Zum Bereich für Franchisegeber
Ratgeber
für Franchise-Interessierte

Themenauswahl:

  • Existenzgründung
  • Finanzen
  • Franchise
  • Recht
  • Unternehmensführung

Auswahl eines Franchisesystems: Die wichtigsten Kriterien


Für Franchisenehmer gehört es zu den ersten und wichtigsten Aufgaben, vor dem Start in die Selbständigkeit das passende Franchisesystem auszuwählen. Dabei helfen eine Reihe von Kriterien, an denen auch du das für dich individuell am besten passende Franchisesystem festmachen kannst.

In unserem Beitrag erfährst du, welche wichtigen Kriterien es bei der Auswahl eines Franchisesystems gibt. Dabei gehen wir unter anderem auf die sogenannten Soft- und Hard Facts ein, die dir dabei helfen, das für dich ideal passende Franchisesystem zu finden.

Kriterien bei der Auswahl eines Franchisesystems im Überblick

In den folgenden Abschnitten möchten wir eine Reihe von Kriterien nennen, die bei der Auswahl des für dich passenden Franchisesystems von Bedeutung sind. Wir gehen zum Beispiel auf die folgenden Fragen und Eigenschaften ein, anhand derer du bei einem Franchisesystem erkennen kannst, ob es für dich passend ist oder nicht:

  • Passende Werte und Philosophie?
  • Daten und Transparenz auf der Webseite?
  • Ungefilterte Informationen sammeln möglich?
  • Vertrauen aufbauen möglich?
  • Größe des Franchisesystems
  • Verständlicher und einfacher Franchisevertrag?
  • Grundausbildung im Franchisesystem gut?

Diese und einige andere Kriterien werden wir im Folgenden nennen und dir Informationen dazu geben, was die jeweilige Eigenschaft für die Wahl des passenden Franchisesystems bedeutet.

Willst du Unternehmer werden?

Mach jetzt den ersten Schritt und finde mit wenigen Klicks die zu dir passenden Franchise-Angebote!

Passen Werte und Philosophie des Franchisesystems zu mir?

Am besten kommst du dem für dich ideal passenden Franchisesystem Schritt für Schritt näher, indem du dir einige Fragen zu dem System stellst. So ist es nach Meinung der meisten Experten zum Beispiel deutlich wichtiger, dass die Werte und die Philosophie des Franchisesystems zu deinen persönlichen Werten passen, als dass es sich um eine Branche handelt, in der du bereits Erfahrungen hast. 

Stattdessen solltest du versuchen herauszufinden, ob der Franchisegeber seinen Franchise-Partnern eine gewisse Wertschätzung zuteilwerden lässt. Immerhin ändern manche Franchisenehmer praktisch ihr komplettes Leben, wenn sie sich für ein Franchisesystem entscheiden.

Informationen auf der Webseite und mögliche Kommunikation

Ein weiteres Kriterium zur Auswahl des passenden Franchisesystems ist, welche frei zugänglichen Informationen du auf der Webseite findest. Hier geht es zum Beispiel um die Werte und die Philosophie des Franchisesystems, aber auch darum, ob möglichst viele Informationen transparent dargestellt werden. Ebenfalls gehört zu diesem Aspekt, dass du auf eine unkomplizierte Art und Weise mit dem Franchisegeber Kontakt aufnehmen und ein “lockeres“ und zunächst unverbindliches Gespräch führen kannst.

Komme ich leicht an objektive und ungefilterte Informationen?

Dass sich der Franchisegeber auf seiner Webseite möglichst positiv darstellt, versteht sich von selbst. Daher ist es durchaus ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines Franchisesystems, wie einfach und in welchem Umfang du an ungefilterte Informationen kommst. 

Dabei geht es zum Beispiel darum, mit Personen zu sprechen, die nicht auf der Webseite genannt werden. Positiv ist ebenso, wenn der Franchisegeber eine Liste aller bestehenden Franchisenehmer problemlos zur Verfügung stellt. Dann kannst du dich nämlich bereits mit Vorfeld mit existierenden Franchisenehmern austauschen und dir deren Meinung zum Franchisesystem anhören. Franchisegeber sollten dies fördern, nicht unterbinden.

Vertrauen aufbauen: Gutes Bauchgefühl nicht unterschätzen

Tatsächlich kommt es bei der Wahl des passenden Franchisesystems auch auf dein möglichst gutes Bauchgefühl an. Dieses zählt auch wie die zuvor genannten Aspekte zu den sogenannten Soft Facts, da es durchaus um individuelle und auch zum Teil subjektive Einschätzungen geht. Wichtig ist jedoch, dass du ein solch gutes Bauchgefühl hast, denn nur dann ist es möglich, gegenüber dem Franchisegeber das benötigte Vertrauen aufzubauen.

Gibt es ein ausführliches und umfassendes Franchise-Handbuch?

Kommen wir jetzt zu den sogenannten Hard Facts, die sehr objektiv sind und nicht von deiner subjektiven Einschätzung abhängen. Einer dieser Hard Facts ist, dass ein gutes Franchisesystem unbedingt ein ausführliches und umfassendes Franchise-Handbuch haben sollte. Dieses hilft dir als zukünftigen Franchise-Partner dabei, dich rund um das System einzulesen und möglichst viele Informationen sowie Hilfen zum anschließenden Geschäftsbetrieb zu erlangen. Damit kannst du das Geschäftsmodell des Franchisesystems kopieren und auf deinen neuen Standort übertragen. 

Großes oder kleines Franchisesystem?

Eine weitere Auswahl beim Finden des passenden Franchisesystems musst du bezüglich der Frage treffen, ob du dich eher für ein kleines oder großes Unternehmen entscheiden möchtest. Hier ist es wiederum vor allem von deiner eigenen Persönlichkeit abhängig, für welches Franchisesystem du dich entscheidest. 

Wenn du zum Beispiel einen gewissen Pioniergeist besitzt und noch möglichst viel beim Aufbau bzw. bei der Erweiterung des Franchise-Systems beitragen möchtest, eignen sich insbesondere junge und meistens noch relativ kleine Unternehmen. Setzt du hingegen auf möglichst viel Sicherheit, klare Strukturen und auf bereits Bewährtes, dann entscheidest du dich besser für ein etabliertes und meistens größeres Franchisesystems.

Gibt es ein bewährtes und gutes Geschäftsmodell?

Zu den weiteren Hard Facts bei der Auswahl eines Franchisesystems gehört die Antwort auf die Frage, ob der Franchisegeber bereits ein bewährtes und gut funktionierendes Geschäftsmodell betreibt. Negativ wäre es hingegen, wenn das Franchisesystem im Grunde durch die neuen Franchisenehmer gestaltet wird und sich dadurch erst etablieren kann. Dann gehst du nämlich als Franchise-Partner ein relativ hohes Risiko ein.

Wie einfach und verständlich ist der Franchisevertrag?

Ein sehr wichtiges Kriterium bei der Auswahl des passenden Franchisesystems ist ein möglichst verständlicher und einfacher Franchisevertrag. Es sollte sich dabei nicht unbedingt um einen Mustervertrag handeln. Stattdessen sollte im Vertrag das Franchisesystem individuell widergespiegelt werden. 

Du solltest ferner darauf achten, dass sich für dich als neuen Franchise-Partner nicht nur Pflichten ergeben, sondern ein möglichst ausgewogenes Verhältnis von Pflichten und Rechten zwischen dir und dem Franchisegeber besteht. Im Idealfall wurde der Franchisevertrag von einem qualifizierten Franchise-Anwalt ausgefertigt, da es rechtlich viel Erfahrungen benötigt, alle notwendigen Punkte in einen Franchisevertrag aufzunehmen.

Know-how Dokumentation personenunabhängig, analog und digital?

Ein weiteres Kriterium bei der Auswahl des für dich passenden Franchisesystems ist die sogenannte Know-how Dokumentation, die vorrangig aber nicht ausschließlich im Franchise-Handbuch stattfindet. Diese Dokumentation hilft dir später im täglichen Geschäftsalltag dabei, wie bestimmte Probleme gelöst werden und welche Vorgehensweise optimal für dich als Franchise-Partner ist. Eine solche Know-how Dokumentation sollte unbedingt mindestens analog zur Verfügung stehen, im Idealfall zusätzlich auch digital. Ferner sollte das Know-how des Franchisesystems als solches unabhängig von einer bestimmten Person dokumentiert sein.

Gibt es im Franchisesystem ein Notfallkonzept?

Eine weitere wichtige Frage zu deinem vielleicht zukünftigen Franchisesystem ist, ob es eine Art Notfallkonzept gibt. Damit ist gemeint, ob du seitens des Franchisegebers in einer Notlage ausreichende Unterstützung erhältst, wenn du beispielsweise aufgrund eines Unfalls über einen längeren Zeitraum nicht arbeiten kannst. Im Idealfall gibt es innerhalb des Franchisevertrages eine passende Klausel, so dass dir ausreichende Unterstützung für Notfälle gewiss ist.

Wie erhalte ich das benötigte Know-how?

Insbesondere unter der Voraussetzung, dass du dich in der Branche des Franchisesystems noch nicht auskennst oder keine passende Qualifikation in der Sparte hast, ist es eine wichtige Frage, wie du das benötigte Know-how vermittelt bekommst. Hier geht es also um die Punkte Aus- und Weiterbildung, zu denen insbesondere deine Grundausbildung zählt. Optimal wäre es zum Beispiel, wenn du ein mehrtägiges Seminar beim Franchisegeber absolvierst, in dem dir alle wichtigen Aspekte deiner zukünftigen Tätigkeit übermittelt werden. Lass dir das Schulungskonzept für die Grundschulung aber auch darüber hinaus erläutern.

Kann ich mit dem Franchisesystem expandieren?

Für manche Franchisenehmer ist es von großer Bedeutung, ob sie mit dem gewählten Franchisesystem expandieren können. Bedeutet: ob sie mehr als einen Standort eröffnen können, um irgendwann nicht mehr selbst jeden Tag in ihrem Geschäft stehen zu müssen, sondern eher eine Management-Rolle übernehmen können. Das Tagesgeschäft vor Ort übernehmen dann beispielsweise Filialleiter. Hier spricht man von Multi Unit Franchising

Wer dieses Ziel bereits bei der Gründung vor Augen hat, sollte den Franchisegeber gezielt darauf ansprechen. Viele Systeme suchen Partner, die gerne mehrere Betriebe eröffnen wollen und sind entsprechend darauf vorbereitet.

Fazit zur Auswahl eines Franchisesystems

Wie du in unserem Beitrag erfahren hast, gibt es eine Reihe von Kriterien, anhand derer du das für dich passende Franchisesystem finden kannst. Im Grunde lassen sich die zuvor angesprochenen Punkte in zwei großen Gruppen zusammenfassen. 

Zum einen solltest du selbst in dich hineinhorchen und prüfen, ob deine Vorstellungen, Werte und Ziele mit denen des Franchisesystems überhaupt übereinstimmen. Das gehört zu den sogenannten Soft Facts. 

Darüber hinaus solltest du intensive Gespräche führen, Informationen einholen und auf eine große Transparenz seitens des Franchisegebers achten. Darüber hinaus kannst du möglichst neutrale externe Hilfe hinzuziehen. Sind die für dich wichtigen Punkte erfüllt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du das für dich passende Franchisesystem als zukünftiger Franchise-Partner findest.

Willst du Unternehmer werden?

Mach jetzt den ersten Schritt und finde mit wenigen Klicks die zu dir passenden Franchise-Angebote!


Photo by Jonas Leupe on Unsplash

Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • Regus
    Regus

    Regus

    Weltweit größter Anbieter von Coworking und flexiblen Arbeitsplatzlösungen
    Regus Coworking goes Franchise! Erwerben Sie jetzt Ihre Lizenz und eröffnen Sie ein Regus-Büro-Center in Ihrer Region – mit der Marke des Weltmarktführers!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 100.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • CleverMatch
    CleverMatch

    CleverMatch

    Franchisesystem für Personalberatung
    Sie sind Führungskraft und suchen eine anspruchsvolle Tätigkeit? Unsere bewährte Recruiting-Methode macht uns zu Vorreitern in der Personalberatung.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 0 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Pommes Freunde
    Pommes Freunde

    Pommes Freunde

    Systemgastronomie mit Imbiss-Klassikern
    Das Premium-Imbiss Restaurantkonzept der Enchilada Gruppe. Der Marktführer der Freizeitgastronomie sucht Franchise-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Details
    Schnellansicht