Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Glossar
für Gründungs-Interessierte
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Was ist Immaterielle Vermögenswerte? (Definition)

Was sind immaterielle Vermögenswerte?

Begriffserläuterung: Der Wert eines Unternehmens setzt sich aus materiellen und immateriellen Vermögenswerten zusammen: Er lässt sich nicht allein aus dem Wert seines Sachvermögens wie Kapital, Gebäuden und Maschinen ableiten. Die immateriellen Vermögenswerte sind sogar die viel Bedeutsameren.

Woraus bestehen immaterielle Vermögenswerte?

Es handelt sich im Wesentlichen um Marken, Lizenzen oder Patente, das Image, den Bekanntheitsgrad, die Marktanteile sowie das Know-how und das fachliche Potential der Mitarbeiter, sprich das sogenannte Humankapital. Immaterielle Vermögenswerte haben keine physische Substanz, verschaffen dem Unternehmen aber wirtschaftliche Vorteile. Für den Unternehmenswert von Google oder Apple beispielsweise sind die immateriellen Werte viel wesentlicher als die Gebäude oder die Büroausstattung.

Tauchen immaterielle Vermögenswerte in den Bilanzen auf?

Immaterielle Vermögenswerte dürfen nur in die Bilanz aufgenommen werden, wenn sie entgeltlich erworben wurden, z.B. Lizenzen. Unberücksichtigt bleiben hingegen die Ideen und Informationen und der Wissensvorsprung, den ein Unternehmen hat, aber auch das positive Image und die Kundenzufriedenheit. Doch mit ihnen wächst der Geschäfts- oder Firmenwert im Laufe der Zeit. Er entsteht also originär im Unternehmen. Erst wenn ein Unternehmen verkauft wird, gehen in die Kaufpreisbemessung nicht nur die aktiven und passiven Bilanzposten ein. Es wird darüber hinaus immer ein Mehrbetrag für eben diese immateriellen Vermögenswerte gezahlt.

Mehr Definitionen:

A B C
A B C
D E F
D E F
G H I
G H I
J K L
J K L
M N O
M N O
P Q R
P Q R
S T U
S T U
V W Z
W Z
Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • PROMEDICA PLUS
    PROMEDICA PLUS

    PROMEDICA PLUS

    Betreuungs- und Pflegedienstleistung von Senioren
    Erfolgreich mit PROMEDICA PLUS. Machen Sie sich im Wachstumsmarkt selbständig! Sie vermitteln stark nachgefragte Pflegedienstleistungen für Senioren.
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • TeeGschwendner
    TeeGschwendner

    TeeGschwendner

    Tee-Fachhandel
    Ein Top-Sortiment, servicebetonter Verkauf, fachmännische Beratung und höchste Qualität sind unsere Erfolgsparameter als Marktführer im Tee-Fachhandel.
    Benötigtes Eigenkapital: 12.000 - 24.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • BOSSMANN Sanierung
    BOSSMANN Sanierung

    BOSSMANN Sanierung

    Generalunternehmung für Altbausanierung aus einer Hand
    Komplettsanierung von Haus und Wohnung aus einer Hand. Steigende Nachfrage, hohe Auftragsvolumen. Verdienen Sie am Umbau-Boom!
    Benötigtes Eigenkapital: 1.000 - 5.000 EUR
    Vorschau
    Details