Starker Zusammenhalt: Das Franchisesystem Mail Boxes Etc. setzt auf Austausch und Trainings

Rund 200 Center des Franchise-Netzwerks Mail Boxes Etc. (MBE) gibt es mittlerweile in Deutschland und Österreich – und der Verbund wächst kontinuierlich weiter. Zum Erfolgsrezept des Dienstleisters rund um Versandlogistik, Grafik und Druck gehören nicht nur die hohe Qualität der Leistungen und eine starke Kundenorientierung. Entscheidend sind auch der enge Zusammenhalt und der beständige Austausch zwischen den Partnern untereinander und mit der Zentrale.


Regelmäßige Partner-Events
„Im MBE Netzwerk profitiert jeder Einzelne von den Erfahrungen aller, und gemeinsam können wir das System immer noch weiter verbessern“, erläutert Ute Petrenko, Verantwortliche für die Expansion bei Mail Boxes Etc. Um den Austausch zu fördern, lädt die Zentrale regelmäßig zu Partner-Events ein und fördert das Networking der Franchisepartner untereinander.


An den vergangenen Wochenenden haben gerade die MBE Sommer-Events „Get together“ begonnen,  bei denen jeweils regional die Franchise-Partner aus allen Teilen Deutschlands und aus Österreich zusammenkommen und unter anderem auf das erste Halbjahr zurückblicken. Zu den Themen, die teils in kreativen Workshops diskutiert werden, gehören des Weiteren die Auswahl des besten Versanddienstleisters für die Kunden, neue Spezialversandservices und Weiterentwicklungen im Bereich Grafik und Druck. Besonders erfolgreiche MBE Partner werden vom Masterlizenzgeber, der MBE Worldwide, für ihre hervorragenden Umsatzergebnisse mit Awards in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet.

 

Jetzt Infos anfordern

Von den Erfahrungen aller profitieren
„Sehr wichtig ist auch der informelle Austausch bei Speis und Trank, denn hier können sich die Partner untereinander besser kennenlernen und sich gegenseitig mit praktischen Tipps weiterhelfen“,  sagt Ute Petrenko. Gerade für neue Partner eine hervorragende Gelegenheit zum gegenseitigen Vernetzen. Doch nicht nur bei den Sommer-Events haben MBE-Franchisenehmer die Chance hierzu: Auch bei regionalen Unternehmer-Stammtischen zu jeweils aktuellen Themen können sich die Partner austauschen und neue Ideen entwickeln. Zudem organisiert die Zentrale alle zwei Jahre eine große Netzwerk-Konferenz für die deutschen und österreichischen Partner, auf deren Programm spannende Workshops und Vorträge, Diskussionsmöglichkeiten und nicht zuletzt ein gemeinsamer Galaabend stehen.


Gut geschult zum Erfolg
Die Angebote zum Austausch kommen an: „Sie werden gut genutzt und wir hören immer wieder von den MBE Unternehmern, wie sehr sie diese Möglichkeiten schätzen“, sagt Ute Petrenko. Für die Weiterentwicklung der einzelnen Center setzt die Zentrale auch auf regional stattfindende Trainings zu Themen wie Verkauf, Geschäftsentwicklung, Serviceerweiterung oder auch praktische Schulungen in allen Arbeitsbereichen – sowohl für die Franchisepartner als auch für deren Mitarbeiter. Grundlage für alle weiteren Trainings ist die ausführliche Start-Schulung, die alle Franchisepartner zu Beginn durchlaufen. Das Besondere: Auch die Mitarbeiter der Center können an den jeweils relevanten Teilen dieses Trainings teilnehmen. „So stellen wir zum einen sicher, dass wir unserem Qualitätsanspruch auch überall tatsächlich gerecht werden – und schaffen zudem Kommunikation und Diskussion auf ganz unterschiedlichen Ebenen“, erzählt Ute Petrenko.  Natürlich sei es wichtig, von Anfang an geeignete und motivierte Partner auszuwählen, so die Franchise-Verantwortliche. Doch das allein reiche nicht: „Wir wollen eine lebendige und kreative Unternehmer-Gemeinschaft und tun auch etwas dafür.“ Dass dieser Ansatz aufgeht, das zeigt nicht nur die gute Stimmung bei den Franchisepartner-Treffen, sondern vor allem auch der Erfolg des gesamten MBE Netzwerks. 

 

24.06.2015 © copyright Mail Boxes Etc.

Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar