Enchilada Gruppe

Enchilada Gruppe – Franchise Partner aus Leidenschaft

Enchilada Gruppe
  • Gründung: 1990
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Freizeitgastronomie, Systemgastronomie, Einzelobjekte
Eigenkapital
ab 30.000 EUR
Eintrittsgebühr
ab 10.000 EUR
Lizenzgebühr
6% monatlich

Die Enchilada Gruppe bietet Gastronomie-interessierten Existenzgründer*innen viele interessante Franchise-Konzepte aus dem Bereich der Erlebnisgastronomie. Die Unternehmensgruppe kann auf rund 30 Jahre Erfahrung in Sachen Gastronomie und als Franchise-Geber zurückblicken und setzt mit seinen Restaurant-Konzepten immer neues Standards. Mit mehr als 100 Millionen Euro Jahresumsatz, über 70 Betrieben, rund 3.500 Mitarbeitern und fünf unterschiedlichen Franchise-Konzepten gehört die Enchilada Gruppe zu den Top 30 der größten Gastronomieunternehmen Deutschlands.

Enchilada Gruppe Franchise-System

Das Franchise-System Enchilada Gruppe in der Gastronomie

Die Enchilada Gruppe gehört seit 1996 zu den erfolgreichsten Systemgastronomie-Anbietern in Deutschland - mit einem in der Branche einzigartigen, breiten Fokus: Das Spektrum reicht vom angesagten Szene-Café-Konzept, über mediterrane, mexikanische und moderne Wirtshaus-Küche bis hin zu einem hochwertigen Premium-Burger-Konzept. Die Flexibilität sowie der Fokus auf Qualität und herausragende Prozesse zahlen sich aus: Das Unternehmen wurde 2010 mit dem begehrten Hamburger foodservice Preis, dem “Oscar” in der Systemagatsronomie, ausgezeichnet und erreicht regelmäßige Spitzenplatzierungen im wichtigen “foodservice Ranking”. Ihren Franchisepartner*innen bietet die Gruppe die Chance, sich mit dem Restaurantkonzept ihrer Wahl selbstständig zu machen - die Gruppe kann flexibel auf Lagen, Größen und Städte reagieren - ein Konzept mit fünf verschiedenen Konzepten macht es möglich.

Enchilada: Synonym für erfolgreiche Restaurants und Bars

Im Jahr 1990 eröffnete das erste Enchilada-Restaurant in München. Schon kurze Zeit später begann das Unternehmen zu expandieren und verfügt inzwischen über rund 30 Jahre Erfahrung als Franchise-Geber. Der Multi-Konzept-Ansatz ist dabei einzigartig in Deutschland, mit fünf unterschiedlichen Konzepten ist alles möglich. So bietet sich beispielsweise die Möglichkeit, als Multi-Franchisenehmer mit mehreren Konzepten in unmittelbarer Nachbarschaft zu wachsen. Mit der Enchilada Gruppe haben potenzielle Franchisepartner*innen alle Möglichkeiten, in einem partnerschaftlichen Umfeld von leidenschaftlichen und zukunftsorientierten Gastronomen zu wachsen.

Für jeden etwas dabei - das passende Franchisesystem für interessierte Franchisepartner*innen:

  • Enchilada – Puro México steht für mexikanische Küche mit einem durchdachten Barkonzept und frischem lateinamerikanischem Ambiente
  • Aposto – Restaurant, Bar & Grill kombiniert italienische Küche mit mediterranem Charme und einem modernen Ansatz - Stichwort #Pizza- und Pasta-Punks
  • Lehner's Wirtshaus bietet traditionelle bayerische Schmankerl in einem modernen, stilvollen Ambiente
  • Burgerheart im zeitgemäßen Vintage-Industrielook, steht für frisch zubereitete Burger (auch für Vegetarier), Cocktails, Longdrinks, Bierspezialitäten u.v.m.
  • Wilma Wunder - Regionales und Hausgemaches im coolen Look: Je nach Tageszeit ist Wilma Wunder ein Café, ein Bistro, ein Restaurant und eine Weinbar

Darüber hinaus betreibt die Enchilada Gruppe auch große Einzelprojekte und ist Gastronomie-Partner diverser Ratskeller, Brauhäuser, Szene-Cafés und mehr. Die Franchise-Systeme des Unternehmens zeichnen sich durch optimierte Arbeitsprozesse und einen hohen Systematisierungs-Grad aus.

  • Unterstützung für Franchisenehmer*innen

    Die Enchilada Gruppe legt äußersten Wert auf dauerhafte Geschäftsbeziehungen und auf eine gute Franchisepartnerschaft.

    Du bist ganz schön clever...

    ...und nutzt alle Vorteile der Enchilada Gruppe:

    • Erst wenn das Wasser zurückgeht, sieht man, wer eine Badehose hat...Die Enchilada-Gruppe ist ein starker Partner und Rückhalt in schwierigen Zeiten (alle Franchisebetriebe der Gruppe haben die Corona-Krise wirtschaftlich überstanden)
    • Der erste Laden... Unterstützung bei Objektsuche, Vertragsverhandlungen, Architekt mit optimaler Raumplanung, ausgesuchte Handwerksfirmen und Mitarbeiterschulung
    • Das liebe Geld... Unterstützung für die individuelle Finanzierungslösung und -planung durch ausgezeichnete Kontakte und Rahmenverträge mit Leasing-Partnern, Banken und Versicherungen
    • Einkaufen leicht gemacht... Die gruppeneigene Einkaufsgesellschaft DISTRA Handels GmbH sorgt für optimale Einkaufspreise, beste Produktauswahl und zuverlässige Belieferung
    •  Adios, Zahlenchaos! Durchblick dank unserem Partner GASTRO-MIS GmbH mit Softwarelösungen für Deinen Betrieb
    • Der perfekte Auftritt... Dank gruppeneigener Marketinggesellschaft Family & Friends Marketing GmbH
    • Machst Du alles richtig – operative Hilfe... Die gruppeneigene Consultingfirma Gastro Experts GmbH unterstützt über den gesamten Lebenszyklus Deines Betriebs. Unter anderem mit Arbeitnehmerüberlassung bei Personalnotstand, mit Optimierung der operativen Prozesse, mit Mitarbeiterschulung und Know-how in Sachen

      Gastrotechnik, Hygiene, Allergene und vieles mehr

    Gründer*innen können sich bereits mit geringem Eigenkapital-Einsatz selbstständig machen und profitieren von hoher individueller Freiheit und geringen Gebühren.

  • Vier Betreiber-Modelle stehen zur Auswahl

    Je nach ihrer Investitionsbereitschaft wählen künftige Partner*innen zwischen den folgenden Modellen:

    • 100% Franchise: Wir suchen Franchisenehmer, die unsere Konzepte in einer Stadt oder einer gesamten Region eröffnen möchten. Unsere Experten stehen dir bei Vertragsverhandlungen, Umbaumaßnahmen und Einarbeitung mit Rat und Tat zur Seite.
    • Anteilige Franchise / Partnerschaft: Wir beteiligen uns an der Betreibergesellschaft, dadurch hast du ein vermindertes Risiko und einen starken Partner an deiner Seite.
    • Geschäftsführung im Anstellungsverhältnis: Du betreibst unser Objekt ohne finanzielles Risiko und erhältst eine leistungsbezogene Bezahlung.
    • Betriebsleiter: Du bist verantwortlich für die operative Leitung ohne finanzielles Risiko und erhältst eine leistungsbezogene Bezahlung.
  • Jetzt: Motivierte Franchise-Nehmer*innen gesucht!

    Bist du mit Leib und Seele Gastgeber*in? Für welches unserer erfolgreichen Restaurant-Konzepte schlägt dein Herz: 

    Nachhaltigkeit, na klar... Werde Franchisepartner*in für Wilma Wunder

    Liebe das Leben... Werde Franchisepartner*in für unser italienisches Konzept Aposto

    Einfach Spaß... Werde Franchisepartner*in für Enchilada

    Lass es dir schmecken... Werde Franchisepartner*in für deutsche Essenskultur mit dem Lehner’s Wirtshaus oder einem unserer deutschen Einzelbetriebe

    Wähle Dein System ganz nach Deinen Vorlieben und Deiner Investitionsbereitschaft – wir sind gespannt.


Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • Campus Suite
    Campus Suite

    Campus Suite

    Coffee Store mit Ganztagskonzept
    Gründe als Franchisepartner*in der Campus Suite GmbH einen Coffee-Shop, der mit nachhaltigem und fairem Geschäftskonzept in deiner Region überzeugt.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Cotidiano
    Cotidiano

    Cotidiano

    Konzept-Gastronomie
    Eröffnen Sie Cotidiano. Das Morgens-bis-Abends-Restaurant für jeden Tag und alle Kundenwünsche. Ihr Umsatzgarant!
    Benötigtes Eigenkapital: 100.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Wilma Wunder
    Wilma Wunder

    Wilma Wunder

    Innovatives Ganztages-Gastronomiekonzept
    Wilma Wunder: Das innovative Ganztags-Gastronomiekonzept der Enchilada-Gruppe. Jetzt Franchisepartner werden!
    Benötigtes Eigenkapital: 50.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Coffee Fellows
    Coffee Fellows

    Coffee Fellows

    Coffee Shop
    Werden Sie Teil eines starken Teams! Wir bieten Ihnen das Coffee-Shop-Konzept der Zukunft und eine bewährte Geschäftsidee für Ihre Existenzgründung.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Ihr Brötchenbursche
    Ihr Brötchenbursche

    Ihr Brötchenbursche

    Lieferdienst für Backwaren
    Frische Brötchen, jeden Morgen an der Tür: Ihre Kunden lieben und genießen es. Sichern Sie sich Ihre Lieferservice-Lizenz – jetzt!
    Benötigtes Eigenkapital: 2.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • il Solè Gelateria - Eiscafe
    il Solè Gelateria - Eiscafe

    il Solè Gelateria - Eiscafe

    il Solè Franchise Gelateria Eiscafe mit besten originalem italienischen Eis
    Die Gelateria mit köstlichen italienischen Eiscreme-Spezialitäten. Erprobtes Konzept, günstigste Startkonditionen.
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Janny's Eis
    Janny's Eis

    Janny's Eis

    Quickservice Systemgastronomie
    Rund 130 Eis-Shops: Die FranchEIS Nummer eins in Deutschland. Der Spezialist für Eis, Kaffee und Snacks. Jetzt Lizenz sichern, Standort eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • MeinFrühstück24
    MeinFrühstück24

    MeinFrühstück24

    Lieferservice für hochwertige Backwaren und ergänzende Produkte
    Jeden Morgen Brot & Brötchen an die Tür geliefert. Täglich frisch – nur vom echten Handwerks-Bäckermeister. Da geht bei der Kundschaft die Sonne auf.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 2.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Morgengold
    Morgengold

    Morgengold

    Frische Backwaren an die Haustür geliefert
    Werden Sie mit dem Morgengold Frühstücksdienst zum erfolgreichen Existenzgründer und verwöhnen Sie andere mit frischen Backwaren an der eigenen Haustür.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht

Beiträge über Enchilada Gruppe

  • Falls Legalisierung kommt: Gastronomie-Franchise-Geber Enchilada will ins Cannabis-Geschäft einsteigen

    Falls Legalisierung kommt: Gastronomie-Franchise-Geber Enchilada will ins Cannabis-Geschäft einsteigen

    Falls Legalisierung kommt: Gastronomie-Franchise-Geber Enchilada will ins Cannabis-Geschäft einsteigen

    Falls Legalisierung kommt: Gastronomie-Franchise-Geber Enchilada will ins Cannabis-Geschäft einsteigen

    Die Enchilada Gruppe steht hinter mehreren bekannten Gastronomie-Franchise-Konzepten: Neben den Enchilada Restaurants gehören dazu zum Beispiel Wilma Wunder, Aposto, Dean & David, Burgerheart und Pommesfreunde. Jetzt plant die Enchilada Franchise GmbH im Rahmen eines Joint Venture den Einstieg in den Verkauf von Cannabis-Produkten für den Freizeitgebrauch. Mit der Gründung von zwei Gesellschaften wollen die Enchilada Franchise GmbH und die SynBiotic SE den Grundstein für das erste Cannabis-Store-Franchise in Deutschland legen. Eine der beiden Gesellschaften soll entsprechende Lizenzen verwalten, die andere soll das operative Geschäft übernehmen.

     Die SynBiotic SE ist die größte börsengelistete Unternehmensgruppe Europas im Hanf- und Cannabis-Sektor. Die Gruppe umfasst dabei die gesamte Wertschöpfungskette – vom Anbau über die Produktion bis hin zum Handel. Das Unternehmen will Cannabinoide dafür nutzen, um bei Krankheiten wie chronischen Schmerzen, Stress und Schlafproblemen zu unterstützen. Mit dem Joint Venture macht das SynBiotic nun einen Schritt, um auch im ‚Recreational-Cannabis‘-Sektor aktiv zu werden.

    „Wir haben uns ganz bewusst für ein deutsches Unternehmen aus der Gastronomie entschieden“, erklärt Lars Müller, CEO der SynBiotic SE. „Einerseits ist die Enchilada Gruppe absoluter Franchise-Profi und anderseits wird der Verkauf von sogenanntem ‚Recreational Cannabis‘ vermutlich ähnlichen Regeln wie dem Lebensmittelrecht unterliegen. Und so wie bereits heute Mitarbeiter in der Gastronomie auf den Alkoholverkauf in Punkten wie Jugendschutz aber auch Produktempfehlung vorbereitet werden, gilt es in Zukunft die Mitarbeiter im Cannabis-Shop für den Verkauf von Cannabis zu schulen.” Stefan Hackl, Vorstand der Condukto AG, der Beteiligungsgesellschaft der Enchilada Gruppe, erklärt: „Das Team von SynBiotic SE hat uns von Anfang an überzeugt und wir sind sicher, dass Recreational Cannabis auf hohe Nachfrage stoßen wird. Das Geschäftsmodell ist genau dann skalierbar, wenn sich Stores für Recreational Cannabis schnell multiplizieren lassen – dazu möchten wir mit unserer Expertise und unserem Know-how beitragen.”

    Konzepte für eine Cannabis-Store-Kette

    Im Rahmen des Joint Ventures sollen zeitnah eine schlüsselfertige Marke und konkrete Konzepte für die Cannabis-Store-Kette präsentiert werden - bereits vor der Legalisierung. Das Joint Venture soll so auch dazu beitragen, aufzuzeigen, wie die Cannabis-Legalisierung konkret aussehen könnte.

    Hintergrund: Ampel-Koalition plant Legalisierung

    SPD, Grüne und FDP haben in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart, den kontrollierten Verkauf von Cannabis an Erwachsene in lizenzierten Geschäften zu legalisieren. Kontrolliert werden soll dabei auch die Qualität. Experten rechnen aber damit, dass das entsprechende Gesetz erst im nächsten oder übernächsten Jahr greifen wird. Es geht dabei auch um ein sehr lukratives Geschäft. Das hat zum Beispiel die Legalisierung in Ländern wie Kanada gezeigt. Entsprechend bringen sich bereits Unternehmen aus dem Tabakhandel, Apotheken und Cannabis-Anbieter für den Erwerb von Lizenzen in Stellung. (red)

    Foto: Johny87/iStock


  • Hygienemaßnahmen und Restart-Plan: Franchise-Geber Enchilada stellt Pandemie-Konzept zur Verfügung

    Hygienemaßnahmen und Restart-Plan: Franchise-Geber Enchilada stellt Pandemie-Konzept zur Verfügung

    Hygienemaßnahmen und Restart-Plan: Franchise-Geber Enchilada stellt Pandemie-Konzept zur Verfügung

    Die Enchilada Gruppe ist Franchisegeber verschiedener Konzepte: Neben den Enchilada Restaurants gehören auch Wilma Wunder, Aposto, Dean & David, Burgerheart, Rosita´s Chili und Pommesfreunde zum Portfolio. Aktuell bereitet die Gruppe die Wiedereröffnung ihrer Standorte nach den Schließungen infolge der Corona-Pandemie vor. Dabei stellt Enchilada ein Hygienekonzept für die mehr als 90 Restaurants sowie weitere Elemente der Pandemieplanung der ganzen Gastronomie-Branche zur Verfügung. 

    Wie das Unternehmen mitteilt, enthält das nun veröffentlichte Maßnahmen- und Informations-Paket für die sichere Wiedereröffnung beispielsweise einen betrieblichen Pandemieplan, eine Hygiene-Checkliste, verschiedene Handlungsempfehlungen, etwa zum Umgang mit COVID-19-Erkrankungen von Mitarbeitern, sowie Aushänge, die auf die jeweiligen Vorgaben in den einzelnen Bundesländer hinweisen. Wichtige Unterlagen aus dem Gesamtkonzept werden dabei auch anderen Gastronomieunternehmen als Basis oder Inspirationsquelle für eigene Konzepte zur Verfügung gestellt.

    „Wir möchten die wesentlichen Informationen aus diesem Gesamtkonzept mit der gesamten Branche teilen. Denn wir sitzen alle in einem Boot und müssen zusammen durch diesen schweren Sturm“, sagt Torsten Petersen, Geschäftsführer der Enchilada Franchise GmbH. Dabei weist das Unternehmen darauf hin, dass die Dokumente keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben und den aktuellen Wissenstand vom 8. Mai 2020 wiedergeben. Zu finden sind sie auf der Website des Unternehmens

    Das erste Enchilada Restaurant eröffnete 1990 in München, seit 1996 gibt es die Enchilada Franchise GmbH. Das Unternehmen ist nach eigener Aussage eines der größten Gastro-Unternehmen in Deutschland. Der erzielte Umsatz lag 2019 bei mehr als 127 Millionen Euro. (red.)


  • Nur in Köln: Franchisegeber Enchilada eröffnet neues Cross-Kitchen-Restaurant

    Nur in Köln: Franchisegeber Enchilada eröffnet neues Cross-Kitchen-Restaurant

    Nur in Köln: Franchisegeber Enchilada eröffnet neues Cross-Kitchen-Restaurant

    Zum Franchisesystem Enchilada gehört nicht nur das gleichnamige Tex-Mex-Konzept Enchilada, das Unternehmen betreibt auch weitere Gastronomie-Systeme wie Aposto, Besitos, Burgerheart, Wilma Wunder sowie diverse Einzelgastronomien. Wie das Fachportal Foodservice.de berichtet, hat es in Köln nun ein neues Einzelkonzept an den Start gebracht.

    Wie das Portal berichtet, hat das karibische, süd- und mittelamerikanische Cross-Kitchen-Restaurant mit dem Namen Coyacan Ende Juli eröffnet. Speisen und Getränke sollen die Lebensfreude der Regionen zeigen, teils werden bekannte Klassiker wie Tacos oder Burritos durch ungewöhnliche Füllungen neu interpretiert. Das Restaurant, das rund 500 Quadratmeter umfasst, soll auch auf längere Sicht nicht vervielfältigt werden.

    „Einzelkonzepte sind seit jeher Teil der Expansions-Strategie der Enchilada Gruppe und tragen zur Diversifikation bei“, so Enchilada-Geschäftsführer Karten Rupp gegenüber Foodservice. Insgesamt zählt die Enchilada Gruppe aktuell 88 Standorte. Sie erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von knapp 120 Millionen Euro. Außer Franchise-Partnerschaften bietet Enchilada Gründern auch weitere Modelle der Zusammenarbeit an: so ein Beteiligungsmodell oder auch die Mitarbeit als selbstständiger Geschäftsführer. (red.)

  • Wilma Wunder: Gastronomie-Konzept der Enchilada-Gruppe bald siebenmal in Deutschland

    Wilma Wunder: Gastronomie-Konzept der Enchilada-Gruppe bald siebenmal in Deutschland

    Wilma Wunder: Gastronomie-Konzept der Enchilada-Gruppe bald siebenmal in Deutschland

    Mitte 2016 machte in Mainz der erste Standort des Ganztages-Konzepts Wilma Wunder auf. Zuletzt feierte im September 2018 in Düsseldorf ein neues Wilma Wunder Eröffnung. Es war das fünfte insgesamt. In Kürze werden nun die Standorte Nummer sechs und sieben folgen.

    Bei Wilma Wunder handelt es sich um ein Gastronomiekonzept, das für Frische, für Regionalität, für Kreativität, für Individualität, für Entschleunigung und Achtsamkeit stehen will. Je nach Tageszeit steht dabei eher ein Café-, Bistro-, Restaurant- oder Weinbar-Charakter im Vordergrund. Dafür sorgen auch jeweils passende Lichtstimmungen und Musik. Das Interieur vermittelt eine Wohnzimmer-Atmosphäre im Retro- oder Vintage-Stil. Die kulinarische Bandbreite reicht von Frühstücksangeboten über Suppen und Salate bis zu Pasta und Flammkuchen. Abends bietet Wilma Wunder seinen Gästen kreative Gerichten sowie ausgewählte Weine und Cocktails. Ende Juli 2019 wird die Enchilada-Gruppe nun in Stuttgart ein weiteres Wilma Wunder eröffnen. Ab August wird das Gastronomie-Konzept dann auch in Köln Präsenz zeigen.

    Zur Enchilada Gruppe gehören außer Wilma Wunder weitere Gastronomie-Franchise-Systeme wie Aposto, Dean & David, Burgerheart, Rosita´s Chili und Pommesfreunde.  Die Gruppe erzielte 2018 einen Umsatz von mehr als 119 Millionen Euro - 11,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit belegt das Unternehmen Platz 27 im Umsatz-Ranking der Gastronomie-Unternehmen in Deutschland. (red.)

  • Franchise-Geber Enchilada Gruppe: Kräftiges Wachstum auch 2018

    Franchise-Geber Enchilada Gruppe: Kräftiges Wachstum auch 2018

    Franchise-Geber Enchilada Gruppe: Kräftiges Wachstum auch 2018

    Franchise-Geber Enchilada Gruppe: Kräftiges Wachstum auch 2018

    Die Enchilada Gruppe hat ihren Sitz in Gräfelfing bei München. Zum Unternehmen zählt nicht nur das gleichnamige Tex-Mex-Konzept. Enchilada steht auch hinter Gastronomie-Systemen wie Aposto, Besitos, Burgerheart und Wilma Wunder und diversen Einzelgastronomien. Jetzt hat die Gruppe Bilanz für 2018 gezogen.

    Wie das Unternehmen mitteilt, wuchs der Gruppenumsatz im vergangenen Jahr gegenüber 2017 um 11,6 Prozent auf 119,4 Millionen Euro. Der Branchenschnitt der 100 führenden Gastronomie-Unternehmen lag bei etwa 5,3 Prozent. Auf bestehender Fläche konnte die Enchilada Gruppe ein Umsatzplus von knapp fünf Prozent realisieren. Ende 2018 zeichnete das Unternehmen für insgesamt 88 Restaurants mit knapp 1.500 Vollzeitbeschäftigten verantwortlich. Als Wachstumstreiber für das vergangene Jahr nennt das Unternehmen die Franchise-Konzepte Wilma Wunder und Burgerheart. Das Café-Bar-System Wilma Wunder gab es zum Jahreswechsel aktuell an rund fünf Standorten, das Premium-Burger-Konzept Burgerheart 14-mal. Für 2019 rechnet die Enchilada Gruppe mit etwa fünf Neueröffnungen. „Auch weiterhin liegt unser Fokus auf der Weiterentwicklung unserer Konzepte. Zusätzlich erweitern wir Kooperationen im Bereich Home-Delivery. Das Marketing und die Online-Aktivitäten bauen wir kontinuierlich aus, auch um die Suche nach neuen Mitarbeitern zu intensivieren“, so Enchilada-Franchise-Geschäftsführer Torsten Petersen.

    Bilanz ohne Dean&David

    Eigentlich könnte die Enchilada Franchise GmbH weitere Umsätz benennen. Denn auch das Franchise-System Dean&David ist strukturell und organisatorisch mit Enchilada verbunden. Seit 2018 werden die Enchilada Franchise GmbH und die Dean&David Franchise GmbH allerdings getrennt ausgewiesen. In diesem Jahr wurde die Trennung fortgeführt und in der Kommunikation gänzlich auf Dean&David verzichtet. Torsten Petersen zum Hintergrund: "Wir haben uns zu dem Schritt entschlossen, da auch der Verband (DEHOGA) in seinem Jahrbuch diese Trennung vorgenommen hat und Enchilada und Dean&David separat ausweist. Das hat vor allem inhaltliche Gründe: Die Konzepte der Enchilada Franchise GmbH werden mehrheitlich der Freizeitgastronomie zugeordnet und Dean&David ist dem Fast Casual/Verkehrsgastronomie-Segment zugehörig."

    Das erste Enchilada Restaurant wurde 1990 in München eröffnet. Aufgrund des großen Erfolges und der Eröffnung weiterer Outlets folgte im März 1996 die Gründung der Enchilada Franchise GmbH in Gräfelfing bei München. (red.)

    Bild: Enchilada Gruppe
  • Relaunch bei Tapas-Franchisekonzept: Besitos verkleinert Standorte

    Relaunch bei Tapas-Franchisekonzept: Besitos verkleinert Standorte

    Relaunch bei Tapas-Franchisekonzept: Besitos verkleinert Standorte

    Das Tapas-Lokal Besitos ist eines von zehn Gastronomie-Konzepten der Enchilada Gruppe, die unter anderem Franchisegeber von Burgerheart, Dean&David und Wilma Wunder ist. Nach einem Bericht der Allgemeinen Hotel- und Gaststättenzeitung (AHGZ) wird das Konzept derzeit überarbeitet.

    Bis vor Kurzem gab es in acht Städten Standorte der von der spanischen Küche inspirierten Tapas-Restaurants. In Ulm und Stuttgart schlossen die Besitos dem Bericht zufolge – trotz offenbar vieler Gäste. Gegenüber der AHGZ begründete Enchilada-Franchiseleiter Karsten Rupp dies mit dem anvisierten Relaunch. Geplant sei, sich „an manchen Standorten wieder mehr auf das Gemütliche und Familiäre“ zu fokussieren, daher sollten neue, etwas kleinere Örtlichkeiten gefunden werden. Für die beiden bisherigen Besitos-Lokale seien jedoch Neueröffnungen aus der Enchilada-Gruppe geplant. Aktuell gibt es Besitos nun in Hannover, Mainz, Rostock, Karlsruhe, Münster und Würzburg. (red.)

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.