DIE STEINPFLEGER Franchise-System für Pflaster-Pflege-Profis

DIE STEINPFLEGER

„Das sieht ja aus wie neu!“

Das Franchisesystem DIE STEINPFLEGER ist ein Netzwerk für die professionelle Reinigung und Imprägnierung von Pflaster-Flächen, Betonflächen und Fassaden. Mit dieser Geschäftsidee besetzt das Franchise eine Marktlücke im Handwerk, in der es nur wenige Wettbewerber gibt. ExistenzgründerInnen können Franchise-Lizenzen erwerben und einen Standort in Deutschland, Österreich oder der Schweiz eröffnen.

Eigenkapital
ab 8.000 EUR
Eintrittsgebühr
ab 0 EUR
Lizenzgebühr
von 4.7% bis 7.4% (Details)

Anmerkung zur Lizenzgebühr:


Die Gebühr ist nach Umsatz gestaffelt. 

Rico Ritter
Dein*e Ansprechpartner*in:
Rico Ritter

Jetzt Infopaket per Mail anfordern

  • Voraussetzungen an Partner
  • Alle Konditionen und Gebühren
  • Durchschnittlicher Umsatz
  • Möglichkeiten bei Quereinstieg
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • Prüfung der Standort-Verfügbarkeit
Rico Ritter

Dein gratis Infopaket:

Die Email-Adresse ist ungültig. Bitte überprüfe deine Angabe.
Die Telefonnummer scheint ungültig zu sein. Bitte überprüfe deine Angabe.
Nicht der richtige Ort dabei?
Bitte eine Wunschregion auswählen
Kostenlos und unverbindlich!
Du bekommst direkt per Mail einen Link zum Infopaket in einem passwortgeschützten Bereich.

Erfahrungen unserer DIE STEINPFLEGER-Partner


  • Gründer-Neustart im Handwerk: Jetzt geht's ab!


    Was mir an meiner Arbeit besonders gut gefällt: Das Team im Hintergrund! 

    Die Jungs und Mädels die mit meinen Kunden telefonieren und mir die Termine in meinen Kalender legen, aber auch die kreativen Köpfe vom Marketing die für mich die optimalen Werbestrategien ausarbeiten. Mich dem System anzuschließen hat, so abgedroschen es auch klingen mag, mich als Unternehmer bereichert.

    Ich bin in einer Phase, wo ich unternehmerisch am Unternehmen gestalten darf. Ich muss nicht mehr nur im Unternehmen arbeiten. Mein Ziel ist es, an die 50 Mitarbeiter aufzubauen. Ich will Strukturen und Prozesse mit einem agilen Arbeitsrahmen schaffen, dass auch die Mitarbeiter eine relativ große Gestaltungsmöglichkeit für sich im Betrieb haben.

    Standort Bonn
  • Bereits am ersten Tag als FranchisePartner wurde ich herzlich in die Steinpfleger-Familie aufgenommen. Seitdem unterstützt mich das Team aus der Zentrale bei allen Fragen und Problemen rund um das Tagesgeschäft. So ist man auch als selbstständiger Unternehmer im Franchise-System der Steinpfleger niemals auf sich allein gestellt. Gerade zu Beginn der Tätigkeit ein enormer Vorteil.

    Standort Bielefeld/Münster
  • Ich bin seit 2021 Partner bei den Steinpflegern. Aufgrund der stetig wachsenden Nachfrage sind ich und mein Team mittlerweile in 8 Kantonen unterwegs. Ich mag den Job sehr und schätze vor allem den Kundenkontakt. Außerdem macht es Freude die Ergebnisse meiner Arbeit sofort zu sehen. Das spiegelt sich auch in den Gesichtern unserer Kunden wieder.

    Standort Schweiz
  • Abgesehen von der Arbeit an der frischen Luft und der Tatsache, dass wir da draußen Problemlöser für unserer Kunden sind, gefällt mir besonders der enorme Zusammenhalt innerhalb der ganzen Gruppe. Nicht nur der herzliche Kontakt zu den Kundenbetreuern, sondern auch die Hilfestellung der gesamten Geschäftsleitung, wenn ich mal Fragen zur Führung und Erweiterung meiner Mitarbeiter habe. Alle stehen mir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Wie in einer großen Familie.

    Standort Hochrhein
  • Das ganze System und Konzept sind sehr gut strukturiert und
    aufgebaut. Die Ausbildung, sowie die Einarbeitung waren auch Klasse. Falls irgendwelche technischen oder Anwendungsfragen entstehen oder man einfach nicht weiter kommt, gibt es immer einen Ansprechpartner. Und ich selbst fühl mich Pudel wohl in der Gruppe!

    Standort Bezirk Magdeburg-Harz
  • Ein nachhaltiges Konzept mit stetigen Weiterentwicklungen, sowie ein tolles, erfahrenes und immer hilfsbereites Team!

    Standort Bezirk Dortmund

DIE STEINPFLEGER Franchise-System

Welche Alleinstellungsmerkmale bietet das Franchise-System DIE STEINPFLEGER?

DIE STEINPFLEGER besetzen eine lukrative Marktlücke. Sie reinigen und imprägnieren Pflaster-Flächen, Betonflächen und Fassaden professionell.

Das Problem: Durch Witterung, Algen, Moose und Flechten werden Steinflächen unansehnlich und rutschig. Die Lösung: DIE STEINPFLEGER bereiten die Steinflächen nachhaltig auf. Während Hochdruckreiniger den Stein lediglich ausspülen, anrauen und schmutzanfällig machen, sanieren und desinfizieren DIE STEINPFLEGER ihn komplett. Die Steinflächen werden später nicht entsorgt, sondern bleiben aufbereitet.

Die Kunden sparen gegenüber einer Neuverlegung rund 75 Prozent. Dieses Verkaufsargument führt zu einer starken Nachfrage. DIE STEINPFLEGER bieten vier Jahre Garantie auf ihre Dienstleitung.

Das Marktpotenzial: Jährlich werden allein in Deutschland knapp fünf Millionen Kubikmeter Pflasterung verlegt. DIE STEINPFLEGER bedienen rund 6.500 Baustellen im Jahr und erwirtschaften mit ihrer Gruppe einen Nettoumsatz von ca. 8,5 MIO Euro. Die Kunden von DIE STEINPFLEGER sind Eigenheimbesitzer und zu 65 Prozent im Rentenalter. Sie unterliegen keinen wirtschaftlichen Schwankungen. Selbst Corona hat sich nicht nachteilig auf das Geschäftsmodell ausgewirkt. 

Die Franchise-Partner-Vorteile: Geringes Investment, schnelle Amortisierung und bis ins Detail optimierte Prozesse. Durch Großeinkauf und Eigenmarken generiert das Franchise-System die bestmöglichen Bezugspreise. Das Geschäftsmodell ist äußerst profitabel: Im Regelfall amortisieren sich die Investitionen nach Abschreibung bereits im ersten Jahr. Je nach Leistung des Franchisepartners sind bereits im ersten Startmonat Umsätze in Höhe des Gesamtinvestment möglich und nicht selten! Der Franchisegeber sorgt mit umfassender Vorbereitung für einen direkten Umsatzstart. 

  • Welche Tätigkeiten übt ein Franchise-Partner des Systems DIE STEINPFLEGER aus?

    Franchise-Partner-/innen von DIE STEINPFLEGER bereiten Steinflächen mit Spezialanlagen auf. Sie entfernen Graffitis, sanieren Beton, saugen Fugen mit Heißwasser und Hochdruck ab, desinfizieren die Flächen und beugen Algen- oder Moos-Befall vor. Die Neuverfugung erfolgt mit Quarzsand oder eigenen, Unkraut verhindernden Systemfugen. Ein Hochleistungsprodukt welches der Franchisegeber selbst produziert. Imprägniert wird mit DIE STEINPFLEGER Protect Super Imprägnierung.

    Die Franchise-Zentrale nimmt die Kundenanfragen an. Danach fährt der technische Außendienst (also der FP) zum Kunden, legt eine Musterfläche an und führt die Dienstleistung vor. Im Anschluss unterbreitet der FP dem Kunden ein Festpreis-Angebot. Der Franchise-Partner-Betrieb führt die Steinsanierung aus. Sämtliche Back Office Prozesse - Controlling, Telefonservice, Mailservice, Rechnungs- und Mahnwesen uvm. - werden in enger Zusammenarbeit mit dem Franchisepartner gemeinsam mit dem Franchisegeber umgesetzt. Das System besticht mit einem erstklassigen Kundenservice der nicht von der Stange, sondern mit Herzblut ist. Das bescheinigen auch hunderte positive Bewertungen an allen Standorten. 

  • Was muss ein Franchise-Nehmer mitbringen?

    • Der Franchise-Geber wünscht sich Partner-/innen mit handwerklichem Geschick, technischem Verständnis und körperlicher Fitness für die Tätigkeit der Steinflächen-Sanierung.
    • Voraussetzungen zur Geschäfts-Eröffnung, Betriebsführung und Kundenpflege sind ferner Kontaktfreude und Unternehmergeist.
    • Durch intensive Theorie- und Praxisschulungen können auch Quereinsteiger einen Franchise-Standort eröffnen.
    • Eine Selbstständigkeit mit DIE STEINPFLEGER ist auch in Teilzeit möglich. Ein Betrieb lässt sich vom Home-Office aus führen.
    • Auch Investoren sind bei den Steinpflegern erfolgreich. Der Betrieb einer Niederlassung mit Personal ist dank des Pilotbetriebes ohne weiteres möglich und ebenfalls sehr lukrativ.
  • Welche Unterstützungs-Leistungen bietet die Franchise-Zentrale?

    Zum Leistungspaket der Franchise-Zentrale für Existenzgründer gehören u.a.:

    • Finanzplanungshilfen (Investitionsplan, Umsatz- & Kostenplan), Möglichkeit von Leasing/Ratenzahlung sowie Beteiligung/Joint Venture, Unterstützung bei der Beantragung öffentlicher Mittel
    • Übernahme von Übernachtungskosten nach Erstgespräch für ein persönliches Kennenlernen des Geschäftsmodells in der Zentrale
    • Eingehende Grund- und Aufbauschulungen in Theorie, Praxis (echte Baustellen) und Vertrieb
    • Zentrale Auftragsannahme
    • Detailliertes Systemhandbuch (auch in Form von Tutorials)
    • Zentraler Einkauf u.a. mit Top-Konditionen für Verbrauchsmaterialien
    • Marketingabteilung mit eigener Vertriebsabteilung für Groß- und Geschäftskunden, Marketing-Konzepte und überregionale Marketingmaßnahmen sowie Website-Pflege
    • Unterstützung u.a. bei Organisation, Verwaltung und Buchführung
    • Gebietsschutz für Bezirke nach Einwohnerzahl, Verkehrsanbindung und Eigenheimquote
    • u.v.m.

  • Wo kann man eine Franchise-Lizenz erwerben?

    Möchtest du dein Geschäft unter der Marke und mit der Geschäftsidee von DIE STEINPFLEGER eröffnen? Sichere dir jetzt die Franchise-Lizenz!

    Gib hier deine Kontaktdaten ein. Wir senden dir unverbindlich unsere detaillierten System-Unterlagen zu!

Wir suchen in ganz Deutschland neue Partner!

Schlage jetzt deine Region vor und erhalte ein ausführliches Infopaket

Außerdem suchen wir konkret hier neue Partner

  • 20095 Hamburg
    Standort-Neugründung
  • 85049 Ingolstadt
    Standort-Neugründung
  • 83646 Bad Tölz
    Standort-Neugründung
  • 52441 Linnich
    Standort-Übernahme
  • 88212 Ravensburg
    Standort-Übernahme
  • 97070 Würzburg
    Standort-Neugründung
  • 38436 Wolfsburg
    Standort-Neugründung
  • 34177 Kassel
    Standort-Neugründung
  • 95448 Bayreuth
    Standort-Neugründung
  • 93051 Regensburg
    Standort-Neugründung
Alle anzeigen (10)
Rico Ritter
Ansprechpartner:
Rico Ritter
Infopaket anfordern

Beiträge über DIE STEINPFLEGER

  • Eine starke Beteiligung! Maschinenbau gesellt sich zur UGR

    Eine starke Beteiligung! Maschinenbau gesellt sich zur UGR

    Eine starke Beteiligung! Maschinenbau gesellt sich zur UGR

    Eine starke Beteiligung! Maschinenbau gesellt sich zur UGR

    Es ist offiziell.

    Die Unternehmensgruppe Ritter, zu welcher auch die Marke DIE STEINPFLEGER gehört begrüßt schon bald ein neues Familienmitglied in der Gruppe.

    Mit 50% Anteilen wird sich die UGR am Unternehmen beteiligen und damit die Geschicke der neuen Firma maßgeblich beeinflussen. Als Geschäftsführer fungieren die beiden Inhaber Viktor Plonke und Rico Ritter. 

    Khaled Scheivanie, Prokurist der S&D System GmbH, welche Franchisegeberin für die Marke DIE STEINPFLEGER ist erklärt hierzu:

    "Mit Plonke holen wir uns strategische Partnerschaften mit ins Boot. Das Unternehmen ist in der Prozessoptimierung und Steuerungssoftware als auch dem klassischen Maschinen- und Anlagenbau vertreten. Neben namhaften Kunden der Industrie zählen auch kleinere Unternehmen zum Portfolio. Die erfahrenen Mitarbeiter und Ingenieure werden damit einen erheblichen Beitrag leisten, den Maschinen und Anlagenpark der Steinpfleger weiter voran zu bringen. Wir haben diese strategische Maßnahme bewusst in Angriff genommen, um nun in Sachen Automatisierung als auch Arbeitserleichterung und Kostenreduzierung erhebliche Mehrwerte für unsere Franchisepartner und das gesamte System zu schaffen!"

    Die Fusion ist derweil im Gange und gestaltet sich einfach. Denn erfreulicherweise ist der Unternehmenssitz im gleichen Industriegebiet. "Die Produktions- und Verwaltungsstätte der Plonke GmbH, ist nur einen Katzensprung entfernt!" so Scheivanie weiter. 

    Ansonsten ändert sich erst einmal nichts. Weiterhin wird die Produktion das Schwesterunternehmen "Schweißwerk Metallbau GmbH" übernehmen.  Für das kommende Geschäftsjahr ist dann eine Fusion in Aussicht gestellt. Weitere Produktionskapazitäten sind ebenfalls in Planung. So steht derzeit die Anfrage bei der Stadt an, das Gelände der UGR, welches zu großen Teilen von den Steinpflegern genutzt wird, schrittweise um 6.000 m² zu erweitern und im ersten Abschnitt eine weitere Lager- und Produktionshalle zu errichten. 






  • Franchise Awards - Wir sind nominiert! 🥳😎❤️

    Franchise Awards - Wir sind nominiert! 🥳😎❤️

    Franchise Awards - Wir sind nominiert! 🥳😎❤️

    Franchise Awards - Wir sind nominiert! 🥳😎❤️

    Unglaublich aber wahr. 

    Unter über 130 Mitgliedern wurde die Steinpfleger Niederlassung von Angelina Berndorfer als "Newcomer des Jahres" nominiert. 

    Angelina und Stefan befinden sich gerade einmal im zweiten Geschäftsjahr und können besondere Leistungen vorweisen. Nicht nur, dass das Duo die Umsatzplanung vom ersten Geschäftsjahr erheblich übertroffen hat. Auch im zweiten Jahr glänzen die Partner mit weit über 100% Umsatzwachstum und dürfen sich -wie die meisten Partner des Systems- bereits seit dem ersten vollen Geschäftsjahr als rentables Unternehmen feiern. Diese Leistungen und viele weitere Fakten und Softfacts brachten die Jury dazu, dass DIE STEINPFLEGER AB GmbH nun zumindest den 3. Platz erreicht hat. Ob es auch für Silber oder Gold reicht? Das erfahren wir alle erst am 6.6. in Wien, auf der großen Franchise Gala!

    Nun planen sie bereits jetzt den Ausbau ihres Standortes. Flächendeckende Unterstützung dahingehend erhalten sie vom Franchisesystem. Hierzu gibt es das "Next Level" Programm des Franchisegebers. Es besteht aus Förderungen in Form von finanziellen Mitteln als auch Unterstützungsleistungen der Zentrale und externer Partner.

    "Mit diesem neuen Programm haben wir bereits 3 Partner von Gründern zu Unternehmern gemacht. Alle haben den Sprung geschafft und beschäftigen nun Mitarbeiter/innen welche separat Umsätze erwirtschaften. Die Verlegung des Fokus vom Tagesgeschäft hin zum niedrigschwelligen Management ist ein Balanceakt, welchen wir mit unserer Erfahrung und dem Teamgeist der Gemeinschaft meistern. Bei den Steinpflegern soll jede Unternehmerin und jeder Unternehmer wachsen können, wenn gewünscht. Im Interesse der Marke nehmen wir dahingehend Risiken auf uns und unterstützen allein in 2024 mit über 100.000€ Fördervolumen. " so Rico Ritter, Gründer und Geschäftsführer der Steinpfleger Systemzentrale. 

    Damit machen Angi und Stefan vor wie es geht. Ihr Wachstum, ihre Leidenschaft und Ehrgeiz sind Ansporn und Beweis für andere Partner, dass alles geht, wenn man das korrekte Team an seiner Seite hat. "Für uns sind die beiden schon jetzt die Gewinner, egal ob es am Ende nun der erste Platz wird oder nicht!" legt sich Rico Ritter fest.

    Wir werden berichten... Drückt die Daumen!


  • DIE STEINPFLEGER wachsen kräftig - Investitionen in Systemzentrale

    DIE STEINPFLEGER wachsen kräftig - Investitionen in Systemzentrale

    DIE STEINPFLEGER wachsen kräftig - Investitionen in Systemzentrale

    DIE STEINPFLEGER wachsen kräftig - Investitionen in Systemzentrale

    Eine starke Marke braucht stets starken Background. Diesen bilden die Franchisepartner und ihrer Mitarbeiter sowie auch die Mitarbeiter der Systemzentrale gleichermaßen. Unterstützend wirken sich dabei die strategischen Partnerschaften mit Lieferanten und Partnern, als auch der Halt einer starken Unternehmensgruppe, der Unternehmensgruppe Ritter, dessen Verbund auch die Marke angehört, aus. Alle die Zutaten zusammen ergaben auch für den Jahreswechsel von 2023 zu 2024 einen perfekten Mix für erhebliches Wachstum der Steinpfleger. 

    Die Marke expandiert zum 1. März hin direkt 9 mal. 

    Franchisepartner ließen sich in Paderborn, Hamburg Nord, Hamburg/Schwerin, Rhein Main Nord, Rhein Main West, Thüringen, Vorarlberg (AT), Landau und Den Haag nieder. 

    Doch damit nicht genug. Das umfassende Förderprogramm der Systemzentrale zeigt Wirkung. Sie unterstützt das gesunde Wachstum von Franchisepartnern mit Fördermitteln und Begünstigungen. Die Franchisepartner wachsen insgesamt mit 2 weiteren Maschinen in Österreich, 2 weiteren in Deutschland sowie 3 weiteren in der Schweiz. Damit sind derzeit zum Saisonstart 2024 insgesamt 16 Aufbereitungsmaschinen/Fahrzeuge mehr auf der Straße als noch 2023. 

    Und auch sonst tut sich dank der Jahresrevision einiges. Eine komplett neue und deutlich schnellere Website wurde online geschaltet. Sie hat die bereits 3 Jahre alte Website abgelöst. "Es ist uns wichtig, online auf dem aktuellsten Stand der Technik sowie des Designs zu sein. Auf die Kleinigkeiten kommt es besonders an. Besonderen Wert legten wir dieses Mal auf die Schnelligkeit der Seite als auch ein optimales tracken der Besucher" so Nils Thannheiser, der Leiter der Abteilung Marketing/IT im Gespräch. Damit nicht genug. Gleich zwei weitere Werbefilme entstehen zum Saisonstart. Auch hier wird viel Wert auf aktuelle Designs gelegt. "Wir können hier fast alles aus einer Hand bieten und benötigen für das komplette Marketingportfolio nur wenige externe Dienstleister. Das sorgt für hohe Qualität und schnelle Absprachen. Die erheblichen Investitionen in die Marke begrüßen nicht zuletzt auch die Franchisepartner. Denn Attraktivität nach außen stärkt die Marke und damit den Umsatz." so Thannheiser weiter. 

    Mit dem Wachstum ist es damit noch nicht vorbei. Bis Mai bindet die Systemzentrale weitere Partner ein und sucht noch passende Partner die Interesse und Leidenschaft an einem tollen Geschäftsmodell mit Wachstumsmöglichkeiten und Unternehmertum Entwicklungsmöglichkeiten hat. 

    Insbesondere in:

    Berlin, Dresden, Leipzig, Rostock, Augsburg, Kassel, Bremen, Cusxhaven, Nürnberg, Ingolstadt, Stuttgart, Bodensee, Würzburg und Recklinghausen. 






  • Jahresabschluss 2023 auf AIDA Cosma

    Jahresabschluss 2023 auf AIDA Cosma

    Jahresabschluss 2023 auf AIDA Cosma

    Jahresabschluss 2023 auf AIDA Cosma

    Unser Abschlussmeeting fand dieses Jahr auf hoher See statt. Mit 36 Personen reisten Franchisepartner, deren Mitarbeiter und die Mitarbeiter der Systemzentrale nach Madeira. Eine Woche lang gönnten sich die Beteiligten Meeresrauschen und beste Unterhaltung an Bord der AIDA Cosma. Neben einem zielführenden Meeting gab es viele tolle Gespräche, lustige Unternehmungen, entspannte Abende und hier und da auch einmal Party pur. 

    Der Teamspirit und die Verbindung zwischen Mitarbeitern von Zentrale und Partnern wurde auf ein neues Level gehoben. 

    Anschließend an unseren Ausflug spendete die Systemzentrale der UGR für ihre Franchisepartner statt Geschenke zu versenden. 1.000€ gingen an ein Tierheim - weitere 1.000€ an Ärzte ohne Grenzen. 

    2023 war ein erfolgreiches Jahr, welches wir 2024 fortsetzen wollen. Mit weiteren Entwicklungen im System und größeren Investitionen der Systemzentrale setzen wir die Segel. Das Team der Steinpfleger wünscht allen Leserinnen und Lesern eine schöne Weihnachtszeit, viele schöne Stunden mit den Liebsten und ein gesundes neues Jahr. 

  • FP Kollege des Jahres gewählt - Sascha räumt ab!

    FP Kollege des Jahres gewählt - Sascha räumt ab!

    FP Kollege des Jahres gewählt - Sascha räumt ab!

    FP Kollege des Jahres gewählt - Sascha räumt ab!

    Was macht Sascha (Bezirk Dortmund) denn da wieder?!

    Wahrscheinlich das, was er so häufig macht! Sich richtig für die Kollegen reinhängen und Videos drehen, Tipps geben, sich austauschen und mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    Es stand die Wahl zum Kollegen des Jahres an. Dort konnten alle Franchisepartner abstimmen, wer im Jahr 2023 ihrer Ansicht nach am meisten innerhalb der Franchise Partner Gruppe beigetragen hat. Rico Ritter, GF der Systemzentrale betonte im Feed "Wer so ein guter Kollege ist, dass er hier gewählt wird, sollte nochmal besonders unterstützt werden.". 

    Sascha ist seit 3 Jahren dabei und stets ein gern gesehener Gast bei den Kollegen. Wenn Fragen aufkommen, ist er meist einer der ersten, welche innerhalb der internen Gruppe zur Seite steht. Mit seiner Erfahrung und seinen guten Vertrieb Skills, unterstützt er dabei insbesondere auch die neuen Partner. Nun wählte ihn die Gemeinschaft zum FP Kollegen des Jahres. 

    Und das lohnt sich auch für Sascha. Der Franchisegeber schüttet satte 2.500€ Netto als Prämie aus. Gut investiertes Geld, wenn genau jene Partner gefördert werden, die andere Partner weiter bringen. 

    Wir freuen uns sehr, einen solch starken Kollegen an Bord zu haben! Im Namen aller Partner -auch derer die ebenfalls sehr aktiv sind aber sich nicht den 1. Platz holen konnten- danken wir herzlich für die tolle Teamarbeit. 

  • Die Vergleichszahlen 2022/2023 sind da!

    Die Vergleichszahlen 2022/2023 sind da!

    Die Vergleichszahlen 2022/2023 sind da!

    Die Vergleichszahlen 2022/2023 sind da!

    Das Controlling hat fertig!😎

    Die stolzen Steinpfleger dürfen auf erheblich verbessertes Zahlenwerk blicken! Eine bärenstarke Leistung aller Partner sowie der Mitarbeiter in der Systemzentrale schmückt das Geschäftsjahr.

    Doch was sind die wichtigsten Kennzahlen des Franchisesystems der Steinpfleger eigentlich? Ausschlaggebende Kennzahlen sind für uns vor allem die AB Umsätze. Also jene Umsätze, welche als Auftragsbestätigungen in die Bücher der Partner und des Pilotbetriebes flattern. Sie bilden einen Frühindikator dafür, was noch alles folgen wird. Die "fakturierten" Umsätzen, also jene Umsätze welche den Kunden bereits in Rechnung gestellt wurden, sind hingegen die späteren Daten.

    Den definierten Erfolg der einzelnen Partner berechnen wir in "Umsatz pro Maschine". Manche Partner haben direkt mehrere Maschinen (also Einsatzfahrzeuge) in Betrieb. Das ist manchmal in zusätzlichen Gebieten, manchmal aber auch innerhalb eines Gebietes. Der Umsatz pro Maschine zeigt also an, wie sich die Auslastung der Einsatzfahrzeuge darstellt.

    Weiter interessant sind auch die Umsätze pro Franchisepartner. Wie entwickeln sich die einzelnen Partner also im Vergleich zum Vorjahr und wie entwickelt sich die Franchise Gruppe insgesamt? 

    Für das Geschäftsjahr 2023 ergaben sich erfreulicherweise erhebliche Steigerungen. Berücksichtigt wurden alle Umsätze und Standorte sowie in Betrieb befindliche Maschinen. Die Ergebnisse sind Stand Ende des 3. Quartals 2023 im Vergleich zu 2022. Aufgrund der sehr milden Witterung in 2023 und besserer Nachfrage als im Vorjahr, gehen wir für den Jahresabschluss Stand Ende 4. Quartal hinzukommend von einer weiteren Steigerung aus. Da die Hochsaison mit Ende Oktober jedoch vorbei ist, sind für die Partner die ersten 3 Quartale die interessantesten Zahlen. 

    Folgendes Wachstum wurde verzeichnet: 

    AB Umsatz pro Franchisepartner: + 28,1 %

    AB Umsatz pro Fahrzeug: +19,8 % 

    In beiden Kernkategorien konnten also zweistellige Zuwächse generiert werden. "Dass so eine starke Steigerungsrate zustande kam, hatten wir nicht erwartet und freut uns natürlich enorm..." kommentierte Lisa Ziegler, welche im Hause für das Controlling zuständig ist die Ergebnisse. Insgesamt hat die S&D Franchise Gruppe mit ihren Kernmarken Steinpfleger & Dämmfüchse am Jahresende ein effektives -wenn auch kleines- Plus von ca. 2% im Vergleich zum Vorjahr zu erwarten. "Neben den erheblichen Zuwächsen unserer Steinpfleger Partner ergaben sich auch Wachstumseffekte bei den Dämmfüchsen, welche gemeinsam zum Jahresplus beitragen. Der Umsatz insgesamt wächst im Vergleich zu 2022, das ist sicher"

    Die Steinpfleger Gruppe ist damit für das kommende Geschäftsjahr gut aufgestellt. Schon bald steht die Winterrevision an. Es folgen erhebliche Investitionen in die Systemzentrale sowie das Wachstum der Partner. Förderprogramme für die Partner sorgen dafür, dass deren eigenes Wachstum einfacher und sicherer wird. Der Franchisegeber beteiligt sich mit Kampagnen, Fördergeldern und Leistungen daran, Mitarbeiter/innen einzustellen und gesund zu wachsen. Hinzukommend sind zum Beginn für das Geschäftsjahr 2024 derzeit 10 neue Standorte geplant. Davon 2 in den Niederlanden.  

    Explizite Wachstumsgedanken hegt das Franchisesystem in den Gebieten: Rostock, Berlin, Dresden, Leipzig, Ingolstadt, Nürnberg, Ulm, Stuttgart, Hamburg, Cuxhaven, Wolfsburg. 2024 steht quasi schon vor der Tür! 

    Wir danken allen Partnern für diese starke und vertrauensvolle Saison. "Diese Partner Gruppe ist mit dem Franchisegeber eine Einheit geworden, das merkt man. Es macht riesigen Spaß gemeinsam am Erfolg der Marke zu arbeiten und in die gleiche Richtung zu laufen!" lobt Rico Ritter die Zusammenarbeit zwischen Partnern und Systemzentrale.

    Es war gewiss eine besondere Saison. Abschließende Krönung des Geschäftsjahres wird nun im Dezember eine tolle AIDA Reise mit unseren Franchisepartnern, allen Mitarbeitern der Systemzentrale sowie den Mitarbeitern unserer Franchisepartner. Von 6 Flughäfen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz geht es los... Wohin? Das bleibt -noch- geheim. 🔎 Wir werden berichten. ❤️





Jetzt Infopaket per Mail anfordern

  • Prüfung der Standort-Verfügbarkeit in deiner Wunschregion
  • Welche Eigenschaften sollten Partner mitbringen?
  • Wie setzen sich die Gebühren zusammen?
  • Wie hoch ist der durchschnittliche Umsatz?
  • Wie sind die Möglichkeiten für Quereinsteiger?
  • Kontakt zum Ansprechpartner
Rico Ritter
Dein*e Ansprechpartner*in:
Rico Ritter
Rico Ritter

Dein gratis Infopaket:

Die Email-Adresse ist ungültig. Bitte überprüfe deine Angabe.
Die Telefonnummer scheint ungültig zu sein. Bitte überprüfe deine Angabe.
Nicht der richtige Ort dabei?
Bitte eine Wunschregion auswählen
Kostenlos und unverbindlich!
Du bekommst direkt per Mail einen Link zum Infopaket in einem passwortgeschützten Bereich.