Zum Bereich für Franchisegeber

What's Beef

  • Gründung: 2014
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Gourmet Burger Restaurant

What's Beef Franchise-System

Die Erfolgsgeschichte des „What’s Beef“ begann in 2014, als das erste Restaurant unter der Firmierung What’s Beef GmbH in Düsseldorf auf der Immermannstraße 24 eröffnete. Toykio Gallery & Coffee in Düsseldorf war jedoch die erste gastronomische Unternehmung von Selim Varol und sozusagen das ältere Schwester Projekt von What‘s Beef. Das Toykio ist in 2013 durch die Rheinische Post und die Location-based APP Foursquare zur besten Location und zum besten Cafe in Düsseldorf gewählt worden. Bekannt ist Selim Varol auch für seine Kunstsammlung, welche bereits mehrmals museal ausgestellt worden ist. Die Kunst spielt in seinem Leben wie auch in allen unternehmerischen Tätigkeiten eine zentrale Rolle.
Der Gründer Selim Varol gab dem Burger und Steak Restaurant den typisch amerikanischen Style und Namen. Die Speisekarte, die ausgestellte Kunst und auch das Design des Ladenlokals sind durch die Inspiration von seinen Reisen in urbane Metropolen, vornehmlich in die USA, geprägt. Vor der Eröffnung des ersten Düsseldorfer What‘s Beef hat Selim Varol mehr als 3 Jahre an jedem auch nur kleinsten Detail des durchdachten Konzeptes gearbeitet. Er ist viel gereist und hat weltweit mehr als 150 verschiedene Burger getestet, bevor er seinen perfekten Burger und den dazu passenden Laden kreiert hat.


Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • LeckerLecker
    LeckerLecker

    LeckerLecker

    Süßwarenhandel im Shopsystem
    Eröffnen Sie Ihr Geschäft mit LeckerLecker, dem Süßwaren-Discount-Franchise. Erwerben Sie Ihre Shop-Lizenz oder starten Sie als Multi-Unit-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 - 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • NORDSEE
    NORDSEE

    NORDSEE

    Systemgastronomie
    Traditionelle und neuartige Fischgerichte, köstliche Meeresfrüchte und knackig-frische Salate in einer angenehmen, maritimen Atmosphäre.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 150.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • COFFREEZ - frozen coffeebar
    COFFREEZ - frozen coffeebar

    COFFREEZ - frozen coffeebar

    Coffeeshopsystem
    Machen Sie sich mit den Trends Frozen Drinks aus regionalen Produkten und Fairtrade Kaffee selbstständig: Werden Sie Franchise-Partner bei COFFREEZ!
    Benötigtes Eigenkapital: 5.000 - 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • LEONIDAS
    LEONIDAS

    LEONIDAS

    Confiserie
    Eröffnen Sie Ihre LEONIDAS Confiserie. Begeistern Sie Ihre Kunden mit den weltbekannten belgischen Pralinen!
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Ma´Loa Poké Bowl
    Ma´Loa Poké Bowl

    Ma´Loa Poké Bowl

    Hawaiianische Poké Bowls
    Hawaii erobert Deutschland – mit frischen, schnellen und gesunden Köstlichkeiten in der Poké Bowl. Das Schnellrestaurant mit der „perfekten Welle“.
    Benötigtes Eigenkapital: 30.000 - 40.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Yoko Sushi
    Yoko Sushi

    Yoko Sushi

    Sushi Bar und Lieferservice
    Sushi, Suppen & Salate – Gründen Sie mit dem Franchise-System von Yoko Sushi Ihren eigenen Sushi-Lieferdienst für Nigri, Makri und Inside Outside Rolls.
    Benötigtes Eigenkapital: 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • YOMARO Frozen Yogurt
    YOMARO Frozen Yogurt

    YOMARO Frozen Yogurt

    Frozen Yogurt Geschäft
    Natürlich, gesund und äußerst kalorienarm: Das ist die Frozen Yogurt-Revolution. YOMARO-Stores bieten Genuss und pure Freude.
    Benötigtes Eigenkapital: 17.500 - 35.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • MyAppCafé
    MyAppCafé

    MyAppCafé

    Coffee-to-go aus Roboterhand: schnell, hochwertig, nachhaltig
    Der innovative Barista-Roboter benötigt eine tägliche Wartung durch den FranchisenehmerIn und bedient die Kunden bis zu 23h lang personalfrei.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Le Feu
    Le Feu

    Le Feu

    Flammkuchen-Restaurant
    Flammkuchen in über 30 Varianten. Elsässer Weine, französische Finessen und gemütliche Atmosphäre. Und Gäste, die „Feuer und Flamme“ sind.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Vorschau
    Details

Beiträge über What's Beef

Burger-Franchisesystem What's Beef eröffnet in Münster

Burger-Franchisesystem What's Beef eröffnet in Münster

Seit 2013 bietet das Franchisesystem What's Beef Burger, Steaks und Sandwiches und setzt dabei auf ein ungewöhnliches Ambiente sowie Regionalität, Transparenz und, wenn möglich, Bio-Produkte. Die in Düsseldorf gestartete Gastronomie-Kette hatte im Mai dieses Jahres bereits in Frankfurt am Main den dritten Standort eröffnet. In Münster ging nun ein weiteres What's Beef Restaurant an den Start.

In den Restaurants der Franchise-Kette können die Gäste jeden Burger mit einer Auswahl von wechselnden Extras und Soßen individualisieren. Neben einer hohen Qualität der Zutaten ist auch die Inszenierung des Genuss-Erlebnisses wichtig. Im neuen Münsteraner Standort gibt es dafür einen sogenannten Instagram-Monitor: Wer sein Essen fotografiert, um es auf der Foto-Plattform zu posten, kann den Schnappschuss mit einem Hashtag versehen und im Anschluss direkt dort sehen. Auf seiner Facebook-Seite kündigt What's Beef weitere Eröffnungen an, unter anderem für das kommende Jahr in Berlin. (apw / Bild: Shut t erstock 32 5 834568 /p io3)

Gastronomie-Franchise-System What's Beef startet mit Pizza-Konzept

Mitte 2014 eröffnete das Burger-Konzept What's Beef in Düsseldorf sein erstes Restaurant. Inzwischen bietet das Unternehmen auch Franchise-Gründern die Möglichkeit, mit ihrem eigenen Burger-Restaurant in die Selbstständigkeit zu starten. Vor Kurzem haben die What's Beef-Macher ein weiteres Konzept an den Start gebracht: Dieses Mal dreht sich alles um Pizza.

Das neue Gastronomie-System trägt den Namen "What's Pizza". Der erste Standort wurde bereits Ende Mai 2015 in Düsseldorf eröffnet. Seinen Kunden bietet das Restaurant unter anderem Pizza nach neapolitanischer Art. Wie bei "What's Beef" wird auch beim neuen Konzept viel Wert auf Nachhaltigkeit und qualitativ hochwertige Zutaten gelegt. So werden nach Möglichkeit Produkte von Erzeugern aus dem Umland verwendet. Informationen zum neuen Gastronomie-System "What's Pizza" stehen bisher nur auf der Facebook-Seite des Unternehmens bereit. (apw)

Burger-Gastronomie-System What's Beef eröffnet erste Franchise-Standorte

Im Juni 2013 eröffnete in Düsseldorf das erste und bislang einzige "What's Beef". Rund ein Jahr später wurde der Standort erheblich vergrößert und das Angebot erweitert. Jetzt hat das Unternehmen die Eröffnung weiterer Restaurants angekündigt. Dabei setzt What's Beef auf die Zusammenarbeit mit Franchise-Partnern.

Bei seinem kulinarischen Angebot konzentriert sich What's Beef auf Burger-Klassiker, Steaks und Sandwiches. Jeder Burger kann mit einer Auswahl von wechselnden Extras und Soßen individualisiert werden. Das Rindfleisch für die Gerichte wird laut What's Beef täglich frisch geliefert, vor Ort zubereitet und noch am gleichen Tag weiterverarbeitet. Sofern möglich, werden auch Bio-Produkte verwendet. Regionalität und Transparenz sind für das Gastronomie-System die obersten Direktiven, um den „ehrlichsten und leckersten Burger der Stadt zu servieren".

Auf seiner Facebook-Seite hat What's Beef nun bekannt gegeben, dass in Düsseldorf-Golzheim im März 2015 der erste Franchise-Standorte an den Start gehen wird. Im Mai 2015 soll dann in Hamburg das dritte Restaurant aufmachen. Den Standort in der Hansestadt will What's Beef-Gründer Selim Varol gemeinsam mit dem TV-Koch Tim Mälzer eröffnen, mit dem ihn eine langjährige Freundschaft verbindet. Weitere Informationen über What's Beef stehen auf der Unternehmenswebsite bereit. (apw)

What's Beef
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.