Hoons

Hoons Lizen-Konzept - Gastronomie mit Geflügel-Spezialitäten

Hoons
  • Gründung: 2006
  • Lizenzart: Lizenz-System
  • Geschäftsart: Geflügelspezialitäten vom Grill
Eigenkapital
0 EUR
Eintrittsgebühr
Keine Eintrittsgebühr
Lizenzgebühr
50 EUR monatlich (Details)

Anmerkung zur Lizenzgebühr:


Markennutzungsgebühr enthält folgende Leistungen: - Zentrale Grafikleistungen für die Werbemittel. - Markennutzung. - Zusätzliche Food-Foto-Nutzungen. - Zentraleinkaufskonditionen. - Kalkulationen. - Verpackungskonzept. - Rezepturen mit Allergenlisten.

Gesunde Geflügelgerichte gibt es bei den Geflügel-Profis von Hoons. Die Lizenzmarke Hoons steht für Premium-Qualität unter den Grillhähnchen-Anbietern sowie für Frische und nachhaltige Zucht. Bei Hoons erhalten die Gäste neben dem leckeren Grillhähnchen auch knackige Pommes, Saucen und erfrischende Getränke. Die Kundschaft von Hoons schätzt besonders die Kundennähe. Die Systemzentrale unterstützt Lizenznehmer*innen bei Aufbau und Führung der eigenen Niederlassungen und bietet ihnen Einführungs- und Aufbauschulungen zu fairen Konditionen. Bei Hoons wird Erfahrungsaustausch groß geschrieben.

Hoons Lizenz-System

Das Lizenz-System Hoons in der Geflügel-Gastronomie

Das Lizenzkonzept steht für saftige Spitzenqualität frisch aus dem Grillfeuer! Konkret bedeutet dies die gastronomische trendige Vermarktung von Premium-Grill-Hähnchen über Restaurants, Imbiss, Lieferservice oder Partyservice. 

Seit 2006 vermarktet Hoons Geflügelprodukte in Premium-Qualitäten bei bestem Preis/Leistungs-Verhältnis. Der zeitgemäße Markenauftritt stellt die klassischen Regeln der Marketingphilosophien auf den Kopf und erntet bei den Gästen großen Beifall. Kontrollierter Anbau, Vermeidung von Zusatz- und Konservierungsstoffen sowie eine nachhaltige Rohstoffpolitik sind selbstverständlich. Eine moderne Systemmarke "made in Germany".

  • Mehrere Betriebstypen nach Wahl

    Ob als Geflügel-Bar in einem Einkaufszentrum, als Grill-Imbiss in der Fußgängerzone oder als Hähnchen-Stand auf dem Wochenmarkt. Mit Hoons setzt du auf ein variables Baukastensystem. Hochwertige Rohstoffe - frisch vor den Augen Ihrer Gäste zubereitet - sorgen für schnelles Stammkundenwachstum.

    Unterschiedliche Betriebstypen passen Hoons an den jeweiligen Standort an:

    • Restaurant mit Bedienung,
    • Counter-Service mit Steh- und Sitzbereichen oder als Take-away,
    • Lieferservice ins Büro oder nachhause,
    • Catering oder Partyservice.
  • Vorteile der Partnerschaft auf einen Blick

    Unserer Lizenzen beinhalten unter anderem folgende Vorteile:

    • Vermeidung von deklarationspflichtigen Zusatzstoffen. 
    • Optimales Preis-Leistungsverhältnis für Ihre Gäste. 
    • Auch günstigere Standorte außerhalb Hochfrequenz-Lauflagen umsetzbar, z.B. in Form eines Lieferservices. 
    • Geringere Investitionskosten bei Übernahme vorhandener Gastro-Ausstattungen oder Umrüstung Ihres bestehenden Betriebs. 
    • Niedrige Wareneinsätze durch Direkteinkauf bei den Lieferanten. Keine Eintrittsgebühr, keine Marketinggebühren, denn unsere regionalen Frischepartner mieten die Marke zum monatlichen Festpreis von 50,00 EUR zzgl. USt.
  • Unterstützung für Lizenznehmer*innen

    Wir bieten Ihnen unter anderem als zusätzliche Dienstleistung:

    • eine ehrliche und loyale Partnerschaft im Hooniversum,
    • jahrzehntelange Gastro- Erfahrung,
    • Schulungen in Praxis und Theorie,
    • mehrteiliges Handbuch,
    • Standortanalyse mit Geschäftsplan,
    • vollständige Einrichtungsplanung,
    • erprobte Marketingkonzepte,
    • Zentraleinkaufskonditionen,
    • Gebietsschutz
  • Anforderungen an Lizenzpartner*innen

    Über das mit uns verbundene Institut für Gastro-Konzepte erhältst du erstklassige Tipps und Hilfen zum Thema 'Selbstständigmachen in der Gastronomie'. Auch sehr gut geeignet für bestehende Betriebe, die ihr Sortiment professionell ergänzen möchten, z.B. für Hähnchen-Aktionen.

    Wenn du die folgenden Fragen mit JA beantworten kannst, könntest du der/die richtige Partner*in für Hoons sein:

    • Du bist ein Unternehmertyp mit Gastro-Affinität?
    • Du bist bereit, dir für deine Gäste zwei Beine auszureißen?
    • Du organisierst gerne und hast Freude am Kontakt mit Gästen und Mitarbeitern bzw. Mitarbeiterinnen?

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • Jack the Ripperl
    Jack the Ripperl

    Jack the Ripperl

    Fast Cashual Restaurant mit dem Schwerpunkt Ripperl/Sparerips/Rippchen zuzubereiten!
    Jack the Ripperl ist ein einzigartiges Konzept in der Systemgastronomie. Hier gibt es zarte Rippchen aus regionalem Fleisch. Werde FranchisepartnerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: 120.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Carl's Jr. ®
    Carl's Jr. ®

    Carl's Jr. ®

    Carl's Jr.® Premium QSR Burger Restaurant
    In den Carl's Jr. ® Quick Service Restaurants treffen saftige Premium-Burger und kalifornische Coolness aufeinander. Werde Master Franchisenehmer*in!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 500.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • HANS IM GLÜCK
    HANS IM GLÜCK

    HANS IM GLÜCK

    Systemgastronomie
    HANS IM GLÜCK ist eine national wie international agierende Systemgastronomie-Kette, die sich auf die Zubereitung hochwertiger Burger-Interpretationen spezialisiert hat. Werde Franchisepartner*in!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • RUFF'S BURGER
    RUFF'S BURGER

    RUFF'S BURGER

    Handgemachte Burger mit besten Zutaten, frisch vom Grill – für ein urbanes Publikum
    Bringe mit Ruff's Burger handgemachte Burger frisch vom Grill und mit frischen Zutaten zubereitet in deine Region. Werde jetzt FranchisepartnerIn.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 45.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Enchilada
    Enchilada

    Enchilada

    Mexikanisches Restaurant & Cocktailbar
    Bei Enchilada können die Gäste in mexikanischem Flair hochwertige Burritos, Fajitas, Tacos und Drinks genießen. Werde Franchisenehmer*in!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Aposto
    Aposto

    Aposto

    Erlebnisgastronomie mit italienischer neuinterpretierter Küche und Punk-Atmosphäre
    Eröffne einen Ort für experimentierfreudige Liebhaber*innen der Cucina Italiana und das mit neu interpretierten Klassikern in urbaner Atmosphäre.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Áro
    Áro

    Áro

    Asiatische Bowls
    Áro ist ein Franchisemodell für individuell zusammenstellbare asiatische Bowls. Werde jetzt Franchisepartner*in und eröffne deinen eigenen Betrieb.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Cigköftem
    Cigköftem

    Cigköftem

    Schnellrestaurants für vegane Spezialitäten
    Das Franchise-System Çiğköftem hat sich auf den Verkauf von veganen und vegetarischen türkischen Speisen spezialisiert. Werde Franchise-Partner*in.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Curry & Co.  -  Currywurst und Pommes
    Curry & Co.  -  Currywurst und Pommes

    Curry & Co. - Currywurst und Pommes

    Imbissbetrieb mit Restaurantcharakter
    Für alle Wurstfans, Veganer und Saucenverliebten: Eröffnen Sie jetzt Ihren Kult-Curry-Hotspot für jeden Geschmack!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 4.999 EUR
    Details
    Schnellansicht

Beiträge über Hoons

  • Gastronomie-Franchise-System Hoons eröffnet Lizenz-Standort in Freiburg

    Gastronomie-Franchise-System Hoons eröffnet Lizenz-Standort in Freiburg

    Gastronomie-Franchise-System Hoons eröffnet Lizenz-Standort in Freiburg

    Geflügelgerichte, Burger, Wraps, Salate und Pasta bieten die Restaurants des Gastronomie-Systems Hoons. Seit 2006 vergibt das Unternehmen Franchise-Lizenzen. In Freiburg hat nun ein neuer Standort eröffnet: nach Tübingen der zweite Betrieb in einer Studentenstadt.

    Wie Hoons mitteilt, wurden mit dem Betreiber, einem langjährig erfahrenen Gastronomen, nicht der bisher übliche Franchise-Vertrag, sondern ein Lizenz-Vertrag mit fester Gebühr geschlossen. "Wenn die gründungstypischen Aufwendungen und Ingangsetzungen von Betrieben entfallen und der Lizenzpartner weiß, wie ein Unternehmen zu führen ist, besteht die Möglichkeit, anstatt der prozentualen Franchisegebühr eine feste Lizenzgebühr zu vereinbaren, die deutlich geringer ist", erläutert Oliver Blum, Gründer und Geschäftsführer von Hoons.

    Flexibel ist das System, zu dem laut Website derzeit fünf Standorte gehören, auch bei der Kombination mit anderen Angeboten: So wurde das im vergangenen Jahr testweise begonnene "Co-Branding" ausgebaut, bei denen das Hoons-Konzept mit anderen gastronomischen Angeboten verbunden wird, etwa mit einer Cocktail- oder Sisha-Bar, einem Club oder auch einem klassischen Wurst-Imbiss. Weitere Informationen über das Franchise-Angebot von Hoons mit stehen in der Virtuellen Messe des Franchiseportals bereit - abrufbar durch Klick auf das Firmenlogo rechts. (apw)

  • Nach Tübingen nun auch Freiburg eröffnet.

    Nach Tübingen nun auch Freiburg eröffnet.

    Nach Tübingen nun auch Freiburg eröffnet.

    Nach Tübingen nun auch Freiburg eröffnet.

    Nach Eröffnung des ersten Hoons-Betriebs in einer Studentenstadt (Tübingen) folgte nun der Zweite (Freiburg), der im Umfeld ausgeprägter umwelt- und ernährungsbewusster Gästekreise seine Kernkompetenz hochwertiger Rohstoffe und frischer Zubereitungen unter Beweis stellen kann. Nach fast zweijährigem Komplettumbau ging auch der Standort Böblingen im Hauptbahnhof wieder ans Netz.

    Freiburg und Böblingen werden von langjährig erfahrenen Gastronomen geführt, für die eigens Lizenz- anstatt der bisherigen Franchiseverträge geschlossen wurden. „Wenn die gründungstypischen Aufwendungen und Ingangsetzungen von Betrieben entfallen und der Lizenzpartner weiß, wie ein Unternehmen zu führen ist, besteht die Möglichkeit, anstatt der prozentualen Franchisegebühr eine feste Lizenzgebühr zu vereinbaren, die deutlich geringer ist,“ so Oliver Blum, Gründer und Geschäftsführer von Hoons. „Gerade erfahrene Gastronomen können damit Umsatzsteigerungen und Kostensenkungen erreichen, die sie als Einzelkämpfer selten umsetzen können“, so der gelernte Gastronom weiter.

    Hoons hat die im letzten Jahr testweise begonnene Linie der Co-Brandings ausgebaut, bei denen das reine System auf gleicher Fläche mit anderen gastronomischen Angeboten verbunden wird. In Stuttgart mit einer Cocktail-Bar, in Tübingen mit einer Sisha-Bar und einem Club und in Böblingen mit einer Pils-Bar und einem klassischen Wurst-Imbiß.

  • Gastronomie-Franchise-System Hoons: Neue Standorte eröffnet

    Gastronomie-Franchise-System Hoons: Neue Standorte eröffnet

    Gastronomie-Franchise-System Hoons: Neue Standorte eröffnet

    Seit 2006 ist das Gastronomie-System Hoons als Franchise-Geber aktiv. Seinen Kunden bietet Hoons neben Geflügelgerichten u. a. auch Burger, Wraps, Pasta, Salate und Desserts. Vor Kurzem haben zwei neue Hoons-Restaurants eröffnet.

    Im Dezember 2013 eröffnete das Franchise-Unternehmen einen neuen Standort in Tübingen. Anfang Februar folgte der Start eines neuen Hoons im Böblinger Bahnhof. Aktuell listet das Unternehmen fünf Restaurants auf seiner Website. Ein sechstes soll in Kürze in Münster aufmachen.

    Hoons bietet Franchise-Partnern unterschiedliche Betriebstypen, die auch kombiniert werden können. Dazu zählen neben Restaurants mit Bedienung auch ein Counter-Service mit Steh- und Sitzbereichen, ein Take-away-Modell sowie ein Liefer- oder Cateringservice. (apw)

  • Gastronomie-System Hoons: Franchise-Nehmer nutzen eigenes Bestell-System

    Gastronomie-System Hoons: Franchise-Nehmer nutzen eigenes Bestell-System

    Gastronomie-System Hoons: Franchise-Nehmer nutzen eigenes Bestell-System

    Das Gastronomie-System Hoons wurde 2004 gegründet und expandiert seit 2006 im Franchising. Aktuell listet das Unternehmen, das vor allem auf  Geflügel-Gerichte setzt, sieben Standorte auf seiner Website. Auf der Hoons-Jahrestagung 2012 hatten die Franchise-Nehmer beschlossen, ein eigenständiges Online-Shop-System zu entwickeln. Ende Februar ging die neue Internetplattform nun an den Start.

    Bis dato wurden die Online-Bestellungen bei den Hoons-Restaurants über externe Shop-Portale abgewickelt. „Insbesondere die Entfaltung des freien Unternehmers in Bezug auf seine Preishoheit und seine Sortimentspolitik gaben den Ausschlag für den Wunsch der Franchisenehmer“, so Oliver Blum, Geschäftsführer der Hoons Franchisezentrale. Mit der Umstellung des Bestellsystems wurde zugleich die Hoons-Website neu gestaltet und eine Vernetzung zum neuen Kassensystem hergestellt, vor allem, um in Stoßzeiten Arbeitserleichterungen zu ermöglichen. Auch die Nutzung verschiedener Social-Media-Kanäle wurde mit dem Relaunch der Website ausgebaut.

    Neues Shop-in-Shop-Konzept

    Darüber hinaus testet Hoons seit Kurzem ein neues Shop-in-Shop-Konzept in einem bestehenden Bar-Dining-Restaurant in Stuttgart. Geführt wird der neue Standort von Franchise-Nehmer Farshid Kalantari, der bereits für einen zweiten Hoons-Betrieb verantwortlich zeichnet. Im kommenden Monat ist zudem die  Eröffnung eines neuen Restaurants in Tübingen geplant.

    Seinen Franchise-Partnern bietet Hoons unterschiedliche Betriebsmodule, die auch miteinander kombiniert werden können: Restaurant mit Bedienung, Counter-Service mit Steh- und Sitzbereichen oder als Take-away, Lieferservice und Catering- bzw. Partyservice. (apw)

  • Franchise-Partnertagung bei Hoons: Neuer Standort, neues Marketing

    Franchise-Partnertagung bei Hoons: Neuer Standort, neues Marketing

    Franchise-Partnertagung bei Hoons: Neuer Standort, neues Marketing

    Viel Neues haben die Franchise-Nehmer des Gastronomiesystems Hoons nach Unternehmensinformation bei ihrer Partnertagung auf den Weg gebracht: So beschlossen sie eine Überarbeitung der Bekleidung für die Mitarbeiter. Vorgestellt wurden zudem Neuerungen im Marketing, die an die aktuellen Bedürfnisse der Gäste angepasst wurden. Auch neue technische Umsetzungen wurden direkt am Beispiel vor Ort präsentiert: Denn die Tagung fand am neu eröffneten Standort eines Franchise-Partners in Kornwestheim bei Stuttgart statt.

    Das Restaurant wird von Farshid Kalantari betrieben, der als Gastronom seit Jahren mehrere Objekte im Stuttgarter Raum betreut. „Herr Kalantari hat sich als gastronomischer Einzelkämpfer dazu entschlossen, sich einem systematisierten Konzept anzuschließen, weil er die Vorteile eines starken Markenauftritts und der optimierten betrieblichen Organisation mit den Stärken eines Vollblutgastronomen verbinden möchte", erläuterte Oliver Blum, Geschäftsführer der Hoons-Zentrale.

    Bei einem Testessen wählten die Franchise-Partner das Produkt, das als Aktion für die anstehende Fußball-Europameisterschaft an den Start gehen wird. Ein eigens entwickeltes Logo soll die "internationale Fußballtauglichkeit" unterstreichen. Produkt und Grafik fanden bei der parallel im Restaurant durchgeführten Gästebefragung breite Zustimmung.

    Hoons ist 2004 als Konzept-, Pilot- und Systementwicklungsgesellschaft bürgerlichen Rechts gegründet worden und mit Gründung der Hoons KG im Jahr 2006 in das operative Franchising übergeleitet. Schwerpunkt des Unternehmens sind die Geflügel-Spezialitäten mit den Vertriebsmodulen Restaurant, 4me-Counter-System, 2you-Lieferservice und dem Hoons Conference Cateringservice. (apw)

  • Gastronomie-Franchise-Unternehmen Hoons meldet Umsatzplus

    Gastronomie-Franchise-Unternehmen Hoons meldet Umsatzplus

    Gastronomie-Franchise-Unternehmen Hoons meldet Umsatzplus

    Um rund 26 Prozent, flächenbereinigt um 24,1 Prozent, ist der Netto-Außenumsatz des systemgastronomischen Franchise-Unternehmens Hoons im vergangenen Jahr gestiegen. Mit acht künftigen Franchise-Partnern sind zudem im abgelaufenen Jahr Vorverträge unterzeichnet worden, teilt das Unternehmen mit.

    Die künftigen Franchisepartner werden bei dem bis zu zwei Jahre dauernden Prozess aktiv von der Systemzentrale bei der Standortsuche und der anschließenden Finanzierung unterstützt. Im schwäbischen Kornwestheim bei Ludwigsburg soll der nächste Hoons-Betrieb eröffnen. Am 11. Februar stellt das System sein Konzept erstmalig auch in Norddeutschland vor, und zwar von 9 bis 18 Uhr in den Räumen der Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, auf dem Hamburger Gründertag.

    Hoons ist 2004 als Konzept-, Pilot- und Systementwicklungsgesellschaft bürgerlichen Rechts gegründet worden; mit der Gründung der Hoons KG im Jahr 2006 begann das operative Franchising. Schwerpunkte des Unternehmens sind Geflügel-Spezialitäten mit den Vertriebsmodulen Restaurant, 4me-Counter-System, 2you-Lieferservice und Hoons conference Cateringservice. Sub-Marken wie Woxx, Noodels und Coofee ergänzen betriebsspezifisch die Kernsortimente. (apw)

Alle ähnlichen Franchise-Unternehmen

Zu den Filtern
Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.