ERFA-Tagung im Franchise-Glossar

Was ist eigentlich eine Erfa-Tagung im Franchising?

Eine Erfa-Tagung dient dem Erfahrungsaustausch innerhalb von Franchise-Systemen in kollegialer oder sogar familiärer Atmosphäre. Bei den regelmäßig organisierten Zusammentreffen können sich die Franchisepartner - mitunter auch deren Mitarbeiter  - untereinander offen austauschen und vernetzen. Gleichzeitig stehen die Ansprechpartner aus der Systemzentrale für Informationen und Anregungen zur Verfügung. Oft werden ergänzend kostenfreie Workshops oder ein attraktives Rahmenprogramm angeboten.

Die meisten Franchise-Systeme veranstalten ERFA-Tagungen für ihre Franchise-Nehmer. ERFA steht dabei für „Erfahrungsaustausch“. Bei über 80 Prozent der im Deutschen Franchise-Verband organisierten Franchise-Systeme finden solche Treffen regelmäßig statt. Der Austausch von Angesicht zu Angesicht wird also häufig gezielt von der Systemzentrale gefördert. Im Rahmen dieser Treffen können zum Beispiel alltägliche Probleme und Lösungen besprochen oder auch das Know-how einzelner Franchise-Partner für alle bekannt oder zugänglich gemacht werden.

Zudem stärken ERFA-Tagungen das für Franchise-Systeme wichtige Gemeinschaftsgefühl. Franchise-Geber haben im Rahmen der Treffen die Chance, Fehlentwicklungen frühzeitig zu entdecken und den Bedarf der Partner besser kennenzulernen. Häufig ist der Erfahrungsaustausch auch nur einer von mehreren Programmpunkten auf Franchise-Partner-Tagungen und Jahrestagungen von Franchise-Systemen. Im Rahmen dieser umfassenderen Veranstaltungen werden meist auch von Seiten des Franchise-Gebers Vorträge, Workshops oder auch Incentives und Feiern organisiert.

Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar