08.06.2010

Franchise-Kette Burger King präsentiert erstes energieeffizientes Restaurant

Das Fastfood-Gastronomie-System Burger King hat am 7. Juni 2010 gemeinsam mit der Wirsol Solar AG sein weltweit erstes energieeffizientes Restaurant vorgestellt. Wie das Unternehmen mitteilt, spart der Prototyp durch seine Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien bis zu 126 Tonnen Kohlendioxid jährlich. Burger King bietet seinen Franchisepartnern damit ein innovatives Konzept, das rund ein Drittel seines Energiebedarfs selbst deckt und langfristig Verbrauchskosten spart.

Durch den Einsatz von raumlufttechnischen Anlagen erreicht das Restaurant am Standort Waghäusel einen Wärmerückgewinnungsgrad von 73 Prozent. Photovoltaik- und Windkraftsysteme bewirken zudem eine Stromersparnis von bis zu 45 Prozent Strom gegenüber normalen Burger King-Restaurants. Der Warmwasserbedarf, auf dessen Erzeugung etwa die Hälfte des Energieaufwands entfällt, wird allein durch Abwärme gedeckt. Der Burger King-Werbepylon wurde in Waghäusel durch ein Windrad mit bis zu 2.500 kWh Jahresleistung ersetzt. Auch mit einer solarbetriebenen Stromtankstelle wartet das neue Restaurant auf.

Der neue Restaurant-Typus ist wie die Einführung eines energiesparenden Broilers Teil eines Corporate Responsibility Programms von Burger King. Das sogenannte "BK Positive Steps"-Programm steht im Zeichen eines verantwortungsvollen Umgangs mit Ressourcen. Dabei werden auch Restaurantabfälle weiterverwertet und z. B. altes Frittieröl zu Biodiesel recycelt. In Deutschland gibt es aktuell über 680 Burger King Standorte, weltweit sind es weit über 12.000. Rund 90 Prozent der Restaurants werden von Franchise-Partnern betrieben. (apw)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar