Zum Bereich für Franchisegeber

Bona´me

  • Gründung: 2008
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Systemgastronomie
Eigenkapital
keine Angabe
Eintrittsgebühr
keine Angabe
Lizenzgebühr
Keine Lizenzgebühr

Bona´me Franchise-System

Das Franchisesystem Bona´me im Überblick

Bona´me ist als Franchisesystem mit seinem Portfolio im Sektor Systemgastronomie angesiedelt. Das Unternehmen Bona´me steht für ein interessantes Gründungsangebot.
Unsere Marke Bona´me betreibt nicht alle Geschäftsstellen im Land als Filialen in Eigenregie, sodass immer geeignete Franchisepartner gesucht werden. Dank wirkungsvoller Werbestrategien und erprobter Marketingkonzepte konnte Bona´me in rund 10 Jahren als etablierte Marke an Renommee gewinnen.

Wir legen großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit unseren Franchisenehmern und werden durch unser starkes Netzwerk in Deutschland heute als bestens gestellter Market Player respektiert.

Unterstützung für Franchisenehmer

Unsere Franchisenehmer bekommen von uns jede erdenkliche Unterstützung, sodass sie gerade bei den ersten Schritten nicht ganz allein auf sich gestellt sind. Im alltäglichen Geschäft unterstützen wir sie zusätzlich dauerhaft bei verwaltungsrelevanten Arbeiten. Auf diese Weise können sich unsere Franchisepartner auf ihre für den geschäftlichen Erfolg entscheidenden Vertriebsaufgaben fokussieren.

Mit unserem speziell für unsere Partner zusammengestellten Support-Baukasten unterstützen wir unsere Franchisenehmer bei der Existenzgründung. So lassen sich nachhaltige Erfolge sichern und die anfallenden Kosten begrenzen.
Unsere Partner erhalten von uns wann immer nötig fachkundige Beratung. Außerdem stellen wir mit regelmäßig stattfindenden Schulungen sicher, dass Fähigkeiten zur Führung eines Partnerbetriebes ständig weiterentwickelt werden. Sie bekommen das renommierte Know-how von Bona´me und ein umfassendes Produktangebot für sämtliche Altersgruppen und profitieren von der Möglichkeit, bei uns zentral einzukaufen. Zur Umsetzung in der Region erstellen unsere kompetenten Spezialisten für das Marketing attraktive Werbekonzepte. Bona´me und die zugehörigen Franchisenehmer verstehen sich als Partner und pflegen einen laufenden Informations- und Erfahrungsaustausch. Infomaterial und Hilfestellung für sämtliche Personalangelegenheiten stellen wir zur Verfügung.

Idealprofil der gesuchten Franchisepartner

Das Idealprofil spricht besonders Einzelpersonen an, die dauerhaft an unserem Arbeitsumfeld interessiert sind. Wenn Sie bereits vorher Franchise-Erfahrungen sammeln konnten, wird es Ihnen den Beginn einfacher machen. Wir ermöglichen aber auch Seiteneinsteigern ohne fachliche Kenntnisse oder Branchenkenntnisse den Einstieg als Franchisepartner und stehen ihnen mit sämtlichen nötigen Informationen und Betreuung zur Seite.

Franchisevertrag

Nach einem geschlossenen Franchisevertrag gilt eine Vertragsdauer von 20 Jahren. Diese lässt sich nach Ablauf verlängern. Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf und eröffnen Sie als Franchisepartner von Bona´me einen neuen Hotellerie- / Gastronomiebetrieb in Ihrer Stadt! Wir freuen uns auf Sie!

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • Barrique - The Famous Art of Spirit
    Barrique - The Famous Art of Spirit

    Barrique - The Famous Art of Spirit

    Einzelhandel mit Wein, losen Destillaten und Feinkost
    Barrique eröffnen: Hier ist Ihre Chance. Erwerben Sie jetzt die Franchise-Lizenz für Ihr Wein-, Spirituosen und Feinkost-Fachgeschäft!
    Benötigtes Eigenkapital: 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • LEONIDAS
    LEONIDAS

    LEONIDAS

    Confiserie
    Eröffnen Sie Ihre LEONIDAS Confiserie. Begeistern Sie Ihre Kunden mit den weltbekannten belgischen Pralinen!
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • MAD about Juice
    MAD about Juice

    MAD about Juice

    Healthy Fastfood
    Spread the MAD-ness: Eröffnen Sie Ihren Store für vegane Smoothies, Healthy Fastfood & urban Lifestyle. Jetzt Lizenz sichern, Kunden begeistern!
    Benötigtes Eigenkapital: 25.000 - 50.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • TeeGschwendner
    TeeGschwendner

    TeeGschwendner

    Tee-Fachhandel
    Ein Top-Sortiment, servicebetonter Verkauf, fachmännische Beratung und höchste Qualität sind unsere Erfolgsparameter als Marktführer im Tee-Fachhandel.
    Benötigtes Eigenkapital: 12.000 - 24.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • BackWerk
    BackWerk

    BackWerk

    Backgastronomie
    Machen Sie sich selbständig mit BackWerk – dem Franchise-Geber des Jahres 2011 und 2013! Wir suchen starke Partner mit Unternehmergeist.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • vomFASS
    vomFASS

    vomFASS

    Einzelhandelsfachgeschäft mit flüssigen Delikatessen
    Sie sind Genießer und träumen vom eigenen Geschäft mit flüssigen Köstlichkeiten für die feine Küche? Mit uns machen Sie Ihre Leidenschaft zum Beruf!
    Benötigtes Eigenkapital: 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • dean&david
    dean&david

    dean&david

    Systemgastronomie
    Das Trend-Konzept im Wachstumsmarkt gesundes Fast Food. Das stylisch-urbane Restaurant-Konzept. Jetzt Franchise-Partner werden!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Chopp&Roll
    Chopp&Roll

    Chopp&Roll

    Gastronomie Franchisesystem
    Hier wird Eiscreme zum Erlebnis. Starten Sie jetzt mit einer unserer mobilen oder stationären Eisstationen. Beg-EIS-tern Sie!
    Benötigtes Eigenkapital: 0 - 2.500 EUR
    Vorschau
    Details
  • Coffee-Bike
    Coffee-Bike

    Coffee-Bike

    Mobiler Coffee-Shop
    Starten Sie jetzt Ihr Coffee-Bike. Werden Sie Partner eines der am schnellsten wachsenden Franchise-Systeme Deutschlands!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 3.500 EUR
    Vorschau
    Details

Beiträge über Bona´me

Vapiano geht, Gastronomie-Franchise-System Bona’me kommt

Das Gastronomie-Franchise-System Vapiano hat aktuell mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Auch Schließungen zählen zu den Konsequenzen. Des einen Leid, das anderen Freud‘, könnte man sagen: Ein ehemaliger Vapiano-Standort in Dortmund wird nun vom Gastronomie-System Bona’me übernommen.

Formal erinnert das Bona’me-Konzept an das von Vapiano. Auch bei Bona’me erhalten die Gäste an der Eingangstür eine Karte, auf die alle Bestellungen gebucht werden. Bezahlt wird erst beim Verlassen des Restaurants. Auch die offenen Showküchen erinnern an Vapiano. Nach der Bestellung erhalten die Gäste vom Koch ein Rufgerät, mit dem sie am Tisch benachrichtigt werden, sobald das Gericht fertig ist. In kulinarischer Hinsicht allerdings setzt Bona’me nicht auf Italienisches, sondern auf türkische Köstlichkeiten wie Pide, Ciflik Sac, Makarna, Manti-Beyti und Mezze.

Wie das Internetportal Ruhr24.de berichtet, wird Bona’me in etwa einem Monat seinen neuen Standort im ehemaligen Vapiano-Lokal in der Dortmunder Kleppingstraße eröffnen. Es wird der sechste Standort des Gastronomie-Franchise-Systems Bona’me sein. Geplant sind auch neue Restaurants in Düsseldorf und Frankfurt am Main.

Die Bona’me-Gründer, die Geschwister Dogan, haben vor über 25 Jahren mit ihrer Tätigkeit in der Gastronomie begonnen - mit der Eröffnung eines Restaurants in Bergheim. Vor rund zehn Jahren ging dann im Kölner Rheinauhafen das erste Bona’me an den Start. (red.)

Gehobene kurdisch-türkische Küche: Franchise-Gastronomie Bona' me eröffnet fünftes Restaurant

Als modernes kurdisch-türkisches Restaurant mit orientalischen Einflüssen beschreibt Bona´me sein Gastronomiekonzept. Gegründet wurde das Unternehmen von den Geschwistern Yasemin, Munise, Hüseyin und Ceyhun Dogan. Der erste Standort eröffnete 2009 in Köln, 2013 folgte der zweite in der Stadt. Inzwischen ist das Franchisesystem auch in Aachen und Hamburg vertreten. In Hannover hat Bona' me nun das fünfte Restaurant eröffnet.

Laut Unternehmenswebsite ging der neue Standort am 9. August am Hannoveraner Leibnitzufer an den Start. Weitere neue Restaurants in Düsseldorf und Frankfurt am Main seien zudem in der Vorbereitung. Bona' me bedeutet „unser Haus“ -  die Kette will Gastlichkeit vermitteln, das Ambiente beschreibt sie als "orientalisch mit modernen Einflüssen". Zu den Restaurants gehört auch ein Bar- und Lounge-Bereich.

Auf der Speisekarte finden sich  kurdisch-türkische Spezialitäten wie Pide, Ciflik Sac oder Makarna, dazu kommen Vorspeisen, eine große Salatbar, Desserts und orientalische Frühstücksangebote. Zubereitet werden die Gerichte von der Augen der Gäste in einer offenen Küche. Dabei legt  Bona´me Wert auf eine schonende und vitaminreiche Zubereitung der Speisen. Zudem entsprechen sie den islamischen Essensvorschriften, sind also halal. (red.) 

Bonaˊme: Kurdisch-türkisches Gastronomie-Franchise-System eröffnet vierten Standort

Anfang 2009 eröffnete in Köln das erste "Bona' me". 2013 folgte ein zweiter Standort in der Rheinmetropole, 2015 in Aachen das Restaurant Nummer drei. Jetzt hat das Gastronomie-Franchise-System einen weiteren Standort eröffnet: dieses Mal in Hamburg.

Gegründet wurde Bona' me von den Geschwistern Yasemin, Munise, Hüseyin und Ceyhun Dogan. "Bona' me" ist kurdisch und bedeutet „unser Haus“. Das Konzept erinnert formal an die Gastronomie-Kette Vapiano; Auch Bona' me setzt auf offenen Showküchen, an denen die Köche die Bestellungen entgegen nehmen und frisch zubereiten. Die Gäste erhalten nach der Bestellung ein elektronisches Rufgerät, das vibriert, sobald das Essen fertig ist und abgeholt werden kann. Gebucht werden die Speisen und Getränke auf eine Karte. Bezahlt wird beim Verlassen des Restaurants.

In kulinarischer Hinsicht hingegen setzt Bona' me nicht auf Italienisches, sondern auf kurdisch-türkische Spezialitäten wie Pide, Ciflik Sac (Gemüse auf Fladenbrot), Makarna (Nudelgerichte), Manti (gefüllte Teigtaschen), Beyti (gerolltes Fladenbrot mit verschiedenen Füllungen) und Mezze (Vorspeisen). Hinzu kommen zum Beispiel eine große Salatbar, Desserts und orientalische Frühstücksangebote. Das Ambiente beschreibt das Unternehmen als "orientalisch mit modernen Einflüssen". Zu den Restaurants gehört auch ein Bar- und Lounge-Bereich. Viele Teile der Einrichtung und Dekorationen werden speziell für Bona' me im Orient angefertigt.

Das vierte Bona' me eröffnete nun Anfang Februar 2017 im Hamburger Kontorhausviertel. Das Restaurant bietet auf über 500 Quadratmetern Platz für rund 200 Gäste. Franchise-Partner will das Restaurant-Konzept vor allem für Städte mit mehr als 500.000 Einwohnern gewinnen; neben dem Franchising ist auch eine Zusammenarbeit als Joint Venture möglich. (apw)

Bona´me: Gastronomie-Konzept mit türkisch-kurdischer Küche will per Franchising wachsen

Gehobene türkisch-kurdische Küche mit viel Gemüse, zubereitet in einer offenen Küche in modernem Ambiente: Mit diesem Restaurant-Konzept sind die Geschwister Yasemin, Munise, Hüseyin und Ceyhun Dogan bereits an zwei Standorten in Köln und einem in Aachen erfolgreich. Nun will Bona´me per Franchising auch in weiteren Städten starten.

Das erste Bona´me – der Name bedeutet „unser Haus“ - eröffnete 2009 in Köln, 2013 folgte der zweite Standort in der Rheinmetropole. Seit 2015 ist die Gastronomiekette auch in Aachen vertreten. Auf seiner Website kündigt das Unternehmen zudem eine weitere Eröffnung in Hamburg an.

Franchise-Partner will das Restaurant-Konzept vor allem für Städte mit mehr als 500.000 Einwohnern gewinnen; neben dem Franchising ist auch eine Zusammenarbeit als Joint Venture möglich. Mehr über das Franchise-Angebot von Bona´me ist auf der Unternehmenswebsite zu erfahren. (apw)

Bona´me
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.