Ratgeber
für Franchise-Interessierte

Themenauswahl:

  • Existenzgründung
  • Finanzen
  • Franchise
  • Recht
  • Unternehmensführung

QR-Code-Marketing: Ein Leitfaden für Gründer

Die Wahl der richtigen Marketingstrategie ist für den Erfolg jedes Unternehmens von entscheidender Bedeutung. Insbesondere Gründer, Start-ups und junge Unternehmen, die oft mit einem begrenzten Marketingbudget arbeiten, stehen vor der Herausforderung, effiziente und kostengünstige Werbemöglichkeiten zu finden. 

Der folgende Leitfaden bietet einen Einblick in das Potenzial von QR-Code-Marketing als effektives und budgetfreundliches Marketinginstrument. Diese Technologie bietet nicht nur ein breites Spektrum an kreativen Einsatzmöglichkeiten, sondern unterstützt auch junge Unternehmen dabei, ihre Markenbekanntheit aufzubauen und eine direkte Verbindung zu ihrer Zielgruppe herzustellen.

Die Entwicklung des QR-Code-Marketings

Die Bedeutung des QR-Codes im Marketing hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Ursprünglich als eine Art technische Spielerei angesehen, hat sich das Potenzial des QR-Codes rasant gezeigt. Inzwischen hat die Technologie eine neue Blütezeit erlebt, vor allem weil moderne Smartphones den QR-Code-Scanner direkt in ihre Kamera-Apps integriert haben, was den Einsatz von QR-Codes deutlich vereinfacht hat.

Die Popularität von QR-Codes ist eng verbunden dem Zugang zum mobilen Netz und der zunehmenden Nutzung von Smartphones. Diese Entwicklung hat die QR-Codes zu einem wichtigen Marketinginstrument gemacht, das eine Brücke zwischen der Offline- und Online-Welt schlägt. Sie bieten die Möglichkeit, Kunden, die sich offline befinden, auf digitale Inhalte aufmerksam zu machen und sie so online zu engagieren.

Welche Möglichkeiten bietet der QR-Code Gründern als Marketinginstrument?

 Für Gründer sind QR-Codes besonders relevant, da sie eine kostengünstige und effektive Möglichkeit bieten, Marketing im Internet zu machen. Dieses smarte Marketinginstrument hilft dabei, die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu gewinnen und auf digitale Angebote oder Informationen zu lenken. Durch die einfache und intuitive Handhabung von QR-Codes können Konsumenten auf markenspezifische Online-Inhalte aufmerksam gemacht werden, was die Markenbekanntheit steigert und den Kunden spielerisch entlang der Customer Journey führt.

Ein weiterer Vorteil ist der Einsatz von dynamischen QR-Codes. Sie ermöglichen die Messbarkeit von Marketingkampagnen, indem nachverfolgt werden kann, wer, wann, wo und wie oft den QR-Code scannt. Das kann Aufschluss über die Effektivität von Marketingstrategien geben und wichtige Kundendaten liefern.

Unterschiede zwischen statischen und dynamischen QR-Codes

Die am häufigsten genutzte Funktion von QR-Codes ist die Umleitung auf eine spezifische Webseite. Bei einem statischen QR-Code ist die URL fest in den Code integriert, während ein dynamischer QR-Code über eine Weiterleitungsadresse verfügt, mit der die Ziel-URL angepasst werden kann.

Statische QR-Codes

Diese Art von QR-Code hat den Vorteil, dass sie nicht abläuft, solange die Ziel-URL noch online ist. Allerdings sollte man beachten, dass die zugewiesene Information unveränderlich ist, sobald der Code erstellt wurde. Bei statischen QR-Codes ist es daher wichtig, dass die hinterlegten Informationen über einen längeren Zeitraum relevant bleiben. Typische Anwendungen für statische QR-Codes sind dauerhafte Informationen und Angebote.

Dynamische QR-Codes 

Im Gegensatz zu statischen bieten dynamische QR-Codes die Möglichkeit, den Ziellink oder die Information, auf die der QR-Code verweist, nachträglich zu ändern. Diese Flexibilität ist besonders im Marketing von Vorteil, da Kampagnen angepasst und aktualisiert werden können. Diese Funktion wird durch Tracking URLs oder Short URLs ermöglicht. Dynamische QR-Codes sind ideal für Kampagnen mit häufig wechselnden Inhalten.

Einsatz von QR-Codes in verschiedenen Branchen

QR-Codes haben sich in verschiedenen Branchen als äußerst nützlich erwiesen, insbesondere in der Gastronomie und im Einzelhandel. Diese Technologie ermöglicht es Unternehmen, auf effiziente und innovative Weise mit ihren Kunden zu interagieren und das Kundenerlebnis zu verbessern.

Einsatz in der Gastronomie:

Es gibt viele Vorteile von QR-Codes für Unternehmer und Gründer in der Gastronomie und Food-Branche

  • QR-Codes erleichtern die Registrierung und Bestellung in Restaurants. Gäste können sich einfach registrieren und den QR-Code am Tisch scannen, um Zugang zu digitalen Speisekarten zu erhalten. Dies ist umweltfreundlicher und spart Zeit- und Geldressourcen.
  • Restaurants nutzen QR-Codes auch zur einfachen Durchführung von Reservierungen und Online-Bestellungen außerhalb der Öffnungszeiten.
  • Digitale Speisekarten können leicht in mehrere Sprachen übersetzt werden, sodass internationale Gäste barrierefrei bestellen können.
  • Die Gastronomie profitierte besonders während der COVID-19-Pandemie von QR-Codes, da sie eine kontaktlose Übermittlung von Informationen ermöglichten, was zur Minimierung des Ansteckungsrisikos beitrug.

 

Einsatz im Einzelhandel:

Vorteile des Gebrauchs von QR-Codes im Einzelhandel: 

  • Im Einzelhandel dienen QR-Codes als Brücke zum digitalen Erlebnis. Sie können beispielsweise für Schnitzeljagden in Geschäften verwendet werden, um Kunden zu interaktiven Entdeckungen zu motivieren.
  • Sie bieten den Kunden detaillierte Produktinformationen und unterstützen so fundierte Kaufentscheidungen.
  • QR-Codes werden auch in Treueprogrammen eingesetzt, um Kunden für das Scannen von Codes zu belohnen.
  • Sie fördern exklusive Angebote und Rabatte und lenken Kunden auf die Online-Präsenzen der Geschäfte, was zur Steigerung des Online-Traffics und zur Förderung des Umsatzes beitragen kann.


Richtige Platzierung und Größe der QR-Codes

Wer QR-Codes als Teil seiner Marketingstrategie nutzen will, sollte einige Fakten zum Thema Größe und richtige Platzierung von QR-Codes wissen. Hier einige wesentliche Punkte:

Größe des QR-Codes

  • Die Mindestgröße eines QR-Codes beträgt in der Regel etwa 1 × 1 cm, um sicherzustellen, dass er von den meisten Smartphone-Kameras gelesen werden kann.
  • Für QR-Codes, die aus kurzer Entfernung gescannt werden, wie auf Visitenkarten oder in Büchern, ist eine Größe von etwa 2 × 2 cm empfehlenswert.
  • Bei QR-Codes, die aus größerer Entfernung gescannt werden sollen, wie auf Plakaten oder Werbetafeln, sollte der Code entsprechend größer sein, um eine gute Sichtbarkeit und Scanbarkeit zu gewährleisten.
  • Die Größe des QR-Codes hängt auch von der Menge der verschlüsselten Daten ab. Je mehr Informationen gespeichert werden müssen, desto größer sollte der QR-Code sein, um eine einwandfreie Funktion zu gewährleisten.

 

 

Tipp:

Dynamische QR-Codes werden empfohlen, wenn größere Datenmengen gespeichert werden müssen, da sie im Gegensatz zu statischen QR-Codes nicht verpixelt werden und somit leichter zu scannen sind.

 

Platzierung des QR-Codes

 

  • Die Platzierung des QR-Codes sollte so gewählt werden, dass er leicht sichtbar und zugänglich ist.
  • Es ist wichtig, den QR-Code an einer Stelle zu platzieren, an der er ohne Hindernisse gescannt werden kann und sich im Sichtfeld der Smartphone-Kamera befindet.

Fazit – Potenziale für Gründer und Start-ups

Die Potenziale von QR-Codes für Gründer und Start-ups liegen insbesondere in der fortschreitenden Entwicklung des QR-Code-Marketings sowie in den innovativen Tracking- und Analysemöglichkeiten, die diese Technologie bietet.  

Durch die Nutzung dieser Daten können Gründer und Start-ups ihre Angebote besser auf ihre Zielgruppen zuschneiden. QR-Codes ermöglichen ein besser personalisiertes Erlebnis und tragen dazu bei, Marketingstrategien auf Basis der tatsächlichen Interaktionen und Präferenzen der Nutzer anzupassen und zu verfeinern. Damit eröffnet dieses Instrument eine neue Dimension des datengetriebenen Marketings, die insbesondere für junge Unternehmen mit begrenzten Ressourcen von großem Nutzen sein kann.


Foto von Markus Winkler auf Unsplash

Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • TeeGschwendner
    TeeGschwendner

    TeeGschwendner

    Tee-Fachhandel
    Ein Top-Sortiment, servicebetonter Verkauf, fachmännische Beratung und höchste Qualität sind unsere Erfolgsparameter als Marktführer im Tee-Fachhandel.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 12.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Studienkreis
    Studienkreis

    Studienkreis

    Nachhilfe und individuelle Förderung von Schülern
    Werden Sie Teil unserer Erfolgsgeschichte! Wir sind einer der größten privaten Bildungsanbieter Europas.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Brinkmann Pflegevermittlung
    Brinkmann Pflegevermittlung

    Brinkmann Pflegevermittlung

    Vermittlung von 24-Stunden-Betreuungskräften für Zuhause.
    Erfolgreich Menschen helfen. Vermittle Betreuungskräfte in der häuslichen Pflege. Brinkmann Pflegevermittlung - Dein Weg in die Selbstständigkeit!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht