ANUBIS Franchise: Würdevolle Tierbestattungen

ANUBIS - Tierbestattungen

Wir helfen, wenn Freunde gehen.

Das Franchisesystem ANUBIS hat sich sehr erfolgreich in der Marktnische Tierbestattungen etabliert. ANUBIS bietet Tierbesitzern, Tierärzten und Tierhändlern Leistungen rund um die würdevollen Begräbnisse ihrer Lieblinge. Benannt nach dem ägyptischen Gott für Totenkulte, ist die Marke ANUBIS europaweit geschützt. Die Franchise-Partner-/innen können sich neben der Geschäftseröffnung auch ein eigenes Tierkrematorium aufbauen.

Eigenkapital
15.000 EUR
Eintrittsgebühr
9.000 EUR
Lizenzgebühr
3% + 167 EUR monatlich
Oliver Scheele (Dipl. Kaufmann)
Dein Ansprechpartner:
Oliver Scheele (Dipl. Kaufmann)

Jetzt Infopaket per Mail anfordern

  • Voraussetzungen an Partner
  • Alle Konditionen und Gebühren
  • Durchschnittlicher Umsatz
  • Möglichkeiten bei Quereinstieg
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr ...

Dein gratis Infopaket:

Die Email-Adresse ist ungültig. Bitte überprüfe deine Angabe.

ANUBIS - Tierbestattungen Franchise-System

Vor 23 Jahren gründete Roland Merker ANUBIS-Tierbestattungen, um trauernden Tierfreunden mit einem würdevollen und individuellen Abschied echte Alternativen zur gesetzlich vorgesehenen Tierverwertung bieten zu können. Was mit dem Stammbetrieb bei Nürnberg begann, entwickelte sich zu einer Erfolgsgeschichte. Denn das Angebot wurde nicht nur von Tierfreunden, Tierärzten und dem Tierfachhandel begrüßt. Merker erhielt zunehmend Anfragen von Menschen, die sich mit einer Tierbestattung unter dem Namen ANUBIS selbständig machen wollten. So entstand 2001 das Franchisesystem ANUBIS-Tierbestattungen mit der in ganz Europa eingetragenen Marke. 2020 gehören zum Unternehmen vier hauseigene Tierkrematorien in Lauf a. d. Pegnitz, in Ludwigshafen, in Durmersheim (Nähe Karlsruhe) und in Calbe (Sachsen-Anhalt), sowie der Stammbetrieb mit vier eigene Niederlassungen und 15 Partnerbetriebe in ganz Deutschland.

Somit zählt ANUBIS-Tierbestattungen mit zu den ältesten und den führenden Tierbestattungsunternehmen im deutschen Raum. 

  • Das Leistungsangebot von ANUBIS

    Kompetente Beratung, Dienstleistung und Produkte rund um die Tierbestattung gehören zum Leistungsangebot von ANUBIS. Das interne Qualitätsmanagement sichert in allen Betrieben ein hohes Beratungsniveau auf dem neuesten Wissensstand. Auf der Firmen-Website finden Tierfreunde Antworten auf Fragen rund um die Tierbestattung sowie den Online-Shop. Auch während der Trauerphase steht ANUBIS-Tierbestattungen Tierhaltern mit verschiedenen Angeboten zur Seite: so können im virtuellen Tierfriedhof Gedenkorte für die verstorbenen Lieblinge geschaffen werden. Mit zahlreichen Mitgliedern stellt das dazugehörige Forum außerdem eine große Plattform für den Austausch trauernder Tierbesitzer untereinander bereit. Und auch vor Ort sind ANUBIS-Partner aktiv und bieten an diversen Standorten regelmäßig einen „Treffpunkt für trauende Tierfreunde“ an. Im Jahr 2017 feierte ANUBIS sein 20 jähriges Jubiläum, mit einem umfassenden Relaunch der Marke, der Werbeunterlagen, des Internetauftritts sowie der Marketingmaßnahmen.

  • Unsere Wettbewerbsstärke

    • Einziges Franchisesystem für Tierbestattungen im deutschsprachigen Raum
    • Sie sind selbstständige(r) Unternehmer(in) in einem starken System
    • Einziges Tierbestattungsunternehmen bei dem alle Standorte nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert sind

    ANUBIS-Tierbestattungen bietet den Franchisepartnern ein erfolgreiches, erprobtes Unternehmenskonzept mit hervorragenden Zukunftsperspektiven. Das umfangreiche Know-how, Standards und Richtlinien zur Qualitätssicherung sind im Betriebshandbuch dokumentiert.

    ANUBIS-Tierbestattungen unterstützt seine Partner bei Marketing, berät bei Planung und Betriebsführung und bietet ein intensives Schulungsprogramm, inklusive Vertriebsschulung und Coaching. Bei regelmäßigen Partnertreffen werden Erfahrungen ausgetauscht.
    ANUBIS-Tierbestattungen ist Branchensieger im aktuellen Deutschland Test | 800 Franchise-Systeme auf dem Prüfstand

    Die 800 größten Franchise-Anbieter Deutschlands wurden auch in diesem Jahr wieder von „Deutschland-Test“ auf den Prüfstand gestellt. In der Branche „Haustierbedarf“ konnte ANUBIS-Tierbestattungen mit 100 Punkten das Siegertreppchen erklimmen und hat damit die Branchenführer des letzten Jahres auf die Plätze verwiesen. Das detaillierte Ergebnis der Studie ist in Focus Money in der Ausgabe vom 29. Juni 2019 nachzulesen. 

  • Gute Zukunftsaussichten

    In Deutschland leben rund 27 Millionen Haustiere, rund 2-3 Millionen sterben pro Jahr. Knapp ein Drittel wird auf dem eigenem Grundstück begraben, fast zwei Drittel landen in der Tierkörperverwertung. Nur ca. 5.000 bis 7.000 Tiere werden in Tierfriedhöfen bestattet und ca. 100.000 - 120.000 in Heimtierkrematorien eingeäschert. Ein Unternehmenskonzept mit Zukunft.

    Sie erfüllen alle Voraussetzungen? Dann steht einer erfolgreichen Unternehmensgründung mit ANUBIS nichts mehr im Wege! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Videos über ANUBIS - Tierbestattungen

Oliver Scheele (Dipl. Kaufmann)
Ansprechpartner:
Oliver Scheele (Dipl. Kaufmann)
Infopaket anfordern

Beiträge über ANUBIS - Tierbestattungen

  • Franchisepartnerschaft mit ANUBIS-Tierbestattungen | Langjährige Partner berichten über die erfolgreiche Zusammenarbeit

    Franchisepartnerschaft mit ANUBIS-Tierbestattungen | Langjährige Partner berichten über die erfolgreiche Zusammenarbeit

    Franchisepartnerschaft mit ANUBIS-Tierbestattungen | Langjährige Partner berichten über die erfolgreiche Zusammenarbeit

    Der Großteil der Franchisepartner von ANUBIS-Tierbestattungen blickt auf eine langjährige Zusammenarbeit. Bereits 10 bis 16 Jahre sind sie Teil dieses Systems, haben expandiert und drei Tierkrematorien wurden eröffnet. Die kompetente Unterstützung der Franchisezentrale bei Gründung, bei behördlichen Genehmigungen, bei Marketing und Einkauf, die hohen Qualitätsstandards des Systems und besonders auch der offene Austausch mit Kollegen machen Franchising für sie zu einem erfolgreichen Geschäftsmodell.  

    Warum Franchising?
    Die Gründe, sich für eine Franchisepartnerschaft mit ANUBIS-Tierbestattungen zu entscheiden, war bei den Partnern ganz unterschiedlich. Der Rahmen eines Franchisesystems erleichterte für einige den Einstieg in die Selbständigkeit, manche waren von Beginn an von Tierbestattung und Franchising überzeugt oder der Wunsch entstand durch ein persönliches Gespräch mit Firmengründer Roland Merker. Allen gemeinsam war jedoch die Liebe zu Tieren und der Wunsch ein Unternehmen aufzubauen, das Tierhaltern beim Tod ihres Haustieres hilft.

    „Für mich waren das überzeugende Gesamtkonzept, der sympathische Erstkontakt und der ansprechende Auftritt im Netz sowie die Broschüren ausschlaggebend,“ erzählt Andrea Fackeldey aus Düren. Reiner Wolf aus Saarbrücken hat ganz gezielt nach einem Franchisesystem für Tierbestattungen gesucht, als er beim Tod seines Hundes den Bedarf in seiner Region erkannt hat.

    „Das Risiko zu scheitern ist als Partner eines erprobten Franchisesystems wesentlich geringer und auch der Aufbau des Geschäftes ist einfacher und schneller,“ betont Wolf. Die Partner können sich ganz auf das operative Geschäft vor Ort konzentrieren. Denn die Franchisezentrale stellt ein fertiges und erprobtes Geschäftskonzept zur Verfügung. Dazu gehören auch die praktische Schulung in der Franchisezentrale, die Vertriebsschulung beim Partner vor Ort, Hilfestellung beim Genehmigungsprozess des Veterinäramtes und das umfangreiche Marketingpaket mit Internetauftritt und Informationsmaterialien für Kunden und Tierärzte. Nicht zuletzt sind die bekannte Marke, bessere Einkaufskonditionen bei Urnen, Särgen, etc. und Synergieeffekte mit den anderen Partnern ein wesentlicher Vorteil.

    Wie haben sich die Franchisebetriebe entwickelt?
    Der Start in die Selbständigkeit mit ANUBIS war für jeden Partner anders, was sehr von den regionalen Gegebenheiten abhängig war. Für Jürgen und Sybille Schnell aus Hamburg war es eine harte Zeit. Weit weg von der Zentrale in Franken und mitten im Stammgebiet eines Wettbewerbers, dauerte es einige Jahre bis sie mit ihrem Leistungsangebot und aktiver Kundenwerbung ein Stammpublikum aufbauen konnten. Andere starteten gleich von Anfang an durch. Gemeinsam ist jedoch allen Partnern, dass sich das Geschäft mit der Tierbestattung kontinuierlich entwickelt hat mit teilweise stark gestiegenen Kundenzahlen. Aufgrund dieser großen Nachfrage haben Christian Richers in Karlsruhe und Enzkreis, Alexander Topf in Magdeburg und Leipzig und Dr. Hans-Peter Clieves in Frankfurt-Zeilsheim und Friedrichsdorf-Köppern bereits zwei Niederlassungen.

    Die Akzeptanz des Leistungsangebotes hat sich mit der geänderten Beziehung von Mensch zu Tier in den letzten 15 - 20 Jahren sehr positiv entwickelt. Denn Tiere sind heute Familienmitglieder und Partner. „Beim Tod eines Haustieres stellen Tierhalter inzwischen dieselben Ansprüche wie im Humanbereich,“ weiß Reiner Wolf. Auch Tierärzte schätzen die Zusammenarbeit mit den ANUBIS-Partnern aufgrund des zuverlässigen Services und des umfangreichen Leistungsangebots. „Es kommen immer mehr Tierärzte auf uns zu, obwohl viele von ihnen bereits mit anderen Bestattern arbeiteten,“ erzählt Ralph Groß aus Mainz.

    Neues Geschäftsfeld Tierkrematorium
    Die Bestattung von Haustieren im eigenen Garten ist meist nicht mehr erlaubt. In Städten gibt es diese Möglichkeit ohnehin nicht. Verstorbene Tiere kommen deshalb in die Tierverwertung. Das ist für viele Tierhalter eine unerträgliche Vorstellung. Eine würdige Alternative ist die Verbrennung der Tiere in einem Tierkrematorium. Franchisegeber Roland Merker erkannte diesen Bedarf frühzeitig und eröffnete bereits 2008 ein ANUBIS-Tierkrematorium in Lauf a. d. Pegnitz.

    ANUBIS möchte den Tierhaltern in ganz Deutschland kurze Wege bieten. Was lag da näher, als auch im Bereich Tierkrematorium zu expandieren? So entstand 2015 in Ludwigshafen das erste ANUBIS Partner Tierkrematorium in einer GmbH mit den Gesellschaftern Reiner Wolf, Dr. Hans-Peter Clieves, Harald Spannagel sowie Roland Merker von der ANUBIS-Zentrale. Somit konnten alle Partner im Westen Deutschlands ihre verstorbenen Tiere in dieses Krematorium bringen. 2020 folgten die Tierkrematorien von Christian Richers in Durmersheim für Südwestdeutschland und Alexander Topf in Calbe für den Osten Deutschlands.

    „Die Genehmigung für ein Tierkrematorium ist ein langwieriger Weg mit vielen gesetzlichen Vorschriften,“ erzählt Alexander Topf. „Die Erfahrung und Unterstützung von Roland Merker haben mir dabei sehr geholfen.“

    Der große Vorteil des ANUBIS-Franchisesystems
    „Die Franchisepartnerschaft mit ANUBIS ist für uns ideal,“ sind sich die ANUBIS-Partner einig. Die Zentrale kümmert sich um die geschäftliche Basis wie die Weiterentwicklung des Systems, die ISO Zertifizierung, die Entwicklung von Marketingmaßnahmen und Werbematerialien. Sie ist bei gesetzlichen Vorschriften und Marktentwicklungen immer auf dem Laufenden und verhandelt mit Lieferanten. So können wir uns voll und ganz auf unser Kerngeschäft, nämlich die Kundenbetreuung konzentrieren“.  

    ANUBIS ist Deutschlands einziges Franchisesystem für Tierbestattungen. Die Partner genießen im Rahmen dieses Systems hohe unternehmerische Freiheit. Sie können ihr Unternehmen ganz nach ihren Vorstellungen entwickeln, Lieferanten und Geschäftspartner selbst wählen und auch expandieren, wie beispielsweise mit einer weiteren Niederlassung oder einem Tierkrematorium.

    Die ANUBIS-Corporate Identity und die ANUBIS-Qualitätskriterien sind das Dach unter dem sich die Partner wiederfinden. Als erstes Tierbestattungsunternehmen hat ANUBIS alle Partnerbetriebe ISO zertifiziert und den Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern detailliert festgelegt. Ein ganz wesentlicher Punkt zum Aufbau von Vertrauen und Sicherheit.

    Unternehmerischer Austausch auf Augenhöhe
    Neben den vielen Vorteilen, die ein Franchisesystem bietet, ist für alle Partner ein Punkt ganz wesentlich: der Austausch mit Kollegen auf Augenhöhe. Jeder ANUBIS-Partner betreut eine geschützte Region, es gibt also keinen Wettbewerb zwischen den Partnern. Bei den regelmäßigen Partnertreffen kann deshalb ganz offen über Geschäftsentwicklung und eventuelle Probleme gesprochen werden. Neue Strategien und Angebote werden gemeinsam erarbeitet.

    ANUBIS-Tierbestattungen ist ein seit vielen Jahren erfolgreiches Franchisesystem in einem krisensicheren Tätigkeitsfeld. Neue Partner, ob bestehende Tierbestattungen oder Neugründer, sind herzlich willkommen.

  • 05.02 2021 Pressemitteilung: ANUBIS Tierbestattung eine krisenfeste Existenz

    05.02 2021 Pressemitteilung: ANUBIS Tierbestattung eine krisenfeste Existenz

    05.02 2021 Pressemitteilung: ANUBIS Tierbestattung eine krisenfeste Existenz

    Seit Beginn der Corona Krise und vermehrtem Homeoffice verbringen Tierhalter viel mehr Zeit mit ihren Tieren. Oft entwickelt sich eine intensive Verbundenheit und damit auch der Wunsch nach einem würdevollen Abschied, wenn es soweit ist. Dieses Umdenken ist bei ANUBIS-Tierbestattungen durch einen Kundenzuwachs im Jahr 2020 sehr genau zu spüren. Obwohl es für die Abholung und die Bringung von verstorbenen Tieren strenge Hygienerichtlinien gibt, ist die Zahl der Tierbestattungen bei allen Franchisepartnern bundesweit gestiegen.

    Erfolgreiches Jahr 2020
    Trotz allgemein schwieriger Wirtschaftslage war 2020 für ANUBIS-Tierbestattungen ein äußerst positives Geschäftsjahr. Zwei hauseigene Tierkrematorien gingen in Calbe (Sachsen-Anhalt) und in Durmersheim (Kreis Rastatt) in Betrieb und eine neue Franchisepartnerin hat in Mittelhessen (Langgöns) ihre ANUBIS-Niederlassung eröffnet. Viele der ANUBIS-Betriebe in Deutschland sind bereits 10 bis 15 Jahre ANUBIS-Franchisepartner. Sie profitieren von einem erfolgreichen, zukunftsorienierten Geschäftskonzept. Dass die langjährige Erfahrung und das umfassende Leistungsspektrum von ANUBIS gerade jetzt sehr gefragt sind, zeigen die steigenden Kundenzahlen in allen Betrieben in ganz Deutschland sowie die wachsenden Zahlen von Einäscherungen in den Tierkrematorien.

    „Das mag einerseits daran liegen, dass sich die Zahl der Haustiere erhöht hat, aber vor allem liegt es wohl am gestiegenen Bewusstsein und der intensiveren Beziehung zum Tier“, meint ANUBIS-Gründer Roland Merker. Seit Beginn der Corona Krise verbringen viele Menschen mehr Zeit zu Hause und arbeiten im Homeoffice. Sie haben mehr Zeit für ihr Tier und diese Nähe führt zu steigender Sensibilität und zu einer engen Verbundenheit.

    Das Verständnis für das Tier steigt und Tierhalter bemerken viel schneller, wenn es ihm nicht gut geht. Da machen sie sich auch immer mehr Gedanken über den Tod. An wen kann man sich wenden? Wie soll der Abschied vom Tier aussehen? Den verstorbenen Vertrauten einfach vom Tierarzt entsorgen zu lassen, ist für viele keine Option. Die ANUBIS-Partner beraten und begleiten Tierhalter in dieser schwierigen Situation und das wird immer mehr geschätzt.

    Ein Haustier bedeutet Verantwortung
    Mehr Zeit zu Hause, die Einsamkeit von Singles oder vielleicht auch Langeweile haben dazu geführt, dass immer mehr Haustiere angeschafft werden. „Es ist schön, wenn Menschen Tieren aus Tierheimen oder von Züchtern ein neues Zuhause geben. Doch die Medaille hat auch ihre Kehrseite“, warnt Roland Merker. „Viele unterschätzen Kosten und Zeitaufwand und bedenken nicht, dass auch wieder „normale“ Zeiten kommen werden. Dann kann das Tier schnell zur Last werden, besonders wenn der Urlaub naht“.

    Ein großes Problem sind unseriöse Züchter und Tierhändler, die kranke und viel zu junge Tiere anbieten oder illegal nach Deutschland einführen. „Wer solche Tiere kauft, wird keine Freude daran haben und trägt zum unsäglichen Leid dieser Lebewesen bei. Tiere sind kein Spielzeug. Wer sich ein Tier anschafft, sollte sich seiner Verantwortung für die nächsten Jahre bewusst sein. Sollte sich über die Ansprüche und rassespezifischen Bedürfnisse informieren und sich sehr genau ansehen, wie und wo das Tier aufgewachsen ist, dass es aus keiner Massenzucht stammt und nicht zu früh von der Mutter weggenommen wurde“, gibt Merker zu bedenken.

    Würdevolles Ende einer innigen Beziehung
    Wenn sich Mensch und Tier gefunden haben und alle Umstände passen, kann daraus eine sehr lange, innige Beziehung werden. Haustiere helfen dem Menschen mit ihrem Vertrauen und ihrer Hingabe in schwierigen Lebensphasen, bei Krankheiten und Einsamkeit. Da ist es für viele Tierbesitzer selbstverständlich, den letzten Weg des tierischen Begleiters würdevoll zu gestalten. Wie dieser Weg aussehen kann, wissen die Partner von ANUBIS-Tierbestattungen. Sie beraten jeden Tierhalter individuell und einfühlsam.

    Aufgrund von Corona gibt es für die Abholung, Bringung von verstorbenen Tieren sowie die Rückführung der Urne/Asche besondere Hygienerichtlinien. Diese können regional unterschiedlich sein. Jeder Tierhalter kann sein Tier jedoch auf dem letzten Weg begleiten und sich sicher sein, dass dieser gemäß den hohen Qualitätsstandards von ANUBIS würdevoll gestaltet wird.

    Ansprechpartner für Details und alle Fragen sind die ANUBIS-Partner vor Ort. Durch Eingabe der Postleitzahl auf https://anubis-tierbestattungen.de/anubis-in-ihrer-naehe/partner-karte-kontakte kann der zuständige Partner gefunden werden.

    Informationen zu einer neuen Existenz mit ANUBIS-Tierbestattungen sind zu finden unter: 

    https://anubis-tierbestattungen.de/anubis-franchise/franchise 

  • System für Tierbestattungen: Anubis eröffnet weiteren Franchise-Standort

    System für Tierbestattungen: Anubis eröffnet weiteren Franchise-Standort

    System für Tierbestattungen: Anubis eröffnet weiteren Franchise-Standort

    Viele Menschen, die ein geliebtes Haustier verlieren, wünschen sich einen würdigen Abschied. Anubis ermöglicht genau das. Jetzt meldet das 2001 gegründete Franchise-System für Tierbestattungen den Start einer neuer Partnerin.

    Anubis-Gründer Roland Merker hatte sich bereits 1997 mit einem Tierbestattngsinstitut in Feucht bei Nürnberg selbstständig gemacht. Heute zählt das Unternehmen neben dem Hauptsitz in Lauf an der Pegnitz bundesweit 17 Franchisepartner, vier Servicebüros und vier hauseigene Tierkrematorien. Alle Standorte und Tierkrematorien sind ISO zertifiziert. Die neueste Partnerin im Franchise-Netzwerk ist Gabriele Lack. Sie macht ihren Anubis-Standort am 12. September 2020 im hessischen Langgöns bei Gießen auf.

    Die neue Franchise-Nehmerin arbeitete lange in der Pharmaindustrie und erfuhr bei einer Aushilfstätigkeit in einem Tierkrematorium, wie erfüllend es ist, im Bereich Tierbestattung zu arbeiten. „Mit Anubis-Tierbestattungen habe ich einen kompetenten und erfahrenen Partner gefunden, der mich in allen Belangen von der Gründung, über Schulung und Geschäftsführung unterstützt“, so Gabriele Lack.

    Wer sich mit Anubis selbstständig macht, soll nicht nur von einem bewährten und bekannten System profitieren. Auch günstige Einstiegs- und Einkaufskonditionen, Unterstützung bei den Gründungsvorbereitungen, Schulungen, Gebietsschutz, eine spezielle Verwaltungssoftware und Hilfe beim Marketing nennt das Unternehmen als Vorteile seines Franchise-Angebots. Erwartet werden unter anderem ein Bezug zu Tieren, Einfühlungsvermögen und kaufmännische Kenntnisse. (red.)

  • Angebot erweitert: Franchisesystem Anubis Tierbestattungen jetzt mit Tierkrematorien in vier Orten

    Angebot erweitert: Franchisesystem Anubis Tierbestattungen jetzt mit Tierkrematorien in vier Orten

    Angebot erweitert: Franchisesystem Anubis Tierbestattungen jetzt mit Tierkrematorien in vier Orten

    Angebot erweitert: Franchisesystem Anubis Tierbestattungen jetzt mit Tierkrematorien in vier Orten

    Stirbt ein Haustier, wünschen sich die meisten Menschen einen würdigen Abschied – doch gerade in Städten ist dies oft schwierig. Bereits seit 1997 unterstützt Anubis Tierbestattungen Tierhalter in dieser Situation - seit 2001 wächst das Unternehmen mit Franchise-Partnern. Wie Anubis mitteilt, konnte es in diesem Jahr die Möglichkeiten für Tierbestattungen erweitern: mit zwei neuen Tierkrematorien.

    Bereits eröffnet hat dabei das neue Tierkrematorium von Anubis-Partner Alexander Topf in Calbe an der Saale. Am 1. Juli eröffnet zudem Franchisepartner Christian Richers in Durmersheim im Kreis Rastatt sein Tierkrematorium. Damit gehören nun vier hauseigenen Tierkrematorien zum Unternehmen. Sie bieten kurze Wege und umfangreichen Service bei der Einäscherung von Haustieren.

    Die Nachfrage nach Tier-Einäscherungen hat laut Anubis in den vergangenen Jahren stark zugenommen – doch es gibt wenig Tierkrematorien. Ein Grund sind die langwierigen Genehmigungsverfahren und die unterschiedlichen gesetzlichen Regelungen in den Bundesländern. „Das liegt wohl auch daran, dass Behörden und auch die Bevölkerung zu wenig über den Betrieb eines Tierkrematoriums wissen“, sagt Anubis -Geschäftsführer Roland Merker. Denn ihm zufolge gibt es weder Geruchs- noch Lärmbelästigung durch ein Tierkrematorium. 

    Insgesamt hat Anubis Tierbestattungen knapp 20 Franchise-Standorte in Deutschland. Neben der Einäscherung gehören auch andere Dienstleistungen, um sich in Würde von verstorbenen Haustieren zu verabschieden und deren Andenken zu wahren, zum Service der Partner. (red.)

  • Franchise-Anbieter Anubis Tierbestattungen eröffnet weiteres Tierkrematorium

    Franchise-Anbieter Anubis Tierbestattungen eröffnet weiteres Tierkrematorium

    Franchise-Anbieter Anubis Tierbestattungen eröffnet weiteres Tierkrematorium

    Anubis Tierbestattungen wurde 1997 gegründet und ist seit 2001 ein Franchise-System. Heute zählt das Unternehmen knapp 20 Franchise-Standorte in Deutschland. Partner von Anubis helfen ihren Kunden, sich in Würde von verstorbenen Haustieren zu verabschieden und ihr Andenken zu wahren. Zum Angebot gehört auch die Einäscherung des verstorbenen Tieres. In Kürze wird Anubis ein weiteres Tierkrematorium in Betrieb nehmen.

    Sein erstes Tierkrematorium hatte Anubis in Lauf an der Pegnitz, dem Hauptsitz des Unternehmens, im Jahr 2008 eröffnet. Anfang 2016 wurde von Franchise-Partnern in Ludwigshafen ein weiteres aufgemacht. Nun meldet Anubis die bevorstehende Eröffnung des dritten Tierkrematoriums. Das neue Krematorium soll im April 2020 im Gewerbegebiet von Calbe (Saale) an den Start gehen. Es wird das erste und einzige Tierkrematorium in Sachsen-Anhalt sein. Damit können die Anubis-Standorte Magdeburg und Leipzig den umfassenden Service von der Abholung des Tieres über die kompetenter Beratung und Begleitung bis hin zur Einäscherung im regionalen Tierkrematorium anbieten. Ermöglicht wurde das neue Krematorium von Franchise-Partner Alexander Topf, der sich lange um die behördliche Genehmigung bemühen musste. Denn das Gesetz sieht eigentlich vor, dass verstorbene Haustiere in der Tierverwertung entsorgt werden müssen. Laut Alexander Topf ist dies für viele Tierhalter eine unerträgliche Vorstellung. Daher steige die Nachfrage nach einer Einäscherung für Tiere stetig.

    Existenzgründer, die sich mit Anubis selbstständig machen, sollen unter anderem von Werbematerial, günstigen Einkaufskonditionen, einer Verwaltungssoftware, Schulungen und Erfa-Tagungen profitieren. (red.)

  • Franchisepartner von Anubis baut Tierkrematorium

    Franchisepartner von Anubis baut Tierkrematorium

    Franchisepartner von Anubis baut Tierkrematorium

    Sich in Würde von verstorbenen Haustieren verabschieden zu können und ihr Andenken zu wahren: Das ermöglicht das Franchisesystem Anubis seinen Kunden. 1997 von Roland Merker in Lauf an der Pegnitz gegründet, wächst das Unternehmen seit 2001 mit Franchisepartnern. Mittlerweile gehören neben dem Hauptsitz in Lauf auch zwei Servicebüros, zwei Vorort-Services und bundesweit 16 Partner zum Franchisesystem. Wie Anubis mitteilt, erweitert der Karlsruher Franchisenehmer Christian Richers sein Angebot nun durch den Bau eines Tierkrematoriums in Durmersheim.

    Nach einem langwierigen Genehmigungsverfahren sei nun die Zulassung erteilt und die Bauarbeiten hätten begonnen.Die Eröffnung ist laut Anubis für den Spätherbst geplant. Richers betreibt zwei Anubis-Standorte, einen in Karlsruhe und einen in Neuhausen-Steinegg. Das neue Tierkrematorium entsteht in einer bereits bestehenden Industriehalle im Gewerbegebiet von Durmersheim: Neben einem Empfangsbereich soll es zwei separate Abschiedsräume geben, einen Verwaltungsbereich sowie den Hygienebereich für Reinigung und Kühlung.

    Zu Anubis gehören zwei weitere eigene Tierkrematorien sowie ein Tierfriedhof. Franchise-Partner, die mit Anubis in die Selbstständigkeit starten, werden umfangreich unterstützt: Sie profitieren beispielsweise  von dem ausgereiften Geschäftskonzept, von günstigen Einkaufskonditionen, einer speziellen Verwaltungssoftware, Schulungen und Erfa-Tagungen. (red.)

Jetzt Infopaket per Mail anfordern

  • Welche Eigenschaften sollten Partner mitbringen?
  • Wie setzen sich die Gebühren zusammen?
  • Wie hoch ist der durchschnittliche Umsatz?
  • Wie sind die Möglichkeiten für Quereinsteiger?
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr...
Oliver Scheele (Dipl. Kaufmann)
Dein Ansprechpartner:
Oliver Scheele (Dipl. Kaufmann)

Dein gratis Infopaket:

Die Email-Adresse ist ungültig. Bitte überprüfe deine Angabe.