7/28/2016

Franchising international: Wagamama startet in Frankreich, Spanien, Portugal und Italien

Das britische Gastronomie-System Wagamama orientiert sich am Stil und Angebot japanischer Nudelbars und ist mittlerweile in 16 Ländern vertreten. Wie das Branchenportal cafe-future.net berichtet, hat es nun Franchise-Verträge für weitere europäische Länder abgeschlossen. Zudem meldet das Unternehmen ein Umsatzplus im Finanzjahr 2015/16, das bis zum 24. April 2016 andauerte.

Insgesamt erzielte Wagamama im abgeschlossenen Geschäftsjahr ein Umsatzplus von 18,9 Prozent. Auf dem amerikanischen Markt lag das Plus dabei auf bestehenden Flächen bei 11,3 Prozent. Dort und in Europa will das Unternehmen weiter wachsen: Für Frankreich, Spanien, Portugal und Italien wurden neue Franchise-Verträge mit Mulit-Unit-Partnern geschlossen. Noch in diesem Jahr soll das erste Wagamama-Restaurant in Paris eröffnen. Laut Unternehmenswebsite gibt es jedoch auch Schließungen: In der Schweiz, wo es zunächst zwei Standorte gab, ist Wagamama bald nicht mehr vertreten.

Entstanden ist die Franchise-Kette bereits vor mehr als 20 Jahren unter Federführung von Alan Yau; 2011 wurde sie an die Kapitalbeteiligungsgesellschaft Duke Street Capital verkauft. (apw)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar