Besonderheiten im Franchising Anpassungsfähigkeit

Arbeitsorganisation

Unzählige Regeln der Arbeitsorganisation verlieren durch die moderne Informationstechnologie ihre Gültigkeit. Durch Nutzung von Datenbanken kann eine Information von verschiedenen Personen zur selben Zeit an verschiedenen Orten genutzt werden. Durch Einsatz von Expertensystemen kann ein Generalist hochspezialisierte Leistungen erbringen. Durch Vernetzung der Computersysteme kann ein Unternehmen gleichermaßen Vorteile aus der Zentralisation wie der Dezentralisation ziehen. Durch Datenbankabfragen und andere computergestützte Hilfsmittel kann ein einfacher Sachbearbeiter Entscheidungen von weitreichender Bedeutung treffen. Durch drahtlose Datenkommunikation kann ein Mitarbeiter vor Ort jederzeit und überall Informationen erhalten und versenden. Durch interaktive Bildplatten kann ein Kunde aus der Ferne ähnlich effizient unterichtet werden wie bei einem persönlichen Zusammentreffen.

Prozessbeschleunigung

Mit Hilfe der modernen Informationstechnologie kann der in Jahrzehnten angesammelte Ballast von Gewohnheiten abgeworfen werden, der die Entwicklung der Unternehmen behindert. Zu diesem Zweck müssen ihre Funktionen grundsätzlich in Frage gestellt, überholte Regelungen rücksichtslos gebrochen und neue Arbeitsweisen gefunden werden. Bei richtiger Ausschöpfung ihres Potentials handelt es sich nicht nur um eine Verbesserung bestehender Prozesse, sondern um eine wirkliche Revolution im Unternehmensalltag.

Entscheidungsdelegation

Die Vernetzung der Computer ermöglicht den jederzeitigen Datenzugang für alle Mitarbeiter. Durch die unmittelbare Zugriffsmöglichkeit auf kundenorientierte Datenbanken können viele Entscheidungsbefugnisse an die Mitarbeiter vor Ort delegiert werden, wodurch ihr Verantwortungsbewusstsein und ihre Motivation gestärkt wird. Da in schnelllebigen Märkten viele Geschäfte von der Geschwindigkeit der Entscheidungsfindung abhängt, stellt der Verzicht auf die zeitraubende Konsultation der Vorgesetzten einen wichtigen Wettbewerbsfaktor dar.

Kundenorientierung

Art, Umfang und Intensität der Kundenkontakte haben sich in vielen Märkten zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor entwickelt. Zum Aufbau einer engen Kundenbeziehung benötigen die Unternehmen konkrete Kenntnisse der Wünsche, Erwartungen und Verhaltensweisen ihrer Kunden. Neue Techniken und Konzepte im Umfeld von Computer und Datenverarbeitung ermöglichen - unter Beachtung des Datenschutzes - die Erfassung, Aufbereitung und Weiterleitung solcher Daten. Durch Nutzung der zentral gespeicherten Daten kann das Kontaktpersonal vor Ort gezielter auf Kundenbedürfnisse eingehen.

Autor:

Ulrich Kessler
Ulrich Kessler
FranchisePORTAL GmbH 2018

Glossar