9/20/2018

Interview mit Barbara Busch, Geschäftsstelleninhaberin VON POLL IMMOBILIEN Mannheim und Heidelberg

Liebe Frau Busch: Sie sind seit elf Jahren bei VON POLL IMMOBILIEN und haben die Immobilien-Shops in Mannheim und Heidelberg aufgebaut. Wie sind Sie zu VON POLL IMMOBILIEN gekommen?
 
BB: Ich bin durch eine Zeitungsanzeige auf das Unternehmen aufmerksam geworden. VON POLL IMMOBILIEN suchte selbständige Berater, die sich in den bevorzugten Lagen vor Ort auskennen und Spaß an der Immobilienvermittlung haben sollten. Das sehr schön gestaltete Inserat sprach mich sehr an, besonders der Satz „Sie kennen nicht nur die 1-A-Lagen, sondern leben auch dort vor Ort, genau wie Ihre Freunde und Ihr Netzwerk…“. Ich telefonierte daraufhin mit dem Geschäftsführer, Sassan Hilgendorf, und teilte ihm mein Interesse mit. So wechselte ich aus dem Geschäft mit Premiummode in die Welt der hochwertigen Immobilien.
 
 
Was fasziniert Sie an der Immobilienbranche? 
 
BB: Ich liebe schöne und stilvolle Immobilien. Außerdem bin ich sehr gern im Kundenkontakt, die Vermittlungstätigkeit macht mir viel Freude und es macht mir Spaß, die Mediatorfunktion zwischen Eigentümer und Käufer zu übernehmen.
 
 
Wie wurden Sie denn zu Beginn vom Unternehmen unterstützt? Und wie sieht das heute aus?
 
BB: Ich wurde von Anfang an in allen Belangen sehr unterstützt und hatte immer einen kurzen Draht zu den Bereichsleitern und zur Geschäftsleitung. Auch heute stehen die Türen jederzeit offen, falls ich einmal professionelle Unterstützung benötige. Dies gilt auch zu den Randzeiten. Es ist immer jemand erreichbar, auch per SMS oder WhatsApp – man fühlt sich nie allein gelassen. Das ist toll.
 
 
Welches sind Ihre schönsten Erfolge?
 
BB: Es gab einige sehr schöne, ausgefallene Vermittlungen. Dazu gehört der Verkauf der ehemaligen Vorstandsvilla der BASF in Heidelberg am Schloss-Wolfsbrunnenweg an einen weltweit bekannten Unternehmer aus der Region. Außerdem die schönste Designervilla Neuenheims, die unter Denkmalschutz steht, an einen Kunden aus Frankfurt am Main oder das bekannte Anwesen „Molkenkur“ auf dem Königstuhl in Heidelberg.
 
 
Wie hat sich denn das Unternehmen VON POLL IMMOBILIEN aus Ihrer Sicht über die Jahre entwickelt?
 
BB: Ich freue mich über die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens. Inzwischen sind wir zur starken Marke herangereift und als Spezialist für wertbeständige Immobilien in den gesuchten Lagen bundesweit bekannt. Das ist wunderbar. Was mich natürlich auch sehr freut, das ist die immer stärkere Expansion auch ins Ausland.
 
 
Hilft Ihnen die Markenbekanntheit von VON POLL IMMOBILIEN heute? 
 
BB: Auf jeden Fall. Idealerweise verbindet sich der sehr gute Name des Unternehmens mit der Persönlichkeit des jeweiligen Geschäftsstellenleiters, der das Unternehmen vor Ort repräsentiert und entsprechend auftreten sollte, von der Vermittlungstätigkeit bis hin zum gesellschaftlichen Networking.
 
 
Welche Ratschläge können Sie neuen Kollegen mit auf den Weg geben? 
 
BB: Der Beruf sollte zur „Berufung“ werden. Vor allem muss man Freude am Umgang mit Menschen mitbringen und Leidenschaft für schöne Immobilien. Die Neugier auf Menschen, Orte und schöne Häuser und Wohnungen ist sehr wichtig. Wenn man dies alles mitbringt, dann empfindet man als Makler seine Tätigkeit als wirklich sehr erfüllend!

Jetzt Infos anfordern

Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar