Zum Bereich für Franchisegeber

SUNPOINT Franchise - Sonnenstudios - Für Gründungen in der Kosmetik-, Fitness- und Wellness-Branche.

Eigenkapital
ab 80.000 EUR
Eintrittsgebühr
16.000 EUR
Lizenzgebühr
77 EUR monatlich
Anmerkung zur Lizenzgebühr: Pro Monat je Besonnungs- oder Beautygerät im Studio.
SUNPOINT
Gründung: 1979
Lizenzart: Franchise-System
Geschäftsart: Beauty- & Tanning-Studio

Wettbewerbsstärke:

SUNPOINT gilt als qualitativer Marktführer im deutschen Besonnungsmarkt mit 220 Beauty & Tanning-Studios in Deutschland und einem Marktanteil je nach Region von 30-60%. 

Partnerprofil:

Verkäuferische Begabung, Teamgeist, Unternehmergeist, Kontaktfreude, Organisationstalent

Fähigkeit zur Personalführung.

SUNPOINT Franchise-System

SUNPOINT Sonnige Aussichten für Ihre Zukunft.


Wer Beauty sagt – meint Schönheit. Attraktive Bräune ist vor allem in unseren Breitengraden als wesentliches Schönheitsmerkmal absolut gefragt. Das wird auch in Zukunft so bleiben und somit ist sie eine der Grundlagen für unseren beständigen Erfolg. Seit 1987 steht SUNPOINT für perfekten Service, beste Beratung und Exklusivität von Sonnenbänken. Schon lange ist SUNPOINT nicht mehr nur das klassische Solarium, sondern bietet viel mehr zum Thema Beauty, Wellness und Fitness an.
  • Wohlfühlen geht nicht erst beim Sonnen los.

    In den SUNPOINT Beauty- & Tanning-Studios finden unsere Kunden ein Konzept für ihre persönlichen Wohlfühlmomente: gebräunte Haut, Bodyforming sowie begleitende und pflegende Kosmetik, alles aus einer Hand.SUNPOINT ist nicht umsonst Deutschlands Sonnenstudiokette Nr. 1!

    Mit über 220 SUNPOINT Beauty- & Tanning-Studios bundesweit, mehr als 3.000 Mitarbeitern und weit über 7 Millionen Kundenbesuchen im Jahr ist SUNPOINT nicht nur Marktführer, sondern auch etablierter und erfolgserprobter Franchisegeber. Beste Voraussetzungen für Sie, hier Ihre Karriere als selbstständiger Unternehmer zu starten!

    SUNPOINT bietet ein bewährtes und zukunftsfähiges Konzept sowie weitere exklusive Wettbewerbsvorteile!

  • Franchisemodell, mit 30 Jahren Erfahrung.

    Denn bei uns ist Partnerschaft nicht bloß ein Wort, sondern fester Bestandteil unserer Franchise-Philosophie. Das bedeutet für Sie: so viel Unterstützung wie nötig, so viel Freiraum wie möglich.
  • Konzepte, die ankommen.

    SUNPOINT ist die stärkste und profilierteste Marke der Branche - und Ihr Partner! Wir überlassen nichts dem Zufall und setzten auf klare Erfolgsfaktoren. Tradition und Innovation ist eine Basis unseres Erfolgs. In mehr als 100 eigenen Filialen testen wir täglich neue Produkte und Ideen für unsere Kunden und Partner.
  • Experten, die unterstützen.

    Sie genießen vom ersten Tag an eine umfassende Betreuung durch die Experten der Systemzentrale. Wir sind immer für unsere Franchisepartner/-innen da. In unseren Fachabteilungen kümmern wir uns jederzeit um die Beantwortung Ihrer Fragen – egal was Ihnen auf dem Herzen liegt. Vor Ort betreut Sie Ihr Franchise Consultant und entwickelt mit Ihnen Ihre individuellen Erfolgsstrategien.
  • Technologie, die begeistert.

    Durch Hightech-Geräte wie z.B. die SUNSELECT-Reihe, genießt Ihr Studio absolute Exklusivität und hohes Prestige. Neben den Bräunungsangeboten mit und ohne UV-Licht stehen bei SUNPOINT auch erfolgserprobte Konzepte zur Gewichtreduktion, Körperstraffung oder Farblichttherapie zur Verfügung. Unsere technischen Innovationen bieten Ihren Kunden einen echten Mehrwert.
  • Kundenbindung á la Card.

    Das stärkste Instrument zur Kundenbindung ist das Vertrauen unserer Kunden in die etablierte Marke SUNPOINT. So nutzen die meisten Kunden unsere Kundenkarten oder das SUNPOINT-Club-System. Als Partner profitieren Sie aber nicht nur von dem guten Ruf der Marke SUNPOINT, sondern das Club-System sichert Ihnen auch saisonunabhängigen Cash Flow.

    SUNPOINTprofitiert durch seinen umfassenden Service vom zunehmenden Wunsch nach Wellness und von Kundenpotentialen, die dem üblichen Sonnenstudio bisher eher ferngeblieben sind!

    Vertrauen Sie bei Ihrer Existenzgründung auf das Erfolgskonzept von SUNPOINT und werden Sie exklusiver Franchise-Partner!
    Als erfolgreich expandierendes Unternehmen ist SUNPOINT immer auf der Suche nach neuen Partnern! Darin liegt Ihre Chance: Eröffnen Sie Ihr eigenes SUNPOINT Beauty & Tanning-Studio oder übernehmen Sie die Lizenz eines erfolgreich eingeführten SUNPOINT Beauty & Tanning-Studios. Mit SUNPOINT wird Ihre Selbstständigkeit ein planbarer Erfolg!

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • EMS-Lounge®
    EMS-Lounge®

    EMS-Lounge®

    Fitnessbranche, EMS Mikrostudio
    Mit Elektro-Muskel-Stimulation zum gesunden Rücken - Gründen Sie mit dem Lizenz-System der EMS-Lounge Ihre eigene Existenz in der Gesundheitsbranche.
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 - 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Mrs.Sporty
    Mrs.Sporty

    Mrs.Sporty

    Das maßgeschneiderte Franchise-System: Frauensport-Club mit Fokus auf persönliche Betreuung
    Der Sportclub für Frauen in Ihrer Region und das Nr. 1 Erfolgssystem für Sie als Franchise-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • InXpress
    InXpress

    InXpress

    Nummer 1 der Wiederverkäufer im globalen Expressversand
    InXpress erobert Deutschland. Werden Sie Teil der weltweiten Nr. 1 der Expressversand-Vermittlung. Jetzt starten und Vorteil sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • MedicoPro - Medical & Beauty Institut
    MedicoPro - Medical & Beauty Institut

    MedicoPro - Medical & Beauty Institut

    Institut für angewandte Ästhetik
    Ihr perfektes Beauty Studio für Gesichts- und Körperpflege mit Ultraschall und Laser – millionenfach erprobt. Plus umfassender Ausbildung.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • fit+
    fit+

    fit+

    Personallose Fitnessclubs
    fit+: Hochwertige Fitnessstudios für anspruchsvolle Menschen. Jetzt Lizenz sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: 5.000 - 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • BOWFOLDERS MAßMODE
    BOWFOLDERS MAßMODE

    BOWFOLDERS MAßMODE

    Maßmode für SIE und IHN
    Maßmode – individuell nach Kundenwunsch. Als Home- und Office-Service oder mit eigenem stilvollen Laden. Ihr Wunsch, Ihre Wahl, Ihr Konzept.
    Benötigtes Eigenkapital: 3.590 - 11.590 EUR
    Vorschau
    Details
  • fit20
    fit20

    fit20

    Franchise-Konzept im Mikrostudio-Bereich
    Eröffnen Sie Ihr fit20 Fitnessstudio für HIT-Intensivtraining. Einzigartige Geschäftsidee im Fitnessmarkt. Jetzt die ersten Deutschland-Lizenzen sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 - 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • cigo
    cigo

    cigo

    Tabak- und Pressefachgeschäft
    Tabak, Presse, Lotto, Post und mehr: cigo-Shops sind „Selbstläufer“ in besten Lagen. Starten Sie jetzt mit unserem Erfolgskonzept!
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • EMSRaum®
    EMSRaum®

    EMSRaum®

    EMS-Studio mit kabellosen Multi-User-EMS-Geräten der neuesten Generation
    Profitieren Sie vom Wachstumsmarkt mit einem starken Partner, unserem einzigartigen EMS-Sling-Trainingskonzept sowie unserer kabellosen EMS Technologie.
    Benötigtes Eigenkapital: 6.000 - 30.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • einsnulleins
    einsnulleins

    einsnulleins

    IT-Infrastruktur-Betreuung für Unternehmen mit ca. 10-250 PC-Arbeitsplätzen
    Werden Sie DIE Nummer eins mit einsnulleins. Der Zukunftsmarke. Dem 100%-IT-Support für B2B-Kunden. Erfahren Sie mehr!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Daniel Moquet
    Daniel Moquet

    Daniel Moquet

    Bau von Einfahrten, Wegen und Terrassen bei Privatkunden
    Existenzgründung jetzt – mit konkurrenzlosem Franchise-Konzept! Rasant wachsendes Netzwerk: Werden Sie Teil! Ihre größte Chance: Master für Deutschland!
    Benötigtes Eigenkapital: 40.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • REDDY Küchen
    REDDY Küchen

    REDDY Küchen

    Vertrieb von Küchen und Elektrogeräten
    REDDY Küchen ist eines der stärksten Franchise-Systeme im Küchenfachhandel. Werden Sie Partner und wir unterstützen Sie mit zahlreichen Dienstleistungen von Anfang an!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 25.000 EUR
    Vorschau
    Details

Beiträge über SUNPOINT

Jetzt in der Virtuellen Messe: das Franchise-System Sunpoint

Jetzt in der Virtuellen Messe: das Franchise-System Sunpoint

Rund 320 Betriebe und etwa 3.000 Mitarbeiter gehören zur Sonnenstudio-Kette Sunpoint. Das Unternehmen, das in manchen Regionen bereits einen Marktanteil von rund 50 Prozent hat, will sein Wachstum fortsetzen und bietet daher weiteren Franchise-Interessenten sein Konzept an.

Seinen Kunden verspricht Sunpoint technisch aktuelle Geräte, große Sauberkeit sowie professionell geschultes Personal. Als einzige Sonnenstudiokette in Deutschland ist das System vom TÜV zertifiziert. Das Prinzip der Clubmitgliedschaft bietet laut Sunpoint Vorteile nicht nur für die Kunden, sondern auch für die Partner, die von der höheren Kundenbindung profitieren. Laut Sunpoint erreichen die Studios auch Kunden, die herkömmliche Sonnenstudio bisher eher gemieden haben. Wer sich für eine Franchise-Partnerschaft mit Sunpoint interessiert, findet weitere Informationen jetzt auch im Franchiseportal - ein Klick auf das Firmenlogo rechts führt zum Virtuellen Messestand von Sunpoint. (apw)

Franchise-System SUNPOINT – Neuer Marktauftritt zum neuen Jahr

(Pressemitteilung) Sunpoint, die führende Sonnenstudio-Kette in Deutschland, setzt zum neuen Jahr auf einen neuen Marktauftritt. So wurde unter anderem das Logo des Marktführers der Solarien-Branche neu gestaltet.

„Nach über 20 Jahren am Markt war es Zeit für frischen Wind bei der Außendarstellung unserer Marke. Das neue Logo mit dem Claim „Immer auf der Sonnenseite“ bleibt dabei an das klassische Sunpoint-Logo angelehnt, setzt aber neue Akzente durch eine dynamische, moderne Gestaltung“, sagt Sunpoint-Chef Uwe Dietmannsperger. Den Auftrag für die kreative Umsetzung des neuen Marktauftritts erhielt dabei die Grey-Tochter Frey.G2, die ab Januar 2010 den Werbeetat von Sunpoint betreut. Ziel des Marken-Relaunches ist es, die Bekanntheit des Marktführers weiter zu erhöhen und das Image als Qualitätsanbieter in der Solarienbranche zu verstärken.

Als Symbolfigur wählte Sunpoint dabei die TV-Ikone Sonya Kraus. Die erfolgreiche Kooperation zwischen der frechen Blondine und Sunpoint besteht seit Anfang des Jahres und soll nun auch dauerhaft fortgeführt werden. So läuft derzeit unter anderem eine Plakatkampagne von Sunpoint und der TV-Moderatorin. Der Slogan der pfiffigen Kampagne: Ich sonn’ ja – und Du? Bester Beleg für den Erfolg der Zusammenarbeit von dem Marktführer unter den Sonnenstudios und Sonya Kraus ist dabei der TV-Spot, der von Februar bis März zu sehen war. Sunpoint gelang es mit der Fernsehwerbung, den Bekanntheitsgrad in der Kernzielgruppe der Frauen zwischen 18 und 39 Jahren auf die Rekordmarke von 60 Prozent zu steigern. Dies belegt eine Untersuchung des unabhängigen Instituts Infratest.

SUNPOINT ist die größte Sonnenstudio-Kette in Europa. Rund 16,5 Millionen Besonnungen werden jährlich auf rund 4.100 Sonnenbänken realisiert. Damit hält Sunpoint einen nationalen Marktanteil von zehn Prozent, je nach Region und Standort kann der Branchenführer sogar 20 bis 50 Prozent Marktanteil verzeichnen. Mit einem von Infratest ermittelten Bekanntheitsgrad von 60 Prozent in der Kernzielgruppe der 18 bis 39 Jährigen gilt SUNPOINT als eine der großen Marken im Dienstleistungssektor. Zu dem Unternehmen zählen rund 380 Sonnenstudios auf Franchise-Basis und eigene Filialen. Das nach der internationalen Norm DIN ISO 9001:2000 zertifizierte Unternehmen garantiert einen Top-Service zur individuellen Förderung von Fitness und Wohlbefinden der Kunden. Die eigene Geräteserie SUNSELECT ermöglicht die individuelle hauttypengerechte Besonnung und lässt die positiven Effekte des Sonnenlichts mit Sicherheit genießen. Das Franchise-Unternehmen erzielte 2008 einen Gruppenumsatz von über 180 Millionen Euro und beschäftigt rund 3.800 Mitarbeiter in den Studios und 70 in der Firmenzentrale in Brauweiler bei Köln.

Franchise-Kette Sunpoint startet TV-Werbung mit Sonya Kraus

(Pressemitteilung) Sunpoint, das führende Sonnenstudio-Unternehmen in Deutschland, geht mit TV-Star Sonya Kraus auf Sendung. Mit einer Imagekampagne bei RTL und Pro 7 sollen Logo und Profil des Marktführers geschärft werden. Im Umfeld von publikumsstarken Formaten wie "Germany's Next Top Model", "Schlag den Raab" oder "Big Brother" garantiert die Ausstrahlung von rund 180 Spots maximale Aufmerksamkeit und eine weitere Erhöhung des Bekanntheitsgrades, der schon jetzt gut 37 Prozent beträgt.

Protagonistin des pfiffigen Spots ist Sonya Kraus, Schauspielerin und Moderatorin der TV-Sendung "talk talk talk" auf Pro 7. Augenzwinkernd schlüpft die Blondine dabei in die Rolle des weiblichen Machos und lässt sich von ihrem Verehrer die Zehennägel lackieren. Die Schlüsselszene zur transportierten Werbebotschaft: Ist Frau schön braun, dann tut man(n) alles für sie. Dazu passt auch der griffige Werbeslogan "Bräune, die wirkt."

Parallel zu den von Mitte Februar bis Ende März laufenden Spots startet ein Online-Gewinnspiel, das auf den Internetseiten der Frauenzeitschriften und per Newsletter beworben wird. Das 3,5 Millionen Euro schwere Marketingpaket runden ausgefeilte P.O.S.-Werbemaßnahmen wie Plakate und Handzettel in Millionenauflagen ab. "Mit der antizyklischen Werbekampagne wollen wir gerade jetzt ein Zeichen in der Branche setzen. Denn die schönen Dinge im Leben lohnen sich auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten", sagt Uwe Dietmannsperger, Geschäftsführer von Sunpoint.

Rund ein Fünftel der Deutschen legt Wert auf einen attraktiven Teint und besucht deshalb regelmäßig ein Sonnenstudio. Gut 17 Millionen Besonnungen zählt allein der Markt- und Qualitätsführer jährlich. Die führende Sonnenstudiokette ist zudem der erste Anbieter, der nach dem internationalen Standard ISO 9001:2000 vom TÜV Rheinland zertifiziert wurde. Die besondere Leistung aller Studios von Sunpoint besteht dabei in der qualifizierten Beratung nach Hauttypen, einem individuellen Besonnungsplan sowie penibler Sauberkeit und modernster Sonnenbanktechnik. So verfügt der Marktführer über "intelligente" Sonnenbänke, die jeden Hauttyp automatisch erkennen und somit eine individuelle Bräunung garantieren.

Ein spezieller Sensor im Gerät misst die jeweilige "Tagesform" der Haut und stellt die Intensität der Besonnung exakt darauf ein. "Mit dem Prüfsiegel vom TÜV Rheinland wird der hohe Qualitätsstandard von Technik und Service bei Sunpoint bestätigt und das Vertrauen der Kunden in die Marke gestärkt", betont Uwe Dietmannsperger. Zusätzlich dazu werden in regelmäßigen Abständen alle Solarien des Branchenführers durch unabhängigen Testkunden überprüft. Damit soll eine stets gleich bleibend gute Qualität gewährleistet werden. "Mit unserer strikten Qualitätspolitik und der ersten Branchenkampagne im Fernsehen sorgen wir für frische Impulse im Besonnungsmarkt", so Uwe Dietmannsperger

Franchise-Kette Sunpoint: TÜV Rheinland bestätigt Sonnenstudio-Qualität

(Pressemitteilung) Sunpoint ist mit über 400 Studios die größte Sonnenstudiokette in Deutschland. Zudem ist das Unternehmen der weltweit erste Dienstleister, der nach dem internationalen Standard ISO 9001:2000 vom TÜV Rheinland zertifiziert wurde. Das Prüfsiegel vom TÜV wurde nach einem im November durchgeführten "Überwachungsaudit" uneingeschränkt bestätigt.

Neben den Managementprozessen in der Sunpoint-Zentrale in Brauweiler bei Köln wurde die Beratungs- und Servicepraxis in den Sonnenstudios einem gründlichen Check unterzogen. Dabei galt das besondere Augenmerk der Auditoren nicht nur der qualifizierten Erstberatung und der Erstellung eines individuellen, hauttypengerechten Besonnungsplans. Im Fokus standen auch die penible Sauberkeit im Studio sowie die normgerechte technische Ausstattung der Sonnenbänke. "Bei Sunpoint können die Besucher darauf vertrauen, dass sie einen exzellenten Service und eine optimale Beratung erhalten", bestätigt Stephan Baus, Leiter TÜV-Geschäftsbereich Systeme, der die Zertifizierung von Managementsystemen verantwortet. "Mit dem Prüfsiegel vom TÜV Rheinland wird das wachsende Vertrauen in die Marke bekräftigt", erklärt Sunpoint-Geschäftsführer Uwe Dietmannsperger. Rund 17 Millionen Besonnungen pro Jahr und ein Bekanntheitsgrad von über 20 Prozent zeichnen den Branchenprimus aus.

Der TÜV-Prüfbericht kontrastiert auf eindrucksvolle Weise die Praxis in der Branche. So führte das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) nahezu zeitgleich die "3. Solariensonderprüfung" durch. Hierbei wurden 100 Studios in ganz Deutschland von BfS-Prüfern inkognito besucht, die sich dabei als Erstkunden ausgaben. In 82 von 100 Studios erfolgte gar keine oder eine nur mangelhafte Erstberatung. Nur jedes fünfte Studio erfüllte die vom BfS gesetzten Kriterien für eine gesundheitlich unbedenkliche Besonnung. Deshalb will das BfS nunmehr mit seinem Aktionsplan "Strahlenschutz als Verbraucherschutz" Solarien zu einem wichtigen Thema machen.

Wichtigster Bestandteil des Qualitätsmanagements von Sunpoint sind neben der jährlichen Auditierung der Zentrale und der Studios durch den TÜV Rheinland auch regelmäßige Kontrollen. "Mystery Shopper" überprüfen die Einhaltung der verbindlichen Standards in der Ausstattung der Studios und der Beratung der Kunden. Deren Prüfberichte zeigen schonungslos die Stärken und Schwächen der Mitarbeiter sowie den allgemeinen Zustand des Studios auf. Partner bei der Qualitätskontrolle ist MSM Marketing-Service & Management GmbH in Münster. Das neutrale Institut führt professionell Testkäufe in allen Bereichen des Handels und der Dienstleistung durch. Auch für Lufthansa sind MSM-Tester unterwegs.

Die größte Herausforderung der Branche stellt die Einhaltung der neuen EU-Norm EN 60335-2-27 dar, sie schreibt seit dem 27. Juli 2007 bei der Besonnung den Grenzwert von 0,3 Watt / pro Quadratmeter als erythem-wirksame Bestrahlungsgrenze vor. Bisher galt der doppelte Wert. Dies entspricht immerhin der Dosierung der mittäglichen Sonnen-Einstrahlung am Äquator. Bei neuen Geräten wurde der Anfang gemacht. Bei alten Geräten gibt es noch keine Reglung. Bei einer geplanten Verordnung 2009 soll eine Umstellung von 0,6 Watt auf 0,3 Watt beschlossen werden. Sunpoint will nicht solange warten, sondern rüstet jetzt - freiwillig - seine Geräte um. "Ohne wenn und aber haben wir die geplante EU-Norm bereits bei über 700 Sonnenbänken umgesetzt. Denn die Gesundheit unserer Kunden hat seit unserem Markteintritt vor über 20 Jahren stets die höchste Priorität", erklärt Uwe Dietmannsperger.

Aktuell bereitet das Bundesumweltministerium ein Solariengesetz vor, das den Besuch von Jugendlichen unter 18 Jahren strikt verbieten soll. Die Grundlage dazu soll das Umweltgesetzbuch schaffen. Dabei geht es im "Buch IV" explizit um die "künstlichen Sonnenstrahlen" und ihre kontrollierte Anwendung für Wellness und Fitness. Damit reagiert das Umweltministerium auf die gesundheitlichen Bedenken bei der Überdosierung von UV-Strahlung in Solarien. Die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen fördern zudem den Qualitätswettbewerb unter den Studios. Nur Studios mit moderner Bräunungstechnik, deren Personal bestens geschult ist und die eine hauttypengerechte individuelle Besonnungsplanung vornehmen, können die gesundheitlichen Bedenken ausräumen und so im Wettbewerb weiter bestehen. Anderenfalls droht ihnen spätestens mit der Inkraftsetzung des "Solariengesetzes" das baldige Aus. Von einstmals 7.000 Studios sind derzeit noch 4.000 aktiv. Weitere 500 bis 1.000 Studios stehen nach Einschätzung von Branchenkennern auf der Kippe.

Neben den rund 50.000 Sonnenbänken in den professionellen Solarienbetrieben stehen weitere 40.000 vorwiegend Münz-Solarien in Hotels, Fitnessstudios sowie kommunalen Schwimmbädern. Das so genannte "Aufstellergeschäft" unterliegt bislang aber nicht der Kontrolle durch das BfS. "Diese Lücke im Verbraucherschutz muss mit dem kommenden Solariengesetz geschlossen werden, denn eine Zwei-Klassen-Gesellschaft beim Verbraucherschutz wäre schlichtweg eine Polit-Posse", betont Uwe Dietmannsperger.

SUNPOINT ist die größte Sonnenstudio-Kette in Europa. Rund 17 Millionen Besonnungen werden jährlich auf rund 4.100 Sonnenbänken realisiert. Zu dem Unternehmen zählen über 400 Sonnenstudios auf Franchise-Basis und eigene Filialen. Das nach der internationalen Norm DIN ISO 9001:2000 zertifizierte Unternehmen garantiert einen Top-Service zur individuellen Förderung von Fitness und Wohlbefinden der Kunden. Die eigene Geräteserie SUNSELECT ermöglicht die individuelle hauttypengerechte Besonnung und lässt die positiven Effekte des Sonnenlichts mit Sicherheit genießen. Das Franchise-Unternehmen erwartet 2008 einen Gruppenumsatz über 180 Millionen Euro und beschäftigt rund 4.000 Mitarbeiter in den Studios und 80 in der Firmenzentrale in Brauweiler bei Köln.

Franchise-System Sunpoint macht es wie McDonalds

(Pressemitteilung) Gut zwölf Millionen Deutsche legen sich gern auf eine Sonnenbank in einem Solarium - mehr als die Hälfte davon plant einen solchen Besuch regelmäßig. Traditionell befinden sich Sonnenstudios entlang der hoch frequentierten Straßen in den jeweiligen Stadtteilen der großen Citys wie in den besten Lauflagen in kleinen und mittleren Städten. Derzeit testet Sunpoint in Brandenburg einen neuen Standort, der insbesondere die mobile Kundschaft anspricht und ihr ausreichende Parkmöglichkeiten bietet.

Auf der nach Berlin führenden Upstallstraße, die täglich von 15.000 Pendlern befahren wird, eröffnete der Marktführer unlängst auf einem knapp 1.300 Quadratmeter großen eigenen Areal ein so genanntes Stand-Alone-Studio mit derzeit zwölf Sonnenbänken. „Die rasche Akzeptanz im Kundenkreis und die Erschließung von Neukunden zeigt, dass ein Stand-Alone-Studio beim breiten Publikum gut ankommt", erklärt Thomas Klaffke, Geschäftsführer der Sunpoint Beteiligungsgesellschaft.

Ein Lidl-Supermarkt in unmittelbarer Nähe erwies sich als zusätzlicher Kundenmagnet und erhöht die Standortqualität aus Verbrauchersicht - bei einem Autostop lässt sich der Einkauf mit einer Wellness-Pause auf der Sonnenbank gut kombinieren. Das neue Studio läuft seit Oktober 2007 gut an und liegt mit 5.000 Kunden pro Monat deutlich über dem Branchenschnitt. Mit zwei Vollzeitkräften und zehn Aushilfen ist bei einem optimierten Personaleinsatzplan jederzeit eine dem Besuch-Rhythmus der Kunden angepasste Beratung und Betreuung gegeben. Betreiber des innovativen Konzeptes ist eine Partner-Gesellschaft, in der sich die lokale Franchise-Nehmerin Karla Metscher und der Franchise-Geber eingebracht haben. Ein Beispiel für Fairness im Franchising - denn die Risiken des Projektes lasten somit auf zwei Schultern. „Die bislang realisierten Umsätze belegen, dass sich kurzfristig ein Vorsteuerergebnis (EBITDA) von 30 Prozent erzielen lässt", rechnet Geschäftsführer Klaffke vor.

Frische Impulse in der Besonnungsbranche setzt Sunpoint nicht zum ersten Mal. So ist das Unternehmen seit Februar 2007 weltweit die erste vom TÜV Rheinland zertifizierte Sonnenstudio-Kette. Als innovativer Treiber zeichnet sich der Marktführer seit nunmehr über 20 Jahren in der Branche aus. In 2007 realisierte das Franchise-Unternehmen einen Umsatz von 195 Millionen Euro und beschäftigt rund 3.600 Mitarbeiter in den 450 Studios und 80 in der Geschäftszentrale in Brauweiler bei Köln. Mit 16,5 Millionen Besonnungen pro Jahr hält Sunpoint einen nationalen Marktanteil von zehn Prozent und je Region und Standort von 20 bis 50 Prozent - wie beispielsweise in Brandenburg.

Sunpoint ist mit 450 Studios die führende Sonnenstudio-Kette in Europa. Das vom TÜV Rheinland nach dem internationalen Standard DIN ISO 9001:2000 zertifizierte Qualitätsmanagement garantiert penible Sauberkeit, gesundheits-orientierte Beratung und perfekte Sonnenbanktechnik. Rund 16,5 Millionen Kundenbesuche jährlich belegen die Akzeptanz des Markführers in der Besonnungsbranche.

Sunpoint auf Wachstumskurs

Das Unternehmen Sunpoint, das zu den zehn größten Franchise-Gebern in Deutschland gehört, hat im Geschäftsjahr 2004 einen Umsatz von 214 Millionen EUR erzielt. Für den deutschen Marktführer in der Solarienbranche bedeutet das eine Steigerung von 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Sunpoint will auch 2005 weiter expandieren und 45 neue Studios eröffnen.

„Wir haben nicht nur den Pro-Kopf-Umsatz gesteigert, sondern auch viele Neukunden gewonnen. Das verdanken wir vor allem unseren innovativen Produkten“, so Wolfgang Müller, Gründer und
Geschäftsführer von Sunpoint. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen unter anderem das Bräunungsgerät Sunsotronic auf den Markt gebracht. Die neuartige Sonnenbank stellt sich über eine Sensormessung individuell auf den jeweiligen Hauttyp ein. Außerdem bietet sie verschiedene Wellness-Funktionen an, beispielsweise feinen Wassernebel oder eine angenehme Kühlung.
 
Mehr als 90% der 530 Filialen werden von selbstständigen Partnern geführt. Mit dieser Vertriebsform liegt Sunpoint im Trend: Im vergangenen Jahr lag der Gesamtumsatz der Franchise-Branche bei rund 25 Milliarden Euro. Fast 390.000 Mitarbeiter sind bei Franchise-Unternehmen beschäftigt. Einer Studie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) zufolge
werden in den nächsten vier Jahren 200.000 neue Arbeitsplätze dazukommen.

Auch Sunpoint will weiter wachsen und das Filialnetz um 45 Studios erweitern. „Der Markt ist für Sunpoint noch lange nicht gesättigt“, meint Wolfgang Müller. „Großes Potenzial sehen wir vor allem im Neukundengeschäft. Deshalb werden wir künftig verstärkt Menschen ansprechen, die noch nicht ins Sonnenstudio gehen.“

SUNPOINT ist mit insgesamt 530 Studios in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Luxemburg die größte Sonnenstudio-Kette Europas. Etwa 4.000 Mitarbeiter kümmern sich um rund 21 Millionen
Kunden jährlich.

Sunpoint auf Wachstumskurs

Das Unternehmen Sunpoint, das zu den zehn größten Franchise-Gebern in Deutschland gehört, hat im Geschäftsjahr 2004 einen Umsatz von 214 Millionen EUR erzielt. Für den deutschen Marktführer in der Solarienbranche bedeutet das eine Steigerung von 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Sunpoint will auch 2005 weiter expandieren und 45 neue Studios eröffnen.

„Wir haben nicht nur den Pro-Kopf-Umsatz gesteigert, sondern auch viele Neukunden gewonnen. Das verdanken wir vor allem unseren innovativen Produkten“, so Wolfgang Müller, Gründer und
Geschäftsführer von Sunpoint. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen unter anderem das Bräunungsgerät Sunsotronic auf den Markt gebracht. Die neuartige Sonnenbank stellt sich über eine Sensormessung individuell auf den jeweiligen Hauttyp ein. Außerdem bietet sie verschiedene Wellness-Funktionen an, beispielsweise feinen Wassernebel oder eine angenehme Kühlung.
 
Mehr als 90% der 530 Filialen werden von selbstständigen Partnern geführt. Mit dieser Vertriebsform liegt Sunpoint im Trend: Im vergangenen Jahr lag der Gesamtumsatz der Franchise-Branche bei rund 25 Milliarden Euro. Fast 390.000 Mitarbeiter sind bei Franchise-Unternehmen beschäftigt. Einer Studie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) zufolge
werden in den nächsten vier Jahren 200.000 neue Arbeitsplätze dazukommen.

Auch Sunpoint will weiter wachsen und das Filialnetz um 45 Studios erweitern. „Der Markt ist für Sunpoint noch lange nicht gesättigt“, meint Wolfgang Müller. „Großes Potenzial sehen wir vor allem im Neukundengeschäft. Deshalb werden wir künftig verstärkt Menschen ansprechen, die noch nicht ins Sonnenstudio gehen.“

SUNPOINT ist mit insgesamt 530 Studios in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Luxemburg die größte Sonnenstudio-Kette Europas. Etwa 4.000 Mitarbeiter kümmern sich um rund 21 Millionen
Kunden jährlich.

Quelle: news aktuell

Sunpoint – Schlechtes Wetter beschert steigende Umsätze

Dass sich der Sommer dieses Jahr bisher mehr von seiner nassen und kalten Seite gezeigt hat, kann der Sonnenstudio-Kette Sunpoint nur recht sein. "Wir hatten im Juni einen Umsatzzuwachs von 20 Prozent zu verzeichnen im Vergleich zum Vorjahresmonat. Das gleicht die verhältnismäßig schlechte Ertragslage, die wir vergangenes Jahr aufgrund des Hitzesommers hatten, wieder aus", so Gerlinde Schmitz, Marketingleiterin.

Am häufigsten zieht es Frauen zwischen 18 und 39 Jahren ins Sonnenstudio. Laut Sunpoint legen sie sich unter die Sonnenbank, um die Stimmung zu verbessern oder vorzubräunen, zum Beispiel bevor sie in den Süden reisen. Besonders beliebt sind dabei die Sunselect Geräte mit integrierter Wellness-Funktion: Sie lassen sich auf den jeweiligen Hauttyp einstellen und ermöglichen dem Kunden, sein Wunschbraun zu wählen. Spezielle Aromadüfte sollen zur Entspannung beitragen.

„Der absolute Hit aber“, erklärt Schmitz, „ist die Sunsotronic. Diese ’intelligente’ Sonnenbank erkennt automatisch die individuelle Hautempfindlichkeit und stimmt die Besonnungsdosis genau darauf ab." Mehr über Sunpoint erfahren Sie am virtuellen Messestand des Unternehmens, hier in der Online-Messe des FranchisePORTAL. Quelle: ots

Sunpoint – Schlechtes Wetter beschert steigende Umsätze

Dass sich der Sommer dieses Jahr bisher mehr von seiner nassen und kalten Seite gezeigt hat, kann der Sonnenstudio-Kette Sunpoint nur recht sein. "Wir hatten im Juni einen Umsatzzuwachs von 20 Prozent zu verzeichnen im Vergleich zum Vorjahresmonat. Das gleicht die verhältnismäßig schlechte Ertragslage, die wir vergangenes Jahr aufgrund des Hitzesommers hatten, wieder aus", so Gerlinde Schmitz, Marketingleiterin.

Am häufigsten zieht es Frauen zwischen 18 und 39 Jahren ins Sonnenstudio. Laut Sunpoint legen sie sich unter die Sonnenbank, um die Stimmung zu verbessern oder vorzubräunen, zum Beispiel bevor sie in den Süden reisen. Besonders beliebt sind dabei die Sunselect Geräte mit integrierter Wellness-Funktion: Sie lassen sich auf den jeweiligen Hauttyp einstellen und ermöglichen dem Kunden, sein Wunschbraun zu wählen. Spezielle Aromadüfte sollen zur Entspannung beitragen.

„Der absolute Hit aber“, erklärt Schmitz, „ist die Sunsotronic. Diese ’intelligente’ Sonnenbank erkennt automatisch die individuelle Hautempfindlichkeit und stimmt die Besonnungsdosis genau darauf ab." Mehr über Sunpoint erfahren Sie am virtuellen Messestand des Unternehmens, hier in der Online-Messe des FranchisePORTAL. Quelle: ots

Intelligenter als die Sonne

Sunpoint setzt diese Vision mit einer neuen Sonnenbank in die Wirklichkeit um. Mit der Sunsotronic revolutioniert Deutschlands meistbesuchte Sonnenstudio-Kette den Solarien-Markt: Das neue Gerät erkennt jeden Hauttyp und stellt sich individuell darauf ein. In diesem Frühjahr wird die Weltneuheit deutschlandweit eingeführt.
  
"Die Sunsotronic wird mit ihrer sicheren Technologie auch die größten Skeptiker von Solarien überzeugen", so Wolfgang Müller, Gründer und Geschäftsführer von Sunpoint. Dafür sorgt der hochsensible Sensor der neuen Sonnenbank. Denn der erkennt die einzigartige Empfindlichkeit jeder Haut und errechnet daraus die exakte Bestrahlungsdosis. Rötungen oder gar Sonnenbrände sind ausgeschlossen. Die Bedienung ist einfach: Ein Voice Guide begleitet mit freundlicher Stimme Schritt für Schritt durch das Programm. Verschiedene Wellness-Funktionen, wie feiner Wassernebel, belebende oder beruhigende Düfte, angenehme Kühlung und Musik verwöhnen auf Wunsch die Sinne. Das garantiert Entspannung mit optimalem Bräunungseffekt.
  
Sunpoint ist das größte Sonnenstudio-Unternehmen in Deutschland. In 36 system-eigenen und 493 unter Franchise-Regie geführten Geschäften bietet Sunpoint Besonnung nach Maß: exklusive Geräteserien und eine nach ISO-Richtlinien zertifizierte Dienstleistung. Sunpoint beschäftigt rund 4.000 Mitarbeiter und schloss das Geschäftsjahr 2003 mit einem Umsatz von 210 Millionen Euro ab. Mehr über das Franchise-Konzept von Sunpoint erfahren Sie am virtuellen Messestand des Unternehmens, hier in der Online-Messe des FranchisePORTAL. Quelle: ots

SUNPOINT
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.