Zum Bereich für Franchisegeber
Chutney

Chutney - Franchisesystem für indisches Fast Food

  • Gründung: 2009
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Indisches Fast-Food-Restaurant
Eigenkapital
35.000 EUR
Eintrittsgebühr
20.000 EUR
Lizenzgebühr
(Details)

Anmerkung zur Lizenzgebühr:


Fixer Satz nach vereinbarter Ergebnisstaffel.

Chutney Franchise-System

Das Franchisesystem Chutney und sein Profil

Als Alternative zum gängigen Fast-Food wie beispielsweise Currywurst, Pommes oder Döner bietet das Gastronomie-Unternehmen Chutney köstliches indisches Essen, das bei seinen Kundinnen und Kunden mit einer speziellen Exotik-Note und seinem ostasiatischen Charme punkten kann.

Indisches Fast-Food im Restaurant oder to-go

Die frisch zubereiteten Speisen bei Chutney – darunter jede Menge vegetarische Gerichte – werden dabei mit zahlreichen original indischen Gewürzen in einer offenen Küche unmittelbar vor den Augen der Kundschaft zubereitet und können dann entweder direkt vor Ort oder mithilfe von für die Mikrowelle geeigneten take-away-Boxen auch unterwegs oder zu Hause verzehrt werden:

  • Chicken Madras
  • Chicken Makhan
  • Chicken Curry
  • Beef Curry
  • Palak Paneer
  • Kichererbsencurry
  • Joghurtgetränke

Die Chutney-Restaurants, die in der Regel in gut besuchten Fußgängerzonen, Shopping-Centern oder Bahnhöfen liegen, verbreiten mit ihrer indischen Inneneinrichtung eine gemütliche Wohlfühl-Atmosphäre, die zum Entspannen und Verweilen einlädt.

  • Unser attraktives Franchise-Angebot

    Im Rahmen seiner Expansion und aufgrund der stetigen Nachfrage nach gesunden Fast-Food-Angeboten sucht Chutney nach motivierten Franchise-Partnern und Franchise-Partnerinnen, die sich mit einem eigenen India-Restaurant selbstständig machen möchten. Die zukünftigen Franchise-Nehmer/innen profitieren dabei unter anderem von folgenden Vorteilen:

    • professionelles Franchise-System
    • enormes Entwicklungspotential
    • einzigartiges Konzept
    • Produkte in hochwertiger Qualität
    • attraktives Restaurant-Design und -Ambiente
    • Beratung und Betreuung durch die Franchise-Zentrale
  • Unsere Anforderungen an eine Partnerschaft

    Die Franchise-Interessenten sollten diese Voraussetzungen erfüllen:

    • Affinität zur System-Gastronomie
    • Motivation und Engagement
    • Verkäuferische Fähigkeiten
    • Gepflegter Auftritt
    • Führungsqualität
    • Kundenorientierung
    • Unternehmerisches Denken
    • Kaufmännisches Grundverständnis

    Haben Sie Interesse? Sehen Sie Ihre berufliche Zukunft in der Selbstständigkeit und dabei vor allem in der System-Gastronomie

    Dann gründen Sie Ihre eigene Existenz und werden Sie Franchise-Partner/in bei Chutney.

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • Ice and Roll  +  Cake and Roll
    Ice and Roll  +  Cake and Roll

    Ice and Roll + Cake and Roll

    Streetfood - Eisdiele
    Eisdiele & Anhänger: stylisch mit Streetfood, Spiraleis, Waffeln & Slush. Das erste schlüsselfertige Eis-Franchise. Let it roll!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Swing Kitchen
    Swing Kitchen

    Swing Kitchen

    Veganes Fast Food Burger Restaurant
    Eröffnen Sie Swing Kitchen! Die gesunde Küche von heute. Das Restaurant der veganen und klimafreundlichen Burger-Spezialitäten.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 300.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • BabyBeach
    BabyBeach

    BabyBeach

    Indoor Inhalation-Salzspielzimmer für Babys und Kinder
    Selbstständig machen, frei von Wettbewerbern? Ja! Eröffnen Sie Ihr BabyBeach. Das Indoor-Spielzimmer mit Luft zum Gesundatmen!
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 - 25.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • VIOLAS' Gewürze und Delikatessen
    VIOLAS' Gewürze und Delikatessen

    VIOLAS' Gewürze und Delikatessen

    Vertrieb von Gewürzen, Reis- & Risottomischungen, Ölen, Pasta- und Polenta-Variationen
    Köstlichkeiten für Gourmets und Feinschmecker – Eröffnen Sie mit dem Franchise-System von VIOLAS' Gewürze und Delikatessen Ihren eigenen Feinkostladen.
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • CiT-Leadership-Akademie
    CiT-Leadership-Akademie

    CiT-Leadership-Akademie

    Gefragtes Bildungsinstitut für Führungskräfte-Entwicklung
    Ihre Zukunft – das ist die Top-Adresse für die Ausbildung der Eliten von morgen. Sichern Sie sich jetzt Ihre Zwei-Länder-Lizenz!
    Benötigtes Eigenkapital: 12.500 - 25.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • MERK Automaten
    MERK Automaten

    MERK Automaten

    Aufstellung von Popcornautomaten bei flexibler Zeitarbeit
    Merk Popcorn-Automaten: Garanten für tägliches passives Einkommen mit wenig Arbeitsaufwand. Die Lizenz zum automatischen Geldverdienen!
    Benötigtes Eigenkapital: keine Angabe
    Schnellansicht
    Details
  • TeamEscape
    TeamEscape

    TeamEscape

    Live Escape Game
    TeamEscape – das erfolgreichste Live Escape Game für Freunde, Familie und Kollegen. Bezwingt den Raum in 60 Minuten. Jetzt Franchise-PartnerIn werden!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • BOWFOLDERS MAßMODE
    BOWFOLDERS MAßMODE

    BOWFOLDERS MAßMODE

    Maßmode für SIE und IHN
    Maßmode – individuell nach Kundenwunsch. Als Home- und Office-Service oder mit eigenem stilvollen Laden. Ihr Wunsch, Ihre Wahl, Ihr Konzept.
    Benötigtes Eigenkapital: 3.590 - 11.590 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Fladerei
    Fladerei

    Fladerei

    Systemgastronomie mit gemütlicher Atmosphäre, Bedienung und Steinofen
    Ihr Erfolgskonzept: die Restaurant-Bar – urgemütlich. Die frischen Fladen aus dem Steinofen – so einfach wie beliebt. Werden Sie jetzt Franchise-Partner der FLADEREI!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Schnellansicht
    Details

Beiträge über Chutney

Franchise-Restaurantkette Chutney eröffnet weiteren Standort

Franchise-Restaurantkette Chutney eröffnet weiteren Standort

Im Jahr 2009 eröffnete Chutney in Hamburg den ersten Standort. Seit rund drei Jahren expandiert das Gastronomie-Konzept, das auf indische Küche setzt, im Franchising. Jetzt hat ein weiteres Chutney-Restaurant Eröffnung gefeiert.

Seinen Gästen bietet Chutney Gerichte wie Chicken Madras, Pakora, Palak Paneer oder Beef Curry. Auch eine vegetarische Linie zählt zum Angebot. Bei der Zubereitung wird komplett auf Glutamat oder sonstige Geschmacksverstärker verzichtet. Verwendet werden original indische Gewürze. Der neue Standort ging am 21. Juni 2016 Stuttgart-Untertürkheim an den Start - in einem Gebäude der Daimler AG. Insgesamt gibt es Chutney damit 14-mal in Deutschland. Auch in Österreich ist das Unternehmen mit einem Restaurant in Wien aktiv.

Bei der Expansion setzt Chutney ausschließlich auf Standorte in besten Lagen. Wer sich mit seinem eigenen Chutney-Restaurant selbstständig machen will, sollte eine Affinität zur System-Gastronomie, Führungsqualitäten und kaufmännisches Grundverständnis mitbringen. Ausführliche Informationen über das Gastronomie-Franchise-System Chutney stehen in der Virtuellen Messe des Franchiseportals bereit - abrufbar durch Klick auf das Firmenlogo. (apw)

Gastronomie-Franchise-System Chutney macht das Dutzend voll

Ganz auf indische Spezialitäten ausgerichtet ist das Gastronomie-Franchise-System Chutney. 2009 eröffnete in Hamburg der erste Standort, 2013 begann das Gastronomie-Unternehmen mit der Franchise-Expansion. Im vergangenen Monat feierte Chutney zwei Neueröffnungen.

Auf der Chutney-Speisekarte stehen Gerichte wie Chicken Madras, Pakora, Palak Paneer oder Beef Curry zur Auswahl. Bei der Zubereitung der Speisen wird dabei komplett auf Glutamat oder sonstige Geschmackverstärker verzichtet. Auch eine vegetarische Linie zählt zum Angebot.

Nach der Eröffnung eines neuen Standorts in Bremen im März 2015 gingen nun im Oktober zwei weitere Restaurants an den Start: eines in Neumünster und eines in Aachen. Insgesamt gibt es Chutney damit elfmal in Deutschland und einmal in Österreich.

Bei seinen Standorten setzt Chutney ausschließlich auf Objekte in besten Lagen, die den Franchisepartnern vom Unternehmen bereitgestellt werden. Als Anforderungen an seine Franchise-Nehmern nennt Chutney u. a. eine Affinität zur System-Gastronomie, ein gepflegtes Auftreten, Führungsqualitäten und ein kaufmännisches Grundverständnis. Ausführliche Informationen über das Gastronomie-Franchise-System Chutney stehen in der Virtuellen Messe des Franchiseportals bereit - abrufbar durch Klick auf das Firmenlogo rechts. (apw)

Gastronomie-Franchise-System Chutney: Erstes Restaurant in Österreich eröffnet

Das erste "Chutney" eröffnete im Jahr 2009 in Hamburg. Im vergangenen Jahr begann das Gastronomie-Unternehmen als Franchise-System zu expandieren. In diesem Jahr konnte das Franchise-Konzept der India Express GmbH bereits sechs Neueröffnungen feiern. Vor Kurzem ging zudem der erste Standort in Österreich an den Start.

Das erste Chutney in Österreich eröffnete am 10. Oktober 2014 am Wiener Hauptbahnhof. Ende Oktober 2014 machte zudem in Bremen der achte Standort in Deutschland auf. Auch für 2015 zeichnen sich laut Unternehmen bereits mehrere Eröffnungen ab. Ihren Gästen bieten die Chutney-Restaurants u. a. Chicken Madras, Pakora, Palak Paneer, Beef Curry und weitere indische Gerichte. Die Speisen werden dabei ohne Glutamat oder sonstige Geschmacksverstärker mit original indischen Gewürzen und Zutaten direkt vor den Augen der Kunden zubereitet.

Als Standorte für Chutney-Restaurants kommen nur Objekte in besten Lagen in Frage. Als Vorteil seines Gründungsangebots betont das Unternehmen, dass diese schwer zu gewinnenden Lagen den Chutney-Franchisepartnern bereitgestellt werden. Derzeit stünden insbesondere in Nordrhein-Westfalen, aber auch in anderen Bundesländern neue Standorte zur Übernahme zur Verfügung. Als Anforderungen an seine Franchise-Nehmern nennt Chutney u. a. eine Affinität zur System-Gastronomie, ein gepflegtes Auftreten, Führungsqualitäten und kaufmännisches Grundverständnis. (apw)

Geschäftsidee gesucht? Das Gastronomie-System Chutney

Geschäftsidee gesucht? Das Gastronomie-System Chutney

Chicken Madras, Pakora, Palak Paneer, Beef Curry und viele weitere indische Gerichte bieten die bisher drei Chutney-Restaurants in Hamburg ihren Gästen. Demnächst will das 2009 gegründete Unternehmen, das seit diesem Jahr auch Franchise-Lizenzen vergibt, zudem einen neuen Standort in Stuttgart eröffnen.

Mit seinem Konzept will Chutney eine Alternative zu Fast-Food-Angeboten wie Burgern, Currywurst, Pommes oder Döner bieten. Alle Gerichte - darunter viele vegetarische - werden in einer offenen Küche frisch zubereitet und können vor Ort verzehrt oder zum Mitnehmen bestellt werden. Für die Mikrowelle geeignete Take-away-Boxen ermöglichen auch den späteren Genuss zuhause. 

Als Standorte für Chutney-Restaurants kommen vor allem gut frequentierte Fußgängerzonen, Einkaufszentren und Bahnhöfe in Frage. Von seinen Franchise-Nehmern wünscht sich das Unternehmen u. a. eine Affinität zur System-Gastronomie, ein gepflegtes Auftreten, Führungsqualitäten und kaufmännisches Grundverständnis. (apw)

Chutney
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.