Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Glossar
für Gründungs-Interessierte
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Was ist ein Mindestumsatz? (Definition)

Was ist der Mindestumsatz im Franchising?

Begriffserläuterung: Manche Franchise-Unternehmen fordern von ihren Franchise-Nehmern, meist nach einer bestimmten Anlaufzeit, die Erreichung eines Mindestumsatzes.

Franchise-Nehmer sollten den im Franchise-Vertrag festgelegten Mindestumsatz stets genau prüfen und sicher stellen, dass der vereinbarte Umsatz auch realistisch ist und gut erreicht werden kann. Häufig werden die Franchise-Gebühren auch anteilig auf Grundlage des Umsatzes berechnet. Ein vereinbarter Mindestumsatz kann so einer Mindestfranchisegebühr gleich kommen.

Mehr Definitionen:

A B C
A B C
D E F
D E F
G H I
G H I
J K L
J K L
M N O
M N O
P Q R
P Q R
S T U
S T U
V W Z
W Z
Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • ISOTEC
    ISOTEC

    ISOTEC

    Systemlösungen gegen Feuchtigkeitsschäden an Gebäuden
    Kommen Sie zu einem der führenden Anbieter für Werterhaltung von Gebäuden und gesundes Wohnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 45.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Haferkater
    Haferkater

    Haferkater

    Porridge - die gesunde Take Away-Frühstücksalternative
    Haferkater – die Frühstücksalternative. Gesunde Take-Aways, die in Sekunden servierfertig sind. Jetzt Franchise-PartnerIn werden.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • TeeGschwendner
    TeeGschwendner

    TeeGschwendner

    Tee-Fachhandel
    Ein Top-Sortiment, servicebetonter Verkauf, fachmännische Beratung und höchste Qualität sind unsere Erfolgsparameter als Marktführer im Tee-Fachhandel.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 12.000 EUR
    Schnellansicht
    Details