6/12/2019

Franchise-System Segafredo Espressobar jetzt siebenmal in München

Der Name Segafredo steht weltweit für italienischen Kaffee-Genuss. Zum Segafredo Zanetti-Konzern, zählen unter anderem eigene Kaffee-Plantagen, eine Rohkaffeehandelsfirma, Röstereien und ein Espressomaschinenhersteller - und das Gastronomie-Franchise-System Segafredo Espressobar. In München hat das Unternehmen nun die Eröffnung des siebten Standorts in der Landeshauptstadt gefeiert.

Die Anfänge des Kaffee-Riesen Segafredo Zanetti reichen bis ins Jahr 1973 zurück. Segafredo Zanetti gehört heute zur in Genf ansässigen Massimo Zanetti Beverage Group. Die erste Segafredo Espressobar in Deutschland wurde vor 29 Jahren in München aufgemacht. Aktuell zählt Segafredo bundesweit etwa 65 Espressobars auf Franchisebasis. Weltweit sind es laut Unternehmen rund 350. Der neue Standort ging nun am 6. Juni 2019 im Forum Schwanthalerhöhe an den Start. Das erste innerstädtische Mega-Einkaufszentrum Münchens befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Theresienwiese, dem Standort des Oktoberfestes. Geführt wird die neue Espressobar von Fritz und Denise Kustatscher. Das Münchner Gastronomenpaar betreibt unter anderem auch die Wirtshäuser Giesinger-Garten und Sappralott.

Seinen Franchise-Nehmern bietet Segafredo Zanetti ein erprobtes Espressobar-Konzept, eine starken Marke, umfassende Kaffeekompetenz und ein international wiedererkennbares Design. Auch von Vorteilen und Unterstützungsleistungen in den Bereichen Marketing, Schulung, Einkauf, Ladenbau und Qualitätssicherung sollen die Franchise-Partner profitieren. (red.)

Jetzt Infos anfordern

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar