Zum Bereich für Franchisegeber

Studienkreis Franchise: Jetzt Nachhilfe-Schule gründen!

Studienkreis

Start up in die Selbstständigkeit: Leiten Sie Ihr eigenes Nachhilfe-Institut!

Mit rund tausend Standorten ist Studienkreis eines der größten Franchise-Systeme Deutschlands. Franchise-Partner-/innen eröffnen und betreiben ihr eigenes Nachhilfe-Institut. Sie und ihre Pädagogen betreuen und fördern Schüler von der ersten Klasse bis zum Schulabschluss. Dafür nutzen sie ein wissenschaftlich fundiertes und seit über 40 Jahren erprobtes Lernkonzept.

Eigenkapital
ab 5.000 EUR
Eintrittsgebühr
14.500 EUR
Lizenzgebühr
(Details)

Anmerkung zur Lizenzgebühr:


Ab mtl. 350 EUR / Ø 800 EUR (alle Werte zzgl. MwSt.). Im 1. Jahr: Reduzierung der Franchisegebühr um 50%.

Jetzt Infopaket per Mail anfordern:

  • Voraussetzungen an Partner
  • Alle Konditionen und Gebühren
  • Durchschnittlicher Umsatz
  • Möglichkeiten bei Quereinstieg
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr ...
Dr. Karl Heusch
Dein Ansprechpartner:
Dr. Karl Heusch
Dr. Karl Heusch

Dein gratis Infopaket:

Studienkreis Franchise-System

Professionelle Nachhilfe und Förderung von der Grundschule bis zum Schulabschluss

Sie würden gerne eigenverantwortlich arbeiten und Entscheidungen selber treffen. Ihre berufliche Ausrichtung – ob Pädagoge, Kaufmann, Ingenieur etc. – spielt dabei keine entscheidende Rolle.

Wichtig ist vielmehr …

  • Kontakt- und Kommunikationsfähigkeitorganisatorisches Geschick
  • Team- und Motivationsfähigkeit
  • Freude am Umgang mit Kindern, Jugendlichen und deren Eltern
  • 1.000 Standorte - eine starke Marke

    Der Studienkreis zählt zu den führenden, privaten Bildungsanbietern im deutschsprachigen Raum und ist an rund 1.000 Standorten zu finden. Seit über 40 Jahren sorgt er mit einem erprobten und wissenschaftlich abgesicherten Lernkonzept für gute Noten und mehr Spaß in der Schule. Seit 1986 ermöglicht der Studienkreis Existenzgründern den Weg in eine wirtschaftlich gesicherte Selbstständigkeit. Rund ein Drittel der Studienkreis-Lehrinstitute werden von selbstständigen Partnern geführt. Damit ist der Studienkreis einer der größten Franchise-Geber in Deutschland.

  • Partnerschaft - die Grundlage unsere Erfolges

    Grundlage des Erfolges ist eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Studienkreis-Partner übernehmen das langfristig erprobte Konzept, das ein verhältnismäßig geringes unternehmerisches Risiko und geringes Investment erfordert. Dazu bietet der Studienkreis seinen Partnern kompetente Unterstützung und Begleitung vor, während und nach der Eröffnung einer eigenen Nachhilfeschule. Schulungsangebote, Marketing- und Service-Leistungen runden unser Angebot ab. Damit werden gute Erfolgs- und Verdienstaussichten im stabilen Markt der außerschulischen Förderung geschaffen.

    Fühlen Sie sich angesprochen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf und starten Sie als Partner im Studienkreis erfolgreich in die Selbstständigkeit.

Erfahrungen unserer Studienkreis-Partner:

Simon Alfred Dörrien
"Ausschlaggebend für mich war, dass der Studienkreis ein schon seit über 30 Jahren eingeführtes Konzept hat. Ich wollte ein Teil dieses Systems sein und mit meiner Arbeit das System aufrechterhalten und weiterentwickeln."
, Standort Bad Homburg
Elisabeth Hegmann
"In unseren kleinen Gruppen und mit qualifizierten Nachhilfelehrern gehen wir individuell auf die Schüler ein. Ziel unserer Nachhilfe ist, den Kindern die Motivation und die nötigen Fähigkeiten zum erfolgreichen eigenständigen Lernen mit auf den Weg zu geben, damit ihnen alle Türen für eine erfolgreiche Zukunft offen stehen."
, Standort Bad Essen, Bohmte & Melle
Dr. Gabriele Nowicki
"Der Umgang mit Menschen, den Kindern mit Nachhilfe wirklich helfen zu können und zu sehen, wie sie selbstbewusster werden, sich wieder mehr zutrauen – das macht einfach Spaß. Ich habe mit der Nachhilfe meine Berufung gefunden."
, Standort Erftstadt-Lechenich

Wir suchen in ganz Deutschland neue Partner!

Schlage jetzt deine Region vor und erhalte ein ausführliches Infopaket:

Außerdem suchen wir konkret hier neue Partner:

  • 59457 Werl
    Standort-Neugründung

Beiträge über Studienkreis

Corona und Schule: Jugendliche fühlen sich nicht gehört

Corona und Schule: Jugendliche fühlen sich nicht gehört

Corona und Schule: Jugendliche fühlen sich nicht gehört.

Geht es um Schule und Corona, wird eine Expertengruppe nur selten gefragt: die Schülerinnen und Schüler selbst. Das Nachhilfeinstitut Studienkreis hat mit der Instagram-Aktion #meincoronaalltag Hoffnungen, Erfahrungen und Sorgen der jungen Leute eingesammelt. Das Ergebnis: Kinder und Jugendliche fühlen sich von der Politik nicht gehört, obwohl sie sich gerne einbringen würden.

Familien- und Schulthemen in Corona-Zeiten wurden und werden häufig ohne eine zentral beteiligte Gruppe verhandelt: die Kinder und Jugendlichen selbst. Der Studienkreis wollte deshalb wissen, wie es den Schülerinnen und Schülern mit Homeschooling und Social Distancing ergeht – schließlich erhalten mehr als 100.000 von ihnen regelmäßig Nachhilfeunterricht beim Studienkreis. Im Mai 2020 wurde auf Instagram die Aktion #meincoronaalltag ins Leben gerufen. Die Auswertung der mehr als 6.000 Interaktionen zeigt: Jugendliche haben klare Haltungen, möchten teilhaben und sich einbringen, sind am Dialog interessiert und blicken positiv nach vorne. Dabei fühlen sie sich aber von der Politik nicht berücksichtigt. „Schülerinnen und Schüler wurden in den letzten Wochen nicht nur vom Lernort Schule entwöhnt, sondern auch von Freunden, Lehrern, von Förderern, Vorbildern und sozialen Herausforderungen. Mit der Aktion #meincoronalltag wurden die jungen Leute endlich einmal gefragt, wie es ist, ohne räumliche Nähe zu Gleichaltrigen zu sein“, sagt der Remscheider Schulpsychologe Dr. Andreas Schulz.

Sorge um Abschlüsse und Zustand der Schulen

Der Studienkreis hat die Jugendlichen im Zeitraum 14. bis 31. Mai in mehreren Storys auf Instagram nach ihren Sorgen und Ängsten gefragt, aber auch nach den Erfahrungen mit Homeschooling und Schul-Rückkehr. Wichtigste Erkenntnis: Vier von fünf Jugendlichen fühlen sich von den handelnden Politikern nicht gehört. Dabei können die jungen Leute sehr klar benennen, was ihnen im Alltag fehlt. „Ich würde die Politiker ja gerne einmal für eine Woche in die Schule schicken“, schrieb eine der Teilnehmenden per Direktnachricht.

Die Jugendlichen sehnten sich nach ihren Freunden, Freizeitaktivitäten – und Schule. „Ich kann alleine echt nicht lernen und will deshalb unbedingt wieder hin“, lautete ein Statement. Sie machten sich Sorgen um ihre Abschlüsse im kommenden Jahr, weil ihnen so viel Lernstoff fehlt, haben aber auch gelernt, sich besser zu disziplinieren und selbstständiger zu organisieren. Die Jugendlichen reflektierten auch den Druck, der auf den Lehrkräften liegt, oder aufkommende Verschwörungstheorien und diskutierten, warum die Bundesliga wieder spielen darf, sie aber ihr Abitur nicht gebührend feiern können. „Wir erleben die Kinder und Jugendlichen bei uns genauso nachdenklich und lösungsorientiert wie sie sich auch in der Instagram-Aktion geäußert haben. Sie nicht an Entscheidungen über ihren Alltag teilhaben zu lassen, gehört sicher zu einem der großen Versäumnisse der Corona-Zeit“, sagt Max Kade, Pädagogischer Leiter des Studienkreises.

Das beeindruckende Ergebnis der Aktion wird nun auf der Website https://www.studienkreis.de/meincoronaalltag/ veröffentlicht sowie an einen großen Kreis von Entscheidungsträgern in Politik und Gesellschaft weitergeleitet.

Nachhilfe-Franchisesystem Studienkreis startet Mitmachaktion für Kinder und Jugendliche

Das Franchise-Unternehmen Studienkreis bietet an rund 1.000 Standorten deutschlandweit Nachhilfe in zahlreichen Fächern an. In der Coronakrise konnte die Kette schnell auf Online-Unterricht umstellen, da bereits digitale Angebote existierten. Aktuell will das Unternehmen Kindern und Jugendlichen in der Ausnahmesituation mehr Aufmerksamkeit verschaffen und hat dafür eine Online-Aktion gestartet.

Unter dem Motto „Jetzt reden wir!“ lädt das Franchisesystem Schülerinnen und Schüler bis zum 31. Mai dazu ein, selbst zu berichten, wie es ihnen in Zeiten von Social Distancing und Homeschooling – denn ihre Perspektive geht laut Studienkreis derzeit oft unter. Unter dem Hashtag #meincoronaalltag können Kinder und Jugendliche nun mit Videos, Bildern oder Texten zeigen, was sie bewegt. 

Nach Ende der Aktion will der Studienkreis die gesammelten Stimmen an Politikerinnen und Politiker sowie an Vertreter von Verbänden und sonstigen Organisationen weiterreichen, die sich für die Belange von Kindern und Jugendlichen einsetzen. Berichtet werden kann allerdings nicht nur von schwierigen Aspekten des Lebens in der Corona-Zeit, auch Positives kann erzählt werden. Alle Informationen zur Aktion #meincoronaalltag finden sich auf dem Studienkreis-Instagram-Kanal und im Internet unter: studienkreis.de/meincoronaalltag/info. (red.)

„Jetzt reden wir!“ / Nachhilfeinstitut Studienkreis will Schülerinnen und Schülern eine Stimme im Corona-Alltag geben

„Jetzt reden wir!“ / Nachhilfeinstitut Studienkreis will Schülerinnen und Schülern eine Stimme im Corona-Alltag geben

„Jetzt reden wir!“

 Nachhilfeinstitut Studienkreis will Schülerinnen und Schülern eine Stimme im Corona-Alltag geben

Wenn von den Sorgen und Ängsten der Menschen im Corona-Alltag die Rede ist, geht es häufig um die Situation von Erwachsenen. Wie es den Kindern und Jugendlichen in Zeiten von Social Distancing und Homeschooling geht, fällt dabei häufig unter den Tisch. Ihnen will das Nachhilfe-Institut Studienkreis jetzt eine Stimme geben. Noch bis zum 31. Mai können Schülerinnen und Schüler auf Instagram berichten, wie sie diese außergewöhnliche Zeit erleben. Unter dem Hashtag #meincoronaalltag können sie Videos, Bilder oder Texte posten, um zu zeigen, was die Corona-Krise für sie und ihr tägliches Leben bedeutet.

Das gesammelte Feedback wird der Studienkreis anschließend an Politikerinnen und Politiker sowie an Vertreter von Verbänden und sonstigen Organisationen weiterreichen, die sich um die Interessen von Kindern und Jugendlichen kümmern. Freunde kaum noch treffen, nicht wissen, wie es in der Schule weitergeht, keinen Sport treiben im Verein, Sorge um die Gesundheit der Großeltern oder Streit mit gestressten Eltern und Geschwistern: Es steht den Schülerinnen und Schülern frei, was sie in ihren Beiträgen zum Ausdruck bringen wollen. Manch einer sieht vielleicht sogar positive Seiten und Chancen in dieser außergewöhnlichen Zeit. Auch das ist ein mögliches Thema.

Alle wichtigen Informationen zur Aktion #meincoronaalltag gibt es auf dem Studienkreis-Instagram-Kanal und im Internet unter: studienkreis.de/meincoronaalltag/info.


Pressekontakt

Studienkreis GmbH

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Thomas Momotow (Pressesprecher)

Universitätsstraße 104, 44799 Bochum

Tel.: 02 34/97 60-122, Fax: 02 34/97 60-100

E-Mail: tmomotow@studienkreis.de

Der Studienkreis gehört zu den führenden privaten Bildungsanbietern in Deutschland. Das Unternehmen bietet qualifizierte Nachhilfe und schulbegleitenden Förderunterricht für Schüler aller Klassen und Schularten in allen gängigen Fächern. Die individuelle Förderung folgt einem wissenschaftlich belegten Lernkonzept. Es stärkt das Verantwortungsbewusstsein der Schüler gegenüber ihren Lernerfolgen, verbessert das Vertrauen in ihre Fähigkeiten und hilft ihnen, ihr Potenzial zu entwickeln und zu entfalten. Mit seinen rund 1.000 Standorten gewährleistet der Studienkreis seinen Kunden ein Angebot in Wohnortnähe und bundesweit professionelle Online-Nachhilfe durch ausgebildete E-Tu­toren. Um Eltern Orientierung auf dem Nachhilfemarkt zu geben, lässt der Studienkreis die Qualität seiner Leistungen vom TÜV Rheinland überprüfen. In Deutschlands größtem Service-Ranking der Tageszeitung DIE WELT wurde der Studienkreis seit 2013 jedes Jahr Branchengewinner in der Kategorie „Nachhilfeanbieter“. Zudem trägt der Studienkreis das Siegel des TV-Senders n-tv „Testsieger der Nachhilfe-Institute“ und das Siegel der Zeitschrift Wirtschaftswoche „Höchstes Kundenvertrauen“. Weitere Informationen zur Arbeit und zum Konzept des Studienkreises gibt es unter https://www.studienkreis.de oder gebührenfrei unter der Rufnummer 0800/111 12 12. Über www.facebook.com/studienkreis können Interessierte direkt mit dem Studienkreis in Kontakt treten.

Online-Unterricht statt Nachhilfe vor Ort: Franchisesystem Studienkreis stellt Angebot vorerst um

Online-Unterricht statt Nachhilfe vor Ort: Franchisesystem Studienkreis stellt Angebot vorerst um

An rund 1.000 Standorten bieten die Studienkreis-Institute Nachhilfe in einer Vielzahl von Fächern an. Bereits seit acht Jahren setzt das Franchisesystem auch auf digitale Angebote - etwa durch individuellen Fern-Unterricht mit einem Lehrer via Headset und Webcam. Angesichts der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie stellt das Unternehmen nun für die Dauer der Krise vollständig auf Online-Unterricht um.

„Der Studienkreis will die Gesundheit seiner Schüler, Mitarbeiter und Nachhilfelehrer bestmöglich schützen und seinen Schülern gleichzeitig eine optimale Unterstützung anbieten“, sagt Studienkreis-Geschäftsführer Lorenz Haase. Der Unterricht finde nun via Skype von zu Hause aus statt. Nicht nur Schülerinnen und Schüler, die bereits die Nachhilfe besuchen, können dieses Angebot nutzen. 

Der Studienkreis und seine Partner bieten E-Learning auch für neue Schüler an, derzeit wegen der Schulschließungen auch am Vormittag. Die Nachhilfelehrer nutzen dabei eine digitale Tafel, mit deren Hilfe sie gemeinsam mit den Schülern an den Aufgaben arbeiten können. Bereits seit 2015 können Schülerinnen und Schüler beim Studienkreis eine Hausaufgaben-Soforthilfe über das Internet nutzen, sei 2017 gibt es zudem eine eigene Nachhilfe-App.

Das Nachhilfeunternehmen betreibt eigene und Franchise-Standorte.Abgedeckt werden mehr als 50 Fächer, die sich unter anderem mit Angeboten wie BWL, Statistik und Elektrotechnik auch an Studenten richten. (red.)


Dr. Karl Heusch
Ansprechpartner:
Dr. Karl Heusch
Infopaket anfordern

Jetzt Infopaket per Mail anfordern:

  • Welche Eigenschaften sollten Partner mitbringen?
  • Wie setzen sich die Gebühren zusammen?
  • Wie hoch ist der durchschnittliche Umsatz?
  • Wie sind die Möglichkeiten für Quereinsteiger?
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr...
Dr. Karl Heusch
Dein Ansprechpartner:
Dr. Karl Heusch
Dr. Karl Heusch

Dein gratis Infopaket: