14.03.2015

Franchise-System Hans im Glück erhält Hamburger Foodservice-Preis

Das 2010 gegründete Gastronomie-Franchise-System Hans im Glück setzt auf Restaurants, die ihren Gästen zahlreiche Gourmet-Burger-Variationen und individuell zusammengestellte Gerichte bieten. Nun ist das Unternehmen mit dem Hamburger Foodservice-Preis der dfv Mediengruppe ausgezeichnet worden, Herausgeberin unter anderem der Fachzeitschriften Food-service und FoodService Europe & Middle East. Verliehen wurde der Preis gestern Abend, am Eröffnungstag der Internorga 2015, in Hamburg.

Zweiter Preisträger ist der Europapark Rust. Der Preis zeichnet der dfv Mediengruppe zufolge seit 1983 "überragende, zukunftsweisende konzeptionelle wie unternehmerische Leistungen" aus. Hans im Glück hebe sich durch die Verknüpfung von Burger- und Barkompetenz von anderen „Better-Burger“-Start-ups ab und liefere speziell für den Abend zusätzliche Besuchsanlässe, heißt es in der Begründung für die Preisverleihung. Diese Kombination sorge für hohe Margen und überdurchschnittlich hohe Erträge. Hans im Glück sei es gelungen, im zukunftsträchtigen Gourmet Burger-Segment „mit hohem Tempo die Marktführerschaft zu erobern“, so die Jury.

Ende 2014 war das Konzept deutschlandweit mit 30 Betrieben vertreten, der Netto-Jahresumsatz lag bei 43 Millionen Euro. Hans im Glück bietet seinen Franchise-Nehmern verschiedene Kooperationsmodelle, die von Lizenzen für einzelne Restaurants bis zum Gebiets-Franchising für ganze Regionen reichen. Entwickelt wurde das Geschäftskonzept von Thomas Hirschberger, der bereits das Restaurant-Franchise-System Sausalitos gründete. (apw)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar