Ratgeber
für Franchise-Interessierte

Themenauswahl:

  • Existenzgründung
  • Finanzen
  • Franchise
  • Recht
  • Unternehmensführung

Marketing im Internet: Welche Möglichkeiten gibt es für Franchisenehmer?

Auch als Franchisenehmer sollte man sich nicht allein auf die Strahlkraft der Marke verlassen, sondern durch gezieltes Marketing das eigene Standing verbessern. Vor allem lokales Marketing spielt für Franchisenehmer eine wichtige Rolle und sollte gezielt eingesetzt werden. Doch es gibt auch Grenzen und Regeln, die es zu beachten gilt. Wie Franchisenehmer ihr Marketing erfolgreich aufstellen und in welchen Bereichen besondere Aufmerksamkeit erforderlich ist, wird im Folgenden gezeigt. Denn wirksames Marketing kann den Erfolg des eigenen Unternehmens befeuern.

Online-Marketing und Franchising: Die Besonderheiten und Limitierungen des Systems

Grundsätzlich ist der Franchisegeber am Erfolg seiner Franchisenehmer interessiert. Daher ist es sinnvoll, sich mit den genauen Gegebenheiten auseinanderzusetzen, sich mit den Grenzen und auch mit den Möglichkeiten vertraut zu machen. 

Die meisten Franchisegeber haben von Beginn an feste Regeln aufgestellt, an denen sich neue Franchisenehmer orientieren können. Das Ziel dieser Regeln ist im Grunde das einheitliche Auftreten des Konzepts gegenüber den Kunden. Wichtig ist hier immer der direkte Austausch mit dem Franchisegeber. Es kommt darauf an, innerhalb der gesteckten Regeln und Grenzen zu bleiben und diese für sich zu nutzen. 

Denn es gibt in einem Franchise-System nicht nur Limitierungen, sondern vor allem viele Vorteile. So existieren häufig bereits Corporate Designs und Vorlagen, welche vom Franchisenehmer direkt genutzt werden können. Viele Kostenpunkte im Bereich Marketing werden durch diese Vorarbeiten deutlich minimiert. Zudem gibt es in der Regel passende Ansprechpersonen, die im Zweifelsfall Fragen schnell und einfach abklären können. Je größer das System ist, umso höher auch die Chance, dass viele der Fragen bereits schon einmal geklärt wurden. Die Lösung ist dann schnell zur Hand. 

Ein Marketing-Konzept erstellen: Mit den richtigen Maßnahmen ans Ziel

Ist der Rahmen klar, in dem sich das Marketing bewegen darf, geht es an die Konkretisierung der Ziele. Das ist der erste Schritt und zugleich die entscheidende Grundlage für eine erfolgreiche Online-Marketing-Strategie. 

Damit das auch gelingt, sollten die Ziele nach dem SMART-Prinzip aufgestellt werden. Die Abkürzung steht für die Eigenschaften, welche die erdachten Ziele erfüllen sollen:

  • Specific (spezifisch) 
  • Measurable (messbar) 
  • Achievable (erreichbar) 
  • Reasonable (realistisch) 
  • Time Bound (zeitgebunden) 

Diese Eigenschaften helfen dabei, dass die Pläne für das Online-Marketing umgesetzt und die Ziele erreicht werden können. Ergänzend dazu bietet es sich an, Meilensteine festzulegen, um die Fortschritte auf dem Weg zum jeweiligen Ziel beobachten zu können. 

Typische Ziele sind beispielsweise die Neukundengewinnung, die Umsatzsteigerung oder eine stärkere Kundenbindung. Welches Marketing-Ziel Franchisenehmer konkret angehen sollten, hängt von der aktuellen Situation des Unternehmens ab. 

Ist das Ziel erarbeitet, gilt es, ein Online-Marketing-Konzept zu erstellen. In diesem Schritt geht es darum, die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, die zur Erreichung des Ziels führen. Dabei ist auch relevant, wie die einzelnen Maßnahmen ineinandergreifen. Im Folgenden werden einige der möglichen Marketing-Kanäle erläutert. 

Marketing via Website und Suchmaschine im Überblick

Die eigene Website zum Marketing zu nutzen, klingt auf den ersten Blick selbstverständlich. Doch viele Franchisenehmer haben diese Möglichkeit nicht vor Augen. Dabei kann man durch gezieltes Online-Marketing und SEO sowie SEA-Maßnahmen, die Anzahl an Besuchern auf der eigenen Website vergrößern und somit deutlich an Reichweite gewinnen. 

SEA – Werbung in den Suchmaschinen

Werbung in den Suchmaschinen zu schalten, ist eine gute Möglichkeit, um in den Suchergebnissen weit vorne aufzutauchen. Daher spielen hier vor allem die lokalen Bezüge eine wichtige Rolle. Das bedeutet unter anderem, dass bei der Auswahl der Keywords für die Suchmaschinenwerbung vor allem lokale Bezüge erkennbar sein müssen. Das sorgt dafür, dass man von Kunden gefunden wird, welche ebenfalls in einem lokalen Zusammenhang suchen. Somit profitieren Unternehmen sowohl von der stationären als auch von der mobilen Suche am stärksten. 

SEO - die eigene Website attraktiver gestalten


SEO-Maßnahmen gehören zu den langwierigsten und langfristigsten Marketing-Maßnahmen, machen sich allerdings auch besonders deutlich bezahlt. Denn wer es schafft mit dem eigenen Unternehmen in den Top-Suchergebnissen aufzutauchen, kann automatisch mit einem deutlich stärkeren Besucherzulauf rechnen. 

Es ist auch hier sinnvoll und wichtig, vor allem die lokalen Bezüge zu bedenken. Dies wird wichtig, wenn es an die inhaltliche Gestaltung der eigenen Website geht. Hier müssen die entsprechenden Keywords in der passenden Dichte und im richtigen Kontext genutzt werden, damit die Crawler der Suchmaschine diese Bezüge ebenfalls verstehen. Doch neben diesem ist es zudem von entscheidender Bedeutung, dass die Website sowohl für Besucher als auch für die Suchmaschine attraktiv ist. 

Ein wichtiger Punkt hierbei sind durchdachte Domains und Domain-Strukturen mit sprechenden Namen. Der Besucher und auch der Crawler muss nach Möglichkeit beim Blick auf die Adresszeile sofort erkennen, auf welcher Seite und in welchem Bereich er sich befindet. Sprechende URLs werden von den Crawlern mittlerweile besonders berücksichtig und tragen unter anderem dazu bei, dass eine Website besser gelistet wird. Zudem ist dies auch für die menschlichen Besucher von Vorteil, da Websites somit wie aus einem Guss wirken und dementsprechend zugänglicher sind. 

Wichtig bei allen SEO-Maßnahmen ist, dass Franchisenehmer dem Ganzen ausreichend Zeit einräumen. Denn beim SEO-Marketing handelt es sich nicht um einen Sprint, sondern vielmehr um einen Marathon. Es dauert, bis die ersten Aktionen überhaupt einen Effekt erzeugen. Je größer die Konkurrenz ist, umso schwieriger das Unterfangen. Daher ist es in jedem Fall sinnvoll, verstärkt auf das lokale SEO zu zielen, da hier die Konkurrenz kleiner und die Erfolge somit größer sind. Hier können auch Franchisenehmer von der Stärke des Franchisegebers profitieren, wenn sie sich gegen kleinere Konkurrenten vor Ort durchsetzen möchten. 

Marketing via Social Media im Überblick

Social Media Marketing ist nicht nur in aller Munde, sondern es ist auch eine perfekte Gelegenheit sich am Markt optimal zu positionieren. Denn auf Social Media lässt sich effektives Marketing betreiben. Dabei beschränken sich viele Franchisenehmer nicht auf etablierte Kanäle, sie haben beispielsweise auf TikTok enorme Zuläufe zu verzeichnen. Unter anderem können Franchisenehmer hier Einblicke hinter die Kulissen geben und somit für eine maximale Transparenz sorgen. Durch die Nutzung von lokalen Hashtags und von lokalen Bezügen kann man sicher sein, die richtige Zielgruppe aus dem eigenen Einzugsgebiet zu erreichen. 

Ganz gleich, ob Franchisenehmer auf lokale und lokal bekannte Influencer setzen, eigene Marketing-Strategien entwickelt oder über die verschiedenen Kanäle hinweg für das eigene Unternehmen wirbt – der lokale Bezug muss immer gegeben sein. So sorgt man nicht nur für einen hohen Wiedererkennungswert, sondern kann sich selbst auch als Franchisenehmer positionieren. Aus diesem Grund spielen unter anderem Gesichter bei dieser Form des Marketings eine wichtige Rolle. Wer auf Social Media als Franchisenehmer Werbung macht, sollte nach Möglichkeit mit den eigenen Mitarbeitern sowie mit der eigenen Persönlichkeit werben. Dies sorgt für ein Alleinstellungsmerkmal und verhindert Verwechslungen. 

Für viele Franchisegeber ist es allerdings wichtig, dass auch beim Marketing über Social Media das Corporate Design eingehalten wird. Das bedeutet beispielsweise, dass die eigenen Mitarbeiter in der entsprechenden Bekleidung auftreten und dass das Logo und das Markendesign weiterhin einheitlich sind. 

Content-Marketing: Überzeugen mit Inhalten

Content Marketing ist eine sehr breite Nische für Franchisenehmer, über welche sich ein Franchisenehmer auch innerhalb einer Franchise einen eigenen Namen machen kann. Wichtig ist, dass der Content von den Lesern und Besuchern als hilfreich und wichtig anerkannt wird. 

Je nach Art des Franchisesystems und je nach Marktsegment können hier unterschiedliche Formen von Content in Frage kommen. Content-Marketing ist allerdings auch mit dem höheren Aufwand verbunden, da der Content gefunden, erstellt und auf der Seite untergebracht werden muss. Allerdings profitieren auch andere Bereiche, unter anderem das SEO-Marketing, vom wachsenden Content und den immer wieder neuen und relevanten Inhalten. 

Wenn Besucher der Webseite regelmäßig neue Inhalte erwarten dürfen und diese die Erwartungen erfüllen, wird sich der Traffic der Seite nach und nach immer weiter verbessern, da die Kunden regelmäßig auf der Suche nach neuen Inhalten sind. Wer es schafft, in dem erstellten Content zudem auch noch eigene Produkte oder Dienstleistungen zu verlinken und somit die Webseiten-Struktur miteinander zu verschränken, profitiert gleich mehrfach. Zum einen erhalten die Kunden beim Lesen der Inhalte einen direkten Zugang zu den entsprechenden Angeboten oder Dienstleistungen. Zum anderen werden solche Verlinkungen auch von den Suchmaschinen honoriert und können somit zum Ranking der Webseite deutlich beitragen. 

Gute und für die Kunden hilfreiche oder wichtige Inhalte stärken nicht nur die eigene Webseite, sondern vermitteln zudem Kompetenz. Und Unternehmer, welche von den Kunden aufgrund ihres Wissens oder ihres Könnens als kompetent angesehen werden, sind die beliebteren Ansprechpartner. Es lohnt sich also gleich mehrfach, auf ein gutes und passendes Content-Marketing zu setzen und die Inhalte immer wieder zu erweitern und auch zu überarbeiten. 

E-Mail-Kampagnen: Günstig und bewährt


Moderne E-Mail-Kampagnen bieten eine enorme Bandbreite an Möglichkeiten. Während in früheren Zeiten E-Mails in der Regel statisch waren und nur eine begrenzte Wirkung erzielten, sieht dies dank der Möglichkeit der Automatisierung deutlich anders aus. E-Mails können passend zum Nutzer, zu dessen Aktivitäten und zu dessen Position in der Customer Journey ausgestaltet werden. So lassen sich Kunden mit passender Werbung gezielt ansprechen und zum Kauf oder zu einem Besuch motivieren. Die persönliche und individuelle Ansprache sorgt zudem für eine deutlich bessere Markenwahrnehmung, welche ebenfalls bei den Konversionen von Vorteil sein kann. 

Gute Marketing-Kampagnen im E-Mail-Segment leben von einer zielgenauen Ansprache der Kunden. Je besser und effektiver die Gäste auf ihrer Customer Journey angesprochen werden können, umso größer der messbare Effekt der Marketing-Kampagne. Der große Vorteil am E-Mail-Marketing liegt darin, dass die Kunden an allen Punkten abgeholt werden können. Ganz gleich, ob sich ein potenzieller Kunde erstmals mit dem Angebot des Unternehmens beschäftigt, bereits mehrfach aktiv war oder auch schon als Kunde die Dienstleistungen oder Produkte in Anspruch genommen hat – das E-Mail-Marketing kann die Kunden gezielt erreichen. Dank der Möglichkeit, per Tracking zudem die Reaktionen der Kunden auf die E-Mails und die darin befindlichen Angebote zu überwachen, lässt sich eine solche Kampagne optimal an den Kunden und die Zielgruppe anpassen. 

Franchisenehmer bekommen in der Regel von den Unternehmen die entsprechenden Grafiken und Vorlagen geliefert, um eigene E-Mail-Kampagnen mit der Corporate-Identity der Unternehmensgruppe zu betreiben. Häufig gibt es hier zwar auch Richtlinien, doch in der Ausgestaltung der Inhalte sind die meisten Franchisenehmer hier häufig frei. Dies bietet die Möglichkeit, Kunden oder Interessenten über eigene Aktionen und Marketing-Maßnahmen von den eigenen Angeboten zu überzeugen. Das Anlegen einer eigenen Kunden-Datenbank mit den verschiedenen, relevanten und wichtigen Informationen bildet hier die Grundlage für den Erfolg. Besondere Angebote zum Geburtstag können beispielsweise dazu führen, dass die Kundenbindung intensiver wird und Bestandskunden häufiger die eigenen Dienstleistungen in Anspruch nehmen. 

Zudem ist das E-Mail-Marketing im Grunde besonders günstig und mit wenig laufenden Kosten verbunden. Die Software zur Marketing-Automation ist in der Regel der einzige Kostenfaktor, welche der Franchisenehmer in Kauf nehmen muss. Zudem benötigt man eine gewisse Menge an Arbeitszeit, um die verschiedenen E-Mails und Vorlagen vorzubereiten. Ist die Kampagne allerdings erst einmal in Gang gesetzt, hält sich die benötigte Arbeitszeit deutlich in Grenzen. Somit kann man auch als Franchisenehmer ein erfolgreiches E-Mail-Marketing betreiben, ohne dafür zu viel Manpower oder zu viel Geld einplanen zu müssen. Selbst ein regelmäßiger Newsletter mit passenden Angeboten nimmt selten viel Zeit in Anspruch und kann viele Kunden gleichzeitig ansprechen und erreichen. 

Online-Marketing-Tools: Schneller und organisierter ans Ziel

Die einzelnen Maßnahmen für das Online-Marketing lassen sich jeweils mit speziellen Tools steuern und messen. Beispielsweise gibt es Social-Media-Tools, SEO-Tools und Tools für das E-Mail-Marketing. Mit Hilfe dieser Software können Franchisenehmer ihre Marketing-Kanäle zielgerichtet nutzen und haben jederzeit einen guten Überblick über die Entwicklungen. 

Noch einfacher ist das Handling der Maßnahmen gerade für Anfänger über Marketing-Software, die sämtliche notwendigen Tools in einem einzigen Programm umfasst.

Fazit: Auch Franchisenehmer können von gezieltem Online-Marketing profitieren

Franchisenehmer sollten sich bei den Marketing-Maßnahmen mit dem Franchisegeber abstimmen. In den meisten Unternehmen gibt es aus diesem Grund bereits im Vorfeld klar definierte Regeln, damit kein Franchisenehmer die Marke durch die eigenen Marketing-Maßnahmen beschädigen kann. 

Dennoch können Franchisenehmer im Rahmen dieser Reglementierungen eigene Kampagnen und eigene Marketing-Maßnahmen durchsetzen und nutzen. Denn nur durch ein gutes, gezieltes und vor allem auch professionelles Marketing können sich Unternehmen von der Konkurrenz abheben und Alleinstellungsmerkmale aufzeigen, welche den Kunden im Gedächtnis bleiben. Es ist wichtig, über die verschiedenen Zielgruppen hinweg immer stärker an Bekanntheit zu gewinnen und sich ein eigenes Profil aufzubauen. Denn auch innerhalb eines Franchise-Systems können einzelne lokale Standorte an Beliebtheit gewinnen, wenn die Franchisenehmer sich um die Kunden bemühen und entsprechende Maßnahmen ergreifen. 

Als Franchisenehmer sollte man sich entsprechend intensiv mit den Marketing-Möglichkeiten und den Reglementierungen des Franchisegebers beschäftigen. Denn nur, wer die Grenzen kennt, kann die Möglichkeiten voll ausloten. Dabei ist es wichtig, sich beim Marketing nicht nur auf eine bestimmte Variante zu beschränken, sondern man sollte sich nach Möglichkeit besonders breit aufstellen. Vor allem die eigene Webseite sollte dabei besonders berücksichtigt werden. Sprechende URLs, eine gute Seitenstruktur und vor allem auch eine gute Suchmaschinenoptimierung spielen hier eine besonders große Rolle bei der Gewinnung neuer Kunden. Der lokale Bezug sollte hier zur Optimierung der Ergebnisse immer bedacht werden und die Grundlage aller Maßnahmen darstellen. 

Franchisenehmer, die sich intensiv mit den Marketing-Optionen und -Möglichkeiten auseinandersetzen, können sich deutlich von der Konkurrenz abheben. Daher ist es in jedem Fall ratsam, die verschiedenen Möglichkeiten umfassend zu kennen und sich im Bereich Marketing optimal aufzustellen. Wer sich allein auf die Größe und Bekanntheit des Franchisegebers verlässt, wird nicht den erwarteten Erfolg verbuchen können.


Foto von Lukas Blazek, Campaign Creators und Mathyas Kurmann auf Unsplash

Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • SchlafTEQ
    SchlafTEQ

    SchlafTEQ

    Sinnvoll arbeiten. Glückliche Kunden. Erfolgreiche Unternehmer.
    Schlafteq lädt dich ein, Teil der Erfolgsgeschichte zu werden! Werde Partner*in und biete deinen Kunden die optimale Lösung gegen Schlafbeschwerden
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Viterma Badsanierung
    Viterma Badsanierung

    Viterma Badsanierung

    Beratung & Verkauf von Badsanierungen zu Hause beim Kunden!
    Viterma ist der Experte für hochwertige Badsanierung. Werde erfolgreich selbstständig in einem zukunftssicheren Markt mit großem Potenzial.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 19.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • DIE STEINPFLEGER
    DIE STEINPFLEGER

    DIE STEINPFLEGER

    Professionelle Reinigung und Imprägnierung von Pflasterflächen, Betonflächen und Fassaden
    Einzigartige Geschäftsidee: Profi für Reinigung und Pflege von Pflaster, Beton und Fassaden. Jetzt Franchise-Lizenz erwerben, Geschäft eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 8.000 EUR
    Details
    Schnellansicht