U-Store - Franchise-System für Food-Convenience-Stores

  • Gründung: 2003
  • Lizenzart: Franchise-System
  • Geschäftsart: Franchisekonzept für Food-Convenience-Stores
Eigenkapital
10.000 EUR
Eintrittsgebühr
8.000 EUR
Lizenzgebühr
(Details)

Anmerkung zur Lizenzgebühr:


1.154 EUR p.a. für die Nutzung des Namensrechtes, 0,5% auf Tabakwarenumsätze, 4% auf andere Warengruppen.

Jungunternehmer/Innen aufgepasst: Das erfolgreich etablierte Franchise-Unternehmen U-Store bietet Erfolgschancen im Einzelhandel. Mit einem ausgeklügelten Konzept für Food-Convenience-Stores überzeugt das Konzept U-Store nicht nur seine Kundschaft, sondern inzwischen auch zahlreiche Franchisepartner/innen. Dabei unterstützt die U-Store-Zentrale von Beginn an alle neuen Partner/innen und bereitet sie mit professionellen Schulungen adäquat auf den Unternehmeralltag vor. Besonders Partner/innen mit fachlichen Kenntnissen wird dadurch der Einstieg erleichtert und der Weg zum Erfolg geebnet.

U-Store Franchise-System

Das Franchise-System U-Store und sein Angebot

Als Unternehmen für Food-Convenience-Stores ist U-Store mit seinem Angebot im Einzelhandel vertreten. Das U-Store Format wurde 2003 gemeinsam mit der Hamburger Hochbahn lanciert und dann 2012 mit Übernahme der Lekkerland-Tochter Convenience Concept in die Valora Gruppe integriert. 

Das Franchisesystem hat sich auf Kleinflächenformate mit dem Fokus auf Produkte zur Mitnahme und für den schnellen Verzehr vor Ort spezialisiert. Vorzugsweise werden Lagen an relevanten, hochfrequentierten Verkehrsknotenpunkten wie U/S-Bahnhöfen, Bahnhöfen oder Busbahnhöfen in deutschen Ballungsräumen gewählt. Hauptzielgruppe sind Pendler, Reisende, Studenten, Schüler sowie Anwohner. Das Angebot umfasst frische Snacks, Backwaren und Heißgetränke zum Mitnehmen sowie Erfrischungsgetränke, Presseerzeugnisse, Tabakwaren, Eis, Dienstleistungen und Fahrkarten.

Zu den besonderen Stärken von U-Store zählen professionelles Convenience Sortiment, Pressekompetenz, Standortanalyse, Anmietung, auf Schnelligkeit und Kundeneffizienz ausgerichtete Ladenbaukonzeption, Category Management, Beratung, Betreuung, Schulung, Marketingleistungen sowie Eigenmarken wie ok für Energy Drink, Food, Non Food oder Spencer & Lewis für Tabak. Das Sortiment umfasst frische Snacks, Backwaren und Heißgetränke zum Mitnehmen, Erfrischungen, Presse, Tabakwaren, Eis, Dienstleistungen und Fahrkarten. 

Professionelle Werbestrategien und Marketingmaßnahmen haben U-Store in rund 20 Jahren zu einer bundesweit bekannten Marke gemacht. Das in Deutschland tätige U-Store zeichnet sich durch ein beeindruckendes Franchise-Angebot für motivierte Jungunternehmer/innen aus. Für die Besetzung weiterer Gebiete sucht U-Store geeignete Franchisepartner/innen, die unter ihrer Marke Food-Convenience-Stores aufbauen wollen. 

  • Hilfestellung & Weiterbildung in der Partnerschaft

    U-Store sieht sich mit seinen Franchisenehmer/innen auf Augenhöhe und tauscht sich häufig über Erfahrungen und Neuerungen aus. Natürlich stellt die Systemzentrale ihren Franchisenehmer/innen ihr umfangreiches Know-how zur Verfügung, um sie auf ihre künftigen unternehmerischen Aufgaben vorzubereiten.

    Um möglichst günstige Bedingungen für den Geschäftsaufbau zu schaffen, können die Franchisenehmer/innen das Leistungspaket der Systemzentrale nutzen. Sie sorgt für kompetente Beratung und kontinuierliche Weiterbildung bei allen Fragen rund um das Management des Partnerbetriebes. Die Franchisenehmer/innen haben Zugriff auf das bewährte und erstklassige Sortiment an Produkten und profitieren von der Möglichkeit, über die Zentrale günstig einzukaufen. Erfahrene Marketingexperten kümmern sich um die Konzipierung professioneller Werbeaktionen zur Ausführung vor Ort. Auch bei Personalfragen steht U-Store seinen Partner/innen mit Rat und Tat zur Seite.

    10 weitere Gründe, die für unsere Partnerschaft sprechen

    • Schlüsselfertiger Ladenbau im einheitlichen Marken-Corporate Design plus Werbe- und Kommunikationsmittel
    • gut eingeführte Standorte, mit sicherer Zahlenlage des Shops
    • Überregionale Marketingmaßnahmen
    • Finanzplanungshilfen wie Investitionsplan, Umsatz- & Kostenplan und Liquiditätsplan
    • Vor-Ort-Betreuung der Partner/innen plus interne Kommunikations-Maßnahmen (u.a. Intranet und Unternehmensmagazin)
    • Zentraler Einkauf
    • umfassende Programme zu Schulung und Training, Aus- und Weiterbildung sowie Seminare und Fachvorträge
    • Warenwirtschaftssystem und Category Management (Strukturierung der Warengruppen)
    • Nationale und regionale Partnertreffen, regelmäßiger Erfahrungsaustausch
  • Idealprofil der gesuchten Partner/innen

    Fachliche Kenntnisse sind für die Partnerschaft von Vorteil. Deshalb werden als Franchisenehmer in erster Linie Verkäufer mit kaufmännischen Kenntnissen angesprochen. Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit setzen wir bferner unternehmerisches und zielgerichtetes Handeln voraus.

    Übernehmen Sie eine oder mehrere Verkaufsstellen mit hoher Kundenfrequenz und begeistern Sie die Kunden mit exklusiven Produkten. Bei uns besteht zudem die Möglichkeit, einen Franchisebetrieb gemeinsam mit einem/einer Geschäftspartner/in zu eröffnen. Wenn Sie das neue Geschäft also lieber zusammen mit einem/einer Partner/in starten möchten, lassen Sie uns über einen solchen Vertragsschluss sprechen.

    Treten Sie mit uns in Verbindung und eröffnen Sie als unser/e Franchisepartner/in einen neuen Convenience-Store in Ihrem Ort! Wir freuen uns darauf!

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • 's Fachl
    's Fachl

    's Fachl

    's Fachl - Das nachhaltige Mietregalkonzept
    Das Franchise ’s Fachl bietet mit seinen charmanten Mietverkaufsflächen einen besonderen Ort für den Verkauf regionaler Produkte. Werde Partner*in!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Barrique - The Famous Art of Spirit
    Barrique - The Famous Art of Spirit

    Barrique - The Famous Art of Spirit

    Einzelhandel stationär und Online-Shop mit Wein, losen Destillaten und Feinkost
    Barrique eröffnen: Hier ist deine Chance! Erwerbe jetzt die Franchise-Lizenz für dein Wein- und Feinkost-Fachgeschäft mit Multichannel-Konzept!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • cigo
    cigo

    cigo

    Tabak- und Pressefachgeschäft
    Tabak, Presse, Lotto, Post und mehr: cigo-Shops sind „Selbstläufer“ in besten Lagen. Starten Sie jetzt mit unserem Erfolgskonzept!
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • DAS FUTTERHAUS
    DAS FUTTERHAUS

    DAS FUTTERHAUS

    Tiernahrung- und Tierbedarf-Einzelhandel
    Werden Sie Teil einer großen, erfolgreichen Gemeinschaft und eröffnen Sie mit DAS FUTTERHAUS Ihren eigenen Markt für Heimtierbedarf!
    Benötigtes Eigenkapital: 35.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Getränke Hoffmann
    Getränke Hoffmann

    Getränke Hoffmann

    Getränkefachhandel
    Eröffne deinen eigenen Getränke Hoffmann Markt. Führe deine Kund*innen in die Welt der Getränke ein und erhalte volle Unterstützung für deinen Erfolg!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.500 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • HOL'AB! Getränkemarkt
    HOL'AB! Getränkemarkt

    HOL'AB! Getränkemarkt

    Getränkefachmärkte
    Wollen Sie einen bereits etablierten Getränkefachmarkt mit Know-how und Unterstützung des führenden Anbieters im Nord-Westen Deutschlands übernehmen?
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • vomFASS
    vomFASS

    vomFASS

    Einzelhandelsfachgeschäft mit flüssigen Delikatessen
    Sie sind Genießer und träumen vom eigenen Geschäft mit flüssigen Köstlichkeiten für die feine Küche? Mit uns machen Sie Ihre Leidenschaft zum Beruf!
    Benötigtes Eigenkapital: 25.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Chopp&Roll
    Chopp&Roll

    Chopp&Roll

    Gastronomie Franchisesystem
    Hier wird Eiscreme zum Erlebnis. Starten Sie jetzt mit einer unserer mobilen oder stationären Eisstationen. Beg-EIS-tern Sie!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Details
    Schnellansicht
  • Ciao Bella
    Ciao Bella

    Ciao Bella

    Italienisches Quick-Service-Restaurant mit Full-Service Elementen
    Bruschetta, Pizza, Pasta, Salate und mehr – Eröffnen Sie mit dem Franchise-System von Ciao Bella Ihr eigenes italienisches Bistro-Restaurant.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 50.000 EUR
    Details
    Schnellansicht

Beiträge über U-Store

  • Franchise-Geber Valora für neues U-Store-Konzept ausgezeichnet

    Franchise-Geber Valora für neues U-Store-Konzept ausgezeichnet

    Franchise-Geber Valora für neues U-Store-Konzept ausgezeichnet

    Mit rund 1.500 Standorten, darunter 170 Convenience-Stores, betreibt die Valora Holding Germany das größte Kiosk-Netzwerk Deutschlands. Der Franchise-Geber bietet Gründern dabei verschiedene Kiosk-Formate für den Start in die Selbstständigkeit. Das jüngste ist der im März 2015 erstmals realisierte neue U-Store: Bei den POS Marketing Awards ist dieser nun gleich dreifach ausgezeichnet worden.

    Der Preis, den die POS Marketing Association e.V. - ein Zusammenschluss großer POS-Marketing Agenturen - vergibt, prämiert innovative und richtungsweisende POS-Marketing-Kampagnen mit Gold, Silber und Bronze. Die Neukonzeption des U-Stores für den Pilotstandort im U-Bahnhof Hamburg-Lattenkamp wurde jeweils mit Bronze in den Kategorien "Handel", "Kreatives Artwork" sowie "Kleines Budget, große Wirkung" ausgezeichnet. Entwickelt worden war das Kommunikationskonzept in Zusammenarbeit mit der Menori Design GmbH.
     
    Im Fokus des Konzeptes steht der Sofortverzehr, Frische und Service sollen daher besonders betont werden. Die Hauptfarben sind außer Holztönen Orange und Blau. Servicedienstleistungen und Produktangebote werden im "Chat-Stil", teils mit Comic-Figuren, vorgestellt. Neben warmen Snacks bieten die U-Stores ihren Kunden kostenfreies Wi-Fi und eine Aufladestation für Handys, dazu kommen Süßwaren, Tabakprodukte, Raucherbedarfsartikel, Gruß-, Telefon- und Handykarten sowie Nahverkehrs-Tickets.

    "Der neue U-Store präsentiert sich im Test weit über den Erwartungen und die Auszeichnung ist ein weiteres nachhaltiges Zeichen, dass das Konzept überzeugt", sagt Roger Knill, Leiter Business Unit Convenience bei Valora Holding Germany. Mittelfristig sollen laut Valora bundesweit bis zu 50 Standorte eröffnet werden. (apw)

Alle ähnlichen Franchise-Unternehmen

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.