Einzelhandel im Franchise-Glossar

Der Begriff Einzelhandel wird meist als Synonym für den stationären Handel verwendet. Der stationäre Einzelhandel bietet Verkaufsstellen in Form von Läden (Ladengeschäften) und setzt seine Waren an Endkunden bzw. Verbraucher ab (Business-to-Consumer). Damit unterscheidet sich der Einzelhandel vom Großhandel, der seine Waren oder Warenkomponenten an Wiederverkäufer absetzt (Business-to-Business). Der Großhandel ist Lieferant und damit Kreditor des Einzelhandels.

Welche Erfolgsfaktoren zählen im Einzelhandel?

Ein Erfolgsfaktor im Einzelhandel sind gut frequentierte Standorte – z.B. 1A- oder 1B-Lagen in Einkaufszentren, in Fußgängerzonen oder an innerstädtischen Hauptverkehrsstraßen. Für viele Läden sind „Laufkundschaft“ und Passantenfrequenz zur Kundengewinnung überlebenswichtig. Ein weiterer Pluspunkt ist eine bekannte Marke. Franchise-Systeme im Einzelhandel punkten oft mit Markennamen, die bei Verbrauchern Vertrauen erzeugen (siehe Markenimage). Einige Beispiele bekannter Franchise-Marken im Fach- und Einzelhandel sind BoConcept, BackWerk, oder Relay-Buchhandel.

Ein weiterer Vorteil von Franchise-Systemen im Einzelhandel ist der zentrale Einkauf mit günstigen Großabnehmer-Konditionen und der Einkaufs-Logistik für das komplette Netzwerk.

Einzelhandel als Franchise- oder Lizenzsystem

Lizenzsysteme bieten Einzelhändlern oft die Möglichkeit, mehrere Marken im Sortiment zu führen und sich als offizielle Verkaufsstellen darzustellen. Shop-in-Shop-Systeme sind eine weitere Möglichkeit der Positionierung für Einzelhändler, beispielsweise die Bäckerei im Eingangsbereich eines Baumarktes oder Supermarktes.

Einzelhandel versus Online-Shopping

Streng genommen zählen auch Online-Shops, die an Endkunden verkaufen, zum Einzelhandel. Im allgemeinen Sprachgebrauch steht Einzelhandel, wie eingangs erwähnt, für den stationären Handel mit Ladengeschäften. Für Online-Shops sind die Begriffe Internethandel oder E-Commerce gebräuchlich. Die Internet-Händler werden von stationären Einzelhändlern oft als stärkste Konkurrenz wahrgenommen: Nicht selten lassen sich die Kunden ein Produkt im Handel vorführen und suchen im Netz nach dem günstigsten Anbieter. Mit besonderen Serviceleistungen kann der Einzelhandel hier verlorenes „Terrain“ zurückgewinnen, sei es intensive Beratung, Sonder-/Zusatz-Angebote oder Service, Reparatur oder Wartung als Mittel der Kundenbindung. Viele Einzelhändler fahren auch zweigleisig und verkaufen sowohl im Laden als auch im Netz. Franchise-Systeme im Einzelhandel bieten ihren Partnern vor Ort oft schlüsselfertige Online-Shops oder stets aktualisierte Online-Angebote seitens der Zentrale.

Autor:

Jens Kügler
Jens Kügler
Easy Writer
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar