11/29/2019

Auslandsexpansion im Blick: Gastronomie-Franchise-System L'Osteria firmiert um und feiert 100. Standort in Deutschland

Vor rund 20 Jahren eröffnete in Nürnberg die erste L’Osteria. Die große Expansion im In- und Ausland begann aber erst im Jahr 2009 mit der Aufstellung als Franchise-System. Seit Anfang November 2019 agiert das Gastronomie-Unternehmen nun als „FR L’Osteria SE“.

Mit der Umstellung auf eine europäische Aktiengesellschaft will L’Osteria gesellschaftsrechtlich moderner und internationaler aufgestellt sein. Geführt wird die AG von einem dreiköpfigen Aufsichtsrat und einem Alleinvorstand. Die Neufirmierung ist laut Unternehmen vor allem in Bezug auf die Wettbewerbsfähigkeit und Expansionspläne - speziell im Ausland - wichtig. „L’Osteria möchte verstärkt ins Ausland expandieren. Dafür müssen die entsprechenden Strukturen geschaffen werden“, sagt CEO Mirko Silz.

Den ersten Auslandsstandort hat L’Osteria 2011 in Österreich aufgemacht. Heute gibt es die Italo-Kette in sieben Ländern: außer in Deutschland und Österreich auch in der Schweiz, England und seit 2018 in Holland, Tschechien und Frankreich. Noch bis Ende 2019 soll zudem das erste Restaurant in Luxemburg eröffnen.

Jetzt 100-mal in Deutschland 

Darüber hinaus kann L’Osteria aktuell die Eröffnung des 100. Standorts in Deutschland feiern. Das neue Restaurant ging am 28. November 2019 in Stuttgart an den Start. Die Auslandsstandorte mitgerechnet, hatte das Unternehmen vor gut einem Jahr das 100. Restaurant aufgemacht: in Berlin am Mercedes Platz. Insgesamt listet L’Osteria aktuell 122 Standorte auf seiner Website. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar