Zum Bereich für Franchisegeber

AHA Nachhilfe Franchise - Selbstständig mit Nachhilfe-Schule

Eigenkapital
ab 5.000 EUR
Eintrittsgebühr
ab 10.000 EUR
Lizenzgebühr
6.5% monatlich
AHA! Nachhilfe
Gründung: 2005
Lizenzart: Franchise-System
Geschäftsart: Nachhilfe Franchise: Nachhilfe-Institute

Wettbewerbsstärke:

Qualifizierte und flexible Einzelnachhilfe zu Hause: - Keine Anmeldegebühr. - Keine Anfahrtkosten. -Freie Tarifwahl nach den Bedürfnissen des Schülers. - Freie Terminwahl. -Individuelle Wahl der Nachhilfelehrers. 

Partnerprofil:

Unternehmergeist, Kontaktfreude, Organisationstalent

Als Partner für unser erfolgreiches Geschäftsmodell suchen wir Menschen mit kommunikativer Kompetenz. Wichtig ist hierbei ein ausgeprägtes Interesse an der Arbeit mit Schülern, Eltern und Lehrkräften.

AHA! Nachhilfe Franchise-System

  • Was ist das Franchise-System AHA! Nachhilfe?

    Das Franchisesystem AHA! Nachhilfe betreibt Institute, die Einzelnachhilfe für Schüler zu Hause bieten. Die Franchise-Partner-/innen vermitteln Pädagogen, die sie nach den Bedürfnissen des Schülers gezielt auswählen. AHA! Nachhilfe benötigt keine Unterrichtsräume: Franchise-Partner eröffnen ihr Institut ohne große Investitionen. Sie können es vom Home-Office aus betreiben.

  • Welche Alleinstellungsmerkmale bietet das Franchise?

    AHA! Nachhilfe – ein Erfolgsmodell für Schüler aller Jahrgangsstufen und ebenso für Existenzgründer. Hinter der Marke AHA! Nachhilfe verbirgt sich das innovative Erfolgskonzept eines Instituts für qualifizierte Einzelnachhilfe zu Hause. Die wesentlichen Wettbewerbsvorteile:

    • Im Gegensatz zum Unterricht in Kleingruppen stehen beim AHA! Nachhilfe-Konzept die Schüler mit ihren individuellen Stärken und Schwächen im Vordergrund
    • In ihrem gewohnten häuslichen Umfeld gelingt es vielen Schülern am besten, ihre Leistungen zu verbessern
    • Lange Anfahrtszeiten und -kosten für Schüler wie Eltern entfallen
  • Welche Vorteile genießen AHA! Nachhilfe-Partner-/innen?

    Nach dem Motto „Gönnen Sie Ihrem Kind das AHA! Erlebnis“ arbeitet das AHA! Nachhilfe-Institut seit vielen Jahren erfolgreich auf dem Wachstums-Markt Nachhilfe. Die Franchise-Partner-/innen steigen in den florierenden Markt der Nachhilfe ein. Der Bedarf steigt ständig. Die AHA! Lernkonzepte Franchise GmbH bietet ihnen ein fundiertes, geprüftes, praxiserprobtes und erfolgreiches Geschäftsmodell zur Gründung und Leitung ihres eigenen AHA! Nachhilfe-Instituts. Bereits im ersten Schuljahr können die Partner-/innen Gewinne erzielen.

    Als AHA! Nachhilfe-Institutsleiter vermitteln die Partner-/innen erfahrene und ambitionierte Nachhilfelehrer aus pädagogischen wie akademischen Bereichen – angepasst auf die Bedürfnisse des Schülers.

    AHA! Nachhilfe-Partner benötigen keine Unterrichtsräume. Sie können ihr Institut von zu Hause aus betreiben. Der Vorteil: keine Kosten für Räume und Miete und geringe laufende Kosten.

  • Welche Leistung bietet die Systemzentrale?

    • Fundiertes, geprüftes und praxiserprobtes Geschäftsmodell zur Gründung und Leitung eines eigenen AHA! Nachhilfe-Instituts
    • Standortanalyse, die auf Praxiserfahrungen basiert. AHA! Nachhilfe rät nur bei erfolgversprechenden Eckdaten zur Gründung
    • Firmeneigene und seit Jahren praxiserprobte Software als Grundstein für reibungslose Arbeitsabläufe. Bei allen Arbeitsschritten unterstützt diese Software den Institutsleiter: vom ersten Kontakt über die Anmeldung und Auswahl des passenden Lehrers bis hin zur Rechnungslegung und dem Einzug per SEPA-Mandat
    • Ausführliches und praxisorientiertes Handbuch als umfassendes Nachschlagewerk. Inhalt: u.a. alle Gründungsschritte, Überblick über mögliche Werbemaßnahmen, alle Vorlagen für Briefe, Listen, Abrechnungen etc.
    • Intensive Eingangsschulung sowie jährliche Fortbildungsangebote
    • Effektives Werbekonzept. Inhalt u.a. regionale Präsenz des Partners auf der AHA! Nachhilfe-Homepage sowie Flyer, Visitenkarten, Briefpapier, Druckvorlagen und Anmeldebögen

Ähnliche Franchise-Unternehmen suchen Partner:

  • SENCURINA betreut wohnen zuhause
    SENCURINA betreut wohnen zuhause

    SENCURINA betreut wohnen zuhause

    24 Stunden Pflegebetreuung
    Vermitteln Sie kompetentes Pflegepersonal für häusliche „Rund um die Uhr Betreuung" und unterstützen Sie Senioren in ihrer jeweiligen Lebenssituation!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • DANCE MOVES BY LIS
    DANCE MOVES BY LIS

    DANCE MOVES BY LIS

    Pole Dance / PoleFitness / PoleAerobic Unterricht
    Tanz-Workout der Extraklasse – Österreichs erste Adresse für Pole Dance, PoleAerobic, PoleFitness und Sexy Dance Classes. Eigenes Studio eröffnen!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 5.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • ENGEL & VÖLKERS
    ENGEL & VÖLKERS

    ENGEL & VÖLKERS

    Vermittlung von hochwertigen Wohn- und Gewerbeimmobilien
    Wollen Sie sich einem weltweit führenden Dienstleister zur Vermittlung von Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie Yachten im Premium-Segment anschließen?
    Benötigtes Eigenkapital: 90.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Taekima
    Taekima

    Taekima

    Bewegungs-& Präventionskonzept für Kinder & Erwachsene
    Fitness, Selbstverteidigung, Entspannung, Selbstbewusstsein: 4 Kurse in 1. Nur bei Taekima. Die Trainings-Innovation. Ihre Franchise-Chance!
    Benötigtes Eigenkapital: keine Angabe
    Vorschau
    Details
  • SeniorenLebenshilfe
    SeniorenLebenshilfe

    SeniorenLebenshilfe

    Vorpflegerische Betreuung, haushaltsnahe Dienstleistungen für Senioren
    Zufriedene Kunden? Sie haben mehr: dankbare Menschen. Mit Senioren-Betreuung zuhause. Dem Zukunftsmarkt. Jetzt Lizenz sichern!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 0 EUR
    Vorschau
    Details
  • Storebox
    Storebox

    Storebox

    Storebox ist eine komplett digitalisierte Selfstorage-Dienstleistung.
    Self Storage – die Geschäftsidee! Starten Sie in die Selbstständigkeit mit dem komplett digitalisierten Lagerbox-Service!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • DAHLER & COMPANY
    DAHLER & COMPANY

    DAHLER & COMPANY

    Lizenzen für die Vermittlung hochwertiger Wohn- und Anlageimmobilien
    Getreu unserem Slogan "Zuhause in besten Lagen" konzentrieren wir uns auf hochwertige Wohnimmobilien in bevorzugten Lagen.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 60.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • cigo
    cigo

    cigo

    Tabak- und Pressefachgeschäft
    Tabak, Presse, Lotto, Post und mehr: cigo-Shops sind „Selbstläufer“ in besten Lagen. Starten Sie jetzt mit unserem Erfolgskonzept!
    Benötigtes Eigenkapital: 10.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Home Instead Seniorenbetreuung
    Home Instead Seniorenbetreuung

    Home Instead Seniorenbetreuung

    Management-Herausforderung im Zukunftsmarkt Seniorenbetreuung
    Wir sind weltweit führend in der stundenweisen Betreuung von Senioren zu Hause. Das Angebot umfasst eine Vielzahl von Dienstleistungen für Senioren.
    Benötigtes Eigenkapital: 50.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Lucky Car
    Lucky Car

    Lucky Car

    Reparatur von Lack & Karosserieschäden
    Lernen Sie das Geschäftskonzept von Lucky Car kennen und gründen Sie Ihre eigene Werkstatt zur Reparatur von Kleinschäden aller Art an Autos.
    Benötigtes Eigenkapital: 45.000 - 62.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • bellapelle Hautinstitut
    bellapelle Hautinstitut

    bellapelle Hautinstitut

    Hautinstitut für effektivste Gesichtsbehandlungen und hochdosierte Wirkstoffkosmetikprodukte
    Erwirb Deine Franchise-Lizenz. Eröffne Dein bellapelle-Hautinstitut. Behandle Kunden mit modernsten Techniken und medizinischen Kosmetika.
    Benötigtes Eigenkapital: 15.000 - 25.000 EUR
    Vorschau
    Details
  • Wilma Wunder
    Wilma Wunder

    Wilma Wunder

    Innovatives Ganztages-Gastronomiekonzept
    Wilma Wunder: Das innovative Ganztags-Gastronomiekonzept der Enchilada-Gruppe. Jetzt Franchisepartner werden!
    Benötigtes Eigenkapital: 50.000 EUR
    Vorschau
    Details

Beiträge über AHA! Nachhilfe

Franchise-System Aha! Nachhilfe wächst auf knapp 50 Standorte bundesweit

Das Franchise-System Aha! Nachhilfe bietet Schülerinnen und Schülern persönlichen Einzelunterricht durch qualifizierte Lehrer in vertrauter Atmosphäre zu Hause. Im vergangenen Jahr feierte das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin sein 15-jähriges Bestehen. Mit einer weiteren Standorteröffnung gibt es Aha! Nachhilfe nun bereits knapp 50-mal in Deutschland.

Als Franchise-System expandiert Aha! Nachhilfe seit 2008. Zu den Services der Nachhilfekette zählen unter anderem ein kostenloses Vorgespräch, freie Terminwahl, der Beginn ohne Wartezeiten und flexible Laufzeiten. Zudem gibt es keine versteckten Kosten, bezahlt werden nur die gebuchten Unterrichtseinheiten. Die Nachhilfe erfolgt ausschließlich im Einzelunterricht. Für den Erfolg sollen auf die individuelle Lerngeschwindigkeit abgestimmte Lernkonzepte sorgen. Auch das Lernen des Lernens - selbstständig und systematisch - ist dem Unternehmen wichtig.

Vor Kurzem hat nun in der Vorderpfalz (Raum Ludwigshafen) ein weiterer Aha! Nachhilfe Standort eröffnet. Geführt wird der Standort von Franchise-Partnerin Yvonne Setter, die Mathematik, Chemie, Physik und Pädagogik an der Universität des Saarlandes studiert hat. Insgesamt gibt es Aha! Nachhilfe damit 48-mal in Deutschland.

Wer sich mit einem Aha! Institut selbstständig macht, muss kein Lehrer sein. Erwartet werden aber Interesse an Pädagogik und viel Engagement, um kompetente Lehrer für den Unterricht zu gewinnen. Als Leistungen für Franchisepartner nennt das Unternehmen anderem eine erprobte Verwaltungssoftware, ein Marketingpaket sowie fachliche und kaufmännische Beratung durch die Zentrale. (red.)

15 Jahre, 47 Standorte: Jubiläumsjahr beim Franchisesystem Aha! Nachhilfe

2004, vor 15 Jahren, eröffnete in Berlin der erste Standort, seit 2008 wächst Aha! Nachhilfe im Franchising. Im Jubiläumsjahr kommt das Unternehmen inzwischen auf bundesweit 47 Nachhilfeinstitute.

Von Anfang an setzte Aha! auf persönlichen Einzelunterricht für alle Klassenstufen und Schulformen durch qualifizierte Nachhilfelehrer bei den Schülerinnen und Schülern zuhause. Ebenfalls Teil des Konzepts: die freie Terminwahl und eine Preisgarantie ohne versteckte Kosten. Eltern und Schüler können sich zudem über ein Online-Portal direkt anmelden und haben Einblick beispielsweise in Stundenpläne und Lehrinhalte.

Seit dem Franchise-Start ist das Netz an Nachhilfe-Instituten kontinuierlich in ganz Deutschland gewachsen. So eröffnete im vergangenen Jahr eine neue Franchise-Nehmerin in Mainz ihren Standort, in Hildesheim startete die Hannoveraner Partnerin ihr zweites Institut.

Wer sich mit einem Aha! Institut selbstständig machen will, muss kein Lehrer sein, aber sollte Freude am Kontakt mit Menschen und Interesse an Pädagogik mitbringen. Franchise-Partner bauen dann einen Stamm an kompetenten Lehrern auf, die nach den Prinzipien des Nachhilfeinstituts unterrichten. Unterstützt werden Franchisepartner unter anderem durch eine erprobte Verwaltungssoftware, ein Marketingpaket sowie fachliche und kaufmännische Beratung durch die Zentrale. (red.)

Erfolgsrezept Digitalisierung: Nachhilfe-Franchisesystem Aha! wächst um fünf neue Standorte

Persönlicher Einzelunterricht durch qualifizierte Nachhilfelehrer in vertrauter Atmosphäre zu Hause: Darauf setzt das Nachhilfe-System Aha! bereits seit 2004; seit 2008 wächst das Konzept im Franchising. In den vergangenen beiden Jahren hat das Unternehmen einen Schwerpunkt auf die inhaltliche Weiterentwicklung und eine stärkere Digitalisierung gelegt. Doch auch die Expansion ging weiter. Fünf neue Standorte starteten in diesem Jahr.

Wie Aha! mitteilt, eröffnete zum Schuljahresbeginn 2017/2018 der neue Franchisepartner Christopher J. Whiteman sein Nachhilfe-Institut in Stuttgart. Zugleich machte sich Familie Wassermann in Bayern gleich mit vier Standorten selbstständig – in Augsburg, Neu-Ulm, Memmigen und Unterallgäu. „Mit Aha! sind sowohl Einzelgründungen als auch der Start mit mehreren Instituten gleichzeitig möglich, wir betreuen unsere Partner sehr individuell“, erläutert Franchise-Manager Benjamin Schmitt, der selbst sechs Aha! Standorte im Saarland betreibt.

Insgesamt kommt die Nachhilfe-Kette nun auf 41 Institute. Eltern und Schülern bietet das Unternehmen nach vielfältigen Weiterentwicklungen unter dem Titel „Nachhilfe 4.0“ mittlerweile eine Reihe von digitalen Möglichkeiten – etwa ein umfangreiches Kundenportal, das Einblick beispielsweise in Stundenpläne und Lehrinhalte bietet, oder eine Möglichkeit zur Online-Anmeldung. Den Partnern bieten die Neuerungen unter anderem eigene Landing Pages zur Gewinnung von Nachhilfe-Lehrern sowie Vereinfachungen bei der Verwaltung und beim Marketing. Auch 2018 will Aha! weiter wachsen. (red.)

Neue AHA! Standorte in Stuttgart

AHA! Nachhilfe eröffnete zum neuen Schuljahr mit einem erfahrenen Unternehmer als Institutsleiter das AHA! Nachhilfe Institut Stuttgart. Wir wünschen unserem neuen AHA! Partner Herr Whiteman einen tollen Start und ein erfolgreiches Schuljahr 2017/2018. 

Neugründungen in Bayern

Gleich mehrere Institute wurden in Bayern eröffnet. Familie Wassermann leitet ab dem Schuljahr 2017/2018 die neuen AHA! Nachhilfe Institute in Augsburg, Neu-Ulm, Memmigen und Unterallgäu. 

Schon jetzt zeichnet sich ein sehr erfolgreicher Start ab. Wir freuen uns auf die tolle, gemeinsame Zusammenarbeit und wünschen Familie Wassermann weiterhin einen guten Start in die Selbstständigkeit. 

10-jähriges Jubiläum des ersten AHA! Nachhilfeinstituts

10-jähriges Jubiläum des ersten AHA! Nachhilfeinstituts

2015 – Das erste AHA! Nachhilfeinstitut feiert sein 10-jähriges Jubiläum. Inzwischen blickt die AHA! Nachhilfe auf Tausende von Schülern zurück, die ihre gesteckten Lernziele erreichen konnten. 30 Institute gib es inzwischen bundesweit. Die AHA! Nachhilfe Webseite wurde gründlich überarbeitet und das doch inzwischen etwas angestaubte Äußere wich einem frischen, moderneren und dynamischeren Erscheinungsbild. Wir freuen uns mit unseren Partner über unseren flotten WEB-Auftritt.

Expansion & Trends: AHA! Nachhilfe bietet Gründungschancen in einem Zukunftsmarkt

Expansion & Trends: AHA! Nachhilfe bietet Gründungschancen in einem Zukunftsmarkt

Immer mehr Schüler in Deutschland brauchen Nachhilfe - ein Trend, der den mehr als 25 Nachhilfe-Instituten von AHA! eine wachsende Nachfrage beschert. „Sobald ein neues Institut eröffnet ist, kommen auch schon die ersten Schüler“, erzählt Günter Bonin (siehe Bild), Geschäftsführer und Gründer der AHA! Nachhilfe. Seit dem vergangenen Jahr kommt ein weiterer Faktor hinzu: Dank des Bildungspakets der Bundesregierung können auch mehr einkommensschwache Familien außerschulische Unterstützung für ihre Kinder in Anspruch nehmen.

Erfolgsrezept Einzelnachhilfe zu Hause
Der Nachhilfemarkt boomt, und AHA! besetzt darin eine Nische, die Gründern attraktive Möglichkeiten bietet. Denn das Unternehmen, das seit 2007 als Franchise-Geber agiert, unterrichtet nicht wie viele andere Institute in Kleingruppen, sondern setzt auf individuelle Einzelnachhilfe durch qualifizierte Lehrer beim Schüler zu Hause. „Diese Eins-zu-eins-Betreuung ist ein Grund für den Erfolg unserer Nachhilfe“, davon ist Günter Bonin überzeugt. Der Franchise-Partner ist dabei Ansprechpartner für Eltern und Schüler. Er oder sie setzt - nach einem ausführlichen Gespräch, in dem geklärt wird, welche Unterstützung der Schüler wirklich benötigt - den passenden Nachhilfelehrer ein.

Faire Konditionen für Schüler und Franchise-Nehmer
Seit dem Franchise-Start ist AHA! schnell gewachsen. „Das liegt sicher auch daran, dass wir nicht nur den Schülern faire Konditionen bieten, sondern auch unseren Franchise-Partnern“, meint Günter Bonin. Der Start mit dem erprobten AHA!-Konzept ist kostengünstig, nicht zuletzt, weil keine Unterrichtsräume benötigt werden. Eine Besonderheit: AHA! Nachhilfe setzt auch bei neuen Partnern auf das Prinzip der Einzelunterstützung und hat ein Mentoren-Modell entwickelt, bei dem neue Institutsleiter durch einen erfahreneren Partner betreut werden können.

Ausgereifte Softwareunterstützung
Eine große Unterstützung zur Führung eines erfolgreichen AHA! Nachhilfe-Instituts erhalten die Franchise-Partner durch die passgenaue AHA! Verwaltungssoftware, die in dieser Art einzigartig ist. Ein vergleichbares Produkt ist im freien Verkauf nicht erhältlich. Die Arbeitsabläufe werden eins zu eins von der Software abgebildet. So wird der Arbeitsalltag erheblich erleichtert und auch viel Zeit eingespart. Die Software übernimmt unter anderem die Abrechnungen und liefert viele Controllingdaten, anhand derer der Erfolg des Instituts genau im Fokus bleibt.

Weiteres Wachstum im Blick
Wer mit AHA! starten möchte, sollte pädagogisches Know-how und kaufmännische Kenntnisse mitbringen, braucht jedoch kein Lehrer zu sein. Wichtig sind laut AHA! Nachhilfe vor allem Freude am Umgang mit Menschen und kommunikative Fähigkeiten.
Zur erfolgreichen Leitung eines AHA! Nachhilfe-Instituts gehören auch Engagement und Einsatzbereitschaft. „Wir haben noch großes Wachstumspotenzial“, davon ist Günter Bonin überzeugt. Denn der Zukunftsmarkt Einzelnachhilfe wird aller Voraussicht nach weiter wachsen.

©opyright AHA! Lernkonzepte Franchise GmbH

„Eine Win-win-Situation für alle“

„Eine Win-win-Situation für alle“

Qualifizierte Einzelnachhilfe, die zu den Schülern nach Hause kommt. Mit diesem Konzept hat sich AHA! Nachhilfe in den vergangenen Jahren erfolgreich etabliert. Das 2004 in Berlin gestartete Unternehmen bietet Pädagogen und pädagogisch Interessierten seit 2007 die Möglichkeit, als Franchisepartner ein eigenes Nachhilfe-Institut zu gründen. Mehr als 25 Existenzgründer haben dies bereits getan. Im Interview mit dem FranchisePORTAL erläutert der Geschäftsführer, Günter Bonin, wie AHA! funktioniert und welche Eigenschaften den idealen Franchisenehmer ausmachen.

FranchisePORTAL: Seit 2007 ist AHA! Nachhilfe ein Franchise-System. Wie kam es dazu?

Günter Bonin: Als ich das AHA! Nachhilfe Institut in Berlin gründete, war die Expansion nicht unbedingt geplant. Doch wir bekamen zunehmend Anfragen von Eltern aus anderen Gegenden, ob es AHA! nicht auch bei ihnen gäbe. Gleichzeitig meldeten sich Interessenten, die selbst ein Institut gründen wollten. Franchising erschien uns zur Expansion am geeignetsten, da es für alle Beteiligten eine Win-win-Situation bietet: Die Partner kennen die Gegebenheiten vor Ort, das nützt ihnen und den Schülern, zugleich profitieren sie von unserem Know-how und unserer Unterstützung. Zu unserer Philosophie gehört ein wirklich partnerschaftlicher Umgang innerhalb des Franchise-Systems.

FranchisePORTAL: Wie hebt sich das Angebot denn von anderen Nachhilfeschulen ab?

Günter Bonin: Von vielen anderen Anbietern unterscheiden wir uns schon dadurch, dass wir keine Gruppen bilden, sondern Einzelnachhilfe beim Schüler zu Hause geben. Dabei legen wir großen Wert auf fachgerechten Unterricht und beschäftigen nur qualifizierte Nachhilfelehrer. Am Anfang steht immer ein ausführliches Gespräch mit dem Schüler und den Eltern, in dem der AHA! Institutsleiter feststellt, was genau gebraucht wird: etwa, ob es vor allem am Fachwissen hapert, um Lerntechniken geht oder der Schüler nicht genug motiviert ist; danach wird entschieden, welcher Lehrer den Schüler unterrichtet. Was die Kosten für die Nachhilfe angeht, rechnen wir nur die Stunden ab, die tatsächlich stattfinden.

FranchisePORTAL: Was kostet Ihre Franchisenehmer denn die Partnerschaft?

Günter Bonin: Die Einstiegsgebühr beträgt 5.500 Euro zuzüglich der Mehrwertsteuer, darin enthalten ist bereits das komplette Einstiegspaket fürs Marketing. Die  laufende Franchise-Gebühr ist umsatzabhängig, da uns das am fairsten erschien: 6,5 Prozent erhält der Franchise-Geber.

FranchisePORTAL: Wie lange dauert es normalerweise, bis ein AHA! Institut sich trägt - und gibt es besonders geeignete Standorte?

Günter Bonin: Normalerweise wird der Break-even nach sechs bis neun Monaten erreicht – abhängig davon, zu welchem Zeitpunkt im Jahr der Partner begonnen hat. Hinsichtlich der Standorte haben wir sowohl im ländlichen Raum als auch in größeren Städten gute Erfahrungen gemacht. Je nach Lage muss man möglicherweise unterschiedliche Mittel zur Werbung nutzen. Unser breit gefächertes Marketingkonzept greift an allen Standorten und begegnet überall einem deutlich spürbaren Bedarf an Nachhilfe.

FranchisePORTAL: Wie sieht Ihr idealer Franchisepartner-Kandidat aus?

Günter Bonin: Das ist ein Mensch mit Unternehmergeist, der gern kommuniziert, gern mit Menschen zu tun hat und Spaß am pädagogischen Arbeitsfeld hat. Er sollte pädagogisches Know-how und  kaufmännische Kenntnisse mitbringen. Die erfolgreiche Leitung eines AHA! Nachhilfe-Instituts ist kein Selbstläufer. Wir wünschen uns Franchise-Partner, die für ein sinnvolles Ziel gerne und engagiert arbeiten.

FranchisePORTAL: Derzeit haben Sie sehr viele Anfragen von Interessenten. Was wünschen Sie sich für die Zukunft des Franchise-Systems?

Günter Bonin: Wir wollen weiter wachsen, daher freuen wir uns über die vielen Gründungswilligen. Denn wie gesagt ist der Nachhilfebereich ein Wachstumsmarkt. Für die Zukunft wünsche ich mir viele erfolgreiche AHA! Institute, deren Inhaber und Lehrer Spaß an ihrer Arbeit und an der Zusammenarbeit mit uns haben. Und natürlich, dass wir dadurch möglichst vielen Schülern mit unserem Konzept bei ihren schulischen Problemen weiterhelfen können.

FranchisePORTAL: Vielen Dank für das Gespräch.

©copyright FranchisePORTAL (vs)

Nachhilfe-Kette Aha! Nachhilfe mit zwei neuen Franchise-Standorten

Im Mittelpunkt des Geschäftskonzepts von Aha! Nachhilfe stehen die persönliche Einzelnachhilfe zu Hause und der Unterricht durch qualifizierte Nachhilfelehrer aus pädagogischen und anderen akademischen Berufen. Darüber hinaus berechnet Aha! keine Monatspauschalen, verzichtet auf Bezahlung in Ferienzeiten und verlangt keine Aufnahmegebühr. Jetzt meldet das Unternehmen, das seit 2008 als Franchise-System expandiert, neue Standorteröffnungen.

Bereits im April 2013 ging Franchise-Nehmerin Katja Motel in den Landkreisen Teltow-Fläming/Dahme-Spreewald südlich von Berlin an den Start. Im Juli 2013 feierte Franchise-Partner Jan Weinert die Eröffnung seines Aha! Nachhilfe-Instituts für den Raum Erlangen, Fürth und Nürnberg. Insgesamt gibt es Aha! Nachhilfe rund 30-mal in Deutschland. Von seinen Franchise-Partnern erwartet das Unternehmen u. a. gute Kommunikationsfähigkeiten und ein ausgeprägtes Interesse an der Arbeit mit Schülern, Eltern und Lehrkräften. Neben Gründern mit pädagogischer Qualifikation steht das Franchise-System auch Quereinsteigern mit kaufmännischem Hintergrund offen. (apw)

Aha! Nachhilfe: Neue Franchise-Partner in die Selbstständigkeit gestartet

Franchise-Partner von Aha! Nachhilfe bieten Kindern und Jugendlichen Einzelunterricht bei sich zu Hause, freie Terminwahl und eine Preisgarantie ohne versteckte Kosten. Die qualifizierten Lehrkräfte verfügen in der Regel mindestens über die erste Lehrerprüfung oder einen vergleichbaren Abschluss. Jetzt meldet Aha! Nachhilfe den Start neuer Franchise-Partner.

Bereits Ende 2012 hat sich ein neuer Aha!-Franchise-Partner in Freiburg selbstständig gemacht. In diesem Jahr haben zudem neue Franchise-Standorte in Hamburg-Ost und Hamburg-West Eröffnung gefeiert. Aktuell listet das Unternehmen 26 Nachhilfe-Institute auf seiner Website.

Von seinen Franchise-Partnern wünscht sich Aha! Nachhilfe kaufmännisches und pädagogisches Talent. Zu den Leistungen der Systemzentrale gehören u. a. ein ausführliches Handbuch mit zahlreichen Arbeitsvorlagen, eine intensive Eingangsschulung, Fortbildungsangebote und ein einheitliches Werbekonzept. Weitere Informationen über eine Franchise-Partnerschaft mit Aha! Nachhilfe stehen in der Virtuellen Messe des Franchiseportals bereit - abrufbar durch Klick auf das Firmenlogo rechts. (apw)

AHA! Nachhilfe
im Online Verzeichnis

Im "Verzeichnis der FranchiseWirtschaft 2019/2020" finden Sie die Kontaktdaten und viele weitere Infos zu 1000 erprobten Geschäftsideen.

Erhältlich als Print-Katalog und digital!

Hinweis: Diese Marke ist im FranchisePORTAL inaktiv.
Das Infopaket kann nicht angefordert werden.