Leistungspaket im Franchise-Glossar Die Betreuung der Partner durch den Franchisegeber

Was bedeutet das Leistungspaket im Franchising?

Als Leistungspaket werden im Franchising die Pflichten des Franchisegebers gegenüber dem Franchisenehmer bzw. die Leistungen der Systemzentrale für die Partner bezeichnet. Sie reichen von der Einarbeitungsphase über die Eröffnungs-Unterstützung bis hin zur dauerhaften Partnerbetreuung. Sie sind Teil des Franchise-Paketes und der für Franchise-Systeme typischen Arbeitsteilung.

Der sehr allgemein klingende Begriff Leistungspaket hat im Franchising eine klar zugeordnete Bedeutung. Er umfasst die Leistungen, die zu den Pflichten des Franchise-Gebers gegenüber den Franchise-Nehmern gehören. Unterschieden wird in Leistungen vor der Geschäftseröffnung und dauerhafte Leistungen durch die Systemzentrale.
 

Beispiele für Eröffnungsleistungen:

  • Unterstützung bei der Erstellung des Finanzplanes und des Businessplans
  • Hilfe bei Standortsuche und Standortanalyse
  • Schulung und Einarbeitung

Beispiele für Dauerleistungen:

Zwei Leistungspakete – plus eins

Sowohl die Eröffnungs- als auch die Dauerleistungen sind feste Bestandteile des Franchise-Vertrages. So erläutert es der Unternehmensberater Mathias Dehe in einem Experten-Video für FranchisePORTAL. Doch neben den beschriebenen Leistungspaketen unterscheidet er in manchen Systemen noch ein weiteres, vorgeschaltetes Leistungspaket. Er nennt es die Leistungen der Reservierungs- oder Vorvertragsphase, die in den Bereich der vorvertraglichen Aufklärungspflicht des Franchise-Gebers fallen – zum Beispiel die Offenlegung von Kennzahlen, Erfolgsaussichten oder Kalkulationen.

 

Tipps für Franchise-Gründer

Lesen Sie auch

Autor

Jens Kügler
Jens Kügler
Easy Writer
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar