15.01.2018

Eröffnungswelle und Schweiz-Start für EMS-Lizenz-System Körperformen

Seit 2011 bietet Körperformen seinen Kundinnen und Kunden Training nach der EMS-Methode. Schon 2016 konnte das Unternehmen rund 40 Standorteröffnungen feiern. Im vergangenen Jahr setzte Körperformen die Expansion auf ähnlichem Niveau fort. Und auch 2018 beginnt das Lizenz-System mit einer Expansionswelle.

Beim EMS-Training von Körperformen werden alle Muskelgruppen mithilfe spezieller Trainingsanzüge von außen elektrisch stimuliert. Bereits mit 20 Minuten Training pro Woche sollen erhebliche Erfolge erzielt werden können. Aktuell listet Körperformen rund ein Dutzend Neueröffnungen allein für Januar 2018 auf seiner Website. Seit Jahresanfang aufgemacht haben zum Beispiel schon neue Studios in Flensburg, Fürth, Dreieich, Fellbach, Köln, Ingolstadt und Hamburg. Darüber hinaus wird das Unternehmen noch im Januar sein erstes EMS-Studio in der Schweiz aufmachen: in Allschwil bei Basel. Auch in Österreich ist Körperformen bereits aktiv, zurzeit an sieben Standorten. Insgesamt wird es Körperformen damit bald über 135-mal im deutschsprachigen Raum geben.

Körperformen bietet Existenzgründern eigenen Angaben zufolge ein flexibeles und transparentes Lizenz-System. Als Vorteile nennt das Unternehmen zum Beispiel geringe Investitionskosten und niedrige monatliche Lizenzgebühren. Eintrittsgebühren und umsatzabhängige Gebühren werden nicht verlangt. Wesentlicher Bestandteil des Geschäftskonzepts sind auch intensiv geschulte Trainerinnen und Trainer. Zur Qualitätssicherung und -kommunikation hat Körperformen zudem im Jahr 2015 damit begonnen, die Studios vom TÜV zertifizieren zu lassen. (red.)

Jetzt Infos anfordern

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar