Zum Bereich für Franchisegeber

DAS FUTTERHAUS Franchise: Märkte für Heimtierbedarf

DAS FUTTERHAUS

Tierisch gut!

DAS FUTTERHAUS ist ein Franchisesystem, das Einzelhandels-Geschäfte für Tiernahrung und Tierbedarf führt. Das Sortiment umfasst Artikel für alle Haustiere – von Hunden und Katzen über Vögel bis hin zu Fischen und mehr. Entsprechend groß ist der Kundenkreis. Um seine Erfolgsgeschichte fortzuschreiben, vergibt DAS FUTTERHAUS weitere Franchise-Lizenzen.

Eigenkapital
35.000 EUR
Eintrittsgebühr
5.100 EUR
Lizenzgebühr
1% aber mindestens 500 EUR monatlich

Jetzt Infopaket per Mail anfordern:

  • Voraussetzungen an Partner
  • Alle Konditionen und Gebühren
  • Durchschnittlicher Umsatz
  • Möglichkeiten bei Quereinstieg
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr ...
Marc André Bayer
Dein Ansprechpartner:
Marc André Bayer
Marc André Bayer

Dein gratis Infopaket:

DAS FUTTERHAUS Franchise-System

Seit über 30 Jahren steht DAS FUTTERHAUS täglich vielen Tausend Kunden für Einkäufe rund ums Heimtier zur Verfügung. Mit unserem großen und bereiten Tierfachsortiment, kompetenter Beratung und unserem sympathischen Marktauftritt ist DAS FUTTERHAUS zu einer nationalen Marke geworden und hat sich Tierhaltern als DER FACHHÄNDLER für Heimtierbedarf etabliert.

Die Branche wächst zusehends: Haustiere leben in einem Drittel aller Haushalte, Tendenz steigend. DAS FUTTERHAUS ist der Fachhändler, der vom Futter, über Transportboxen bis hin zu Kratzbäumen alles unter einem Dach anbietet. Die umfassende und kompetente Beratung bei DAS FUTTERHAUS ist für viele Kunden zudem ein gutes Argument im Fachhandel einzukaufen.

DAS FUTTERHAUS bietet für jedes Haustier das passende Futter und Zubehör, ganz egal ob für Hund, Katze oder auch Terrarien- und Aquarien-Bewohner. DAS FUTTERHAUS verbindet die breite Sortimentsgestaltung mit kompetenter Beratung und einem sympathischen Marktauftritt.

Neben dem großen Sortiment an Tierzubehör ist in größeren DAS FUTTERHAUS-Märkten auch die Integration von Tierabteilungen möglich. Aquaristik-, Nager- und Vogelabteilungen sind in Märkten mit bis zu 1000 m² üblich, in größeren Märkten sind zudem auch Terraristik-, Teich- und Meerwasseraquaristik-Abteilungen sowie Fachabteilungen für Angel- oder Reitsport möglich. 

  • Davon profitieren DAS FUTTERHAUS Franchise-Partner

    Franchise-Partner bei DAS FUTTERHAUS können professionelle und umfangreiche Unterstützung in vielen Bereichen ihrer Selbstständigkeit  erwarten. Existenzgründer werden unter anderem in folgenden Punkten unterstützt:

    • Standortanalyse und Verhandlungen
    • Gemeinsame Kalkulation eines individuellen Marktes
    • Raumgestaltung, Einrichtung, Erstausstattung
    • Warenwirtschaftssystem und Stammdatenpflege
    • Schulungen für Partner und Mitarbeiter
    • Einarbeitung in bestehendem Markt und laufende Unterstützung durch Franchise-Betreuer

    Unser idealer Franchise-Partner sollte vor allem Team- und Unternehmergeist verspüren. Freude am Verkaufen und Erfahrung in Personalführung sind uns ebenso wichtig wie grundlegende Erfahrungen als Einzelhandelskaufmann/frau mit entsprechenden Branchenkenntnissen.

    Können Sie sich vorstellen Teil der DAS FUTTERHAUS-Erfolgsgeschichte zu werden? Dann nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf – Wir freuen uns schon auf Ihre Nachricht!

Erfahrungen unserer DAS FUTTERHAUS-Partner:

Darius Tahriri

Von der Aushilfe zum Franchisepartner

Im Frühling diesen Jahres eröffnete der 5. Markt. "Mit meinem Bezirksleiter habe ich ebenso wie mit den Kolleginnen und Kollegen in der Zentrale jederzeit wertvolle Unterstützung. Zudem verfüge ich über sehr viel Eigeninitiative, möchte viel lernen, mich weiterbilden, meine Zeit sinnvoll nutzen. Macht euch genaue Gedanken darüber, ob ihr diese Reise machen möchtet. Seid bereit, hart zu arbeiten."

, Standort Potsdam, Ludwigsfelde, Jena, Falkensee, Gera
Ernest Böhm & Andre Gräbe

Gemeinsam zum Erfolg

Die Möglichkeit bei der Entwicklung der Unternehmensstruktur pro aktiv mitzuwirken hat überzeugt. "Darüber hinaus schätzen wir die klare Linie in der Unternehmensführung. Wir profitieren von einer objektiven und systematischen Markteinschätzung. Nach vielen Vergleichen haben uns die fairen Konditionen für Existenzgründer, eine transparente Infrastruktur und die unternehmerische Freiheit überzeugt, welche in der DAS FUTTERHAUS-Gruppe zu finden sind."

, Standort Langen, Frankfurt, Bensheim, Hanau, Lampertheim, Karlsruhe, Speyer, Mörfelden-Walldorf, Mannheim, Worms, Bruchköbel
Günter und Niklas Schifferer

Das Generationen-Team

Ein Tipp für alle Generationen: "Die Basis sollte immer eine gute Bildung sein. Das gilt für viele Bereiche: Wirtschaftliches Denken, gute Personalführung und ein hohes Fachwissen sind unabdingbar. Zudem braucht man wirklich eine solide Finanzierung, um die Eröffnung des Marktes und die ersten Geschäftsjahre sicher durchzustehen."

, Standort Filderstadt, Vaihingen, Reutlingen, Aalen, 2x Mosbach, Tübingen

Wir suchen in ganz Deutschland neue Partner!

Schlage jetzt deine Region vor und erhalte ein ausführliches Infopaket:

Außerdem suchen wir konkret hier neue Partner:

  • 85049 Ingolstadt
    Standort-Neugründung
  • 56112 Lahnstein
    Standort-Neugründung
  • 48143 Münster
    Standort-Neugründung
  • 26382 Wilhelmshaven
    Standort-Neugründung
  • 52072 Aachen
    Standort-Neugründung
  • 49716 Meppen
    Standort-Neugründung
  • 57072 Siegen
    Standort-Neugründung
  • 97421 Schweinfurt
    Standort-Neugründung
  • 83022 Rosenheim
    Standort-Neugründung

Beiträge über DAS FUTTERHAUS

Erfolgsbilanz für 2020: Franchise-System Das Futterhaus nähert sich 400. Standort

Erfolgsbilanz für 2020: Franchise-System Das Futterhaus nähert sich 400. Standort

Die Tiernahrungs- und Tierbedarfskette Das Futterhaus wurde 1987 gegründet. Nachdem das Unternehmen mit Zentrale in Elmshorn bei Hamburg bereits 2019 deutlich gewachsen war, konnte das Franchise-System auch im vergangenen Jahr kräftig zulegen.

Wie Das Futterhaus mitteilt, stieg der Gesamtumsatz der Das Futterhaus-Unternehmensgruppe im Jahr 2020 um 12,7 Prozent auf 452 Millionen Euro. 2019 lag der Umsatz bei 401 Millionen Euro. Die Standorte in Deutschland legten dabei im Vergleich zum Vorjahr um 12,6 Prozent zu und brachten es auf 406,5 Millionen Euro (2019: 361 Mio. Euro). In Österreich konnte Das Futterhaus sogar um 14,1 Prozent wachsen und 45,9 Millionen Euro umsetzen (2019: 40,3 Mio. Euro). "Unser Ergebnis im Jahr 2020 liegt deutlich über den Erwartungen. Besonders positiv ist das zweistellige Wachstum auf der Bestandsfläche. Es zeigt gleichermaßen die wichtige Rolle des Haustieres in schwierigen Zeiten, als auch die Bedeutung des beratungsstarken, stationären Fachhandels für den Heimtierbesitzer", kommentiert Andreas Schulz, neben Kristof Eggerstedt und Kurt Bisping einer der Geschäftsführer von Das Futterhaus. Die meisten Fachmärkte des Franchise-Unternehmens konnten 2020 während der Pandemie aufgrund der Einstufung als systemrelevant geöffnet bleiben.

Fokussierung auf das stationäre Geschäft

Auch im Hinblick auf die Standortzahl konnte Das Futterhaus weiter expandieren. Insgesamt feierte das Franchise-System im vergangenen Jahr 16 Neueröffnungen, zwei davon in Österreich. Dennoch gab es etwas weniger Neueröffnungen als geplant: Anfang 2020 hatte das Unternehmen mindestens 25 Neueröffnungen als Ziel ausgegeben. "Ein Teil unserer geplanten Neueröffnungen hat sich aufgrund der Pandemie ins Folgejahr verschoben. Dafür konnten wir die Modernisierung von Bestandsflächen stärker als geplant vorantreiben", so Andreas Schulz. 2019 waren noch 22 Standorte neu an den Start gegangen. Insgesamt zählt Das Futterhaus aktuell 393 Märkte, 42 davon befinden sich in Österreich. In diesem Jahr will das Unternehmen 15 bis 20 neuen Standorte einweihen. Die ersten drei davon machen schon in diesem Monat auf: in Lemgo, Berlin Weißensee und Schwandorf. Mittelfristig sieht Das Futterhaus Potenzial für 550 Märkte in Deutschland und Österreich. In Unterschied zu konkurrierenden Franchise-Systemen wie Zoo & Co. oder Fressnapf setzt Das Futterhaus bisher nicht auf den zusätzlichen Vertrieb über einen Online-Shop. "Wir sind aus Überzeugung Franchisegeber mit Fokus auf das stationäre Geschäft. Wenngleich wir neuen Vertriebswegen offen gegenüberstehen, werden wir diesem Kern auch künftig treu bleiben und weiter mit bestehenden und neuen Partnern expandieren", sagt Geschäftsführer Kurt Bisping. Dennoch investiert das Franchise-Unternehmen zurzeit viel in die Digitalisierung: Ein zweistelliger Millionenbetrag fließt in die Optimierung der IT-Landschaft.

Auch Quereinsteiger können Franchise-Partner werden

Mit seinem Franchise-Angebot wendet sich Das Futterhaus auch an Quereinsteiger ohne Branchenerfahrung. Seine Franchise-Partner unterstützt Das Futterhaus zum Beispiel bei der Standortsuche, der Raumgestaltung und der Erstausstattung. Auch die Einarbeitung in bestehenden Märkten, Schulungen und die laufende Begleitung durch Franchise-Betreuer zählen zu den Leistungen der Systemzentrale. Erwartet werden unter anderem Unternehmergeist, Freude am Verkaufen, Verständnis für Geschäftszahlen und Personalführungskompetenz. (red.)

Franchise-System Das Futterhaus launcht neuen Internetauftritt

Das Futterhaus wurde 1987 gegründet. Die Märkte des Franchise-Unternehmens bieten ihren Kunden ein breites Sortiment an Tiernahrung und Tierbedarfsartikeln, an manchen Standorten auch eine Lebendtierabteilung. Jetzt hat Das Futterhaus seine Online-Präsenz komplett überarbeitet.

Die Fachmarktkette Das Futterhaus hat einen komplett neu konzipierten Online-Auftritt gelauncht. Anders als  bei Konkurrenten wie den Franchise-Systemen Fressnapf oder Zoo & Co. umfasst das Internetangebot von Das Futterhaus aber bisher keinen Online-Shop: Das Unternehmen setzt auf den Vertrieb über seine rund 400 Märkte in Deutschland. Der neue Internetauftritt unter futterhaus.de bietet laut Unternehmen unter anderem optimierte und device-gerechte Bedienung, eine verbesserte Marktsuche, eine aufgeräumte Darstellung und neue Features wie einen Login-Bereich für Kundenkarteninhaber. Inhaber der „Futterkarte“ können hier ihre Kundendaten pflegen und Angaben zu ihren Haustieren zu machen. Zudem sind hier eine digitale Version der Kundenkarte sowie Coupons und Angebote hinterlegt. Auch der Newsletter wurde modernisiert und erweitert. (red.)

DAS FUTTERHAUS ist Franchisegeber des Jahres 2020

DAS FUTTERHAUS ist Franchisegeber des Jahres 2020

Der Deutsche Franchiseverband hat DAS FUTTERHAUS zum Franchisegeber des Jahres 2020 gekürt.

November 2020.

Deutlich steigende Umsatzzahlen, ein überzeugendes Standortwachstum sowie eine überdurchschnittliche Partnerzufriedenheit, dazu stetige Innovationen, nachhaltige Projekte und gemeinnützige Initiativen, ergänzt um fokussierte Mitarbeiter- und Partnerqualifizierung in einer eigenen Akademie, überzeugten die Jury des Deutschen Franchiseverbandes bei der Vergabe des diesjährigen Franchise Awards in der Kategorie Franchisegeber des Jahres. 

Alljährlich zeichnet der Spitzenverband der deutschen Franchisewirtschaft Systeme und besonders erfolgreiche Franchisenehmer für außerordentliche Leistungen und die damit verbundene positive Außenwahrnehmung des Franchisings aus. „Wir freuen uns sehr über die positive Bewertung unseres Systems als einem beispielgebenden Player der Deutschen Franchise-Wirtschaft“, so Marc André Bayer, Teamleitung Franchise-Management bei DAS FUTTERHAUS. „Die Auszeichnung bestärkt uns in der Weiterentwicklung unseres Systems, die wir im Schulterschluss mit unseren Franchisepartnern kontinuierlich vorantreiben.“ 

Aktuell ist DAS FUTTERHAUS mit 352 Standorten in Deutschland und 43 Standorten in Österreich vertreten. 135 Franchisepartner sind Teil der Unternehmensgruppe mit Zentralsitz in Elmshorn. Jährlich eröffnet die Fachhandelsgruppe zwischen 20 und 30 Märkten mit neuen und bestehenden Franchisepartnern.

Franchise-System Das Futterhaus: Vier Neueröffnungen in einem Monat

Franchise-System Das Futterhaus: Vier Neueröffnungen in einem Monat

1987 von Herwig und Marion Eggerstedt gegründet, expandiert Das Futterhaus seit 1993 als Franchise-System. Erst vor wenigen Tagen war Das Futterhaus als „Franchise-Geber des Jahres 2020“ ausgezeichnet worden. Jetzt meldet das Unternehmen weiteres Standortwachstum.

Das Futterhaus bietet seinen Kundinnen und Kunden ein breites Sortiment an Tiernahrung und Tierbedarfsartikeln, an manchen Standorten auch eine Lebendtierabteilung. Im Oktober 2020 konnte das Unternehmen gleich vier neue Märkte an den Start bringen. In Bayern feierte Das Futterhaus in Senden und Passau Neueröffnungen, in Brandenburg wurde in Hohen Neuendorf ein neuer Markt eingeweiht. Diese drei Standorte werden von Franchise-Partnern betrieben. Ein neuer Markt in Gronau (NRW) nahe der niederländischen Grenze wird hingegen zunächst in Eigenregie geführt. Die Verkaufsfläche der neuen Standorte liegt zwischen 400 und 600 Quadratmetern. Keiner davon verfügt über eine Tierverkaufsanlage. „In allen neuen Märkten wurde unser neues CI-Konzept umgesetzt. Dieses wird unter anderem durch eine CI-konforme Farbgestaltung sowie dem neuen Kundenleitsystem deutlich“, so Expansionsleiter Eckhard Labrenz. Insgesamt zählt Das Futterhaus nun 352 Standorte in Deutschland und 43 in Österreich.

Von seinen Franchise-Nehmern erwartet Das Futterhaus unter anderem Verständnis für Geschäftszahlen und Personalführung. Als Leistungen für seine Franchise-Partner nennt das Unternehmen beispielsweise Unterstützung bei der Standortanalyse, der Raumgestaltung und der Erstausstattung. Auch die Einarbeitung in bestehenden Märkten, Schulungen und die laufende Begleitung durch Franchise-Betreuer zählen zu den Leistungen des Franchise-Systems. (red.)

Marc André Bayer
Ansprechpartner:
Marc André Bayer
Infopaket anfordern

Jetzt Infopaket per Mail anfordern:

  • Welche Eigenschaften sollten Partner mitbringen?
  • Wie setzen sich die Gebühren zusammen?
  • Wie hoch ist der durchschnittliche Umsatz?
  • Wie sind die Möglichkeiten für Quereinsteiger?
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr...
Marc André Bayer
Dein Ansprechpartner:
Marc André Bayer
Marc André Bayer

Dein gratis Infopaket: