10/28/2018

Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung: Herner Wewole-Stiftung kooperiert mit CAP-Franchisegeber

Das Kooperationskonzept CAP – eine Art Social-Franchise-System der Genossenschaft der Werkstätten für behinderte Menschen Süd eG – verbessert die Arbeitsplatzsituation und die Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung und schafft zugleich lokale Einkaufsmöglichkeiten, mittlerweile an mehr als 100 Standorten bundesweit.  Auch zwei gastronomische Konzepte, das Café „CAPuccino „und der Verkaufskiosk „NimmEssmit“, bietet die Genossenschaft an. In Castrop-Rauxel hat sie für diese beiden Konzepte nun einen neuen Partner gewonnen.

Wie die Wewole Stiftung mit Sitz in Herne mitteilt, hat sie Anfang Oktober das Empfangsgebäude im Hauptbahnhof Castrop-Rauxel übernommen und wird dort nach dem Umbau spätestens im Frühjahr 2019 ein Café und einen Kiosk eröffnen, in dem Menschen mit Behinderungen Arbeit finden können. CAPpuccino-Standorte bieten frische Backwaren, kleine Speisen und Kaffeespezialitäten und dienen als Treff- und Kommunikationspunkt. „NimmEssMit“ bietet fertige Snacks und Lebensmittel an. (red.)

 

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar