10/8/2019

Franchise-Nehmer von Vapiano wird neuer Vice President Germany des Unternehmens

Die Gastronomie-Kette Vapiano, die seit ihrem Börsengang im Jahr 2017 mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu kämpfen hat, hat einen neuen Vice President Germany. Wie das Onlineportal Food-service.de berichtet, übernimmt der Franchise-Partner-Sprecher Joachim Rehkämper die neu geschaffene Stelle.

Der 53-Jährige betreibt gemeinsam mit seiner Frau Dijana in Münster zwei Vapiano-Restaurants und in Osnabrück ein weiteres, die nun seine Frau allein führen wird; zudem ist er Sprecher der deutschen Franchise-Nehmer. In seiner neuen Rolle soll er vor allem an der Verbesserung von Prozessen und Strukturen in den Restaurants und bei den unterstützenden Funktionen mitwirken. Zudem soll sein Fokus auf dem deutschen Markt liegen, während die neue CEO Vanessa Hall vor sich allem aufs Internationale konzentrieren soll. Dem Bericht zufolge will Rehkämper vor allem die „Guest Experience“ betrachten: So soll es eine neue Speisekarte geben, die den Kochprozess und damit auch die Wartezeit verkürzt.

Vapiano ist derzeit in 33 Ländern mit rund 230 Restaurants vertreten. Das Unternehmen schloss das vergangene Jahr bei einem Umsatz von rund 372 Millionen Euro mit einem Verlust von 101 Millionen Euro ab – bis 2021 will es wieder schwarze Zahlen schreiben. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar