12/7/2016

Gastronomie-Franchise-System Hans im Glück eröffnet ersten Auslandsstandort

Das 2010 gegründete Gastronomie-Franchise-System Hans im Glück setzt auf Restaurants, die ihren Gästen zahlreiche Burger-Variationen und individuell zusammengestellte Gerichte bieten. Entwickelt wurde das Konzept von Thomas Hirschberger, der bereits das Restaurant-Franchise-System Sausalitos gegründet hatte. In Deutschland gibt es Hans im Glück inzwischen über 40-mal - trotz der Trennung von einem Groß-Franchise-Nehmer Anfang 2016, die rund ein Dutzend Standorte kostete. Vor gut einem Jahr hatte Hans im Glück den Markteintritt in Österreich angekündigt. Jetzt wird er mit der Eröffnung eines Restaurants in Tirol vollzogen.

Wie verschiedene Medien berichten, macht das erste Hans im Glück-Restaurant außerhalb Deutschlands am 9. Dezember 2016 in Kufstein auf. Geführt wird der Standort von Andreas Kolenda. Er war nicht nur einer der ersten Hans im Glück-Franchisepartner, sondern in früheren Jahren unter anderem auch Expansionsleiter der Sausalitos Holding GmbH. Darüber hinaus konnte Hans im Glück aktuell in Deutschland eine Eröffnung feiern: Vor wenigen Tagen machte in Bonn ein neues Burger-Restaurant auf.

Mit seinem Franchise-Angebot richtet sich Hans im Glück sowohl an klassische Existenzgründer als auch an Personengesellschaften oder institutionelle Partner. Im Rahmen des "Single Franchisings" können Partner einen Standort in einer Stadt mit mindestens 70.000 Einwohnern eröffnen. Beim Gebiets-Franchising erhält der Partner das Recht, eine ganze Region oder ein ganzes Land zu entwickeln. Die Gesamtinvestitionssummen der Franchise-Nehmer liegen laut Unternehmen zwischen 550.000 und 1,1 Millionen Euro pro Standort. (apw)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar