Zum Bereich für Franchisegeber
Zum Bereich für Franchisegeber
Glossar
für Gründungs-Interessierte
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Was ist Zertifizierung? (Definition)

Was ist eine Zertifizierung?

Definition: Eine Zertifizierung beruht auf standardisierten Verfahren, um im Wirtschaftsleben den Nachweis zu erbringen, dass bestimmte Anforderungen an ein Produkt, ein System, einen Prozess oder auch an Personen eingehalten wurden. Sie ist damit eine Sonderform der Konformitätsbewertung.

In der DIN EN ISO/IEC 17000:2004 Konformitätsbewertung wird eine Zertifizierung unter 'Allgemeine Begriffe und Grundlagen' folgendermaßen definiert:


„Maßnahme durch einen unparteiischen Dritten, die aufzeigt, dass ein angemessenes Vertrauen besteht, dass ein ordnungsgemäß bezeichnetes Erzeugnis, Verfahren oder eine ordnungsgemäß bezeichnete Dienstleistung in Übereinstimmung mit einer bestimmten Norm oder einem bestimmten anderen normativen Dokument ist.“

Zertifizierung von Franchisesystemen nach DIN/ISO 9000ff

Da die Systemhandbücher in der Regel Bestandteile eines Qualitätssicherungssystems enthalten, sind in Franchise-Systemen wichtige Vorarbeiten für eine Zertifizierung bereits vorhanden. Inzwischen wurden zahlreiche Franchise-Geber nach DIN/ISO 9000ff zertifiziert.

Bei ISO 9000ff handelt es sich um eine internationale Normenreihe, die Qualitätskriterien zum Inhalt hat. Unabhängige Auditoren führen jährliche Teilprüfungen und alle drei Jahre eine Vollprüfung zur Kontrolle durch. Zur Erlangung des Zertifikates sind ein Qualitätssicherungshandbuch mit detaillierten Arbeitsabläufen sowie umfassenden Arbeits-, Prüfungs- und Verfahrensanweisungen von den Unternehmen zu erstellen. Eine Zertifizierung setzt voraus, dass das Qualitätssicherungssystem bereits eingeführt und erfolgreich genutzt wird.

Während gegenwärtig ein Qualitätszertifikat noch einen Wettbewerbsvorteil darstellt und in der Werbung genutzt werden kann, dürfte eine Zertifizierung nach internationalen Qualitätsstandards für eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit schon bald unverzichtbar sein. Beispiele aus verschiedenen Ländern zeigen, dass ein solches Zertifikat auch die Attraktivität eines Systems für Franchise-Interessenten deutlich erhöht. Franchise-Nehmer werden allerdings nicht automatisch mitzertifiziert, sondern können gegenüber Geschäftspartnern nur auf das Zertifikat des Franchise-Gebers verweisen.

Mehr Definitionen:

A B C
A B C
D E F
D E F
G H I
G H I
J K L
J K L
M N O
M N O
P Q R
P Q R
S T U
S T U
V W Z
W Z
Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • bazuba
    bazuba

    bazuba

    Handwerk & Management kombiniert – intelligente Badsanierung
    Innovative Lösungen von der Reparatur und Beschichtung von Sanitäroberflächen bis zur hochwertigen Badezimmersanierung im Bestand.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • burgerme
    burgerme

    burgerme

    Burger Delivery
    Wachsen Sie jetzt mit dem Marktführer und liefern frisch gegrillte und individuell zubereitete Burger und knackfrische Salate an Ihre Kunden!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • HOL'AB! Getränkemarkt
    HOL'AB! Getränkemarkt

    HOL'AB! Getränkemarkt

    Getränkefachmärkte
    Wollen Sie einen bereits etablierten Getränkefachmarkt mit Know-how und Unterstützung des führenden Anbieters im Nord-Westen Deutschlands übernehmen?
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 - 30.000 EUR
    Vorschau
    Details