen Exportpreis in Silber in der Kategorie "Handel". „Damit zeigen wir einmal mehr: Ökologie, Ökonomie und Soziales sind kein Widerspruch“, so Unternehmensgründer Johannes Gutmann. Darüber hinaus feierte das Franchise-System vor Kurzem in Villach die Eröffnung des 27. Sonnentor-Geschäfts. Noch im Sommer wird zudem in Aachen ein neuer Standort an den Start gehen. Nach Dresden, München und Regensburg eröffnet Sonnentor damit den vierten Store in Deutschland. Auch in Tschechien ist das Unternehmen mit zwei Geschäften vertreten.

450 Mitarbeiter, 300 Bio-Bauern

Anfängliches Ziel von Sonnentor-Gründer Johannes Gutmann war es, die Kräuter-Spezialitäten der Bio-Bauern im niederösterreichischen Waldviertel zu vermarkten und die kleinen bäuerlichen Strukturen zu erhalten. Heute arbeiten rund 450 Menschen bei Sonnentor: 320 in Österreich, 120 in Tschechien und weitere in Rumänien und Albanien. Das Sonnentor Tochterunternehmen im tschechischen Čejkovice feiert 2017 zudem sein 25-jähriges Jubiläum. Die Zahl der Bio-Bauern, die mit Sonnentor zusammenarbeiten, liegt bei über 300.

Identifikation mit den Unternehmenswerten

Franchise-Nehmer, die sich mit Sonnentor selbstständig machen, sind gefordert, operativ im Verkauf ihres Ladens mitzuarbeiten. Sie sollen sich zudem voll mit der Marke und den Werten des Unternehmens identifizieren. Als Leistungen für seine Franchise-Nehmer nennt das Unternehmen zum Beispiel Hilfe bei der Finanzierung, bei der Standortwahl und Einrichtungsplanung sowie Unterstützung beim Marketing. Als Standorte für Sonnentor-Geschäfte sind City- oder Altstadtlagen, aber auch in bevorzugten Lagen von Einkaufszentren geeignet. Erforderlich ist eine Geschäftsfläche zwischen 70 und 120 Quadratmetern. (red.)

Bio-Kette Sonnentor: Viele Franchise-Partner sind Quereinsteiger

Bio-Kette Sonnentor: Viele Franchise-Partner sind Quereinsteiger

Sonnentor wurde 1988 gegründet und bietet seinen Kunden Bio-Produkte wie Tee, Kaffee und Gewürze sowie regionale Spezialitäten und Kosmetika. Der Vertrieb erfolgt über den Bio-Fachhandel und seit 2008 auch über eigenständige Sonnentor-Geschäfte, die mehrheitlich von Franchise-Partnern geführt werden. Zuletzt hatte im Juli 2016 in Innsbruck ein neues Sonnentor-Geschäft aufgemacht. Jetzt meldet das Unternehmen eine weitere Neueröffnung.

Ziel des Sonnentor-Gründers Johannes Gutmann war und ist es, Spezialitäten der Bio-Bauern im niederösterreichischen Waldviertel zu vermarkten und die kleinen bäuerlichen Strukturen zu erhalten. Der Sitz seines Unternehmens ist Sprögnitz bei Zwettl. In Österreich zählt Sonnentor aktuell 300 Mitarbeiter, in Tschechien sind es über 100. Darüber hinaus gehören mehr als 200 Bauern zur Sonnentor-Familie. Exportiert werden die Produkte in über 50 Länder.

Das neue Sonnentor-Geschäft eröffnete am 1. September 2016 im Linzer Einkaufszentrum PlusCity. Betrieben wird der Standort von Franchise-Partnerin Doris Winkler, die bereits für zwei weitere Sonnentor-Geschäfte in Linz verantwortlich zeichnet. Doris Winkler arbeitete früher in der Pharmabranche und hatte sich als Sonnentor-Partnerin beruflich neu orientiert: "Ich hatte damals keine Erfahrung in dem Bereich. Das nötige Wissen wurde mir in der Einschulungszeit in der Sonnentor Zentrale vermittelt. Außerdem war ich einige Tage in anderen Sonnentor Geschäften zu Gast, um erste Erfahrungen zu sammeln." Laut Sonnentor kommt ein Großteil der aktuell zehn Franchisenehmer aus anderen Branchen. Insgesamt gibt es nun 23 Sonnentor-Geschäfte in Österreich und Deutschland. 15 davon sind Franchise-Standorte. Auch in Tschechien ist das Unternehmen mit zwei Läden aktiv.

Franchise-Nehmer, die sich mit Sonnentor selbstständig machen, sind gefordert, operativ im Verkauf ihres Ladens mitzuarbeiten. Sie sollen sich zudem voll mit der Marke und den Werten des Unternehmens identifizieren. Als Leistungen für seine Franchise-Nehmer nennt das Unternehmen zum Beispiel Hilfe bei der Finanzierung, bei der Standortwahl und Einrichtungsplanung sowie Unterstützung beim Marketing. Weitere Informationen über das Geschäfts- und Franchise-Konzept von Sonnentor stehen in der Virtuellen Existenzgründer-Messe des Franchiseportals bereit - abrufbar durch Klick auf das Firmenlogo. (apw)

Franchise-System Sonnentor: 20. Geschäft in Österreich eröffnet

Franchise-System Sonnentor: 20. Geschäft in Österreich eröffnet

Seit 2008 vertreibt Sonnentor seine Bio-Produkte auch über Geschäfte, die von Franchise-Partnern geführt werden. In diesem Jahr konnte das aus Österreich stammende Franchise-System bereits die Eröffnung des dritten Stores in Deutschland feiern: in Dresden. Jetzt ist ein weiteres Geschäft im Stammland an den Start gegangen.

Sonnentor gibt es seit 1988. Ziel des Gründers Johannes Gutmann war und ist es, die Kräuter-Spezialitäten der Bio-Bauern im niederösterreichischen Waldviertel zu vermarkten und die kleinen bäuerlichen Strukturen zu erhalten. Heute verkauft Sonnentor Bio-Produkte wie Tee, Kaffee und Gewürze, regionale Spezialitäten und Kosmetika in über 50 Ländern. Auch Kinderprodukte, Knabbereien, Geschenkartikel und Fachliteratur zählen zum Sortiment. Am 8. Juli 2016 eröffnete Sonnentor in Innsbruck ein neues Geschäft. Der Standort wird von Franchise-Partnerin Andréia Feldkircher geführt. In Österreich gibt es Sonnentor damit 20-mal. Hinzu kommen neben den drei Stores in Deutschland auch zwei in Tschechien.

Franchise-Nehmer, die sich mit Sonnentor selbstständig machen, sind gefordert, operativ im Verkauf ihres Ladens mitzuarbeiten. Sie sollen sich zudem voll mit der Marke und den Werten des Unternehmens identifizieren. Als Leistungen für seine Franchise-Nehmer nennt das Unternehmen zum Beispiel Hilfe bei der Finanzierung, bei der Standortwahl und Einrichtungsplanung sowie Unterstützung beim Marketing. Weitere Informationen über das Geschäfts- und Franchise-Konzept von Sonnentor stehen in der Virtuellen Existenzgründer-Messe des Franchiseportals bereit - abrufbar durch Klick auf das Firmenlogo. (apw)

Franchise-System Sonnentor startet neues Bio-Projekt

Sonnentor wurde 1988 gegründet und bietet seinen Kunden Bio-Produkte wie Tee, Kaffee und Gewürze sowie regionale Spezialitäten und Kosmetika. Anfängliches Ziel des Gründers Johannes Gutmann war es, die Erzeugnisse der Bio-Bauern im niederösterreichischen Waldviertel zu vermarkten und die kleinbäuerlichen Strukturen zu erhalten. Heute verkauft das Unternehmen seine Produkte in über 50 Ländern - der Exportanteil liegt bei fast 80 Prozent. Der Vertrieb erfolgt über den Fachhandel - und seit 2008 auch über eigenständige Sonnentor-Geschäfte. Jetzt hat Sonnentor Bilanz für 2015 gezogen und ein neues Bio-Projekt gestartet.

Am 25. Mai 2016 wird in Dresden das dritte Sonnentor-Geschäft in Deutschland aufmachen, das später an einen geeigneten Franchise-Partner übergeben werden soll. In Österreich zeigt Sonnentor aktuell mit rund 20 Bio-Läden Präsenz. Im vergangenen Jahr konnte das Unternehmen eigenen Angaben zufolge seinen Umsatz um mehr als zehn Prozent auf über 35,9 Millionen Euro steigern. Auch ein Tochterunternehmen in Tschechien verzeichnete ein Plus und setzt insgesamt 8,4 Millionen Euro um. Zudem wurden 25 neue Arbeitsplätze im Waldviertel geschaffen und mehr als 8 Millionen Euro in die neue Produktions- und Lagerhalle investiert - es war die größte Investition in der Unternehmensgeschichte.

Anfang Mai 2016 wird nun in Sprognitz der erste Spatenstich für ein neues Bio-Projekt gesetzt. Hier soll ein permakulturell bewirtschafteter Bio-Bauernhof entstehen. In den kommenden drei Jahren sollen rund 450.000 Euro in den alten Vierseithof fließen. Ziel ist die permakulturelle Bewirtschaftung und die biologische Erzeugung von Kräutern, Blumen, Obst- und Gemüsesorten. Der Begriff Permakultur ist vom englischen „permanent agriculture“ abgeleitet. Permakultur steht für eine Art der Bewirtschaftung, die auf die energieeffektive und achtsame Gestaltung von zukunftsfähiger Landwirtschaft setzt.

Franchise-Nehmer, die sich mit ihrem eigenen Sonnentor-Geschäft selbstständig machen wollen, sind gefordert, operativ im Verkauf ihres Ladens mitzuarbeiten und sich vollkommen mit der Marke und den Werten des Unternehmens zu identifizieren. Als Leistungen für seine Franchise-Nehmer nennt Sonnentor zum Beispiel Finanzplanungshilfen, die Möglichkeit zur Ratenzahlung, Begleitung bei Standortwahl und Einrichtungsplanung sowie Unterstützung beim Marketing. Weitere Informationen über das Geschäfts- und Franchise-Konzept von Sonnentor stehen in der Virtuellen Messe des Franchiseportals bereit - abrufbar durch Klick auf das Firmenlogo rechts. (apw)

Die Geschäftsidee hinter dem Bio-Franchise-System Sonnentor

Sonnentor wurde 1988 von Johannes Gutmann mit der Idee gegründet, bäuerliche Bio-Spezialitäten aus dem niederösterreichischen Waldviertel zu vermarkten. Seit 2008 vertreibt das österreichische Unternehmen seine Produkte auch über eigenständige Sonnentor-Geschäfte, die von Franchisepartnern geführt werden. Mit der Präsentation des Geschäftskonzepts in der Virtuellen Franchise-Messe will Sonnentor nun weitere Gründer für den Start in die Selbstständigkeit begeistern.

Sonnentor verkauft seine mehr als 800 Bio-Produkte, regionalen Spezialitäten und Kosmetika heute in über 50 Ländern. In Österreich gibt es aktuell rund 20 Sonnentor-Geschäfte. In Tschechien sind es zwei, in Deutschland wird in Kürze der dritte Sonnentor-Laden aufmachen. Die Sonnentor-Produktpalette reicht von Tees, Kaffee, Kräutern und Gewürzen über Hildegard- und Kinderprodukte bis zu Knabbereien, Geschenkartikeln und Fachliteratur.

In den Sonnentor-Geschäften soll sich auch die traditionelle bäuerliche Lebensweise widerspiegeln. Zur Unternehmensphilosophie zählen unter anderem der Kreislaufgedanke, das Motto „Leben und leben lassen“ sowie die gegenseitige Wertschätzung. Franchise-Nehmer, die sich mit ihrem eigenen Sonnentor-Geschäft selbstständig machen wollen, sind gefordert, operativ im Verkauf ihres Ladens mitzuarbeiten und sich vollkommen mit der Marke und den Werten des Unternehmens zu identifizieren.

Als Leistungen für seine Franchise-Nehmer nennt Sonnentor zum Beispiel Finanzplanungshilfen, die Möglichkeit zur Ratenzahlung, Begleitung bei Standortwahl und Einrichtungsplanung sowie Unterstützung beim Marketing. Weitere Informationen über das Geschäfts- und Franchise-Konzept von Sonnentor stehen in der Virtuellen Messe des Franchiseportals bereit - abrufbar durch Klick auf das Firmenlogo rechts. (apw)

Alle ähnlichen Franchise-Unternehmen

Einzelhandel

AUST FASHION Barrique - The Famous Art of Spirit BAUAKTIV Discount Baumarkt bauSpezi Baumarkt BH Träume Biocannovea Immunanalysen und Nährstoffe Biogena BoConcept bueroboss.de cigo DAS FUTTERHAUS DOGSTYLER e-motion Technologies - die e-Bike Experten HOL'AB! Getränkemarkt Kamps Bäckereien und Bäckereien mit Backstube Kenkoh KÜCHE 3000 Küche&Co Kvik LEONIDAS Linde Gas & More Mister Cannabis NAF NAF Nur Hier Partyland PLANA Küchenland REDDY Küchen SchlafTEQ schlecks SCHMIDT Küchen Sonderpreis Baumarkt TeeGschwendner The Body Shop Tiroler Bauernstandl Varia - Die Küche zum Leben VIOLAS' Gewürze und Delikatessen vomFASS WHO´S PERFECT ZOO & Co. alain manoukian Aloe Vera Imperial ALPHA Buchhandlung alveus AngelSpezi ANIMAL PARTY Apollo-Optik arko Attirance BABOR BEAUTY SPA & BABOR INSTITUT BabyOne Back König Bäckerhaus Veit Bären Company Bärenland Barfer´s Bata BAUEN+LEBEN Ihr Baufachhandel BEARS & FRIENDS bebedeparis berggut.com Bierothek BLUME 2000 Boutique Casa Outlet boys&girls BROT&BRÖTCHEN Café Camicissima CAP - ...der Lebensmittelpunkt Champagner Galerie CHARLOTTE Château de Sable Chjlya Clever Frame® comma, CONTIGO fairtrade Cuplé Decathlon Dein Rolloshop Dekofactory Sonnenschutz und Dekosysteme Der blaue Elefant DER Gummibärchenladen Der Senfladen Die Kunstwerkstatt Berlin DieGummizelle Dr. Gruber - Die Kinder- und Jugendschuhspezialisten DRONOVA Drucker-Tankwart D'S Damat DUNKIN' DONUTS ELEA Olivenöl. Wein. Gutes Enny Monaco EQUIVA EQUIVALENZA Ernsting's family ERREA POINT ESPRIT Extreme Intimo eyes + more FELIX FLORALAND Flormar Cosmetics FOLIATEC.com FotoDigitalDiscount Franky’s Farm Fressnapf FriMobil Genießerei GEPP’S GOCCO habitat Hagebaumarkt HOME ON EARTH Hundebäckerei Hov-Hov InnoCigs Jack Wolfskin Store JalouCity Jamin JKobald Kaldi Kaffee & Tee KARE Design Keramikscheune Kiebitzmarkt / Kiebitzshop Kodak Lens KONPLOTT Miranda Konstantinidou KPM Maßmode Krispy Kreme Doughnut KUHBAR Kunst & Kreativ LA CURE GOURMANDE La Fee Maraboutee Laminat Depot LeckerLecker Licara Diamond® L'Occitane en Provence Lucina maternity fashion Marc O'Polo Marquardt Küchen Mars Venus Home Collection® MARSANPIEL massivum MASSNAHME MAUEL 1883 Megadent mein kräutergarten Michal Negrin Designs Mini Raxevsky miniBagno - BADKULTUR AUF KLEINEM RAUM moa mobilcom-debitel Shop Mobile OUTFITTERS MOEBEL KOLONIE Mr. Infinity MR.BAKER MUNIO HOME NELLEULLA NIZA Notebook-Center Nuss - Michel OBI Oil & Vinegar OPIUM OUTLET Orchestra P13 by shishamesse Palais des Thés PANDORA PARTY FIESTA Petit PIRNAR plaisir - Französische Weine pool24 Premio Reifen + Autoservice pro optik ProKilo Metall- und Kunststoffmarkt PSSST Bettenhaus PWV Presse Shop QUICK SCHUH Regalfloh Reifenservice MAX® RELAY replay Rigby & Peller Lingerie Stylists Rollo-Rieper.de ROTTLER SCHMUCKKAESTLE SCHMUCKRAUSCH Schöffel LOWA schulranzen.com Sergent Major ServiceStore DB SIRPLUS SIX SOLAR SONNENTOR STENDERS sts SUCCESS SPORT-POINT SUD EXPRESS SWAROVSKI tabac&co Tabak Barthel TeeDo Teehaus Ronnefeldt Tegtat bakery tegut... gute Lebensmittel Telekom Privatkunden-Vertrieb Textura Interiors Tobacco & More Franchise tobi's Snack-Konzept TONERDUMPING U-Store Vapostore Vergölst VIDEOTAXI VIVOBAREFOOT Vodafone WEITZMANN Wörl Yamamay YVES ROCHER

SONNENTOR
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2021" finden einen Überblick der vielfältigen Franchise- und Lizenzsysteme, die in Deutschland, Österreich oder der Schweiz aktiv sind.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.