12/11/2018

Neues Ranking: Franchise-System Dean & David ist vegan-freundlichste Gastronomie-Kette

ProVeg ist eine international aktive Ernährungsorganisation, die sich für eine pflanzliche Lebensweise einsetzt und so den weltweiten Tierkonsum bis 2040 halbieren will. In Deutschland hat ProVeg nun unter Mithilfe des Fachmagazins Foodservice untersucht, welche Restaurant-Ketten aus dem Quick- und Fullservice-Segment das beste vegane und vegetarische Angebot bereitstellen. Dabei landeten diverse Gastronomie-Franchise-System unter den Top 10.

Laut ProVeg steigt die Nachfrage nach veganen und vegetarischen Speisen auch bei großen Restaurantketten. Im Rahmen der Marktanalyse wurden 22 Restaurantketten unter die Lupe genommen, 20 Bewertungsergebnisse wurden nun veröffentlicht. In die Bewertung flossen die Hauptspeisen mit maximal sieben Punkten ein, für Beilagen und Desserts konnten jeweils maximal drei Punkte vergeben werden und für die optimale Kennzeichnung veganer Gerichte gab es bis zu zwei Punkte.

Erfolgreiche Franchise-Expansion

Zwölf von maximal 15 Punkten erhielt das Fast-Casual-Franchisesystem Dean & David, das damit auf Platz eins des Rankings landete. Vor allem die große vegan-vegetarische Angebotsvielfalt und die klare Produktkennzeichnung brachten dem Konzept der Enchilada Gruppe den Testsieg. Seinen Gästen bietet Dean & David unter anderem Salate, die selbst zusammen gestellt werden können, Sandwiches, Suppen, Thai-Currys und frisch gepresste Säfte. Dabei wird auf den Einsatz von Geschmacksverstärkern oder künstlichen Farb- und Konservierungsstoffen verzichtet. Das Franchise-System konnte die Zahl seiner Standorte im deutschsprachigen Raum in den vergangenen drei Jahren von etwa 50 auf nunmehr rund 115 mehr als verdoppeln.

Auch Burger-Franchise-Systeme punkten

Rang zwei belegt Sushi Circle mit etwa 11,5 Punkten (kein Franchising). Auf Platz drei und vier finden sich die direkt in Konkurrenz stehenden Burger-Franchise-Systeme Peter Pane und Hans im Glück mit etwa elf und knapp elf Punkten. Auch das auf Platz fünf rangierende japanische Nudelbar-Konzept MoschMosch (kein Franchising) überzeugte ProVeg noch mit einer großen Bandbreite an veganen Gerichten und einer guten bis sehr guten Kennzeichnung ihrer pflanzlichen Optionen. Insgesamt sei etwa ein Drittel der untersuchten Gastronomie-Ketten mit einem guten Veggie-Angebot auf die wachsende Nachfrage nach pflanzlichen Speisen eingestellt, heißt es in der Pressemitteilung zum Ranking.

Schlusslichter Burger King, KFC, Nordsee und Pizza Hut

Bei den großen Gastronomie-Ketten sieht ProVeg hingegen noch viel Potenzial, das pflanzliche Angebot zu erweitern. Herausforderungen bei der Einführung veganer Gerichte seien laut Aussagen einiger großen Ketten fehlende Zulieferer, mangelnde Kenntnisse der Mitarbeitenden oder fehlende Relevanz für ihre Zielgruppe. Franchise-Riesen wie McDonald’s oder Subway landen beim Ranking im Mittelfeld auf den Plätzen zehn und elf. Burger King, KFC, Nordsee und Pizza Hut sind die Schlusslichter.

Weitere Informationen zur Rangliste der vegan-freundlichsten Restaurantketten stehen auf der ProVeg-Website bereit. Hier findet sich auch ein Blick auf die internationale Entwicklung vegan-vegetarischer Angebote. So haben zum Beispiel McDonald's in Schweden und Finnland sowie Pizza Hut in Großbritannien diverse Veggie-Angebote im Sortiment. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar