Zum Bereich für Franchisegeber
Glück to go

Glück to go: Healthy Fast Food Franchise Imbiss. Gesund, vegan …

  • Gründung: 2014
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Wellfood-Imbiss
Eigenkapital
ab 20.000 EUR
Eintrittsgebühr
15.000 EUR
Lizenzgebühr
5% + 750 EUR monatlich

Anmerkung zur Lizenzgebühr: 5% monatlich vom Nettoumsatz, mind. 750 EUR.

Wer besser isst, ist besser drauf! Getreu diesem Motto können sich Kunden im Glück to go hemmungslos an ihrem Lieblings Fast Food erfreuen und gleichzeitig ihrem Körper etwas Gutes tun. Hier werden einstmals ungesunde Fast Food Klassiker völlig neu definiert, so dass sie gesund, leicht, bekömmlich – und obendrein viel leckerer als die „Originale“ sind. So holen auch Partner des Franchisesystems das Glück in ihre Stadt!

Glück to go Franchise-System

Glück to go ist der gesunde Fast Food-Imbiss: die vegetarisch-vegane und frische Alternative zum klassischen Burger, zu Pizza, Döner & Co. Jetzt mit Franchise-Lizenzen für Existenzgründer in Deutschland, Österreich und der Schweiz!

Gesund, sinnlich, köstlich: Fast Food völlig neu

Wenn Burger, Pommes & Co. auf ayurvedische Gewürzmischungen treffen, wird aus den leckeren Fast-Food-Snacks köstliches, leicht verdauliches „Well-Food“. Glück to go bedient den Trend zur schnellen, frischen und vor allem gesunden Ernährung. Hemmungslos schlemmen? Nur zu – mit Glück to go!

Glück to go – der Wellfood-Imbiss

Lecker, schnell UND gesund? Bei Glück to go geht’s Hand in Hand – und auf die Hand. Die Burgerbrötchen bestehen aus Dinkel und proteinreichen Mungbohnen. Die Patties sind vegetarisch oder vegan und auch bei Fleischessern beliebt. Alle Dips und Fillings werden nach eigenen fantasievollen Rezepten aus naturbelassenen Zutaten hergestellt.

Franchising im Healthy-Food-Trend

„Wer besser isst, ist besser drauf“ – so lautet das Credo des ersten echten Wellfood-Imbisses. Und was bisher in Berlin viele Fans und Genießer gewann, soll die Kunden bald im gesamten deutschsprachigen Raum satt und glücklich machen.

Glück to go wählt seine PartnerInnen wie seine Zutaten:

  • Sie bringen Leidenschaft für Geschmack und gesunde Ernährung mit
  • Sie stehen voll hinter der Marke und ihrer Produktphilosophie
  • Sie überzeugen durch höchstes Eigenengagement, durch Belastbarkeit und soziale Kompetenz
  • Ein gepflegtes Erscheinungsbild ist selbstverständlich
  • Gastronomie-Erfahrungen sind von Vorteil (aber nicht verpflichtend)

Zutaten für erfolgreiche Partnerschaft:

  • Investitionsplan
  • Umsatz- & Kostenplan
  • Einrichtungsplanung
  • eingehende Schulungen, Hospitation im Betrieb und regelmäßiger Erfahrungsaustausch
  • Umfangreiches Systemhandbuch
  • Marketingkonzepte
  • Zentraler Einkauf und Warenwirtschaftssystem
  • Gebietsschutz
  • u.v.m.

Starten Sie Ihr Glück to go jetzt!

Machen Sie unseren Namen zu Ihrem Motto: Glück to go! Gehen Sie mit uns. Eröffnen Sie den ersten Wellfood-Imbiss Ihrer Stadt!

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • Extrawurst
    Extrawurst

    Extrawurst

    Schnellimbiß, Kiosk
    Machen Sie sich selbstständig mit Deutschlands beliebtestem Snack! Der Unterschied zu den üblichen „Pommes-Buden“ zahlt sich in klingender Münze aus.
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 - 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Waffle Brothers
    Waffle Brothers

    Waffle Brothers

    Waffle and Coffee Store
    Eröffnen Sie jetzt Ihre Waffle Brothers Franchise-Filiale: das revolutionäre Waffel-Restaurant – mit über 1 Mio. köstlichen Kombinationen!
    Benötigtes Eigenkapital: 60.000 - 80.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Le Feu
    Le Feu

    Le Feu

    Flammkuchen-Restaurant
    Flammkuchen in über 30 Varianten. Elsässer Weine, französische Finessen und gemütliche Atmosphäre. Und Gäste, die „Feuer und Flamme“ sind.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • LEONIDAS
    LEONIDAS

    LEONIDAS

    Confiserie
    Eröffnen Sie Ihre LEONIDAS Confiserie. Begeistern Sie Ihre Kunden mit den weltbekannten belgischen Pralinen!
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • LeckerLecker
    LeckerLecker

    LeckerLecker

    Süßwarenhandel im Shopsystem
    Eröffnen Sie Ihr Geschäft mit LeckerLecker, dem Süßwaren-Discount-Franchise. Erwerben Sie Ihre Shop-Lizenz oder starten Sie als Multi-Unit-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 - 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Nur Hier
    Nur Hier

    Nur Hier

    Bäckerei
    Eigener Chef werden? NUR HIER! Die beliebte Holzofenbrot-Bäckerei der Region Hamburg sucht Sie – als Partner in Norddeutschland!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • BURGERISTA
    BURGERISTA

    BURGERISTA

    Systemgastronomie
    BURGERISTA eröffnen – das Premium-Burger-Restaurant mit dem höchsten Wachstums-Potenzial. Jetzt Lizenz sichern. Erfolgsgeschichte mitschreiben!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 100.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • MERK Automaten
    MERK Automaten

    MERK Automaten

    Aufstellung von Popcornautomaten bei flexibler Zeitarbeit
    Merk Popcorn-Automaten: Garanten für tägliches passives Einkommen mit wenig Arbeitsaufwand. Die Lizenz zum automatischen Geldverdienen!
    Benötigtes Eigenkapital: keine Angabe
    Vorschau
    Details
  • VIOLAS' Gewürze und Delikatessen
    VIOLAS' Gewürze und Delikatessen

    VIOLAS' Gewürze und Delikatessen

    Vertrieb von Gewürzen, Reis- & Risottomischungen, Ölen, Pasta- und Polenta-Variationen
    Köstlichkeiten für Gourmets und Feinschmecker – Eröffnen Sie mit dem Franchise-System von VIOLAS' Gewürze und Delikatessen Ihren eigenen Feinkostladen.
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 EUR
    Vorschau
    Details

Beiträge über Glück to go

Neues Gastronomie-Franchise-System Glück to go stellt sich in der Virtuellen Gründermesse vor

Im Oktober 2012 eröffnete in Berlin-Kreuzberg das erste und bislang einzige „Glück to go“-Schnellrestaurant. Mit seinem Gastronomie-Konzept will „Glück to go“ als ungesund geltende Fastfood-Klassiker wie Burger und Pommes so umdefinieren, dass sie gesund, leicht, bekömmlich und natürlich auch lecker sind. Jetzt plant „Glück to go“ die Expansion als Franchise-System.

Die Idee für „Glück to go“ hatten die Unternehmensgründer in Indien. Dort besuchten sie ein Kloster im Bundesstaat Gujarat mit einer Ayurveda-Plantage und lernten die „leckersten Fritten“ ihres Lebens kennen. Vor allem die Kombination des klassischen Snacks mit einer exotisch schmeckenden, ayurvedische Gewürzmischung begeisterte sie.

Die Linie verfolgt der Wellfood-Imbiss „Glück to go“ auch heute. Ziel ist es, den Gästen gesundes  und dabei überdurchschnittlich leckeres Fastfood zu bieten. So werden zum Beispiel die Bio-Burger-Brötchen auf  Protein- und Dinkelbasis zubereitet. Belegt werden sie mit einem Gemüsepuffer, Salaten und hausgemachten Feinkost-Fillings und Chutneys. Die ayurvedische Gewürzmischung, die für die Pommes Frites verwendet wird, soll nicht nur bestens schmecken, sondern auch dafür sorgen, dass der Körper die Fritten optimal verstoffwechseln kann. Auch bei den Getränken bietet „Glück to go“ Besonderes: hausgemachte Detox-, Energy- sowie Protein- und Power-Drinks stehen auf der Karte. Das Unternehmen legt Wert darauf, dass alle Speisen und Getränke frisch und selbst hergestellt werden.

Franchise-Gründer, die sich mit „Glück to go“ selbstständig machen wollen, sollten Leidenschaft für Geschmack und gesunde Ernährung mitbringen und sich voll mit der Marke und der Produktphilosophie identifizieren können.
Gastronomie-Erfahrungen sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Umfassende Informationen über das Gastronomie-Franchise-System „Glück to go“ stehen in der Virtuellen Messe des Franchiseportals bereit - abrufbar durch Klick auf das Firmenlogo rechts. (apw)

Glück to go
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.