Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Glossar
für Gründungs-Interessierte
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Was bedeutet doppelte Buchführung? (Definition)

Was ist unter doppelter Buchführung zu verstehen?

Definition: Die doppelte Buchführung erfasst alle Geschäftsvorfälle eines Unternehmens in mindestens zwei sogenannten Büchern bzw. Konten. Die doppelte Buchführung wird auch als kaufmännische Buchführung oder Doppik bezeichnet, oft gleichgesetzt mit Finanzbuchhaltung (FiBu).

Bei der doppelten Buchführung wird jeder Zahlungsein- und -ausgang in einem Hauptbuch und in einem zweiten, sach-, kunden- oder auftragsbezogenen Buch oder Konto dokumentiert. Die doppelte Buchführung mündet in die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) für die Steuererklärung und den Jahresabschluss.

Buchführungspflicht: die Pflicht zur doppelten Buchführung

Die Buchführungspflicht ist ist eine gesetzliche Vorschrift, die bestimmten Unternehmen die kaufmännische oder doppelte Buchführung verordnet. Von der Buchführungspflicht betroffen sind Kapitalgesellschaften, die einen Jahresabschluss oder eine Bilanz vorlegen müssen. Die Buchführungspflicht gilt nicht für Unternehmen wie Kleingewerbetreibende oder Freiberufler, deren Jahresumsatz unter 600.000 bzw. Jahresgewinn unter 60.000 Euro liegt.

  • Ausführliche Informationen über Buchhaltung, Buchführungspflicht und Finanzbuchhaltung in unserem umfangreichen Franchise-Glossar-Artikel „Buchführung“.
  • Siehe auch das folgende Erklärvideo "Keine Ahnung von der Buchhaltung? | Grundlagen einfach erklärt"


Mehr Definitionen:

A B C
A B C
D E F
D E F
G H I
G H I
J K L
J K L
M N O
M N O
P Q R
P Q R
S T U
S T U
V W Z
W Z
Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • Zaunteam
    Zaunteam

    Zaunteam

    Verkauf und Montage von Zäunen und Toren
    Wir sind auf Verkauf und Montage von Zäunen und Toren spezialisiert. Mit uns können Sie innerhalb kürzester Zeit ein rentables Geschäft aufbauen.
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 - 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • MUNDFEIN Pizzawerkstatt
    MUNDFEIN Pizzawerkstatt

    MUNDFEIN Pizzawerkstatt

    Pizza-Lieferservice
    Sie lieben Pizza in bester Qualität? Dann lernen Sie unser Franchise-Konzept kennen! Wir bescheren unseren Kunden unvergessliche Geschmackserlebnisse.
    Benötigtes Eigenkapital: 40.000 - 50.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Town & Country Haus
    Town & Country Haus

    Town & Country Haus

    Bau von kostengünstigen und energiesparenden Häusern
    Als Führungskraft bauen Sie Ihr eigenes renditestarkes Unternehmen auf
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 EUR
    Schnellansicht
    Details