Zum Bereich für Franchisegeber
Fressnapf

Fressnapf Franchise: Partner werden, Kosten und Infos

  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Fachhandel^^ für Tiernahrung und -Zubehör

Fressnapf Franchise-System

Tiere sind schon seit deiner Kindheit deine Leidenschaft und du möchtest gerne einen Heimtierhandel eröffnen? Mit einem Fressnapf Franchise könntest du den richtigen, etablierten Geschäftspartner an deiner Seite haben, um deinen Traum von der Selbstständigkeit Wirklichkeit werden zu lassen.

Fressnapf ist der größte Anbieter von Produkten für den Heimtierbedarf und bietet eine Auswahl von mehr als 10.000 unterschiedlichen Waren für die besten Freunde des Menschen an. Der Franchise-Geber hat sich darauf spezialisiert, das Zusammenleben zwischen Menschen und Tieren noch angenehmer und wertvoller zu gestalten. Wertschätzung und Respekt für die Tiere stehen laut eigenen Angaben im Fokus der Unternehmensphilosophie.

Ihre Produkte sollen aber natürlich Mensch und Tier zufriedenstellen. Diese Ausrichtung verhalf dem Krefelder Unternehmen unter anderem dazu, im Jahr 2017 einen Gesamt-Umsatz von 1.978,0 Mio. € zu erwirtschaften.

Bei Fressnapf wird alles rund um das Tier an einem Ort angeboten. Die Möglichkeit, mit Fressnapf Franchise-Märkte zu eröffnen, besteht schon seit 1992. Seitdem haben mehr als 1.600 Märkte insgesamt eröffnet. Davon sind über 900 allein in Deutschland zu finden, da der deutsche Tierbedarf-Markt eine hohe Nachfrage bietet (Quelle: Statista)

  • Selbstständig mit Fressnapf

    Seit der Eröffnung des ersten Marktes im Jahr 1990 wurden in elf Ländern Fressnapf Franchise-Märkte eröffnet. Das Konzept ist es, einen Marktplatz zu bieten, welcher alles rund um das Tier sowie die Tierhaltung offeriert. So will Fressnapf die Position als ersten Ansprechpartner in diesem speziellen Markt einnehmen. Dabei wird stets ein kontrollierendes Auge auf ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis geworfen. Kompetente Beratung für ein passgenaues Angebot durch die Mitarbeiter, die sich allesamt durch Tierliebe auszeichnen, ist ein genauso wichtiger Baustein des Geschäftskonzepts. Zu diesem Zweck bilden sich die Mitarbeiter in der Fressnapf-Akademie regelmäßig fort und erhalten Schulungen.

    Das Unternehmen vom Niederrhein möchte in den nächsten Jahren weiter auf Expansion setzen und zusätzliche Fressnapf Franchise-Märkte eröffnen. In den Fokusmärkten 

    • Deutschland, 
    • Frankreich, 
    • Italien 
    • und Polen

    sollen in diesem Rahmen mehr als 800 neue Märkte eröffnet werden. Gleichzeitig wird auch der Online-Shop international schrittweise ausgerollt.

    Wer nach einem Fressnapf Franchise international sucht, wird auf die Marke „Maxi Zoo“ stoßen. Der Grund für diesen Namenwechsel ist die leichtere Verständlichkeit, da „Fressnapf“ für Nicht-Deutschsprachige schwierig auszusprechen ist. In Deutschland ist der Name Fressnapf bereits den meisten Tierfreunden bekannt.

  • Fressnapf Franchise – So wirst du Teil der Tierbedarf-Kette

    Seit 1992 ist ein Fressnapf Franchise in Deutschland möglich. Diese Chance haben bereits viele Selbstständige mit Liebe zu Mehrbeinern genutzt, denn der Großteil der inzwischen eröffneten Märkte besteht aus Franchise-Märkten. Die Unternehmenszentrale legt sehr großen Wert auf eine gute Beziehung zu den Franchisepartnern. Ergebnisse einer Umfrage belegten, dass das Unternehmen mit dieser Einstellung auf dem richtigen Weg zu sein scheint. 

    Hier wurden Franchise-Nehmer von Fressnapf anonym nach ihrer Meinung befragt und 90 % aller Franchisepartner gaben an, dass sie die Entscheidung, sich mit Fressnapf selbständig zu machen, wieder treffen würden. Diese gute Zusammenarbeit zwischen der Unternehmenszentrale und den Franchisepartnern wurde auch von Externen betont und mehrfach mit einem Franchise-Award ausgezeichnet.

    Zu den Konditionen für eine Selbständigkeit mit Fressnapf gibt Fressnapf auf seiner Plattform aktuell keine detaillierten Informationen dazu preis. Wie die Fressnapf Franchise Kosten im Detail aussehen, lässt sich somit nicht genau angegeben.

  • Mit Fressnapf setzt du auf eine der bekanntesten Namen der Branche!

    Wer ein Tier besitzt und es wie einen Freund hegt und pflegt, der sollte Fressnapf zumindest schon einmal gehört haben. Somit ist der Name und damit auch die Marke bereits eine gute Voraussetzung für dein Franchise-Vorhaben.

    Fressnapf hat sich allerdings auf die Agenda geschrieben, in nächster Zeit über 800 neue Märkte zu eröffnen. Aus diesem Grund wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, sich mit Fressnapf selbständig zu machen und ein Fressnapf Franchise zu eröffnen. Die hohe Zufriedenheit der Franchisepartner ist auch ein guter Indikator dafür, dass die Zusammenarbeit zwischen der Zentrale und den Franchisepartnern erfolgreich funktioniert.

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • GUARDI
    GUARDI

    GUARDI

    Herstellung & Vertrieb von Zäunen, Toren, Balkonen, Gartenprodukten aus Aluminium & Stahl
    GUARDI ist der Profi wenn es um Tore, Balkone, Zäune und Garteninterieur aus Aluminum geht. Beweise dein Verkaufstalent und werde Franchisenehmer.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 8.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Mail Boxes Etc.
    Mail Boxes Etc.

    Mail Boxes Etc.

    Premium Logistik-Dienstleister: Full-Service für Versand, Verpackung, Grafik & Druck
    Starten Sie durch als Partner von MAIL BOXES ETC.! Dem weltgrößten Franchise-Netz für Business-Services: Verpackung, Grafik, Druck, Versand.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • KÜCHE 3000
    KÜCHE 3000

    KÜCHE 3000

    Einzelhandel für Einbauküchen, Geräte und Zubehör
    Die Chance für Gründer: Jetzt Lizenz sichern und Küchenzentrum eröffnen – mit der führenden Verbundgruppe für Küchen-Fachgeschäfte.
    Benötigtes Eigenkapital: 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Husse®
    Husse®

    Husse®

    Heimlieferservice für Tiernahrung
    Jetzt die MASTER-Lizenz für Deutschland mit dem Marktführer sichern: husse – die Nummer eins in Europa im Versandhandel von Tiernahrung!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 100.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • vomFASS
    vomFASS

    vomFASS

    Einzelhandelsfachgeschäft mit flüssigen Delikatessen
    Sie sind Genießer und träumen vom eigenen Geschäft mit flüssigen Köstlichkeiten für die feine Küche? Mit uns machen Sie Ihre Leidenschaft zum Beruf!
    Benötigtes Eigenkapital: 25.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Tiroler Bauernstandl
    Tiroler Bauernstandl

    Tiroler Bauernstandl

    Spezialisierter Lebensmitteleinzelhandel
    Wir suchen freundliche, kommunikative Partner zum mobilen Verkauf bester bäuerlich-handwerklich erzeugter Schmankerln aus der Europaregion Tirol.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • enerix Alternative Energietechnik
    enerix Alternative Energietechnik

    enerix Alternative Energietechnik

    Vertrieb von dezentralen Energiesystemen - Photovoltaik, Stromspeicher und Elektromobilität
    Gestalten Sie die Energiewende. Gründen Sie Ihr Unternehmen mit enerix, dem Erfolgs-Franchise für Solarstrom-Anlagen!
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • DAS FUTTERHAUS
    DAS FUTTERHAUS

    DAS FUTTERHAUS

    Tiernahrung- und Tierbedarf-Einzelhandel
    Werden Sie Teil einer großen, erfolgreichen Gemeinschaft und eröffnen Sie mit DAS FUTTERHAUS Ihren eigenen Markt für Heimtierbedarf!
    Benötigtes Eigenkapital: 35.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • BackWerk
    BackWerk

    BackWerk

    Backgastronomie
    Machen Sie sich selbständig mit BackWerk – dem Franchise-Geber des Jahres 2011 und 2013! Wir suchen starke Partner mit Unternehmergeist.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 30.000 EUR
    Schnellansicht
    Details

Beiträge über Fressnapf

30 Jahre Fressnapf: Neuer Franchisepartner zum Jubiläum

Fressnapf wurde Anfang 1990 von Inhaber Torsten Toeller in Nordrhein-Westfalen gegründet, seit 1992 wächst das Unternehmen auch in Zusammenarbeit mit Franchise-Partnern. Gefeiert wird das 30-jährige Bestehen schon in wenigen Tagen: am 18. Januar 2020. Kurz vor dem Jubiläum hat Fressnapf nun einen weiteren Partner in sein Franchise-Netzwerk aufgenommen.


Fressnapf zählt heute mehr als 1.600 Standorte in elf Ländern. Außer in Deutschland ist die Unternehmensgruppe unter anderem in Österreich, in der Schweiz, Italien, Frankreich, Polen, Ungarn und Dänemark aktiv. Die überwiegende Anzahl der Märkte wird von selbstständigen Franchisepartnern betrieben. Der Jahresgesamtumsatz lag zuletzt bei mehr als zwei Milliarden Euro.


Wie Fressnapf mitteilt, hat zum Jahreswechsel 2020 in Eberswalde ein neuer Standort aufgemacht. Neuer Franchise-Partner ist Patrick Herzberg, der mit seinem bestehenden Markt aus einem anderen Franchisesystem zu Fressnapf gewechselt hat. Der Markt hat zuletzt mehr als 1,5 Millionen Euro im Jahr umgesetzt. „Da wir für Herrn Herzberg unsere eigene Filiale in Eberswalde aufgeben, machen wir das mit der festen Überzeugung, für Fressnapf nunmehr die beste Lage und den besten Partner in der Region gewonnen zu haben“, so Jochen Huppert, Senior Vice President Sales Germany bei Fressnapf. Bei der Gewinnung neuer Franchise-Nehmer setzt Fressnapf seit einiger Zeit verstärkt auch auf das Abwerben bestehender Tierbedarfshändler von anderen Franchise-Systemen. (red.)

Franchise-Riese Fressnapf: Allererster Markt ist umgezogen

Franchise-Riese Fressnapf: Allererster Markt ist umgezogen

Im Januar 1990 eröffnete Fressnapf-Gründer Torsten Toeller seinen ersten Markt: an der Adam-Opel-Straße 15 in Erkelenz. Es war der Auftakt zur Erfolgsgeschichte der Tierbedarfsfkette, die zweite Jahre später damit begann, als Franchise-System zu expandieren. Heute gibt es Fressnapf in Deutschland über 900-mal, hinzu kommen rund 750 Standorte in zehn europäischen Ländern. Jetzt ist der erste Fressnapf-Markt umgezogen.

Wie das Unternehmen mitteilt, hat der erste Markt in etwa einem halben Kilometer Entfernung eine neue Heimat gefunden. Der neue Standort ist mit 620 Quadratmetern fast doppelt so groß, heller und moderner und bietet deutlich mehr Sortimentstiefe. Inhaber des Marktes ist weiterhin Torsten Toeller. Auch die Marktleiterin Martina Pantaleon bleibt dieselbe. „Die Heimtierbranche ist im ständigen Wandel, umso stolzer bin ich, dass wir in unserem Markt eine so konstante Expertin wie Martina haben. Auch, wenn zunehmend alles digitalisiert wird und auch Fressnapf online deutlich wächst, wird das persönliche Beratungsgespräch nie zu ersetzen sein“, sagt der Fressnapf-Gründer.

Fressnapf machte im vergangenen Geschäftsjahr erstmals mehr als zwei Milliarden Euro Umsatz. Die Zahl der Standorte wuchs weniger stark, aber weniger stark als geplant - um 105 statt um 150. In den kommenden Jahren will die Fressnapf-Gruppe eigenen Angaben zufolge mehr als 800 neue Märkte an den Start bringen. Außer in Deutschland vor allem auch in Italien, Frankreich und Polen. (red.)

Bild: Fressnapf Holding
Franchise-Riese Fressnapf macht erstmals mehr als zwei Milliarden Umsatz - und wächst doch weniger als geplant

Franchise-Riese Fressnapf macht erstmals mehr als zwei Milliarden Umsatz - und wächst doch weniger als geplant

Fressnapf wurde 1990 von Inhaber Torsten Toeller in Erkelenz gegründet. 1992 begann das Unternehmen, als Franchise-System zu expandieren. Heute ist die Fressnapf-Gruppe europäischer Marktführer im Bereich Heimtierbedarf. Im vergangenen Geschäftsjahr setzte das Unternehmen erstmals mehr als zwei Milliarden Euro um.

Wie Fressnapf mitteilt, stieg der Umsatz 2018 gegenüber dem Vorjahr um 6,3 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro. Flächenbereinigt lag das Plus bei 2,7 Prozent. Die Zahl der Standorte wuchs um 105 - geplant waren rund 1 50. Ende vergangenen Jahres gab es 1.564 Fressnapf- und Maxi-Zoo Märkte. Als größte Umsatztreiber nennt Fressnapf die 663 internationalen Märkte, die 2018 um 10,1 Prozent zulegten. Insbesondere in Polen, Frankreich, Ungarn und Italien gab es starke Zuwächse. Die rund 900 Fressnapf-Märkte in Deutschland setzten 1,3 Milliarden Euro um – vier Prozent mehr als im Vorjahr.

Franchise-Strategie: Bestehende Händler statt Existenzgründer

Bei der Gewinnung neuer Franchise-Nehmer setzt Fressnapf auch auf bestehende Tierbedarfshändler von anderen Franchise-Systemen. Das scheint zu gelingen: So berichtete das Fachportal PetOnline.de über mehrere Systemwechsel von Partnern der Franchise-Systems Zoo & Co. Auch zahlreiche frühere Zoo & Co.-Standorte in Österreich firmieren inzwischen unter Fressnapf. (red.)

Bild: Fressnapf Tiernahrungs GmbH

1.500 Märkte in Europa: Franchisesystem Fressnapf meldet Eröffnung in Frankreich

Das Franchiseunternehmen Fressnapf wurde 1990 von Inhaber Torsten Toeller in Nordrhein-Westfalen gegründet, seit 1992 wächst es mit Partnern. Mittlerweile ist es in elf europäischen Ländern aktiv. Wie Fressnapf mitteilt, hat in Frankfreich nun der 150. Markt des Landes eröffnet. Er ist zugleich der 1.500ste der Kette - ein "Meilenstein" für das Unternehmen.

Der neue Standort ging in Pontault-Combault nahe Paris an den Start. „Ich bin sehr dankbar und stolz. Über 12.000 Menschen arbeiten Tag für Tag hart für unseren gemeinsamen Erfolg“, sagte Torsten Toeller bei der Eröffnung. In Frankreich, wo das Konzept unter dem Namen Maxi Zoo arbeitet, wurden in diesem Jahr bereits 34 neue Märkte eröffnet, weitere 15 sollen bis Ende 2018 folgen.

Fressnapf ist nach Unternehmensinformationen Marktführer für den Heimtierbedarf in Europa. Insgesamt will die Kette bis zum Jahresende „deutlich über 100“ neue Märkte eröffnet haben. Der Jahresumsatz soll erstmals bei mehr als zwei Milliarden Euro liegen.

Anfang 2017 hatte Fressnapf angekündigt, bis 2021 mehr als 800 neue Standorte in Europa an den Start bringen zu wollen, vor allem in Deutschland, Italien, Frankreich und Polen. In Deutschland weist das Unternehmen auf den stark wachsenden Online-Umsatz hin: Bisher ist der Online-Shop in Deutschland, der Schweiz, Luxemburg und Dänemark verfügbar, er soll aber künftig auch auf die anderen Länder ausgeweitet werden. Noch in diesem Monat soll er in Österreich starten. Fressnapf ist seit 2014 als Holding SE organisiert. (red.)

Ausgezeichnete Zufriedenheit der Partner: Franchise-System Fressnapf erhält F&C Award in Gold

Die Fressnapf-Gruppe ist mit rund 1.400 Fachmärkten Marktführer für Heimtierbedarf in Europa und in elf europäischen Ländern aktiv. In Deutschland ist das Franchise-System nun zum vierten Mal für die überdurchschnittlich hohe Zufriedenheit der Partner mit dem F&C Award in Gold ausgezeichnet worden.

Vergeben wird der Award auf Basis einer Befragung, die das Institut „igenda“ nach den Standards des Internationalen Centrum für Franchising und Cooperation (F&C) durchführt. Bei Fressnapf wurden insgesamt 195 Fressnapf-Partner anonymisiert zu ihrer Zufriedenheit beispielsweise mit dem Marktauftritt, der Zusammenarbeit, dem wirtschaftlichen Erfolg und der Betreuung durch die Unternehmenszentrale befragt. Den „Gold“-Award erreichte das System mit 80 von 100 Punkten. Wie in den Befragungen in den Jahren 2008, 2013 und 2015 gaben fast alle Partner an, sie würden sich wieder für das System entscheiden: In der aktuellen Untersuchung sagten das 99 Prozent der Franchisepartner.

„Das Ergebnis ist für uns Anerkennung und Ansporn zugleich. Die Franchisepartner in Deutschland sind seit jeher elementarer Eckpfeiler unseres Unternehmenserfolges und ihre Meinung für uns überaus wichtig“, so Jochen Huppert, Vice President Sales und Franchise Deutschland bei der Fressnapf-Gruppe. In Deutschland gehören 879 Märkte zu Fressnapf, von denen die meisten von rund 270 Franchisepartnern betrieben werden.  (apw)

Neue Führungsstruktur beim Franchise-System Fressnapf

Neue Führungsstruktur beim Franchise-System Fressnapf

Die Heimtierbedarfskette Fressnapf hat ihre Geschäftsführung neu strukturiert. Wie das Franchise-Unternehmen mitteilt, werden die beiden Geschäftsführer - Alfred Glander neu als Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) sowie Hans-Jörg Gidlewitz wie bisher als kaufmännischer Geschäftsführer (CFO) - künftig von neun weiteren Führungskräften unterstützt, die die wichtigsten Unternehmensbereiche abdecken.

Das neue Geschäftsleitungsgremium verantwortet künftig das gesamte operative Geschäft von Fressnapf, Unternehmensgründer und Inhaber Torsten Toeller bleibt wie bisher Vorsitzender des Verwaltungsrats. Zwei weitere Veränderungen meldet das Unternehmen: Folkert Schultz wechselt aus der Geschäftsführung in den Verwaltungsrat und Marc Lukies scheidet aus der Geschäftsführung aus und wechselt zur Allegro Invest SE, die die unterschiedlichen Beteiligungen von Torsten Toeller als "Family Office" verwaltet und organisiert.

Hintergrund der Veränderungen ist laut Fressnapf die vor drei Jahren initiierte Strategie "Challenge 2020", die darauf zielt, für die Kunden und ihre Tiere der beste Ansprechpartner zu sein. „Wir handeln aus einer Position der Stärke, um auch in Zukunft weiter nachhaltig profitabel zu wachsen. So bauen wir die Marktführerschaft in Europa auf allen Kanälen aus“, erläutert Alfred Glander. Ihm zufolge soll vor allem das stationäre Geschäft weiter ausgebaut werden: In den kommenden fünf Jahren soll allein das Netz an eigenen Filialen fast verdoppelt werden. Zudem sollen die Integration des Online-Geschäfts und seine Internationalisierung weiter vorangetrieben werden.

Die 1990 gegründete Franchise-Kette umfasst heute rund 1.400 Märkte in elf Ländern. Außer in Deutschland werden die Fressnapf-Standorte in Europa alle selbst von der Zentrale betrieben. Hierzulande setzt das Unternehmen aufs Franchising: Von den rund 860 deutschen Märkten werden etwa 700 von Franchisepartnern geführt. (apw)

Fressnapf startet Franchise-System für Tierärzte

Die Heimtierbedarfskette-Kette Fressnapf ist mit rund 1.400 Fachmärkten in zwölf europäischen Ländern vertreten. Das vergangene Geschäftsjahr brachte für das 1990 gegründete Franchise-Unternehmen ein Rekordergebnis. Jetzt will Fressnapf auch ein Franchise-System für Tierärzte etablieren.

Insgesamt brachte das Jubiläumsjahr 2015 einen Brutto-Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro - 7,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Umsatz in Deutschland lag bei rund 1,12 Milliarden Euro. Das Fachportal Wir-sind-Tierarzt.de berichtet nun über den Start eines neuen Franchise-Systems für Tierärzte.

Die Idee, Tierarztpraxen in Heimtierbedarfsmärkte zu integrieren, ist nicht neu. Nicht nur Fressnapf, auch andere Ketten wie das Franchise-System Das Futterhaus, kooperieren an manchen Standorten mit Tierärzten. Mit dem Activet-Konzept hatte Fressnapf auch zuvor schon versucht, Tierarztpraxen an Märkte anzubinden. Laut Wir-sind-Tierarzt.de allerdings als "angestellte Tierärzte in konzerneigenen Praxisfilialen". Das neue Tierarzt-Franchise-System soll es bis Ende 2016 schon an vier Fressnapf-Standorten geben. 2017 soll die Expansion fortgesetzt werden. Einen Namen für das neue Franchise-Konzept gibt es bisher noch nicht. (apw)

Erfolgreiches 2015: Franchise-System Fressnapf meldet “bestes Geschäftsjahr seit Bestehen“

Die Heimtierbedarfskette Fressnapf/Maxi Zoo, die im vergangenen Jahr 25-jähriges Jubiläum feierte, ist mit rund 1.400 Fachmärkten in zwölf europäischen Ländern vertreten und betreibt auch einen Online-Shop. Wie das Unternehmen mitteilt, war das Jubiläumsjahr überaus erfolgreich – laut Fressnapf das „beste Geschäftsjahr seit Bestehen des Unternehmens“.

Insgesamt schloss das Franchise-System das Jahr mit einem Plus von 7,1 Prozent und einem Brutto-Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro ab. Dabei lag der Umsatz in Deutschland bei rund 1,12 Milliarden Euro. Auf bestehender Fläche betrug das Wachstum insgesamt vier Prozent. Auch die Franchise-Partner blicken laut Fressnapf auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Das Online-Geschäft wies ein Plus von zwei Prozent aus, besonders stark war es im vierten Quartal des Jahres. 2016 soll dieser Kanal noch weiter ausgebaut werden. „Die letzten drei Monate in 2015 haben gezeigt, dass sich unsere massiven Anstrengungen und Investitionen auch im Online-Geschäft anfangen auszuzahlen“, so Torsten Toeller, Gründer, Inhaber und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Fressnapf-Gruppe.

Neu eingeführt wurde im vergangenen Jahr der Payback-Service, der mit einer Marktdurchdringung von 47 Prozent und rund 2,7 Millionen registrierten Einkäufen seit September 2015 lsich aut Fressnapf als „sehr erfolgversprechend“ erwiesen habe. Insgesamt 39 neue Märkte eröffnete das Franchiseunternehmen 2015, 29 davon im europäischen Ausland. Der Wachstumsschwerpunkt in diesem Jahr soll auf Deutschland, Italien, Frankreich und Polen liegen. (apw)

Franchise-Unternehmen Fressnapf: Generalversammlung und Jubiläumsfeier

 Vor 25 Jahren begann Torsten Toeller, die heute größte Fachhandelskette für Tiernahrung und -zubehör in Europa aufzubauen. Heute ist das Franchise-System Fressnapf mit rund 1.400 Märkten in zwölf europäischen Ländern aktiv. Am 24. Mai 2015 veranstaltete das Unternehmen eine große Jubiläumsveranstaltung in den ehemaligen Industriehallen des Düsseldorfer Areals Böhler. Auch die alle zwei Jahre stattfindende Generalversammlung wurde hier abgehalten.

Im Mittelpunkt der Generalversammlung stand laut Fressnapf der aktuelle Status der Unternehmensstrategie Challenge 2020. Fressnapf hatte in den vergangenen Jahren damit begonnen, sich mehr und mehr als Cross-Channel-Händler zu positionieren. Cross-Channel-Händler nutzen verschiedene Kanäle, um Kunden anzusprechen. Die einzelnen Kanäle - zum Beispiel stationäre Geschäfte, ein Online-Shop und Social Media - werden dabei nicht isoliert genutzt und betrachtet, sondern sollen kanalübergreifend Kaufimpulse auslösen. In den letzten beiden Jahren hat Fressnapf über 60 Millionen Euro für die Umstellung auf SAP, ein neues Kassensystem für die Märkte und ein neues voll automatisiertes Logistik-Zentrum ausgegeben. In den kommenden Jahren will Fressnapf die Systeme und die Fokussierung auf den Kunden in allen Kanälen weiter optimieren. Im Rahmen der Versammlung wurden zudem ein neuer Franchisebeirat und neue Ausschüsse gewählt, die mit der Unternehmenszentrale in Krefeld zusammenarbeiten. Den Abschluss bildete die 25-Jahr-Feier mit über 3.500 Gästen. (apw)

Franchise-System Fressnapf: Rekordumsatz und 25-jähriges Jubiläum

Franchise-System Fressnapf: Rekordumsatz und 25-jähriges Jubiläum

Die Heimtierbedarfskette Fressnapf zählt heute mehr als 1.400 Märkte in zwölf europäischen Ländern. Die einzigartige Erfolgsgeschichte des Unternehmens begann am 18. Januar 1990, als Firmengründer Torsten Toeller den ersten Fressnapf-Markt im nordrhein-westfälischen Erkelenz eröffnete.

Anlässlich des Jubiläums startet Fressnapf in diesem Jahr eine große Dachmarken-Kampagne. Insgesamt sind 25 Promotion-Aktivitäten geplant, u. a. Rabatt-Aktionen, Gewinnspiele und Events - sowohl in den Märkten als auch im Online-Shop. Zudem wird Fressnapf mit Print-Anzeigen und einem TV-Spot auf das Jubiläum aufmerksam machen. "Der Erfolg von Fressnapf hängt vor allem von unseren Kunden ab, darum wollen wir uns in diesem besonderen Jahr mit einer groß angelegten Dankeschön-Kampagne bei ihnen für ihre langjährige Tierliebe, Treue und Partnerschaft bedanken", so Torsten Toeller.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2014 meldet Fressnapf einen neuen Rekord: Der Jahresbruttoumsatz stieg um rund sieben Prozent auf 1,67 Milliarden Euro. In Deutschland wuchs der Umsatz um 4,1 Prozent auf 1,05 Milliarden Euro. International lag das Plus bei 12,3 Prozent. Knapp 50 Millionen Euro entfielen auf den nationalen Online-Kanal.

Ausführliche Informationen zur Entwicklung von Fressnapf stehen auch im Franchiseportal-Interview mit Marc Lukies, geschäftsführender Direktor der Bereiche Vertrieb und internationale Expansion, bereit. (apw)

Fressnapf
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.