Zum Bereich für Franchisegeber

Kamps: Franchise für Bäckerei oder Backstube - die Nr. 1

Kamps Bäckereien und Backstuben

Mit System zum Erfolg

Kamps gehört zweifellos zu den größten und bekanntesten Franchise Marken in Deutschland. Mehr als 400 Bäckereien und Backstuben tragen den Namen Kamps. In NRW, dem Stammland der Marke, können Franchise-Partner/Innen neue Bäckereien und Bäckereien mit Backstuben im Nachbarschaftsbereich eröffnen. Bundesweit verkauft der Franchisegeber exklusive Lizenzen an stark frequentierte Standorte.

Eigenkapital
ab 10.000 EUR
Eintrittsgebühr
5.000 EUR
Lizenzgebühr
(Details)

Anmerkung zur Lizenzgebühr:


Die Höhe ist abhängig vom gewählten Konzept.

Jetzt Infopaket per Mail anfordern:

  • Voraussetzungen an Partner
  • Alle Konditionen und Gebühren
  • Durchschnittlicher Umsatz
  • Möglichkeiten bei Quereinstieg
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr ...
Helen Holz
Dein Ansprechpartner:
Helen Holz

Dein gratis Infopaket:

Kamps Bäckereien und Backstuben Franchise-System

Eine Franchise-Geschäftsidee, deren Erfolg ihresgleichen sucht. Das ist Kamps Bäckereien und Backstuben. Deutschlands Bäckerei-Marke Nummer eins. Die Pole Position für jede Existenzgründung.

Kamps eröffnen. Von Anfang an groß durchstarten!

Kamps ist … eine der führenden handwerklichen Bäckereien Deutschlands. … die Marke mit dem höchsten Bekanntheitsgrad unter deutschen Bäckereien. … die exzellente Chance für Franchise-Partner-/Innen mit idealen Bedingungen beim Start in die Selbstständigkeit.
  • Kamps: Die große Franchise-Marke

    Die Marke Kamps vereint mehr als 400 Bäckereien und Backstuben in Deutschland. Besucht von über einer Viertelmillion Kunden täglich. Über 97% aller Kamps-Bäckereien werden von Franchise-Partner-/Innen geführt. Damit gehört Kamps zu den führenden Franchisegebern Deutschlands.

    Kamps: Die Handwerks-Bäckerei & Backstube

    Kamps-Kunden lieben den Duft und den Geschmack der täglich frischen, handwerklich hergestellten Produkte. Und den freundlichen Service im ansprechendem Ambiente. Hohe Qualitätsstandards grenzen Kamps klar vom Wettbewerb ab. Sie sind der Garant für den Erfolg der Marke – seit über 25 Jahren.
  • Eine Marke, zwei Geschäftskonzepte

    • In einer Kamps-Bäckerei mit Backstube werden die Produkte komplett ofenfrisch in Handarbeit hergestellt – vor den Augen der Kunden. Im „Stammland“ NRW können Franchise-Partner-/Innen ihre Kamps-Bäckerei im Nahversorgungs-Bereich eröffnen – und bundesweit an Standorten mit hoher Passantenfrequenz.
    • Eine Kamps-Bäckerei wird als Verkaufspunkt täglich frisch aus der Zentral-Backstube beliefert. Der Franchisegeber sucht geeignete Standorte und vergibt bundesweit Lizenzen.



  • Existenzgründung für jeden – mit minimalen Kosten

    Eine Kamps-Bäckerei zu eröffnen ist mit einer geringen Einstiegsgebühr sowie einer kleinen Eigenkapital- und Investitionssumme möglich. Die Konditionen liegen weit unterhalb der üblichen im Bereich Systemgastronomie. Kurzum: Kamps bietet Selbstständigkeit für jedermann.

    Leistungen & Vorteile für Franchise-Partner-/Innen:

    • Geringe Einstiegsgebühr, geringe Investitionen, geringes Eigenkapital
    • Bekannte Marke, Top-Corporate-Design, erprobte Marketingkonzepte
    • Kamps richtet ein: Jeder Franchise-Partner erhält einen schlüsselfertigen Ladenbau – kostenfrei!
    • Unbefristete Vertragslaufzeit
    • Finanzplanungshilfen
    • Standort-Auswahl durch den Franchisegeber
    • Kostenfreie, umfassende Schulung und Einarbeitung durch die Kamps Akademie – mit allen relevanten Themen zur erfolgreichen Führung einer Bäckerei
    • Eigene Gebietsmanager vor Ort
    • Zentraler Einkauf
    • u.v.m.
    Kamps Franchise-Partner-/Innen sollten kaufmännisches Grundverständnis sowie Verkaufserfahrung mitbringen – vorzugsweise aus dem Bereich Bäckerei/Konditorei, Systemgastronomie oder Lebensmitteleinzelhandel. Kamps Franchise-Partner-/Innen haben Freude am Umgang mit Menschen, begeistern ihre Teams und beherrschen die deutsche Sprache sicher.
  • Jetzt Bäckerei eröffnen: Komm zu Kamps!

    Sind Sie ein Mensch mit Unternehmergeist, Zielstrebigkeit und Führungsqualität? Möchten Sie unser erfolgreiches Geschäftskonzept und unsere Standards an Ihrem Standort umsetzen, um mit uns gemeinsam erfolgreich zu sein? Dann heißen wir Sie herzlich willkommen in der großen, stetig wachsenden Kamps-Franchise-Familie!


    Nicht zögern: Jetzt unverbindlich Unterlagen zuschicken lassen!

Beiträge über Kamps Bäckereien und Backstuben

Ehemaliger Deutschland-Chef von Subway Sandwiches ist jetzt COO bei Kamps

Die Bäckereikette Kamps wurde 1982 in Düsseldorf gegründet. Vor fünf Jahren übernahm die französische Le Duff-Gruppe das Unternehmen. Le Duff ist der weltweit größte Konzern im Bereich Café- und Bäckerei-Konzepte. Jetzt meldet Kamps, dass der frühere Deutschland-Chef von Subway Sandwiches, Hans Fux, die Position des Chief Operating Officers übernommen hat.

Aktuell listet Kamps knapp 400 Standorte in Deutschland auf seiner Website. Hans Fux ist seit Anfang August 2020 Chief Operating Officer (COO) bei Kamps. Er bildet nun gemeinsam mit Thomas Prangemeier, dem langjährigen Kamps-CFO die geschäftsführende Doppelspitze der Bäckereikette. Hans Fux war in früheren Jahren unter anderem in verschiedenen Positionen der YUM! Restaurants tätig. Bis Ende Oktober 2019 arbeitete er bei Subway Sandwiches als Country Director der Länder Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg. Die war bereits seine zweite Station bei Subway: Er war schon von 2010 bis 2012 für die Fast-Food-Kette als Area Development Manager tätig. „Mit Hans Fux haben wir einen versierten Manager verpflichtet, der über ausgewiesene Expertise in der Food-Branche verfügt – wir sind uns deshalb sicher, den Richtigen für die anstehenden, schwierigen Aufgaben gefunden zu haben“, so Kamps-CFO Thomas Prangemeier. (red.)

Bäckerei-Franchise-System Kamps kooperiert mit Tankstellenkette Shell

Seit 2015 gehört die 1982 in Düsseldorf gegründete Bäckereikette Kamps zur französischen Le Duff-Gruppe. Aktuell zählt Kamps eigenen Angaben zufolge rund 430 Bäckereien in Deutschland. Die Zahl der Franchise-Partner liegt bei etwa 300. Jetzt hat Kamps eine Zusammenarbeit mit der Tankstellenkette Shell gestartet.

Wie Kamps mitteilt, machte der erste Tankstellen-Standort am 27. November 2019 in einer Shell Station in Kamp-Lintfort auf. Shell will durch die Zusammenarbeit das Angebot für seine Kunden weiter optimieren. „Für uns ist die Kooperation mit Shell der logisch nächste Schritt in der Weiterentwicklung unseres Geschäfts: Auf der einen Seite wird die Versorgung unterwegs mit einfach zu verzehrenden Snacks kundenseitig aufgrund der veränderten Essgewohnheiten immer wichtiger. Für uns besteht hier ein großes strategisches Potenzial. Andererseits stärken wir mit dieser Kooperation auch unsere Präsenz an wichtigen und von den Kunden hochfrequentierten Standorten“, so Thomas Prangemeier, Geschäftsführer der Kamps GmbH. Sollte das Angebot bei den Kunden gut ankommen, wollen die Partner die Kooperation  intensivieren und deutschlandweit ausrollen.

Wer Franchise-Partner von Kamps wird, bekommt die komplette Bäckerei schlüsselfertig zur Verfügung gestellt. Als Vorteile seines Franchise-Konzepts nennt Kamps zum Beispiel eine unbefristete Vertragslaufzeit, Unterstützung beim Marketing, ein umfassendes Einarbeitungsprogramm und die professionelle Betreuung nach der Bäckerei-Übernahme. Erwartet werden unter anderem hohes Hygiene- und Sauberkeitsbewusstsein, kaufmännisches Verständnis, Planungsgeschick und ausgeprägte Serviceorientierung. (red.)

Bäckerei Kamps baut Franchise-Partnerschaft mit Areas aus

Bäckerei Kamps baut Franchise-Partnerschaft mit Areas aus

Vor gut einem Jahr machte das Franchise-System Kamps den Beginn seiner Kooperation mit dem Verkehrsgastronomie-Unternehmen Areas bekannt. Mittlerweile führt Areas als Partner Kamps-Standorte am Flughafen und Hauptbahnhof Leipzig sowie am Berlin Flughafen Schönefeld. Wie das Unternehmen mitteilt, übernimmt es nun eine vierte Kamps-Bäckerei.

Die hundertprozentige Tochter der französischen Elior-Gruppe wird ab dem 1. September 2018 die Kamps-Filiale im Berliner Einkaufszentrum Alexa führen. Kamps bietet hier süße und herzhafte Backwaren, Snacks wie belegte Brötchen, Obst-, Quark- und Salatbecher sowie Kaffeespezialitäten und kalte Getränke. Bereits im vergangenen Jahr hatte Kamps angekündigt, mit Areas weiter an stark frequentierten Standorten zusammenarbeiten zu wollen. Auch mit einem anderen potenziellen Groß-Franchisenehmer - Autogrill - war Kamps im vergangenen Jahr eine strategische Partnerschaft eingegangen.

Areas ist weltweit mit mehr als 2.000 Verkaufsstellen in 13 Ländern vertreten, in Deutschland unter anderem mit 33 Autobahnstandorten. Die Franchise-Bäckerei Kamps gibt es rund 450-mal in Deutschland und seit 2016 auch im Nahen Osten; im vergangenen Jahr starteten zudem zwei Standorte in den Niederlanden. (red.)

Bäckerei-Franchise-System Kamps testet Einstieg ins Liefergeschäft

Der Lieferdienstmarkt boomt. Auch immer mehr Gastronomie-Franchise-Systeme, die früher nur vor Ort verkauften, steigen ins Delivery-Geschäft ein. Jetzt will auch die Bäckerei-Kette Kamps ihre Snacks und Backwaren über Online-Plattformen verfügbar machen und direkt zum Kunden liefern.

Seit 2015 gehört die 1982 gegründete Bäckerei-Kette Kamps mehrheitlich zur französischen Le Duff-Gruppe, die auch hinter Franchise-Konzepten wie Brioche Dorée, Timothy's Coffee und Bruegger's Bagels steht. Das Unternehmen ist eigenen Angaben zufolge der weltweit größte Konzern im Bereich Café- und Bäckerei-Konzepte. Im Jahr 2009 hatte Kamps damit begonnen, verstärkt das Kamps Backstuben-Konzept in Lagen mit hoher Verkehrsdichte zu realisieren. Das Konzept dieser „Erlebnisbäckereien“ führt das „Bäckerhandwerk mit der Systemgastronomie zusammen“ - entsprechend hoch ist auch die Bedeutung von Snacks. Eine ähnliche Entwicklung haben auch die Franchise-Systeme Back-Factory und Backwerk in den vergangenen Jahren vollzogen: Ursprünglich als SB-Bäckereien gestartet, agieren die Ketten längst als backgestronomische Systeme, bei denen der Löwenanteil des Umsatzes nicht auf Backwaren, sondern auf Snacks und Getränke entfällt.

Kooperation mit dem Branchenriesen Delivery Hero

Mit dem Boom von Lieferdienst-Plattformen wie Lieferando oder Lieferheld haben immer mehr Gastronomie-Systeme das Delivery-Geschäft für sich entdeckt. Auch Franchise-Riesen wie McDonald’s und Burger King bieten an immer mehr Standorten einen Lieferservice. Jetzt will mit Kamps das erste große Bäckerei-Franchise-System ein Stück von diesem Kuchen abhaben: Ab Oktober 2017 startet das Unternehmen einen mehrmonatigen Test in Zusammenarbeit mit Delivery Hero Germany, die hinter den Plattformen foodora.de, pizza.de und Lieferheld.de steht. Von den einst zahlreichen Online-Lieferdienst-Plattformen sind inzwischen nur noch zwei große Player am Markt, die einst selbstständige Unternehmen in den vergangenen Jahren aufgekauft haben. Neben Delivery Hero handelt es sich dabei um Lieferando. Letzterer Anbieter wurde bereits 2014 von niederländischen Takeaway-Konzern übernommen. Die Delivery Hero AG mit Hauptsitz in Berlin betreibt heute Online-Bestellportale in mehr als 40 Ländern.

Zunächst in Düsseldorf, Köln und Berlin

Wie Kamps nun mitteilt, werden zunächst Bäckereien in Düsseldorf, Köln und Berlin einen Pick-up- und Lieferservice anbieten. Laut Unternehmen sollen damit die Weichen für weiteres strategisches und qualitatives Wachstum im deutschen Markt gestellt werden. „Mit der Erschließung des digitalen Vertriebskanals ermöglicht Kamps zukünftig auch die Versorgung für solche Kunden, die sich nicht im direkten Umfeld einer Kamps-Bäckerei befinden“, so Thomas Prangemeier, Geschäftsführer der Kamps GmbH. Mit dem neuen Online-Bestellservice will Kamps sowohl „Versorgungs- und Genusskäufer“, aber auch „Business-Kunden“ erreichen. Zum Bestell-Angebot zählen Snacks, belegte Brötchen und Feinback-Artikel. Aktuell ist Kamps mit rund 450 Bäckereien in Deutschland aktiv. Über 97 Prozent der Standorte werden von Franchise-Partner geführt. Die Standorte der Bäckereien werden von Kamps selbst und nicht von den Franchise-Partner angemietet. Den Partner wird zudem die komplette Bäckerei schlüsselfertig zur Verfügung gestellt. Als Vorteile seines Franchise-Konzepts nennt Kamps zudem eine unbefristete Vertragslaufzeit, Unterstützung beim Marketing, ein umfassendes Einarbeitungsprogramm und die professionelle Betreuung nach der Bäckerei-Übernahme. (red.)

Helen Holz
Ansprechpartner:
Helen Holz
Infopaket anfordern

Jetzt Infopaket per Mail anfordern:

  • Welche Eigenschaften sollten Partner mitbringen?
  • Wie setzen sich die Gebühren zusammen?
  • Wie hoch ist der durchschnittliche Umsatz?
  • Wie sind die Möglichkeiten für Quereinsteiger?
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr...
Helen Holz
Dein Ansprechpartner:
Helen Holz

Dein gratis Infopaket: