McConell´s Obsttresen

McConell's Obsttresen: Franchise-Alternative für gesunde Ernährung

McConell´s Obsttresen
  • Gründung: 1999
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Saft- und Salatbar
Eigenkapital
20.000 EUR
Eintrittsgebühr
ab 9.000 EUR
Lizenzgebühr
6% monatlich (Details)

Anmerkung zur Lizenzgebühr:


Vom Nettoumsatz.

Das Franchise-Unternehmen McConell's Obsttresen bringt frischen Wind in die Fast-Food-Industrie: Hier werden im Gegensatz zu vielen anderen bekannten Fast-Food-Ketten gesunde Speisen und Fruchtsäfte verkauft. Dabei begeistert McConell's Obsttresen vor allem durch die Frische der Zutaten und die Schnelligkeit seiner Dienstleistung. Die Franchise-Partner*innen kaufen frische und saisonale Ware ein und arbeiten dabei bevorzugt mit regionalen Lieferanten und Produzenten zusammen. Bei McConell's Obsttresen werden die Franchisenehmer*innen in allen wichtigen Bereichen geschult und begleitet.

McConell´s Obsttresen Franchise-System

Das Franchise-System McConell's Obsttresen im Fastfood-Sektor

Fastfood und Franchise heißt nicht zwangsläufig McDonald's. Denn McConell's Obsttresen ist anders: Es ist die Fastfood-Alternative für gesunde Ernährung und liegt damit absolut im Trend. Die Saft- und Salatbar bietet ausschließlich Frisches, Natürliches und Vitaminreiches zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. Jetzt sucht McConell's Obsttresen Franchise-Partner*innen, die mit diesem Konzept Deutschlands Städte „erobern“ möchten.

  • McConell's Obsttresen: Unterwegs gesund ernähren

    Schnell verfügbare und liebevoll frisch zubereitete Mahlzeiten sind gefragter denn je – und zwar ganz gleich, ob als Frühstück auf dem Weg zur U-Bahn oder in der Mittagspause, ob als Snack zwischendurch beim Shopping oder zum Abendessen, wenn die Küche kalt bleibt. McConell's Obsttresen kommt diesem Kundenwunsch entgegen und bedient dazu noch den Trend nach gesunder, leicht bekömmlicher und vielseitiger Ernährung. McConell's Obsttresen bietet eine große Auswahl an frischgepressten Säften, Smoothies und Salaten, frisch geschnittenem Obst sowie leckeren Suppen nach Hausrezepten. Des Weiteren stehen abwechslungsreich belegte Bagels, Panini und Wraps auf der Speisekarte der Saft- und Salatbar.

    Die Produkte sind stets frisch zubereitet, von höchster Qualität und garantiert frei von Geschmacksverstärkern, Konservierungs- oder Farbstoffen. An McConell's Obsttresen erhält die Kundschaft ausschließlich reine und nach „Natur pur“ schmeckende Lebensmittel mit reichhaltigen Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen.

  • Steigende Nachfrage nach Salaten, Smoothies & Säften

    Die Franchise-Partner*innen genießen mit McConell's Obsttresen optimale Start- und Wachstumsbedingungen an Standorten mit hoher Besucherfrequenz wie etwa Einkaufszentren, Bahnhöfen, Flughäfen oder Top-Citylagen. Der Grund für die guten Aussichten: Aktuellen Analysen zufolge wächst die Nachfrage nach frischen Salaten und Säften stetig. Mehr denn je wünscht sich die Kundschaft vegetarische und vegane Ernährung sowie Speisen mit leicht bekömmlichen, fleischlichen Zutaten.

    McConell's Obsttresen bieten darüber hinaus die Sicherheit eines langjährig bewährten Konzeptes. Schon 1999 startete das Unternehmen als Familienbetrieb in Berlin. Um die steigende Nachfrage nach Naturprodukten zu bedienen, eröffnete 2003 die erste McConell's Saftbar und 2006 schließlich McConell's Saft- und Salatbar.

  • Alles täglich frisch und rein natürlich

    Die Franchise-Nehmer*innen kaufen täglich frische und möglichst saisonale Waren ein und arbeiten dabei bevorzugt mit vertrauensvollen regionalen Lieferanten und Produzenten zusammen. Neben den Salat-Klassikern, Suppen oder Säften gehören Quarkspeisen und Desserts aus der Kühlvitrine zum Angebot. Darüber hinaus bereitet das Tresen-Personal vor den Augen der Kundin oder des Kunden dessen Lieblingssalat aus einer Auswahl von mehr als 60 frischen Zutaten zu. Je nach Kundenwunsch werden die Speisen zum Restaurantverzehr oder zum Mitnehmen angeboten.

  • Eine Partnerschaft im Wachstumsmarkt

    Um einen McConell´s Obsttresen langfristig erfolgreich zu betreiben, sind kaufmännische und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse nötig. Dazu Affinität zur Systemgastronomie, Kompetenz in der Teamführung, Engagement und Motivation, Bereitschaft zur täglichen Mitarbeit, Serviceorientierung und eine gepflegte Ausstrahlung.

    Der Franchise-Geber unterstützt die Partnerschaft durch Beratung und Begleitung bei der Standortauswahl und in der Bauphase. Er bietet umfangreiche Mitarbeiterschulungen sowie regelmäßige Begleitung und Erfahrungsaustausch an.

    Darauf können unsere Franchise-Partner*innen zählen:

    • Gute Standortkontakte für hochfrequentierte Ladenflächen in Top-Lagen
    • Identitätsmarke McConell´s Obsttresen
    • Langjährig bewährtes, standardisiertes Gesamtkonzept
    • Erprobte Produktions- und Ladeneinrichtungskonzepte
    • Langjährige Lieferantenkontakte
    • u. v. m.

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • Compleat
    Compleat

    Compleat

    Fitness Fast Food. Direkt am Gym oder in der Innenstadt.
    Erobere zusammen mit Compleat die Herzen der Sportbegeisterten deiner Region und biete eine gesunde, leckere Alternative zu Fast Food und Take-away.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 35.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • dean&david
    dean&david

    dean&david

    Systemgastronomie
    Das Trend-Konzept im Wachstumsmarkt gesundes Fast Food. Das stylisch-urbane Restaurant-Konzept. Jetzt Franchise-Partner werden!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Gustav Grün
    Gustav Grün

    Gustav Grün

    vegetarisch-veganer Schnellimbiss
    Das Franchisemodell Gustav Grün bietet vegetarisch-vegane Gerichte aus dem Mittleren Osten an. Werde Partner*in und bringe Gustav auch in deine Stadt.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Haferkater
    Haferkater

    Haferkater

    Porridge - die gesunde Take Away-Frühstücksalternative
    Haferkater – die Frühstücksalternative. Gesunde Take-Aways, die in Sekunden servierfertig sind. Jetzt Franchise-PartnerIn werden.
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • immergrün
    immergrün

    immergrün

    Gesunde, grüne Systemgastronomie
    Bei immergrün gibt es frische, gesunde und nachhaltige Leckereien – im Restaurant, per Lieferservice oder im Catering. Werde Franchisenehmer*in!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • MALOA Poké Bowl
    MALOA Poké Bowl

    MALOA Poké Bowl

    Hawaiianische Poké Bowls
    Hawaii erobert Deutschland – mit frischen, schnellen und gesunden Köstlichkeiten in der Poké Bowl. Das Schnellrestaurant mit der „perfekten Welle“.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 40.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • BACK-FACTORY
    BACK-FACTORY

    BACK-FACTORY

    Quick-Service-Gastronomie
    Wir bieten unseren Partnern ein erprobtes backgastronomisches Konzept zum einfacheren Markteinstieg & die regionale Markteroberung mit mehreren Filialen
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • BackWerk
    BackWerk

    BackWerk

    Backgastronomie
    Machen Sie sich selbständig mit BackWerk – dem Franchise-Geber des Jahres 2011 und 2013! Wir suchen starke Partner mit Unternehmergeist.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Chopp&Roll
    Chopp&Roll

    Chopp&Roll

    Gastronomie Franchisesystem
    Hier wird Eiscreme zum Erlebnis. Starten Sie jetzt mit einer unserer mobilen oder stationären Eisstationen. Beg-EIS-tern Sie!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht

Beiträge über McConell´s Obsttresen

  • Franchise-System McConell’s Obsttresen eröffnet dritten Standort

    Franchise-System McConell’s Obsttresen eröffnet dritten Standort

    Franchise-System McConell’s Obsttresen eröffnet dritten Standort

    Frisch zubereitete Säfte und Salate, Fruchtbecher, Desserts, Suppen, Bagels, Paninis oder Wraps, frei von Geschmacksverstärkern, Konservierungs- oder Farbstoffen: Das bieten die Franchise-Partner von McConell’s Obsttresen ihren Kunden. In Dresden hat nun der dritte Standort des Unternehmens eröffnet - der erste außerhalb Berlins.

    Wie das Franchise-System mitteilt, liegt der neue Obsttresen in der denkmalgerecht sanierten Ladenpassage des Dresdener Hauptbahnhofs. Auch für das weitere Wachstum setzt das Unternehmen auf Orte mit hoher Besucherfrequenz wie Einkaufszentren, Bahnhöfe, Flughäfen oder Top-Citylagen.

    Partner von McConell's kümmern sich unter anderem um den täglichen Einkauf der Waren, die möglichst saisongerecht und bei regionalen Lieferanten und Produzenten bezogen werden. Voraussetzungen für eine erfolgreiche Partnerschaft sind dem Unternehmen zufolge kaufmännische Grundkenntnisse, eine Affinität zur Systemgastronomie, Kompetenz in der Teamführung sowie Engagement und Serviceorientierung. (apw)

  • Virtuelle Franchise-Messe: McConell´s Obsttresen präsentiert sein Gründungsangebot

    Virtuelle Franchise-Messe: McConell´s Obsttresen präsentiert sein Gründungsangebot

    Virtuelle Franchise-Messe: McConell´s Obsttresen präsentiert sein Gründungsangebot

    Seinen ersten Standort eröffnete Unternehmensgründer Ivo McConell 1999 als Obst- und Gemüsehandel im Berliner S-Bahnhof Friedrichstraße. 2003 ging ein weiterer Obst- und Gemüsehandel mit Saft- und Salatbar in einem Berliner Shopping-Center an den Start, 2006 folgte eine Saft- und Salatbar im Berliner Hauptbahnhof. 2009 wurde der Standort in der Friedrichstraße um einen Restaurantbereich ergänzt. Jetzt geht McConell´s Obsttresen mit diesem erweiterten Geschäftskonzept auf Franchise-Partner-Suche.

    Auch wenn im Zentrum des Angebots Früchte und Fruchtprodukte wie Säfte, Smoothies sowie Obstsalate und -Joghurts stehen, haben Franchise-Partner von McConell´s Obsttresen ihren Kunden weitaus mehr zu bieten: Denn auf der Speisekarte finden sich auch Salate, Sandwiches, Bagels und Baguettes, Wraps, Pizza, Suppen und Fingerfood - zum Vor-Ort-Verzehr oder zum Mitnehmen.

    Zu den Aufgaben der Franchise-Partner zählt der tägliche Einkauf frischer und möglichst saisonale Waren - vorrangig bei regionalen Lieferanten und Produzenten. Die individuell zusammenstellbaren Salate werden aus über 60 möglichen Zutaten frisch zubereitet. Von seinen Franchise-Nehmern wünscht sich das Unternehmen kaufmännische Grundkenntnisse, eine Affinität zur Systemgastronomie, Kompetenz in der Teamführung sowie Engagement und Serviceorientierung. (apw)

Alle ähnlichen Franchise-Unternehmen

Gastronomie Quick Service

Weitere Lizenz- und FranchiseUnternehmen:
Gesamte Unterkategorie anzeigen
Zu den Filtern
Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.