Zum Bereich für Franchisegeber

DDD Printservice: Gebiets Lizenzen für 3D-Druck Betriebe sichern

Eigenkapital
keine Angabe
Eintrittsgebühr
5.000 EUR
Lizenzgebühr
99 EUR monatlich
Anmerkung zur Lizenzgebühr: Monatliche Verwaltungsgebühr.
DDD Printservice
Gründung: 2014
Lizenzart: Lizenz-System
Geschäftsart: 3D Druck

Wettbewerbsstärke:

Sobald die Gebietslizenz erworben ist, kann der Distrikt Manager sofort mit seinem Geschäftsaufbau und der Kundengewinnung beginnen. Es sind keine hohen Investitionen nötig und auch keine Vorkenntnisse. Das erforderliche Know-how vermittelt der Lizenzgeber zusammen mit den anderen Partnern. Der Lizenznehmer entscheidet allein über die Art der Kundenakquise, wobei der überwiegende Teil der Aufträge aus der Wirtschaft kommt, die privaten liegen (noch) stark zurück. Dabei profitiert er von den erfolgreichen Marketingideen der anderen. Die dann von ihm generierten Kundenaufträge können zeitnah vom Lizenzgeber gedruckt werden. Der Distrikt Manager erhält dann seine Provision, unabhängig wann und ob der Kunde zahlt. Der Distrikt Manager sollte möglichst schnell selber für seine Kunden drucken (das funktioniert auch im Nebenerwerb). Das erhöht seine Provision auf 50 % des Auftragsvolumens. Die erforderlichen 3 D Drucker werden ihm kostenlos zur Verfügung gestellt.

Partnerprofil:

Verkäuferische Begabung, Technisches Verständnis, Teamgeist, Unternehmergeist, Handwerkliches Geschick, Kontaktfreude, Organisationstalent

Die aufgeführten Qualifikationen sind nur Empfehlungen. Wichtig ist nur das notwendige Engagement für den eigenen Geschäftserfolg.

DDD Printservice Lizenz-System

Ob Steckdosen, Rohrverbindungsstücke, Kunstfiguren, Schmuck, Modelle oder Modellbauteile: Im modernen 3D-Druckverfahren entstehen alle denkbaren Werkstücke und Prototypen aus Kunststoffen, Keramiken, holzähnlichem oder leitfähigem Material.

3D-Druck – die Fertigungstechnik der Zukunft

LizenznehmerInnen von DDD Printservice erhalten lukrative Aufträge vor allem von mittelständischen Kunden aus dem Handwerksbereich. Auch andere Unternehmen und Institute wie Hochschulen oder Universitäten zählen zur Kernzielgruppe. In der Regel ordern die Kunden ihre gedruckten Gegenstände, die es nicht zu kaufen gibt, in dreistelliger Auflage. Die Aufträge gehen zumeist als fertige Druckdateien ein, sodass keine Vorbereitungsarbeiten nötig sind. Ständige Folgeaufträge sichern das Einkommen.

DDD Printservice: keine Investition in Maschinen

Um Lagerhaltung und kostenintensive Versandleistungen zu vermeiden und „Print on demand“ vor Ort bieten zu können, sucht DDD Printservice regionale Druckereien in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Druckmaschinen stellt DDD Printservice seinen Lizenznehmern kostenfrei zur Verfügung. Sie erhalten so viele Drucker, wie sie zur Bearbeitung ihrer Aufträge benötigen. Schadhafte Geräte werden kostenfrei ausgetauscht. Die einmalige Lizenzgebühr in Höhe von 5.000 EUR können Sie ganz individuell und bequem per Ratenzahlung begleichen. Für die neuen sozialen Netzwerke wird eine minimale monatliche Werbungspauschale in Höhe von 49,00 EUR (+ 19% MwSt.) erhoben. Der Vertrag wird auf unbefristete Laufzeit geschlossen.

3D heute: ein nahezu konkurrenzloser Service

Mit ihrer Zukunftstechnologie übernehmen die Partner von DDD Printservice eine Pionierrolle in ihrer Region. Sie erwerben eine oder mehrere Gebietslizenzen. Dort können sie über Pilotbetriebe zu District Managern werden und sich ihrerseits ein Netzwerk an Auftragnehmern aufbauen.


DDD Printservice übernimmt für seine LizenzpartnerInnen als Start- und Betriebshilfen:

  • Umfangreiche Finanzierungshilfen und -konzepte
  • Hilfe bei der Standortsuche
  • Detailliertes Systemhandbuch
  • Komplettangebot an Marketing-Tools im Intranet
  • Überregionale Marketingmaßnahmen und Großkundenakquisition
  • Zentrale Leistungen wie Einkauf, Organisation oder Buchführung
  • Eingehende Schulungen
  • u.v.m.

Jetzt sind Sie „am Drucker“! Noch sind Gebiete frei: Sichern Sie sich jetzt die Lizenz für Ihre Stadt und Region!

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • DATAC
    DATAC

    DATAC

    Franchisegeber für gewerbliche Buchführungsbüros
    Buchführung vom Marktführer! Eigenes Büro eröffnen und von den Erfahrungen des Experten profitieren. Jetzt im Franchiseverbund durchstarten!
    Benötigtes Eigenkapital: 100 - 500 EUR
    Vorschau
    Details
  • KUMON
    KUMON

    KUMON

    Individuelle Lernmethode für die Fächer Mathematik und Englisch
    Wenn Sie an die Individualität von Kindern glauben, dann sollten Sie KUMON kennenlernen: Jedes Kind kann seinen eigenen Lernweg gehen.
    Benötigtes Eigenkapital: 5.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Mail Boxes Etc.
    Mail Boxes Etc.

    Mail Boxes Etc.

    Premium Logistik-Dienstleister: Full-Service für Versand, Verpackung, Grafik & Druck
    Starten Sie durch als Partner von MAIL BOXES ETC.! Dem weltgrößten Franchise-Netz für Business-Services: Verpackung, Grafik, Druck, Versand.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • VarioSelf
    VarioSelf

    VarioSelf

    Schlüsselfertige Erstellung von Ein- und Mehrfamilienhäusern
    Das variable Massivhaus-Programm mit über 8.000 zufriedenen Bauherren. Jetzt auch in Ihrer Region – mit Ihnen als Franchise-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • einsnulleins
    einsnulleins

    einsnulleins

    IT-Infrastruktur-Betreuung für Unternehmen mit ca. 10-250 PC-Arbeitsplätzen
    Werden Sie DIE Nummer eins mit einsnulleins. Der Zukunftsmarke. Dem 100%-IT-Support für B2B-Kunden. Erfahren Sie mehr!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • SENCURINA betreut wohnen zuhause
    SENCURINA betreut wohnen zuhause

    SENCURINA betreut wohnen zuhause

    24 Stunden Pflegebetreuung
    Vermitteln Sie kompetentes Pflegepersonal für häusliche „Rund um die Uhr Betreuung" und unterstützen Sie Senioren in ihrer jeweiligen Lebenssituation!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Fugenmann.de
    Fugenmann.de

    Fugenmann.de

    Austausch von Silikonfugen
    Fugenprofi werden und in den großen Sanierungsmarkt einsteigen. Nutze jetzt die cleveren Verfahren von fugenmann.de und werde FranchisenehmerIn!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 3.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Lohnsteuerberatungsverbund e. V. -Lohnsteuerhilfeverein-
    Lohnsteuerberatungsverbund e. V. -Lohnsteuerhilfeverein-

    Lohnsteuerberatungsverbund e. V. -Lohnsteuerhilfeverein-

    Lohnsteuerhilfeverein
    Als SteuerexpertIn Menschen bei der Einkommensteuer helfen! Jetzt im Wachstumsmarkt loslegen und LizenznehmerIn werden!
    Benötigtes Eigenkapital: 0 - 1 EUR
    Vorschau
    Details
  • MERK Automaten
    MERK Automaten

    MERK Automaten

    Aufstellung von Popcornautomaten bei flexibler Zeitarbeit
    Merk Popcorn-Automaten: Garanten für tägliches passives Einkommen mit wenig Arbeitsaufwand. Die Lizenz zum automatischen Geldverdienen!
    Benötigtes Eigenkapital: keine Angabe
    Vorschau
    Details
  • burgerme
    burgerme

    burgerme

    Burger Delivery
    Wachsen Sie jetzt mit dem Marktführer und liefern frisch gegrillte und individuell zubereitete Burger und knackfrische Salate an Ihre Kunden!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Regionalimmobilien24
    Regionalimmobilien24

    Regionalimmobilien24

    Kundengewinnung durch den Aufbau eines regionalen Immobilienportals
    Regionale und digitale Immobilienportale mit spannenden weiteren Leistungen und erstklassigen Konditionen für Immobilieninteressenten.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Varia - Die Küche zum Leben
    Varia - Die Küche zum Leben

    Varia - Die Küche zum Leben

    Küchen-Fachhandel
    Varia Küchen wächst erfolgreich weiter! Das Küchen-Franchisesystem sucht Partner zur weiteren Expansion. Mit Topmarken-Einbauküchen zu Top-Konditionen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Vorschau
    Details

Beiträge über DDD Printservice

Kostenlose Prothesen für Kinder: Lizenzsystem DDD Printservice startet Hilfsaktion

Partner des DDD Printservice bieten ihren Kunden 3D-Drucke aus Kunststoff, Metall, Keramik oder Acryl als Einzelstücke oder in Kleinserien. Verwendet werden die Produkte unter anderem in den Bereichen Kunst und Design, Architektur, Medizin- und Zahntechnik sowie dem Modell-, der Maschinen- und der Automobilbau. In einer besonderen Hilfsaktion will das Lizenzsystem DDD Printservice nun auch Prothesen für Kinder herstellen, denen eine Hand oder einzelne Finger fehlen.

Wie das Unternehmen mitteilt, sollen die betroffenen Familien die Prothesen kostenlos erhalten. Besonders Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten sollen von der Aktion profitieren. An der Kampagne mit dem Titel "Wir helfen!" beteiligen sich laut DDD Printservice fast alle 50 Lizenznehmer in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Tunesien; insgesamt hat das Unternehmen 70 3D-Drucker in Betrieb.

Anlass für die Aktion waren Medienberichte über die Aktivitäten einer US-amerikanischen Stiftung, die Hobbydrucker und Menschen mit fehlenden Gliedmaßen zusammenbringt, um ihnen eine einfache und kostengünstige Alternative zu den oft für sie nicht bezahlbaren High-Tech-Prothesen zu bieten. Während in Deutschland die Kosten für eine Prothese normalerweise von den Krankenkassen getragen werden, müssen in vielen anderen Ländern Kinder aus Kostengründen ohne ein solches Hilfsmittel leben. Die Prothesen aus dem Drucker können zum Greifen genutzt werden, bieten aber weniger Möglichkeiten als eine teurere Prothese.

DDD Printservice informiert auf seiner Facebookseite über die Aktion. Weitere Informationen über das Lizenz-System von DDD Printservice stehen hier im Franchiseportal bereit - ein Klick auf das Firmenlogo rechts führt zum Virtuellen Messestand des Unternehmens. (apw)

3D-Druck-Spezialist DDD Printservice gewinnt zahlreiche neue Lizenz-Nehmer

DDD Printservice bietet seinen Kunden 3D-Drucke aus Kunststoff, Metall, Keramik oder Acryl als Einzelstücke oder in Kleinserien. Anwendungsgebiete sind unter anderem die Branchen Kunst und Design, Architektur, Medizin- und Zahntechnik sowie der Modell-, der Maschinen- und der Automobilbau. Bereits über 70 3D-Drucker hat das Unternehmen im Einsatz. Beim Vertrieb setzt DDD Printservice auch auf Lizenz-Partner.

Die Lizenz-Nehmer müssen dabei keine Investition in Maschinen tätigen. Vielmehr stellt das Unternehmen die Druckmaschinen seinen Lizenzpartnern kostenfrei zur Verfügung. Schadhafte Geräte werden kostenfrei ausgetauscht. Als Investition fallen jedoch eine einmalige Eintrittsgebühr sowie eine monatliche Lizenzgebühr an.

In den vergangenen Monaten konnte DDD Printservice zahlreiche weitere Lizenz-Nehmer gewinnen und viele Standorte eröffnen. Neue Vertretungen gingen unter anderem im Westerwald, in Berlin, Koblenz, Minden, Hamburg, Kaiserslautern, Bingen, Potsdam und Düsseldorf an den Start. Zudem gibt es seit rund zwei Monaten einen Generalbevollmächtigten in der Schweiz, der für die dortigen Lizenznehmer zuständig ist. In Deutschland listet das Unternehmen bereits über 60 Standorte auf seiner Website, in Österreich sind es sechs. (apw)

Chronik

2.6.2015

Wir sind ab sofort in englisch, spanisch und französisch zu finden. Auf unserer Website sind die Länderflaggen ganz oben rechts zu finden.

1.6.2015

Mit Düsseldorf Mitte und Düsseldorf Nord sind zwei Lizenzen in der Hauptstadt von NRW vergeben.

31.5.2015

Wir haben unser Druckerkontingent um 10 weitere Drucker aufgestockt und verfügen nun über 58 3D Drucker

29.5.2015

Die drei Lizenzen für Frankfurt am Main sind vergeben.

28.5.2015

Die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz Mainz ist nun auch dabei.

27.5.2015

Österreich kommt immer gewaltiger, Innsbruck startet mit 3D Drucken.

22.5.2015

Wir haben jetzt eine Generalvertretung in der Schweiz,k die die komplette Abwicklung und die Betreuung der Lizenznehmer übernimmt.

18.5.2015

In Suhl werden ab sofort 3D Drucke gefertigt.

13.5.2015

Salzburg hat jetzt eine 3D Lizenz.

10.5.2015

In den neuen Bundesländern ist mit Stendal ein weiterer Vertreter dazu gekommen.

9.5.2015

St. Pölten in Österreich startet mit 3D Drucken.

7.5.2015

Darmstadt, Chemnitz und Freiburg haben nun DDD Printservice-Vertretungen.

6.5.2015

die letzten 4 Lizenzen in Wien sind nun auch vergeben.

4.5.2015

Mit Mödling bei Wien gibt es nun eine dritte Lizenz in Österreich

30.4.2015

Der Ostalbkreis druckt nun auch 3D Exponate.

24.4.2015

Jetzt sind wir mit Lübeck auch in Schleswig-Holstein vertreten.

10.4.2015

Unsere neue Homepage ist nun online. Sie hat ein ganz anderes Gesicht bekommen, ist frischer und moderner geworden.

31.3.2015

Mit Mit Kassel, Landshut und zwei mal Wien werden gleich 4 Lizenzen an einem Tag verkauft.

30.5.2015

Wir haben gerade 5 weitere Drucker bestellt und somit ist unser Kontingent auf 48 Drucker angewachsen.

24.3.2015

Auf der Miba in Ingolstadt sind wir zusammen mit der Dinoshow die Attraktion der Messe. Viele Besucher haben zum ersten Mal einen 3D Drucker in Aktion gesehen und dementsprechend groß war das Interesse.

18.3.2015

Wir haben 6 neue Drucker gekauft und somit 43 3D Drucker in Betrieb.

10.3.2015

Neu-Ulm und Wiesbaden gehen an den Start.

5.3.2015

Wir starten in unser drittes Land. Ab sofort gibt es 3D Druck in Tunesien.

2.3.2015

Wilhelmshaven ist nun auch belegt.

27.2.2015

Wir haben 5 weitere Drucker bekommen und haben unsere Druckerfarm auf 37 Drucker aufgestockt.

24.2.2015

Mit Linz startet die erste Region in Österreich.

23.2.2015

Die erste von 3 Lizenzen in Nürnberg ist verkauft.

20.2.2015

Bamberg und Iserlohn sind nun auch vergeben.

17.2.2015

Friedrichshafen startet mit 3D Druck.

11.2.2015

Ulm und Biberach nehmen die Produktion auf.

1.2.2015

Wir haben 8 weitere Drucker bekommen und verfügen nun über 32 3D Drucker.

30.1.2015

Gera, Schwein und Köln Nippes kommen als neue Regionen dazu.

23.1.2015

Weiden in der Oberpfalz nimmt die Arbeit auf.

7.1.2015

Esslingen und Ravensburg gehen an den Start

5.1.2015

Wir haben 5 neue Drucker bekommen und verfügen nun über 24 Drucker.

2014

Als erste Lizenznehmer starten Bielefeld und Oldenburg Ende des Jahres mit der 3D Produktion.

Zu der Zeit haben wir gerade mal 19 3D Drucker im Einsatz.

3-D-Druck "on demand": DDD Printservice stellt sich im Franchiseportal vor

3-D-Druck "on demand": DDD Printservice stellt sich im Franchiseportal vor

Auf den 3-D-Druck vor allem für mittelständische Handwerks-Unternehmen oder auch Universitäten und andere wissenschaftliche Institute hat sich das Lizenzsystem DDD Printservice spezialisiert. Es druckt für seine Kunden beispielsweise Modellbauteile, Werkstücke oder Prototypen aus Kunststoffen, Keramiken, holzähnlichem oder leitfähigem Material. Um Lagerhaltung und Versandkosten zu vermeiden und den Druck "on demand" vor Ort anbieten zu können, will das Unternehmen regionale Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz gewinnen

Das Besondere des Konzepts: DDD Printservice stellt seinen Lizenznehmern so viele Druckmaschinen, wie sie für ihre Aufträge brauchen, kostenfrei zur Verfügung. Die Partner bezahlen lediglich eine einmalige Eintrittsgebühr sowie eine feste monatliche Lizenzgebühr. Für die Aufträge - meist werden laut DDD Printservice dreistellige Auflagen bestellt - sind normalerweise keine Vorbereitungsarbeiten nötig.

Wer sich als Partner im 3-D-Druck selbstständig machen will, kann eine oder mehrere Gebietslizenzen erwerben. Unterstützt werden die Lizenznehmer unter anderem durch Hilfe bei der Standortsuche, ein umfangreiches Angebot an Marketing-Tools im Intranet, den zentralen Einkauf, Unterstützung bei der Organisation sowie durch Schulungen und überregionales Marketing. (apw)

DDD Printservice
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.