Zum Bereich für Franchisegeber

BoConcept Franchise: Lizenzen für dänische Designmöbel

BoConcept

urban danish design since 1952

Das Franchise-System BoConcept hat sich mit seinen stylischen, urbanen Möbel-Stores längst international etabliert. Auch in Deutschland ist BoConcept mit Franchise-PartnerInnen am Markt aktiv. Der dänische, lässige Stil mit einer Prise Understatement kommt an und so werden weitere selbstständige PartnerInnen gesucht, die einen oder mehrere BoConcept-Stores eröffnen möchten.

Eigenkapital
350.000 - 500.000 EUR
Eintrittsgebühr
25.000 EUR
Lizenzgebühr
Keine Lizenzgebühr

Jetzt Infopaket per Mail anfordern:

  • Voraussetzungen an Partner
  • Alle Konditionen und Gebühren
  • Durchschnittlicher Umsatz
  • Möglichkeiten bei Quereinstieg
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr ...
Alex Coombe
Dein Ansprechpartner:
Alex Coombe
Alex Coombe

Dein gratis Infopaket:

BoConcept Franchise-System

Franchising mit BoConcept heißt Existenzgründung mit Perspektive. Die dänische Top-Marke für Designmöbel ist weltweit erfolgreich und expandiert rasant in Europa. In Deutschland und der Schweiz sucht BoConcept ab sofort Franchise-Partner für Multi-Unit-Lizenzen: Jeder neue Partner eröffnet 3 bis 10 BoConcept-Stores!

Welche Alleinstellungsmerkmale bietet die Marke BoConcept?

BoConcept – das ist Urban Danish Design Since 1952. Die Marke ist ein Inbegriff für Stil und zeitlose Eleganz, eine Ikone für dänisches Design. Das Unternehmen entwickelt und produziert Designmöbel und Wohnaccessoire-Kollektionen – von Sofas und Sesseln über Tische bis zu Stehlampen und weiteren dekorativen Objekten. Luxus ist bei BoConcept nicht unerschwinglich: Die moderaten Preise tragen erheblich zur Beliebtheit von BoConcept bei. Anspruchsvolles Design heißt nicht Arroganz – im Gegenteil. Im Mittelpunkt stehen allein der Kundenwunsch, die erstklassige Servicequalität und etwas skandinavisches Understatement.

  • Wie kann man BoConcept-Stores eröffnen?

    BoConcept sucht ambitionierte Franchise-Partner-/innen! Sie eröffnen in definierten geschützten Regionen zwischen drei und zehn Stores. Die Franchise-Nehmer-/innen schließen einen Franchise-Vertrag über fünf Jahre ab, der anschließend um fünf Jahre und weiter verlängert werden kann. In dieser Zeit entwickeln die PartnerInnen Regionen mit unterschiedlich großen Städten und Einzugsgebieten sowie Geschäftsflächen.

    Der Investitionsbedarf liegt im mittleren bis höheren sechsstelligen Bereich je Store. Daher ist ein siebenstelliger Gesamtkapital-Bedarf für eine Region zu kalkulieren (mit min./ca. 25% Eigenkapitalanteil).Wovon profitieren BoConcept Franchise-Partner/innen? Die Marke BoConcept wächst stark: Seit Anfang 2019 gibt es über 300 Stores in mehr als 65 Ländern. In den nächsten Jahren – wenigen Jahren! – soll sich ihre Zahl verdoppeln.

    BoConcept-Franchisepartner übernehmen ein schlüsselfertiges Store-Konzept – seit Jahrzehnten bewährt und ständig optimiert.

    Unterstützt werden sie durch nationale Werbemaßnahmen seitens der Systemzentrale. Die regionale Werbung obliegt den Partner-/innen selbst, jedoch übernehmen sie bewährte und ständig aktualisierte Marketingkonzepte – basierend auf intensiven Marktforschungen.

    Die systemeigene University vermittelt den Partnern das gesamte Know-how für ihre Geschäftseröffnung und -führung sowie für ihre unternehmerische Weiterentwicklung als Multi-Unit-Franchiser. Plus: die ständige Aus- und Fortbildung ihrer Mitarbeiter.

  • Welche Vorteile bietet eine BoConcept Multi-Unit-Lizenz?

    • Hohe Renditen, schnelle Cash-Flows
    • Keine laufenden Franchise-Gebühren
    • Hoch standardisierte Prozesse für effizienteste Arbeit vom Tag der Eröffnung an
    • u.v.m.
  • Welche Leistungen bietet die Franchise-Zentrale?

    • Eigene University für Ausbildung und kontinuierliche Fortbildungen
    • Finanzplanungshilfen: Investitionsplan, Umsatz- & Kostenplan und Liquiditätsplan
    • Unterstützung bei der Standortsuche und Einrichtungsplanung
    • Detailliertes Systemhandbuch
    • Marktstudien & Statistiken
    • Umfangreicher Marketing-Support
    • Personalberatung
    • Kontinuierliche Management-Unterstützung
    • Controlling/Betriebsvergleiche
    • Unterstützung u.a. bei Organisation und Buchführung
    • Ständiger Erfahrungsaustausch im Netzwerk
    • u.v.m.
  • BoConcept-Stores eröffnen: Wo gibt es die Lizenz?

    Lieben Sie Premium-Möbel und Design?
    Verfügen Sie über unternehmerisches Know-how und Top-Führungsqualität?
    Besitzen Sie die Mittel und sind Sie bereit, um zu investieren und mehrere Franchise-Stores zu eröffnen?

    Dann bewerben Sie sich hier um Ihre Multi-Unit-Lizenz!Gerne und unverbindlich senden wir Ihnen unsere detaillierten Unterlagen zu!

Erfahrungen unserer BoConcept-Partner:

Mireille Baumgart
"The ongoing support at BoConcept is outstanding, and there is always somebody to turn to for advice on how to make the venture even more successful.” Mireille Baumgart | BoConcept Franchisepartnerin seit 2000 mit 7 stores in UK
, Standort London
Ole Valsgaard
„Design und Qualität unserer Möbel sind exzellent und der Preis hierfür absolut fair. In meinen Augen ist das Gesamtpaket bei uns das Beste auf dem Markt. Meine Kunden bestätigen mir das immer wieder.“ Ole Valsgaard | BoConcept Franchisepartner seit 2001 mit 3 stores in Deutschland
, Standort Hamburg

Beiträge über BoConcept

Neu in Ulm: Franchisesystem BoConcept startet mit Eröffnung ins neue Jahr

Edle Möbel in nordischem Design bietet die aus Dänemark stammende Marke BoConcept. Das 1952 gegründete Unternehmen ist seit 1993 auch mit eigenen Brand Stores aktiv und zählt heute mehr als 300 Geschäfte in 64 Ländern. In Ulm ging nun der 36. deutsche Standort an den Start.

Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, wird der neue Store mit rund 600 Quadratmetern Fläche von Franchisepartnerin Heike Seiler geführt, die parallel zu dieser Tätigkeit gemeinsam mit ihrem Mann Jochen weiterhin eine Marketing-Agentur leitet. Besonders die hohe Kundenorientierung überzeugte die Unternehmerin dem Bericht zufolge von dem Konzept.
 
Das Spektrum der von BoConcept entwickelten und produzierten Designmöbel reicht von Sofas und Sesseln über Tische bis zu Stehlampen und weiteren dekorativen Objekten. Die Marke legt Wert auf moderate Preise und eine individuelle Beratung; die exklusiven Kollektionen werden ausschließlich in Franchise-Stores verkauft. Seit 2016 gehört BoConcept zur internationalen Investmentgesellschaft 3i, zu deren Portfolio zum Beispiel auch die Juwelierkette Christ und die Fährlinie Scandlines zählen. (red.)

Möbel-Franchise-System BoConcept bald über 35-mal in Deutschland

Möbel-Franchise-System BoConcept bald über 35-mal in Deutschland

Seit 65 Jahren steht der Name BoConcept für Stil und zeitlose Eleganz, längst ist die Marke eine Ikone für nordisches Design. Der erste BoConcept Brand Store wurde 1993 in Paris eröffnet. Heute zählt das Unternehmen mehr als 300 BoConcept Stores in 64 Ländern. Auch in Deutschland verzeichnet BoConcept aktuell weiteres Wachstum.

2016 wurde das dänische Unternehmen von der internationalen Investmentgesellschaft 3i übernommen, zu deren Portfolio zum Beispiel auch die Juwelierkette Christ und die Fährlinie Scandlines zählen. Das Spektrum der von BoConcept entwickelten und produzierten Designmöbel reicht von Sofas und Sesseln über Tische bis zu Stehlampen und vielen weiteren dekorativen Objekten.

Drei neue Standorte

In Deutschland konnte BoConcept in diesem Jahr bereits mehrere Neueröffnungen feiern: Im Juni ging am Dresdner Altmarkt ein neuer Store an den Start. Im November 2017 folgte in Bielefeld der 35. Store in Deutschland. Für Januar 2018 ist bereits die nächste Eröffnung angesetzt: Dann wird es auch in Ulm einen BoConcept Store geben.

Viel Unterstützung und große unternehmerische Freiheit

BoConcept Stores sind in der Regel zwischen 350 und 450 Quadratmeter groß und werden in Städten ab 150.000 Einwohnern eröffnet. Franchise-Partnerinnen und Franchise-Partner genießen laut BoConcept viel unternehmerische Freiheit. Als Leistungen für seine Franchise-Nehmer nennt das Unternehmen zum Beispiel Finanzplanungshilfen, Unterstützung bei der Standortsuche und Einrichtungsplanung, ein vollständig umsetzbares Marketing-Paket und ein umfangreiches Schulungsprogramm. Auch in den Bereichen Personal, Management, Organisation und Buchführung steht BoConcept seinen Partnern zur Seite. Mit seinem Franchise-Angebot richtet sich BoConcept auch an Quereinsteiger. (red.)

Mit BoConcept zum eigenen Geschäft für nordische Designmöbel

Die Möbelmarke BoConcept wurde 1952 in Dänemark gegründet und ist seit 1993 mit Brand Stores aktiv – mittlerweile  in rund 60 Ländern; allein 35 Standorte verzeichnet das Unternehmen derzeit in Deutschland. Und das Erfolgskonzept plant weiteres Wachstum.

Moderne Designmöbel mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Designmöbel reichen von Sofas und Sesseln über Tische bis zu Stehlampen und dekorativen Elementen und werden zu moderaten Preisen angeboten: Das Unternehmen legt Wert auf eine hohe Kundenorientierung, Servicequalität und etwas "skandinavisches Understatement".

Ein Konzept für Städte ab 150.000 Einwohnern

Ausschließlich Franchise-Stores bieten die exklusiven Kollektionen an. Geeignete Standorte finden sich in Städten ab 150.000 Einwohnern; benötigt wird jeweils über eine Geschäftsfläche von 350 bis 450 Quadratmetern. Franchise-Partner können bei entsprechenden finanziellen Möglichkeiten auch mehrere Stores betreiben.

Managementerfahrung und Design-Begeisterung

Wer sich mit einem BoConcept-Store selbstständig machen will, muss nicht aus der Branche kommen. Wichtig sind aber Führungskompetenz, Managementerfahrung sowie Begeisterung für Design. Denn die Partner profitieren nicht nur vom starken internationalen Netzwerk und dessen Erfahrung, sondern auch von ganz konkreten Unterstützungsleistungen. Dazu gehören beispielsweise Finanzplanungshilfen, ein vollständig umsetzbares Marketing-Paket, ein Schulungsprogramm für die Partner und ihr Verkaufspersonal, der zentrale Einkauf sowie Support beim Management, der Organisation und Buchführung.

12.9.2017 Copyright FranchisePORTAL
Alex Coombe
Ansprechpartner:
Alex Coombe
Infopaket anfordern

Jetzt Infopaket per Mail anfordern:

  • Welche Eigenschaften sollten Partner mitbringen?
  • Wie setzen sich die Gebühren zusammen?
  • Wie hoch ist der durchschnittliche Umsatz?
  • Wie sind die Möglichkeiten für Quereinsteiger?
  • Kontakt zum Ansprechpartner
  • und vieles mehr...
Alex Coombe
Dein Ansprechpartner:
Alex Coombe
Alex Coombe

Dein gratis Infopaket: