08.08.2018

Franchise-Unternehmen TeeGschwendner feiert 40-jähriges Bestehen

Mit Franchise-Nehmern arbeitet der Tee-Spezialist TeeGschwendner seit 1982 zusammen. Die Erfolgsgeschichte das Unternehmens begann aber schon sechs Jahre früher mit einem kleinen Teeladen in Trier, den Albert Gschwendner gemeinsam mit seiner Frau und seinem Bruder Karl eröffnete. 1978 folgte dann die Gründung der Gebrüder Gschwendner GmbH, aus der die heutige TeeGschwendner GmbH hervorging.

Die treibende Kraft im Unternehmen war über viele Jahre hinweg Albert Gschwendner. Der Firmengründer verstarb 2010 im Alter von 56 Jahren. Die Unternehmensleitung ging an Mitgeschäftsführer Thomas Holz über. Seit einigen Monaten steht Holz Mike Hennig als Geschäftsführer zur Seite. Henning war zuvor bei Alltours Flugreisen und bei Feinkost Homann tätig gewesen.

Viel Engagement für Nachhaltigkeit

Die Umbenennung von „Der Teeladen“ in „TeeGschwendner“ erfolgte 1999. Als Meilenstein der Unternehmensgeschichte sieht TeeGschwendner auch den Launch eines Tee-Online-Shops in den Anfangszeiten des kommerziellen Internets. Besonderen Wert legt das Franchise-System von Beginn an auf nachhaltiges Handeln, enge, oft freundschaftliche Beziehungen zu den Teeproduzenten sowie die
umfassende Förderung und Ausbildung der Franchisepartner und Mitarbeiter. TeeGschwendner hat sich im Laufe der 40-jährigen Geschichte für zahlreiche Projekte engagiert, in Eigenregie und mit Partnern wie dem Nabu, der
GIZ und TransFair. Im Mai 2017 wurde das Unternehmen im Rahmen des DFV-Franchise-Forums als Vorbild für Ökologie, Ökonomie, Kultur und Soziales ausgezeichnet.

Re-Design und Generationswechsel

Die Zahl der TeeGschwendner-Geschäfte bewegt sich seit vielen Jahren auf stabilem Niveau. Aktuell spricht das Unternehmen von bundesweit 125 Fachgeschäften. International ist TeeGschwendner unter anderem in Österreich, Tschechien, den USA, Kuwait und Saudi-Arabien vertreten. In diesem Jahr hat TeeGschwendner bereits zahlreiche Stores nach einem neuen Design-Konzept umgestaltet. Zuletzt wurden zum Beispiel Standorte in Freiburg und Darmstadt nach einem Re-Design wiedereröffnet. An zahlreichen Standorten steht zudem ein Generationswechsel an. So wurde beispielsweise ein Geschäfts in Gütersloh jüngst an einen neuen Franchise-Partner übergeben.

Jetzt Infos anfordern

Wer sich als Franchise-Partner von TeeGschwendner selbstständig machen will, sollte kaufmännisch vorgebildet und erfolgsorientiert sein und sich zudem nicht nur als Manager im Hintergrund sehen, sondern selbst aktiv im Fachgeschäft verkaufen wollen. Als Leistungen für seine Franchise-Nehmer nennt das Unternehmen unter anderem Seminare und Workshops, Beratung in allen unternehmensrelevanten Bereichen, Managementhilfen, zahlreiche Möglichkeiten zum Meinungsaustausch und zentrales Marketing. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar